A New Era! Melo’s Homecoming und alles rund um die neuen Knicks

Nu Knicks

Milwaukee Bucks (108) – New York Knickerbockers (114)

Verlangt dieser Abend nach mehr als einem normalen Recap? Ist es überhaupt möglich, einer Szene wie der, die sich gestern in Downtown Manhattan abgespielt hat, mit Worten gerecht zu werden? „I am coming home“ … die Spielervorstellung … die Reaktion der Fans … und da stand ich … vor meinem Fernseher und hatte wieder das Verlangen, in diesem Gebäude zu stehen und mitzuerleben, wie eine ganze Stadt vor Freude und Aufregung explodiert.
Wie diese Franchise positive Emotionen, Erinnerungen an die erfolgreichen Teams vergangener Tage wiedererweckt und eine Energie entfacht, die jeden mitreißt.

Bei den meisten Teams in der NBA dreht sich im Grunde alle nur um dass, was auf dem Feld passiert. Nicht in New York! Die Knicks sind New York. Die Knicks sind die New Yorker. Man ist eine Gemeinschaft, man unterstützt sich, man fiebert mit … man schließt ins Herz.
Und da stand ich immer noch … vor meinem Fernseher und hörte die „M-V-P“ Chants für unseren MVP Amar’e Stoudemire … ich vernahm die „ME-LO, ME-LO“ Sprechchöre aber viel intensiver trafen mich die Fans mit Ihrer Huldigung für Chauncey Billups, der im ersten Spiel als Knickerbocker eine Leistung zeigte, die eines All Star Point Guards würdig war.
Und die Fans … sie schlossen ihn sofort ins Herz … den Denver Native, der zunächst auf der Pressekonferenz souverän und professionell agierte und auf dem Spielfeld von der Magie des Madison Square Garden umhüllt wurde. Das Timing für die Homecoming Partie Carmelo Anthony’s hätte nicht besser sein können. Das erste Spiel nach dem All Star Break, ein Heimspiel und dazu noch die Legends Night. Gestern Nacht kam zusammen, was zusammen gehört. Und obwohl man der Mannschaft den Mangel an Training ansah, dieser Sieg hatte Elemente, die ich in der gesamten Saison zuvor sehr sehr selten sah.

Wichtig ist zunächst, die Knicks haben Ihr Auftaktspiel als NEW Knicks gewonnen … und dies auf den Schultern der neuen Säulen. Wichtig ist auch, dass dieser Sieg gegen die Milwaukee Bucks kam. Einer Mannschaft, die in den letzten Jahren zum Angstgegner der New Yorker mutierte. Die Bucks konnten sich mit Ihrem Defensiv-Basketball immer gegen die Firepower der Knicks durchsetzen.
Obwohl Milwaukee gestern 108 Punkte fabrizierte, vernahm ich eine aggressivere Defense der ‚Bockers. Natürlich fehlt die Abstimmung, aber wenn ich mal Amar’e Stoudemire als Beispiel herausheben darf. Seine 6 Fouls dahingestellt, STAT spielte mit einer ganz anderen Energie in der Defense. Er hustlete mehr, seine Help Defense und seine Präsenz unter dem Korb war sichtbarer als noch zuvor.
Mangels defensiver Abstimmung ermöglichte man Milwaukee natürlich etliche freie Würfe am Perimeter. Aber ganz ehrlich, gegen wen spielte man dort? Gegen eine Mannschaft die Scott Skiles als Trainer hat und der vor dem Spiel ganz genau wusste wie er seine Mannschaft einstellen muss auf diese besondere Situation. Skiles wusste um die Anfangsschwächen der Knicks und seine Spieler nutzten diese sehr gut aus. Die Bucks kamen in diese Partie als das schlechteste 3-Point-Percentage Team der Liga. Gestern trafen Sie knapp die Hälfte Ihrer 23 Versuche. Dies hielt die Mannschaft aus Wisconsin im Spiel.

Wie war die gestrige Offense der Knicks zu bewerten. Man sah Melo seine Nervosität an. Er wollte unbedingt Akzente in diesem Spiel setzen, seine Würfe fielen jedoch nicht. Nun kommt jedoch der ausschlaggebende Faktor. Trotz seiner Wurfquote verlor die Defense der Bucks Ihn nie aus den Augen. Hierdurch entstanden viele Durchstecker auf Amar’e oder Ronny Turiaf.
Ein weiterer Beleg für eine völlig neue Seite der Knicks Offense kam in Viertel 4. Billups brachte den Ball auf Links und suchte Melo im Mid Post, während Amar’e auf dem High Post stand. Andrew Bogut stand Help Side gegen Anthony. Dies erkannte Billups und passte den Ball nach einem Pass Fake zu STAT statt Melo. Dies resultierte in einem Foul und 2 FT für Stoudemire.
Diese Kombo könnte unschlagbar werden, da Billups in der Offense den IQ besitzt, der nötig um die Sitaution zu erkennen und die richtige Entscheidung zu treffen. Ein weiteres Argument, warum Chauncey der Floor Leader dieses Teams wird kam im 4. Viertel, bei noch 3 Minuten auf der Uhr.
Während eines Freiwurfs ging er zusammen mit Douglas zu D’Antoni und man beriet sich. Der Coach gab zusammen mit Chauncey Anweisungen an TD. Nicht nur, dass Billups in meinen Augen der perfekte verlängerte Arm des Trainers ist, wird gerade auch Toney einen immensen Einfluss haben. Douglas war gestern der geheime Held dieser Partie. Seine 23 Punkte, gepaart mit der bekannten Aggressivität in der Defense glichen den „11-23 von 3-Point Range“ Überraschungsmoment der Bucks aus.
Zwar traf die Bank der ‚Bockers einige freie Würfe nicht, alles in allem waren TD, Shawne und Bill solide Stützen für die Starting Five.

Was mir besonders auffiel (und was ich auch hoffe in Zukunft zu sehen), ist das kontrolliertere Tempo und die Unausrechenbarkeit in der Offense. Chauncey Billups kann und wird das Tempo variieren. Er ist sowohl in der Lage, Fast Pace Basketball zu spielen (was er gestern auch bewies), als auch das Tempo zu drosseln. Mit STAT unter der Dusche mit 2 Minuten auf der Uhr übernahmen Billups und Melo.
Melo wird mehr Isolation Plays bekommen, die er jedoch nicht nur zum Scoring nutzen wird sondern auch zur Ballverteilung. Zu denken, dass die Offense mit Anthoyn stagniert ist falsch. Ja, er wird seine Isolation haben, dennoch hat er bereits gestern gezeigt, dass er das Auge für den freien Mann hat.
Diese Offense wird Spaß machen, diese Mannschaft wird Spaß bringen und gestern wurde der erste Schritt in die richtige Richtung getan.

The Knicks are back!!!

Februar 24th, 2011

5 Responses to “A New Era! Melo’s Homecoming und alles rund um die neuen Knicks”

  1. Sebastian S. sagt:

    Unglaublich!

    Ich war genauso gefasst vom garden, der stadt und die neuen.

    Ich glaube ich muss meine reise nach new york vor verlegen. Das muss ich unbedingtt miterleben!

    Zum Spiel hast du ja alles gesagt. Und ganz ehrlich, melos quoten sind mir so egal, solange er die games so schließt wie gestern ( und das macht er sehr viel öfter als das er es nicht macht). Am ende des tages sind melo’s quoten nicht relevant sondern der ausgang der partie.

    Billups sah gestern genauso aus wie ich es mir vorgestellt habe. Viele freiwürfe, gute entscheidungen, true leader! Diese knicks werden uns viele glückliche momente schenken!

    Genießen wir es!



  2. Mr.Unbreakable aka Magic Fingers :D sagt:

    schade um Chandler, schade um Gallo, und auch Felton… aaaaber MELO the Brooklyn „Kid“ ich, hab tränen in den Augen, wenn ich drann denk, daß ER jetzt bei uns ist!! DANKE!!

    klasse: http://www.youtube.com/watch?v=-34Hh7TTHhk



  3. razah sagt:

    Welcome Mr.Unbreakable, mir geht es auch so, fand es sehr traurig unsere Jungs die ein wenig Sonnenschein in die letzten dunklen Jahre der Knicks gebracht haben, gestern in der Nuggetshalle zu sehen. Ich hoffe das sie bald darüber hinwegkommen und eine großartige Karriere haben werden, und wer weiß vielleicht sieht man den ein oder anderen doch irgendwann in einem Knickstrikot wieder. Galllo hat doch ein Knickstattoo, oder?
    Wie auch immer, so ist das Buisness und ich denke wir mussten den Trade machen und haben einen richtigen Step gemacht Alles wird gut. I still believe!



  4. Maximilian sagt:

    Leute, war das schön anzusehen! Ich bin extra um 6 Uhr heute früh aufgestanden, um es zu sehen!
    Und obwohl sie noch nicht eingespeilt alle sind und es auch nicht die Celticis oder Spurs als Gegner waren, war es toll anzusehen!!
    Schön, dass Robert Chauncey so lobt..muss ich es ja nicht mehr tun! 😀 Er ist halt einer der 10 besten PGs der Liga..;)
    Und obwohl ich Gallo und Chandler sehr mag, hab ich mich in der Halbzeit ertappt, wie ich schon dabei bin, sie zu vergessen… So schnell geht es im Sportbusiness….



  5. razah sagt:

    Achja Max, das habe ich gestern in meiner Euphorie noch gar nicht erwähnt, ich habe Chauncey glaube auch schon direkt ins HErz geschlossen(was für geile Pässe), gut ich bin eh leicht zu unterhalten aber ich glaube Mr.Big Shot passt wie die Faust aufs Auge für unser Team. Gallo und Co werde ich trotzdem nicht vergessen, mir tut das schon irgendwie sehr leid, aber so ist das nun mal.



Leave a Reply