Babe, they’re back again!

kbbisback

Nach neun intensiven Tagen Training Camps werden die Knicks 13/14 heute Abend zum ersten mal das Parkett im Preseason Opener gegen die Boston Celtics betreten. In diesen letzten neun Tagen erhielt man wenig Aufschluss über die Ausrichtung der Mannschaft in dieser Saison. Weder die Starting Lineup, noch die Rotation an sich wollte Head Coach Mike Woodson in den täglichen Interviews mit der Presse preisgeben.

Stattdessen erlaubt uns die ungewohnte, neue Tiefe des Kaders, etliche Spekulationen anhand diverser Äußerungen, Eindrücke und Umstände aus dem Training Camp 2013 aufzustellen. Eines ist bereits jetzt klar; die Knicks besitzen auf einigen Position ein Luxusproblem, was es dem Coaching Staff derzeit auch so schwer macht, definitive Aussagen zur Formation zu treffen. Also lasst uns ein wenig herumspielen ….

Die Verpflichtung von Ron Ron und Beno Udrih, die Draft-Wahl Tim Hardaway Jr. und die Verlängerungen für Pablo und J.R. lassen das Depth Chart der Bockers tiefer aussehen als zur Mitte der Saison. Mitte deswegen, weil in Vergessenheit geriet, dass die Knicks 12/13 auch ohne Iman Shumpert durchaus furios und tief in die Saison starteten. Pablo war kein wirklicher Teil der Rotation, während das Gros an Minuten im Backcourt Ray, Kidd, J.R. und Ronnie Brewer sahen. Dieses Konzept zerfiel nach einem Viertel der Saison. Brewer wurde ge-tradet, Shump kam zurück und spielte mehr SF während Woodson zu einer 2-Point Guard Lineup wechselte. Doch auch vor 12 Monaten war der Kader durchaus tief. Wie sieht der Vergleich mit den Knicks Stand Jetzt aus?

Der (neue/alte) Klassiker

Woodson stellte in diversen Interviews recht schnell klar, dass neben Melo und Tyson vor allem Ray Felton in der Starting Lineup gesetzt ist. Ohne unvorhersehbare Verletzungen wird Felton somit entweder Pablo Prigioni als alte Kumpel neben sich wiederfinden oder sogar eine Rückkehr zu einer klassischen Lineup erleben. Letzteres scheint ziemlich sicher:

„Ich weiß was ich an Ray und Pablo im Backcourt habe und kann jederzeit darauf zurückgreifen. Mein Ziel ist jedoch, mit einer klassischen Aufstellung von Ray plus Iman oder J.R. zu beginnen und zu sehen, was uns dies bringt.“ – Mike Woodson

Dieser Weg würde den Fakt begünstigen, dass der Coaching Staff viele positive Eindrücke aus der Melo/Bargnani Kombo gewonnen hat und in der Tat folgend starten möchte

PG: Ray Felton
SG: Iman Shumpert
SF: Carmelo Anthony
PF: Andrea Bargnani 
C: Tyson Chandler

Diese Aufstellung wird zu Beginn der Saison Pablo, Ron, Kenyon Martin, Tim Hardaway und Beno Udrih von der Bank kommende zur Folge haben. Wir können J.R. in den Mix werfen, sobald dieser seine Verletzung überwunden und (on-top) seine 5 Spiele Sperre abgesessen hat.
Wir zählen insgesamt 11 Spieler. Eine Zahl die aus Erfahrung zu hoch ist, wenn der HC „Mike  Woodson“ heißt. Viel eher gehe ich von 9-10 Spielern aus, doch dazu (und zu J.R., Kenyon und allen gleich mehr).

Welchen Vorteil bringt die oben aufgeführte Starting Lineup und welchen Spielstil können wir erwarten? Die größte Veränderung ist wohl die Position Carmelo Anthony’s zurück auf Small Forward. Die Knicks waren mit ihrem Small Ball und Melo auf 4 höchst erfolgreich …. in der Regular Season. Playoff-Basketball ist ein anderes Tier und offenbarte sichtliche Schwächen in elementaren Bereichen des Spiels (read: Rebounding, Interior Defense).

Mit der Rückkehr zu einer klassischen Lineup hätte man zumindest ein wenig mehr Rebounding, plus zwei 7-Footer, die die Zone patrouillieren. Bargnani ist kein schlechter Verteidiger gegen Small Forwards und Midrange Shots (Chris Herring vom WSJ schrieb darüber einen Bericht). In der Essenz forcierte AB weit mehr Würfe aus schlechter Position als manch andere Spieler der Liga, was ihn zu einem passablen Perimeter-Verteidiger macht. Klingt komisch, ist aber so … und würde dem Coaching Staff erlauben, Melo ab und an die gegnerische 4 verteidigen zu lassen. Aufgrund der klassischen Lineup hätte man auch weniger mit Miss-Matches zu kämpfen, die oftmals in Dribble Penetration vom Flügel resultierte und konstanter Attacke der Knicks Zone seitens der gegnerischen PGs oder Flügel …. was wiederum Tyson Chandler schlecht aussehen ließ als Last Line of Defense.

In der Offense könnten die Knicks erneut eine Mischung aus Pick & Roll (Ray + TC) bzw. Pick & Pop (Ray + AB) kreieren, mit Melo in der Isolation der nun mit Felton, Shumpert und Bargnani drei Schützen hätte, die das Feld breit ziehen und No. 7 die Bühne überlassen.
Ich hatte in der letzten Saison keine Probleme mit Melo-Ball, als die Knicks das Feld breit zogen und Melo Statlines von 28pts, 7rebs und 4 bis 5asts auflegte. In diesen Momenten funktioniere die Abmischung in der Offensive. Shumpert war nach seiner Rückkehr im Januar ein 40%-Schütze aus der Distanz. In diesem Jahr hat er ein volles Training Camp auf dem Rücken und den Willen, den nächsten Schritt zu tun.
Wir können zumindest erwarten, dass Woodson diese Lineup testen wird.

Der eigentliche Klassiker

PG: Ray Felton
SG: Pablo Prigioni
SF: Iman Shumpert
PF: Carmelo Anthony
C: Tyson Chandler

In der Regular Season mit die erfolgreichste Aufstellung der Knicks und laut Woodson immer ein Ass im Ärmel. Schaut man auf den Backcourt und die verfügbaren Spieler (Ray, Pablo, Beno, Shump, Tim und irgendwann J.R.) dann kämpfen viele Spieler um wenig Plätze.
Beno Udrih als dritter Point Guard hinter Pablo (beide von der Bank kommend) wäre fast eine Verschwendung. Alle drei PGs verdienen ihre Zeit, ähnlich wie im letzten Jahr Ray, Kidd, Pablo. Letzterer fand erst im letzten Drittel der Saison Einsatzzeit. Udrih in diese Rolle zu stecken wäre ein Fehler, somit ist Woodson fast gezwungen, über eine 2-PG-Strategie nachzudenken. Beno würde in diesem Fall als siebter oder achter Mann auf’s Parkett kommen, während Shumpert SF spielt und Melo auf die 4 geht. Beide Spieler werden dann durch Bargs und Ron ersetzt. Eine 8-Mann-Rotation, die durch ein bis zwei weitere Spieler erweitert werden würde. Bargnani könnte somit auf Center aushelfen, eine Komponente, die derzeit als einzige Baustelle im Kader gilt.

Diese Aufstellung wäre schlicht und einfach Kontinuität herübergerettet aus der letzten Saison. Die Spieler kennen einander und ihre Rollen, neue Spieler können behutsam integriert werden. Problematisch wird es dann jedoch erneut in den Playoffs.
Diese Lineup gegen Brooklyn oder Indiana? Chicago mit Derrick Rose, Butler und Deng?

Die Abkehr hin zu einer größeren Starting Five ist bereits die Weitsicht auf die Playoffs. Woodson möchte ein erneutes Debakel wie im letzten Jahr gegen Indiana vermeiden, als er seine Starting Five umbaute und so das wichtige Spiel 4 bei den Pacers verlor. Der Fokus soll bereits früh auf eine Rotation und Starting Five gelegt werden, die sich über die Saison hin findet und in den Playoffs auf den Punkt Leistung in allen Bereich bringen kann.

Die Crazy-Lineup

PG: Ray Felton
SG: Iman Shumpert
SF: Ron Artest
PF: Carmelo Anthony
C: Tyson Chandler

Kommt einzig allein von mir, ist in Anbetracht des Gesundheitszustandes von Amar’e und der Rolle Kenyon Martins (dazu gleich mehr weiter unten) nicht so verrückt, wie man denkt. Die Knicks wären größer als noch mit Lineup Zwei und sehen Bargnani als PF/C von der Bank kommend. Speziell mit Hardaway und (irgendwann) J.R. hätte man SG und SF ebenfalls abgedeckt. Und kommt schon, Shump und Ron als Defense-Anker?!? Think about it ….

Die Spieler und ihre Rollen

Die Flexibilität des Kaders und der Spieler macht es schwer, die Themenbereiche sauber voneinander zu trennen. Gehen wir also den Kader durch und gehen auf Neuerungen/besondere Umstände ein.

Iman Shumpert

Viele Erwartungen werden in der kommenden Saison in Iman gesetzt. Er könnte den Kreis der Führungsspieler knacken und spielerisch Iman 2011 (explosiv, athletisch, kein Jumper) & Iman 2012 (Jump-Shooter) vereinen. Vieles hängt in New York an seiner Entwicklung. Ist er fit, wird er ein fester Bestandteil der ersten Fünf sein, egal ob auf SG oder SF. Iman’s Rolle im Team ist zudem weiterhin die des besten Verteidigers am Perimeter. Rose, Irving, Wall … dies werden die Zuordnungen für Shumpert sein der hoffentlich zu dem wird was wir in ihm sehen. Shump verpasste die letzten beiden Tage Training Camp aufgrund von Schulterschmerzen, ist jedoch laut eigener Aussage fit für heute Abend gegen Boston.

Andrea Bargnani

Es ist mittlerweile klar, dass Bargs die Versicherung für Amar’e Stoudemire ist. Der Italiener bringt eine menge Ballast mit nach New York, beteuert jedoch den Neuanfang in Manhattan zu fühlen. Im Training Camp überzeugte Bargnani bisher, sodass Woodson ihm in der Preseason etliche Möglichkeiten geben wird, sein Vermögen unter Beweis zu stellen. Für mich ist AB auf der Vier gesetzt, da er Shooting mitbringt, eine valide zweite Scoring-Option in der ersten Fünf ist und die Chance bekommen soll, sich zu beweisen.

Ron Artest

In den Videos macht Ron einen überaus fitten Eindruck. Er ist schon jetzt ein Vocal Leader im Team und predigt Defense in den Scrimmages. Den Coaching Staff hat Artest überzeugt, sodass ich Ron als einen der ersten von der Bank kommend sehe und die Minuten erhält, die Melo beginnend auf der 3 und switchend zur 4 übrig lässt. Ron Artest ist für mich ein starker Kandidat, Mitte der Saison die erste Fünf zu knacken, sollte es nicht rund laufen.

Beno Udrih

Die Rolle Udrih’s ist bisher nicht nicht wirklich klar. Im Training reiht er sich laut Informationen derzeit hinter Ray und Pablo ein. Beno wird einige Zeit benötigen, sich zu akklimatisieren. Ich hoffe nur, dass Woodson mit ihm keinen Brewer abzieht.

Kenyon Martin

Mike Woodson äußerte sich erst kürzlich zum Power Forward und verriet darin, dass er Kenyon gerade zu Beginn der Saison nicht verheizen will. Martin wird limitierte Action sehen und langsam in den Rhythmus kommen. Vergessen wir nicht, dass Martin in den letzten zwei Jahren erst nach der Trading Deadline zu einem Team stieß. Dieser Umstand begünstigt meine Crazy-Lineup.

Big Men Shuffle

Es befinden sich derzeit 20 Spieler im Camp, drei von ihnen heißen Josh Powell, Ike Diogu und Cole Aldrich. Während die ersten beiden Herren eher Power Forwards sind und bereits mehrere Jahre auf dem Buckel haben, ist Cole Aldrich ein junger Center, der vom Waver Wire aufgegriffen wurde. Wenn die Knicks ein Loch im Kader haben, dann hinter Tyson Chandler.
Laut Woodson haben alle drei genannten Spieler eine Chance, einen Kaderplatz zu erhalten. Diese Aussage beeinflusst natürlich auch Big Man Jeremy Tyler, der nach einer klasse Summer League einen teilweise garantierten Vertrag erhielt, jedoch das gesamte Training Camp aufgrund eines Fussbruchs verpasst. Behält man also Tyler und gibt einem der drei Herren die Chance? Und welcher der drei soll es sein? Meine Stimme würde Cole Aldrich erhalten, der als lupenreiner Big Man zumindest die Interiour Defense ein wenig aufpolstern könnte. Powell und Diogu sind nicht besser als Kenyon, was sie in meinen Augen obsolet macht. Behält man als Tyler (der überzeugte) und wählt Aldrich aus, wären die Knicks bei 15 Spielern.

Toure‘ Murry und C.J. Leslie

Dieses Dilemma bringt uns zu den beiden Youngstern. Während man von Leslie nicht viel hört, überzeugte Murry in diversen Spielen der letzten Tage. Ein mal leitete er die Offense mit Chandler und Melo auf überzeugende Art und Weise. Er wäre ein weiterer Guard, der unter Umständen zunächst bei den BayHawks landen könnte. Seine Fähigkeiten, generische Point Guards zu verteidigen ist in meinen Augen ein riesen Assett!
Gleiches gilt für Leslie, der als starkes Talent gilt, wohl aber keinerlei Einsatzzeit finden würde, selbst wenn er einen Platz erhält. Auch er könnte bei den BayHawks zwischengeparkt werden, bis sich die Situation um Jeremy Tyler geklärt hat bzw. Cole Aldrich (sollte er den Zuschlag erhalten) nicht die Leistung bringt.

Gehen sowohl Murry als auch Leslie in die D-League, könnte Chris Douglas-Roberts den 15. Platz einnehmen. Dieser überzeugte ebenfalls in den Trainingseinheiten und könnte ein guter Find der Knicks sein. Chris Smith räume ich hingegen wenig Chancen ein …. außer seine Name taucht in J.R.’s neuem Vertrag auf.

Speaking of …

J.R. nimmt an Trainings teil, wird jedoch noch mindestens eine Woche von allen Team-Aktivitäten ausgeschlossen sein. Wann Smith spielen kann ist unklar, allzu lange sollte es jedoch nicht mehr dauern, bis er zum Team stößt.

Amar’e Stoudemire

Selbst ich bin überrascht, seinen Namen bisher so selten genannt zu haben. Dies liegt glaube ich daran, dass ich meinen Glauben an STAT im Oktober, November, Dezember so ein wenig verloren habe. Noch immer nimmt Stoudemire nicht an den Workouts teil. Er absolviert sein eigenes Trainingsprogramm, welches auf der Stärkung der Knie beruht. Die ersten drei Preseason Spiele wird er verpassen. Ein Einsatz im Season Opener ist mehr als fraglich.
In meinen Beurteilungen und Analysen spielt Amar’e – so weh es tut – leider keine Rolle mehr. Zu oft erlitt er Rückschläge. I take it day-by-day.

Heute Abend wird die neue Knicks-Saison eröffnet. Welche Einrücke habt ihr vom Camp? Welche Lineup favorisiert ihr?

Welcome back to Knicks Basketball …. was auch immer das bedeuten mag.

Oktober 9th, 2013

19 Responses to “Babe, they’re back again!”

  1. Sheed sagt:

    Ich freue mich jedenfals schon wie ein kleines Kind! ENDLICH gehts wieder los. 🙂

    Meine Lineup würde so aussehen (spiele ich zZ auch bei 2K) ;D

    Ray/ Paplo/ Beno
    Shump/ J.R./ Tim
    Melo/ Ron/ Shump
    Bargs/ STAT/ Melo/ K-Mart
    TC/ K-Mart/ Bargs/ STAT

    Ich gebe die Hoffnung für STAT nicht auf 🙂



  2. Jan sagt:

    Diesmal muss ich dir n bisl Kontra geben, Rob. Aber der Reihe nach…

    Luxusproblem könnten wir haben, besonders auf den Guard Positionen wenn alle fit sind. Ray, Pablo & Beno sind alle jederzeit einsetzbar, genauso Shump, J.R. und TH Jr. Ja, den seh ich quasi als NBA-ready an, mal sehen ob ich mich da zu weit ausm Fenster lehne…

    Dann mal gleich zum Kontra (hab ich größtenteils auch grad erst gelesen, macht aber durchaus Sinn): sobald J.R. fit ist werd er wohl starting SG. Die Argumentation ist das Shump im Sommer oft sore knees hatte, da hat man wohl bedenken… ich kann mir vorstellen das Woody vor der letzten Saisonzu J.R. gesagt hat: diese Saison kommste von der Bank, nächste bekommst du die Chance zu starten. Dazu kommt das Thema Playoff aus gegen Indy… soll wohl mit an der Rebound-Unterlegenheit und mangelnden interior defense gelegen haben, welche man u.a. auf die lineup mit Ray & Pablo zurückführt.
    Du klammerst in dem Artikel J.R. immer so aus, ich denke er wird die letzten 2-3 pre-season games mitspielen, seine 5 Spiele absitzen, und dann wie gesagt starten.

    Mein persönlicher Favorit wäre allerdings auch deine erste lineup…denke einfach das J.R. nicht den nächsten Schritt machen wird, den Woody von ihm sehen will.

    Der eigentliche Klassiker wird wohl, wie du schon gesagt hast, der Notanker werden, abgesehen davon das J.R. dann wohl für Shump starten wird. Deine Einschätzung zu Ron Ron teile ich, wenns zu Saisonmitte scheiße läuft könnte Woody auf die Idee kommen mit deiner crazy lineup zu beginnen..

    Ich hoffe das Murry und Leslie es beide ins Team schaffen. Mir ist klar das wir unbedingt noch nen Big man brauchen, aber die beiden möchte ich einfach sehen. Vielleicht sag ich ja nach der pre season auch was ganz anderes…aber was ich bisher von beiden gesehen habe lässt mich stark hoffen!
    Bei den Bigs kann ich nicht wirklich mitreden, kenn keinen so richtig. Würde aber Robs Argumentation folgend auch Cole Aldrich nehmen. Bis Jeremy Tyler fit ist mindestens…den will ich auch unbedingt dabei haben!

    Rob, deinen leichten pessimismus zu STAT kann man dir ja nicht verübeln bei der Krankenhistorie, und ich weiss auch nicht genau warum, aber mein Bauch sagt mir das wir von ihm diese Saison positiv überrascht werden… 😉 … ich trau ihm 65-70 Spiele mit 22 min im Schnitt zu (da sind dann hauptsächlich die back2backs weg). Das würde sicher helfen wenn er denn seinen Jumper wiederfindet, den tödlichen…

    Vom camp hab ich bisher kaum was mitbekommen, nur n bisl gelesen. Für heute rechne ich mit folgender starting 5: Ray, Pablo, Melo, Bargs & Tyson.

    Endlich ist die Wartezeit vorbei, lets get it on!!! Bis zum Spiel isses noch ne gute Stunde, hab morgen frei (yeeaahh!!!) und werds mir live reinziehen. Jetzt aber erstmal den Podcast von tkb checken, wenigstens Moke iss noch da…und mein Lieblingsspieler ist wohl auch am Start! 😉 Wer das wohl ist…?



  3. Sheed sagt:

    Wahnsinn… was hat den Shump im Sommer genommen?! GEFÄLLT MIR! 😉



  4. Robert sagt:

    Hallo Jan,

    vielleicht hätte ich meine Erwartungshaltung und „Crazy Woodson Realism“ ein wenig trennen müssen. Du hast völlig recht, auf Basis der Zitate will Woody seine Bro-Mance JR in die Starting 5 zwingen.

    Aus folgenden Gründen finde ich diesen Schritt nicht gut:

    1. JRs momentaner Status (Verletzung + Sperre). Ich denke es ist wichtig, mit einer ehrlichen Starting Lineup in die Saison zu gehen – bedeutet Shump spielt gut und empfiehlt sich, also soll er der Starter sein auf längere Sicht. Ich halte wenig davon, einen Platzhalter zu schaffen, bis JR fit UND spielberechtigt ist.

    2. JR hat nach seiner Playoff-Leistung für wieder bei 0 angefangen. Alle Heroics in der regulären Saison sind durch die Playoffs egalisiert. Sein Verhalten in der Offseason war schlecht, er hat seine Verletzung verschwiegen und nun rollt man ihm den Teppich in die erste Fünf aus? No thanks. JR fängt wieder bei 0 an, heißt Bank.

    3. Iman Shumpert hat in meinen Augen mehr Upside als JR und ist schon jetzt die Zukunft der Knicks. Wie Mike Vaccharo es in der Post ansprach, es ist an der Zeit, dass der Verein aufhört Iman an der Nase herum zu führen. Seine Work-Ethics, sein Talent und sein Anspruch sprechen für ihn. Er verdient den Starting Job.

    4. Schlussendlich: Die Mischung. Die Knicks benötigen auch in diesem Jahr eine potente Bank, die produziert. In der Offense ist JR wesentlich effektiver von der Bank. Coach will mit Melo/Bargs spielen -> Shump ist der weit bessere Spieler off-the-ball, da seine Entscheidungen schneller kommen. JR ist ein Ball Stopper, der das Gefüge in der ersten 5 umkrempeln würde.
    In der Defense möchte ich persönlich lieber Shumpert in der Starting 5 sehen als JR. Melo/Bargs ist nicht gerade ein Anker. Nun wirfst du Smith mit hinein? Dann ist der defensive Beginn gleich mal weit weniger stark als mit Iman.

    Ich kann Woodson’s Argumentation wenn es um Shumpert und JR geht nicht mehr hören. Praise für den, der es in den letzten Monaten nicht verdient hat und Doghouse für den Spieler, der in meinen Augen New York Basketball verkörpert? WTF



  5. Lufti sagt:

    Ich hoffe der Auftakt gibt allen etwas Selbstvertrauen für die Saison.
    Toller Sieg, allerdings auch gegen einen, teilweise überforderten Gegner.
    Alle Rotationsspieler mit einer mindestens ordentliche Leistung.

    Ich hoffe, genauso wie Jan, dass Stat gestärkt und mit gesundem Knie aus der Vorbereitung kommt.
    Die Mannschaft hat den Vorteil, dass wir nicht auf eine verfrühte Rückkehr hoffen müssen, sondern Stat als X-Faktor in der Saison den Unterschied ausmachen kann.

    Desweiteren bin ich der Einzigste auf der Welt, der es nicht für schlecht hält JR in der Starting 5 zu haben. Ich finde er hat sich das in der letzten Saison verdient. Über die Playoffs brauchen wir nicht sprechen. Allerdings waren da auch alle Anderen nicht fehlerfrei. Und mal ehrlich: Wer von uns hätte vor genau einem Jahr JR so eine Saison zugetraut. Woodi hat aus Ihm enorm viel rausgeholt und deshalb hoffe ich auch, dass er nochmals einen Schritt nach vorne macht.
    Allerdings ist es richtig dass wir Shump zu Beginn brauchen. Aber eine 5 aus RayRay, Shump, Earl, Melo und Tyson hat in meinen Augen auch was.

    Das mit Hölle und Himmel über Spieler reden ist so nicht in Ordnung. Wobei natürlich jeder anders reagiert. Voll.braucht Shump auch das Doghouse, während man JR loben muss…

    Robert du schreibst, dass JR seine Verletzung verschwiegen hat. Stimmt das oder ist das eine Vermutung ?? Ich dachte er hätte vor der Unterschrift etwas gesagt….



  6. Jan sagt:

    @Lufti: J.R. hat tatsächlich seine Verletzung bis nach der Unterschrift verschwiegen. Und mMn hat Shump das Doghouse weder verdient, noch braucht er es. Er braucht das was alle jungen Spieler brauchen: Vertrauen vom Coach.

    @Rob: wenn beide 100%ig gesund sind geh ich bei deiner Argumentation voll mit. Allerdings glaube ich trotzdem das Woody sich in den Kopf gesetzt hat beiden eine Chance zu geben, also quasi zu experimentieren. Weiss nicht ob das der Beste Weg ist.

    Evtl war ja die starting gestern schon ein kleiner Fingerzeig, in der Grafik war noch Shump in der ersten 5, aufm Feld stand dann auf einmal doch Pablo…der dann in dem Fall Platzhalter für J.R. spielen würde?!? Heisst Shump kommt tatsächlich erstmal von der Bank… heisst für mich da muss noch irgendwas sein was wir nicht wissen, evtl doch was medizinisches?

    In dem Artikel ist alles was ich bisher zu Shump vs J.R. gelesen habe gut zusammengefasst:

    http://nypost.com/2013/10/09/woodson-touts-j-r-as-starter-over-shumpert/



  7. Lence Laroo sagt:

    Siiiieeeeg 😀

    Will noch garnich viel analysieren, aber auf jeden Fall erstmal schön wieder Knicks Basketball zu sehen und was ich bis jetzt gesehen habe, hat mir schon sehr gut gefallen !!! Soo viele Spiele, ich hoffe Woody bekommt es hin alle glücklich zu machen. Amar’e, JR und Kenyon haben ja noch nicht mal gespielt und nach dem gestrigen Spiel würde ich JR nicht mal vermissen, denn Timmäh sah richtig gut aus und hat uns das Spiel gerettet … auch sehr nice den stolzen Vater im Publikum grinsen zu sehen, fast schon rührend!

    GO Knicks! … Ich bin zuversichtlich!



  8. Lence Laroo sagt:

    @ Shump – Wird er an der Nase herumgeführt? Oder will man einfach nur das letzte Stück Motivation aus ihm rauskitzeln. Ich finde offensiv hat er noch ne Menge zu tun bis man ihn wirklich als Zukunft (erfolgreiche Zukunft) bezeichnen kann. Von daher hab ich kein Problem mit Woodson Strategie. Finde Vaccaro übertreibt da ein wenig.

    Und das sage ich als glühender Shump Fan!



  9. Jan sagt:

    Sooo…. das erste war ja wie n guter Speck – schön durchwachsen. Mal schauen obs im zweiten neue erkenntnisse gibt…

    …btw, mag die Situation für Shump grad auch nich, aber ich glaub er wird sich durchbeißen. Spätestens wenns mit J.R. als Starter nicht läuft wird er es mit Shump probieren.

    @ Halftime solala, Melo hat wohl heute seinen touch, und will glaube gegen Landry was beweisen. Ich mag das Tandem Shump & Ron aufm Feld… Quote teilweise unterirdisch, defense teilweise noch seehr ausbaufähig. Trotzdem 52-49 vorn… Melo zur Halbzeit glaube mit 20 und irgendwas um die 50% ausm Feld, 7 Reb, 3 As, 3 Stl 3 To und ein Block bei 19 min. Nice. Tim weiter gut from downtown…

    Anfang viertes sind wieder Shump & Ron zusammen aufm Feld, ich liebe die beiden! So sieht defense aus!

    Am Ende durften die Reservisten es ausspielen…das Ergebniss kennt ihr. Udrih sah teilweise nicht gut aus… 5 Ass zu 5 To… hätte in der Schlussphase gerne den einen oder anderen Wurf von Tim gesehen, weiss jetzt gar nicht ob se den so gut zu gemacht haben, auf dem Feld war er mMn…

    Morgen das Rückspiel gegen Baustn…da werden wir hoffentlich mal alle Reservisten etwas mehr sehen. Leslie oder Douglas-Roberts z.B.



  10. Chazz79 sagt:

    So jetzt haben wir 3 Pre-Season Games gesehen. Ich finde, so nen richtigen Reim kann man sich daraus noch nicht machen. Gegen Toronto war das schon sehr passabel was in den ersten 3 Quaters gespielt wurde. Ich glaube im 4ten kamen die Ergaenzungsspieler zum Zuge. Ich habe gestern ein bisschein das 2te Pre-Season Spiel gegen Boston geschaut. Also gut es wurden so gut wie alle Starplayer geschont. Aber was in den Stats auffiel, starres Jumpshot spiel zum groessten Teil. Und sowas kann ja auch oft bitter enden, wenn die Dinger einen nach den anderen vernagelt werden.

    Es ist ja noch relativ frueh in der Preaseason, aber das geht alles schnell und schwupps, das erste Seasongame steht auf dem Parkett.

    Es bleibt einfach abzuwarten wie sich die ersten 10-15 Spiele entwickeln. Ich denke, es kommt in dieser Season noch mehr auf Melo an. Das ist so mein Gefuehl. Der muss noch mehr reissen. Und ganz wichtig ist, das J.R. wieder ansatzweise so eine Season spielt. Nehmen wir mal die Playoffs raus.

    Also ich sehe das schon so, dass wir in der letzten Season wirklich das Zeug zum Titel gehabt haetten. Es lag wirklich daran, dass J.R. ein Totalausfall war. Chandlers Verletzung zum denkbar unguenstigsten Zeitpunkt gekommen ist. Melo angeschlagen. STAT war doch super was der bis zu seiner erneuten Knieop gerissen hat in seinen paar Minuten. Wurde STAT jetzt im Sommer wieer operiert? Ist das an mir vorbeigegangen. Der hat doch noch gegen Indiana gespielt.

    Gegen die die beiden FInalisten hatten wir eine Statistik von 5-1 und gegen Indiana weiss ich gar nicht 2-2 in der Regular Season.

    Ich finde, das Hauptaugemerk fuer Woody sollte sein, dass es nicht wieder so ein reines Wurfspiel von den Knicks wird. Das ist viel zu unsicher. Da gibt es zu viele Games wo man einfach alles verwirft.

    Tim Hardaway jr. scheint einer zu sein, der viel zu schnell ueberdreht, damit meine ich, dass der auf Teufel komm raus wirft und wirft. Ich halte viel von Ihm, aber ich denke er ist eher einer mit viel Licht und Schatten.

    Also zum ersten Fazit. Es ist mehr denn je Coach Woody gefragt. Er braucht die richtigen Haendchen. Wann er wenn spielen laesst und auch mal schnell aus dem spiel nimmt, auch wenn es unpopulaer ist, J.R. oder Bargs nur wenige Minuten zu geben, wenn die nicht in den Rhytmus kommen. Gleiches gilt auch fuer Tim Hardaway. Wenn der Tyson jetzt auch ein paar Wuerfe nimmt und macht. Ich finde, dass war immer ein riesen Nachteil wenn der da in der Naehe des Korbes stand und haette easy werfen koennen. So ein Marc Gasol ist da offense-technisch ne richtige Waffe. Also, noch mal, Woody ist jetzt am Zug und ich finde es ist seine Season zu zeigen ober er ein richtig grosser Coach ist! Ein guter allemal. Er erreicht auf jeden die Spieler wie wohl wenige in der NBA.

    Declare your Mecca



  11. Sheed sagt:

    Melo will nächsten Sommer Freeagent werden!? Ein gutes oder eher schlechtes Zeichen?



  12. ZachariasFox sagt:

    hm guten vielleicht reist er sich endlich denn arsch auf damit er denn mega deal bekommt … schlechtes wenn er denn von uns bekommt



  13. Knickson sagt:

    Als ein schlechtes Zeichen würde ich es nicht bezeichnen. Er kann so ja die 120Mio abgreifen. Er wollte unbedingt mal die Auswahl haben, wobei ich den finanzielle Aspekt nicht gerade klein schreiben würde 😉



  14. Lence Laroo sagt:

    Hmm für die Lakers (viele weitere für Melo interessante Optionen sehe ich da eigentlich nicht) würden viele Sachen sprechen: Hollywood (gerade auch für Lala interessant), seine Buddies CP3 und Kobe sind in town, warmes Wetter etc. … allerdings wenig sportliche, deshalb denke ich er wird bleiben und will das Knicks FO mit seinen Äußerungen nur unter Druck setzen, um ein championshipfähiges Team auf die Beine zu stellen … dafür wurde ja auch Grunwald entlassen und Mills angestellt z.B.

    ABER was uns glaube ich fast alle verbindet ist die Tatsache, dass niemand wirklich tottraurig wäre, wenn Melo woanders unterschreibt 😉



  15. Derek Harper sagt:

    „ABER was uns glaube ich fast alle verbindet ist die Tatsache, dass niemand wirklich tottraurig wäre, wenn Melo woanders unterschreibt ;)“

    AMEN!!! Ich würde sogar soweit gehen und behaupten, es wäre für die Franchise besser, wenn er geht, als wenn er einen MAX-Deal über zuviele Jahre bekommt. Aber Letzteres wird wohl wahrscheinlicher sein.



  16. Chazz79 sagt:

    Soweit ich das jetzt bisher verfolgen konnte, ziehen doch alle Stars ihre Playeroption. LBJ wird sich auch ziehen. Also Melos letzte Saison war doch wirklich der Melo, denn wir alle sehen wollten! In so einer Verfassung, wie zum groessten Teil der Saison, muss man ihn halten! Fuer mich hatten wir wirklich ne Chance in der letzten Saison…aber es kommt nun mal zu Handicaps, Melos Schulter, Stoudis Knie und der Abfall von J.R. in den Playoffs…

    Um nen Championchip zu gewinnen brauchst du nen Team mit einem go to guy, wer sonst ausser Melo sollte es sein? Wenn Tyson Chandler jetzt mal ein paar Wuerfe aus der Nahdistanz macht und es drauf haette postmoves zu machen, das wuerde noch mal nen richtigen boost bringen…fuer mich ist der perfekte Center Marc Gasol, schon seit Jahren. Wenn ich Mills waere, dann wuerde ich daran basteln, Melo zu halten, Rondo und Marc Gasol 2015 zu holen..und dann das Team darum aufbauen. Wie hoert sich das fuer euch an?



  17. Sheed sagt:

    M. Gasol finde ich auch super, ja und Rondo… wer will ihn nicht in seinem Team sehen!?
    Ich würde aber auch Chandler gern behalten und zB einen David West auf der 4 nehmen… leider ist es kein Wunschkonzert… wobei ich schon glaube das Melo in NY bleiben wird. Interessanter wird es dann wenn STAT und Chandler ihre Verträge auslaufen…



  18. Andreas sagt:

    Sagt mal.. ich muss mich ja auch so langsam an die Season rantasten… aber interessiert sich eigentlich einer für diese merkwürdigen Vorbereitungsspiele?

    Lassen euch die massenhaften, rätselhaften Niederlagen kalt oder ist das ein ernst zu nehmendes Alarmsignal? Sorgt ihr euch im Angesicht einer massiven Pleite gegen die Bucks und die Raptors?

    Ich bin mir nicht sicher… und fand das Team eigentlich ganz gut, Shump, Metta & Hardaway im speziellen… aber so langsam habe ich echt Zweifel ob das eine Saison oder eine Knicks-Saison wird. Helft mir mal. Sagt mir mal was ich davon halten soll! 🙂



  19. Thomas sagt:

    Ach, das ist nur die Preseason, natürlich würde mir der ein oder andere Sieg wesentlich besser gefallen, aber deswegen verfalle ich noch in keine Panik.

    Die Panik darf dann 2-4 Wochen nach Saisonstart kommen 😀



Leave a Reply