Back with a *BANG*

Knicks 2010_2011

Dieser Ausspruch gilt dieser Tage nicht nur für mich, sondern auch für die New York Knickerbockers 2010-2011. Während meines 2-wöchigen Urlaubs in Miami (*ja, ich weiß*) und New York erlebten wir die übliche Ruhe nach der Free Agency und vor Beginn des Training Camps am Wochenende.
Dies liegt nun alles hinter uns. Den Reigen eröffneten in dieser Woche Head Coach Mike D’Antoni und PoBO Donnie Walsh mit einer üblichen Pressekonferenz vor dem offiziellen Start.
Neben den üblichen Themen „Neue Spieler, neue Saison“ und „Erwartungen“ schreckten die Big Apple Journalisten natürlich nicht davor zurück, die Beiden mit den Themen Eddy Curry und Carmelo Anthony zu konfrontieren.
Curry – noch ein Teil der Mannschaft – ist seit 3 Monaten Lost in Space. Seit 3 Monaten besteht zwischen dem Club und dem „Spieler“ keinerlei Kontakt.
Curry war auch der einzige, der nicht zum freiwilligen Training der Knicks erschien. Offiziell stört dies Walsh wenig, da er laut eigener Aussage die Spieler erst dann bewertet, wenn Sie zum offiziellen Trainingsauftakt erscheinen. Eddy wird für ein Physical Test heute Mittag erwartet.
Inoffiziell kann man Curry jedoch getrost für sportlich tot erklären. Erneut zeigte der Center keinerlei Eigeninitiative, sich in das neue Team einzufinden. Sollte (!) er also nicht fit und motiviert zum Training Camp erscheinen, dann hat D’Antoni mit Sicherheit schon einen kleinen Hügel im Central Park ausgesucht, auf dem er Curry begraben wird.

Carmelo Anthony ist jedoch ein Thema, welches uns seit August kontinuierlich beschäftigt und doch hartnäckiger ist, als ich es vermutet habe. Laut ESPN Analyst Chris Broussard sind die Knicks weiterhin der Wunschkandidat von Melo. Gerüchte über die Nets wurden schnell abgeschossen, da einige unabhängige Quellen wissen wollen, dass Melo keine Extension für die Nets unterschreiben würde.
Die Chicago Bulls – ebenfalls ein Kandidat im Melo Race – sind hingegen nicht bestrebt, Center Joakim Noah nach Denver abzugeben. Vielmehr möchte man den Sohn der Tennis Legende Yannick Noah langfristig an den Verein binden.
Dies lässt im Grunde nur die „Asset-losen“ Knicks übrig … keine Assets? Really? … Sofern die Knicks wollten, könnten Sie ein Paket zusammenstellen, welches nur wenige Teams toppen könnten. Diese Teams sind allerdings keine gewollten Destinationen für Mister LaLa Vasquez.
Donnie Walsh ist derzeit jedoch überhaupt nicht bereit, das erst neu formierte Team erneut auseinander zu reißen. „Man wolle erstmal schauen was man hat“. In meinen Augen ist diese Strategie die einzig richtige.
Gestern unterhielt ich mich mit Max über diese Situation und mögliche Trade Pakete. Sowohl Dino Gallinari als auch Anthony Randolph abzugeben würde mir derzeit nicht gefallen. Die Mannschaft sollte eine Chance erhalten, Ihr Talent zu zeigen.
Möchte Melo wirklich nach NY, dann wird er keine Kurzschlussreaktion akzeptieren.
Zudem wird es bald ein Treffen zwischen Melo, Chauncey Billups und Nuggets Head Coach George Karl geben. Ich sehe es derzeit als sehr wahrscheinlich an, dass beide Anthony überzeugen können, in Colorado zu bleiben.

Entgegen der inoffiziellen Aussagen, dass Walsh nicht All-In geht, so war sein Kommentar gegenüber ESPNs Chris Sheridan gestern jedoch sehr interessant. In dem Interview verriet Walsh, dass er den Houston Trade im vergangenen Februar nicht mochte und die abgegebenen Draft Picks nun fehlen würden, um ein attraktives Angebot für den Superstar der Denver Nuggets zu schnüren.
Im ersten Moment interpretiert man Donnies Aussage als Eingestehen eines Fehlers. Viel wichtiger ist aber, dass er offiziell sagt, dass die Knicks Melo haben wollen. Anthony wird diese Message erhalten und weiß nun, dass die Knicks aktiv sind.
Auf RealGM.com ist heute zu lesen, dass die Nuggets einen 1st Round Draft Pick für Melo verlangen … neben anderen Spielern natürlich.
Nach NBA Regeln sind den Knicks in diesem Fall derzeit jedoch die Hände gebunden, da Sie den 2013 Pick nicht abgeben dürfen. Dies resultiert aus dem Trade mit den Rockets, in welchem man für 2011 einen Pick Tausch anbietet und der 2012 Pick der Knicks nur dann nicht an die Rockets geht, wenn er eine der ersten 5 Plätze belegt.
Somit bliebe nur der 2014 Pick. Bis dahin wollen die Nuggets jedoch nicht warten. Also müsste Walsh einen Pick aus dem Hut zaubern.

Carmelo Anthony wird zum Saisonstart also das Trikot der Nugs tragen und die Fans der New York Knicks können sich selbstbewusst und gespannt auf die neue Mannschaft freuen. In meinen Augen sehr positiv war der Fakt, dass man seit dem Ende der Free Agency immer wieder Berichte las, in denen über die neue, freiwillige Gruppenbildung gesprochen wurde. Amar’e traf sich mit Ray Felton und Anthony Randolph während der Summer League – Wilson Chandler arbeitete hart einzeln und mit dem Team und Gallo ist seit seiner Rückkehr aus Italien auch nicht mehr aus der Trainingshalle der Knicks zu bekommen. Ein Ort, in dem sich Dino und Anthony Randolph im übrigen sehr oft zeitgleich aufhalten.
Laut eines Augenzeugen, hat Gallo sein Spiel erheblich gesteigert, möchte in dieser Saison mehr ziehen und mit AR einen One-Two-Punch bilden.
Kurzum, die Spieler sind heiß auf die neue Saison und wollten sich kennenlernen. Da kommt es sehr gelegen, dass der Trainingsauftakt der Knicks aufgrund der Europa Tour ein wenig früher kommt. Die Spieler werden auf den Trips noch enger zusammenrücken, sich besser kennenlernen und hoffentlich ein starkes Teamgefüge errichten.
Während der gestrigen Vorstellung der neuen NBA Trikots im NBA Store in NYC sprach Wilson Chandler in einem Interview mit Tommy Dee über die neue Saison. Auch hier war zu hören, dass sich alle Spieler – neu wie alt – auf die Saison und der Europa Trip freuen.
Diese Mannschaft könnte wirklich wieder eine Mannschaft sein – da ist es gar nicht soo schlimm, dass ein Carmelo Anthony (noch) kein Trikot der Knicks trägt.

Die heiße Phase rollt langsam an, die Spieler sind heiß und das Ziel sind die Playoffs 2011. Mit Sicherheit wird es in den kommenden Tagen mehr News rund um das startende Training Camp und die Spieler geben, also bleibt am Ball.

Am kommenden Sonntag wird dann auch der Rob Report mit einem Special Knicks Podcast zurück sein. Bis dahin, schaut Euch einfach mal folgende Predictions auf Hoopsworld.com an und bevölkert wie immer fleißig die Comments Section.

September 23rd, 2010

6 Responses to “Back with a *BANG*”

  1. Jan Schaknowski sagt:

    Schön das de wieder aus dem Urlaub zurück bist – in gewohnter Qualität. Hab mir grad den Artikel auf Hoopsworld durchgelesen, iss schon fundiert was da so steht. Auf jeden Fall lesenswert bis zum Schluss, auch wenn er lang ist.

    Man könnte mal ne Art Kalender machen, wo alle interessanten und Knicks-relevanten Termine aufgelistet sind, also beginn des Trainings-Camp, der Trip nach Italien, die Pre-Season-Games etc., was hältstn davon Robert?

    Gruß an alle…



  2. TRIFECTA Mag sagt:

    Welcome back! Beim Thema Carmelo Anthony bin ich übrigens deiner Meinung. Ich traue den neuen Knicks einiges zu, auch wenn dahinter natürlich auch der Wunsch steckt, dass unser Team endlich mal wieder an Relevanz gewinnt. Dieses Team jetzt wieder auseinanderzunehmen und neu zu formieren wäre sicherlich die falsche Art und Weise in die neue Saison zu starten. Nachwievor gehen ja auch alle davon aus, dass Anthony Randolph seinen Durchbruch mit den Knicks schafft. Wer weiß, ob wir ‚Melo dann überhaupt noch brauchen. Ich bin ohnehin der Meinung, dass die Nuggets zu viel für ihn verlangen. Für die meisten Teams lohnt es sich daher gar nicht für ihn zu traden.
    Zum Thema Team-Building ist aktuell hinzuzufügen, dass das Team sich heute ein Yankees Spiel zusammen angucken wird: http://twitter.com/RonnyTuriaf14/status/25339013758 … Ich freue mich jedenfalls auf die neue Saison und so langsam kann es mal losgehen.



  3. Malte Arndt sagt:

    Naja, zu viel verlangen die Nuggets sicher nicht – ein Erstrundenpick und ein, zwei Talente sind ja wohl wirklich nicht zu viel verlangt für einen der aktuell besten Spieler (zu den besten zehn gehört er meiner Meinung nach jedenfalls). Das mit den Picks ist natürlich ärgerlich, da New York ansonsten mit Gallinari/Chandler, Douglas, Curry plus Pick bestimmt ein nettes Paket beisammen hätte.

    Sonst gewohnt interessanter und guter Artikel 😉



  4. Ben sagt:

    Bald gehts los 🙂
    Ich würd mich auch freuen, wenn die Mannschaft, so wie sie jetzt aussieht, erstmal eine Chance bekommt zu zeigen was sie draufhat. Melo ist zwar ein absoluter Top-Spieler, aber auf seiner Position gibts bei den Knicks genug Talent. Außerdem scheint die Stimmung im Team im Moment richtig gut zu sein und mit einem großen Trade riskiert man natürlich eine Verschlechterung.
    Am Besten hätte ich es gefunden, wenn die Bulls Noah für Melo abgegeben hätten, weil dann die Chancen gestiegen wären Noah übernächstes Jahr als Free Agent zu verpflichten. So vermute ich, dass er den Vertrag in Chicago verlängern wird, obwohl ihm ja anscheinend auch was an NYC liegt.



  5. Robert sagt:

    @ Jan: Finde die Idee super – würdest du Sie in Artikel Form unterbringen oder sollte dies auf der Seite: http://www.nyknicksjournal.com/scheduleresults-2010-2011/ sein?



  6. Jan Schaknowski sagt:

    Na ruhig mit in der „normalen“ schedule, dann ist gleich alles im Überblick…



Leave a Reply