*** Breaking: Bargnani kurzfristig aus Koma erwacht. ***

20140123

… und von Mike Woodson im vierten Viertel wieder zurück versetzt. Man lernt ja irgendwann mal, dass die zu überbringende Neuigkeit keinesfalls negativ beginnen oder enden sollte aber Leute … Freunde … Mitstreiter, it. is. over. In einer selbst proklamierten wichtigen Heimspielserie fallen die Knicks in sich zusammen und beginnen nun das übliche Blame-Game. Die Niederlage gegen Philadelphia gestern Nacht offerierte erneute sportliche / taktische sowie im Nachgang auch zwischenmenschliche Unzulänglichkeiten die sich nicht mehr kitten lassen. Und on top torpedierte der eigene Coach dann auch noch die Dinge, die positiv auffielen. Ihr merkt es schon, dieses Recap ist schwere Lektüre.

Andrea Bargnani war gestern toll. Ganz gleich was man von seinen defensiven Schwächen hält (und mittlerweile kann ich keinen Spieler eines Woodson-geführten Teams mehr ernst nehmen in der Defense) – offensiv zeigte AB gestern sein gesamtes Plethora. Jump Shots, Fake and Drive, Catch & Shoot und als Cherry on top of the regular Cherry, ein Eurostep Floater. Welcher 7-Footer beherrscht den Eurostep Floater? Schien Mike Woodson nicht auszureichen, der erst wartete, bis eine Lineup aus Smith, Pablo, Hardaway, Chandler und Bargs einen Lauf entwickelte und so etwas wie Basketball auf’s Parkett brachte, nur um dann im letzten Viertel Pablo und Andrea wider zu kanten. Ist Woody kein Freund der Europäer? (*Kameraschwenk zu Beno Udrih, der auf gepackten Koffern sitzt*). Schaut … ich möchte diesen Leistungsausbruch im 3Q ja nicht als heilig bezeichnen, dazu kam er viel zu spontan. Woodson allerdings hat nicht die Fähigkeit, während des Spiels zu antizipieren. Darum besitzen die Knicks auch keine Identität, kein Konzept, keine Kontinuität und kein Selbstvertrauen, Spiele in einer engen Phase zu gewinnen. Woodson’s Aufgabe ist es eigentlich, Bargnani jeden Abend so in Szene zu setzen, dass er diese Leistung bringen kann. Wie allerdings auch bei Shumpert ist dieses gesamte Konzept nicht geschaffen, um Konstanz in dieser Mannschaft zu etablieren – außer im Negativen.

Die Knicks zerfallen liebe Leidensgenossen. Melos Kritik nach dem Pacers-Spiel, Chandlers Kritik nach dem Brooklyn-Spiel, Woodys Nachtreten in der PK (“I don’t think anybody complained (about switching) in the five-game stretch,” Woodson said of the Knicks’ recent winning streak, which came almost entirely with Chandler sidelined with bronchitis. “Switching didn’t hurt us the other night. When you go back and pull the tape up and go over it, that’s kind of misleading.”) gefolgt von Tyson, der gestern dann nicht umher kam, den mangelnden Fokus auf Evan Turner zur Sprache zu bringen. Das Konzept des Coaching Staffs ist schlecht, die Spieler können es nicht umsetzen und der Coach es nicht abändern. *Peng*

Das ist allerdings nicht alles. Gestern wurde selbst von Spero Dedes und Clyde Frazier darauf hingewiesen, dass die Spieler mit dem Switch nicht zurecht kommen. Erst punktete James Anderson am Brett, dann versenkte Thaddeus Young den Dreier kurz vor Schluss. In der Offense wich das Ball Movement und die Energie ab dem Zeitpunkt als Pablo und Bargnani auf der Bank Platz nahmen. Und wenn man sich dann noch vor Augen führt, dass die Sixers in den drei Spielen zuvor lediglich unter 90 Punkte zu Stande brachten, ja Evan Turner selbst addiert nur 29 machte … dann wissen wir was die Stunde in Manhattan geschlagen hat.

Als Zugabe gab es dann noch einen Kommentar von ESPN New Yorks Michael Kay, der laut einer Quelle verlauten ließ, dass ein Großteil der Spieler Carmelo Anthony als Hauptursache für die Probleme in der Offense sehen. Obwohl „Melo einer der beliebtesten Spieler im Team ist“, so sind seine Isolation Plays in den Augen seiner Mitspieler der Grund für den Niederfall der Knicks in diesem Jahr. Well, Halleluja! Es geht los, die Kommentare in den Medien, die Schuldzuweisungen und die Berichte, dass es intern auseinander bricht. Und was bleibt uns? Das Warten auf den Wandel, auf den Impuls der vielleicht etwas Licht ins Dunkle bringt. Egal ob Woodson oder einer der Spieler. Bleibt das Front Office auf diesem Kurs, dann beendet man die Saison als Lottery Team ohne Pick. Und je länger man wartet, desto schwerer werden personelle Entscheidungen.

Januar 23rd, 2014

62 Responses to “*** Breaking: Bargnani kurzfristig aus Koma erwacht. ***”

  1. Grandma sagt:

    von welchen der Gasol-Brüder reden wir?



  2. Konstantin sagt:

    Gehe jetzt mal stark von Mark aus oder?



  3. Knickson sagt:

    Ich nehme an, er meint nicht Mark. Da Pau mit D’Antoni nicht auskommt, Mark hat so viel ich weiss kein Problem mit Joerger.

    Pau (die Defensive kommt bei ihm nicht an erster Stelle…) würde ich nicht wollen und Mark halte ich für unrealistisch.

    Asik sollte kein Problem sein. Aber Asik lieber als Chandler? Seh ich nicht so. Höchstens aus finanzieller Sicht.



  4. Lence Laroo sagt:

    Knickson auch das nicht, Asik bekommt die nächsten beiden Jahre jeweils 15 Mio. durch seinen backloaded contract (wie bei JLin). Sehe auch keinen Vorteil in Asik. Bringen beide in etwa das Gleiche, offensiv wie defensiv, TC is aber der bessere Freiwurfschütze, dafür is Asik jünger. WENN TC aber richtig fit ist, sehe ich ihn leicht vorne.



  5. Derek Harper sagt:

    Schau mir gerade das CHA-Spiel an und ehrlich gesagt waren die Schüsse von Melo dieselben Mistwürfe, die er sonst auch nimmt (abgesehen von 1-2 Drives) und über die ich sonst immer fluche. Warum soll ich mich also freuen, dass er sie einmal in einem Pillepalle-Saisonspiel gg. die Cats trifft? Was beeindruckend war, waren die 0 TO, was mir nicht gefiel war, dass es nur 11 FT gab, was eben an seinem Jumpshooter-Spiel liegt.

    Ich hab mich z.B. viel mehr gefreut, als Tyler ins Spiel kam und mit einem Putback-Slam, einem Alley-Oop, einem Off. Board mit Assist auf JR (der übrigens auch gut spielte) und einem Block für Furore gesorgt hat. Davon bitte viel mehr.

    Ich mag einfach Melos Spiel nicht und halte es langfristig nicht für erfolgreich, da zu einseitig und Jumpshotlastig.

    Im Moment würde ich behalten: THJr, Iman, Toure, Tyler,KMart und (mit Abstrichen) Tyson. Der Rest kann nach wie vor gehen – lieber heute als morgen.



  6. Derek Harper sagt:

    PS: Zu den 0 TO noch: Er wurde schon auch viel gefüttert und musste oft (zB an der 3er-Linie nur noch abdrücken). Aber zuviel Wasser will ich jetzt auch nicht in den Wein gießen. Mir haben eben nur mehr Drives gefehlt.



  7. Andreas sagt:

    Ich meinte Paul Gasol. 🙂 Er und ein gewisser Ex Knicks Coach haben gewisse Abstimmungsprobleme. Allerdings wird DAntoni die Saison ebenfalls nur zu Ende bringen und dann wohl gehen. Bleibt abzuwarten was die Postseason bringt. Asik halte ich für überschätzt und zu teuer. Da kannst du TC locker behalten. Sind sich auch im Spiel sehr ähnlich.



  8. Konstantin sagt:

    Also Pau hat ja schon länger Differenzen mit Pringles, und ich will ihn mal mit Sicherheit nicht deswegen war er nicht in meinen Gedankengängen.;-) Das Marc Probleme mit dem Coach hat wusste ich auch nicht, bzw auch nix von gehört. Aber genauso wie Knickson sehe ich das als ziemlich unrealistisch an!
    Ist bei Asik backloaded Contract nicht irgendwas mit der Verteilung des Gehalt welches ins Cap fließt? Hab da irgendwas von 8, noch was pro Jahr im Kopf!?
    Sehe in defensiv stärker, und wenn wir einen PG der scoren kann und einen guten Drive hat bekommen kann, würde ich es sehr begrüßen. Deswegen würde ich mich freuen wenn an den Meldungen mit Rondo was dran wäre.



  9. Lence Laroo sagt:

    Ja für Houston wird das so gezählt, da die unterm cap waren Konstantin. Die Verträge von Lin und Asik sehen für die ersten beiden Jahre jeweils 5 und für die beiden darauffolgenden 15 (!) vor. Für das Team unterm cap wird das aber wie 4×8 gewertet … wurde eingeführt, um den Teams mit capspace mehr Möglichkeiten zu geben FAs an Land zu ziehen. Hat ja der gute Daryl Morey (DER SACK!) uns gleich mal näher gebracht des neue CBA.



  10. Andreas sagt:

    Was für Meldungen mit Rondo? Hab ich was verpasst? Mein Stand war der Boston Herald der geschrieben hat man würde ihm ein Angebot machen das ihn in Boston sterben lässt!? Jetzt doch nicht?



  11. Sheed sagt:

    Das mit Rondo würde mich auch interessieren!?



  12. Konstantin sagt:

    Sorry, war die letzten zwei Tage bisschen im Stress!
    Nein Nein, ich habt nichts verpasst! Ich meinte damit die Meldungen von vor einem Monat oder so. Wollte damit sagen, ob tatsächlich Interesse bestand und ob die Willigung seitens Celtics wirklich zu ihren Bedingungen da WÄRE.
    Hab mich schlecht ausgedrückt, tut mir leid!
    Danke noch Lence wegen der Asik Sache! Da war ich zu unwissend!;-)



Leave a Reply