Archive for the ‘NBA’ Category

Ich erzähle euch hiermit natürlich nichts Neues, trotz alledem ist die bald zu erwartende Entscheidung im Fall der Bird Rights von Steve Novak und Jeremy Lin eine sehr wichtige für die Knicks.
Rufen wir uns zunächst ins Gedächtnis, worum es hierbei geht. Die Knicks holten beide Spieler kurz vor Beginn der verkürzten Saison ins Team, nachdem diese von ihren Teams „ge-waved“ wurden.
Die Verträge (beide Minimum) wurden von den Knicks unter den Regeln des Salary Caps übernommen. Sowohl Novak als auch Jeremy Lin sind nun ohne Vertrag, ihre sogenannten Bird Rights sollen jedoch – geht es nach der Spielergewerkschaft – mit zum neuen Team fließen, genau wie es bei einem Trade auch der Fall ist. Sollte die Anhörung dies bestätigen, würde es den ohnehin cap-limitierten Knicks immens helfen, beide Spieler zu halten.

Read the rest of this entry »

From a Basketball Standpoint …

Dezember 9th, 2011 by Robert

Immer dann, wenn du als Liga in der Lage bist, wrestling-ähnliche Züge anzunehmen, musst du es tun! Innerhalb eines Tages hat die NBA es geschafft:

  • den Fans zu zeigen, dass sie noch die Alte ist … plus eben der ganzen Show, die vor der eigentlichen Show heute Nachmittag zur Öffnung des Marktes abläuft
  • die Besitzer daran zu erinnern, warum sie das bestehende System eigentlich abschaffen wollten und bereit waren, die ganze Saison zu opfern … mission accomplished … WAIT!
  • den Spielern ein hochachtungsvolles „F U“ zu schicken … die einzige Möglichkeit, Chris Paul noch schlimmer zu erzürnen, wäre ein golden-violetter Briefumschlag mit David Stern’s Poop in seinem Briefkasten

Doch was ist gestern passiert? In einem sicher zu scheinenden Deal schickten die (von der NBA kontrollierten) New Orleans Hornets ihren Franchise Player Chris Paul in einem 3-Team-Trade nach Los Angeles. Involviert war ebenfalls Houston, welches das Gros der Spieler bereitstellten, die den Weggang Paul’s kompensieren sollten.
Der Deal (von vielen Experten als „fair“ bezeichnet) verursachte unter den Besitzern schiere Wut und spontane Selbstentzündung. Lebron’s Ex-Freundin Dan Gilbert sandte kurzerhand eine Beschwerde und Protest an Commissioner David Stern, diesen Deal durchzusetzen. Durch die besondere Situation der Hornets hat dieser Protest Nährboden und Bewandtnis. Die Liga ist derzeit der Inhaber der Hornets, für die sich im letzten Jahr kein Käufer fand, als George Shinn das sinkende Schiff verließ. Seitdem – so sagen es die Statuten – ist die Entscheidungsgewalt bei der Liga bzw. den anderen 29 Besitzern – und genau diese wurden beim Trade nicht befragt, so Gilbert. Anstoß des wütenden Protests ist – laut Gilbert – die Tatsache, dass nicht nur ein Superstar von einem Small zu einem Big Market geht, sondern dass die Lakers aufgrund des Trades mehrere Millionen an Salary (Gasol’s & Odom’s) sowie Luxury Tax sparen. Dieser Trade sei ein Paradebeispiel für die mangelnde „competitive balance“ die die Besitzer der kleinen Märkte immer wieder forderten.

Read the rest of this entry »

Das werden die längsten 4 Wochen meines Lebens. Zum ersten mal seit … 16 Jahren! … freue ich mich auf das Jahresende. Normalerweise kann die Zeit zwischen Ende November und Ende Dezember nicht langsam genug vergehen. Ehe man sich versieht steht morgens auf dem Weg ins Büro ein blinkendes Riesenrad am Alexanderplatz, die Arkaden um die Ecke sehen aus, als wären sie vom Heimwerker King Tim Taylor persönlich geschmückt worden und alle Leute drehen durch, weil man ja unbedingt zum Weihnachtsmarkt, Plätzchen backen und auf Facebook „Last Christmas“ von WHAM! posten muss.

In Momenten wie diesen hätte ich gern die aktuelle Telefonnummer von Godzilla, damit ich ihm verklickern kann, dass zwischen Tokyo und Berlin eine Städtefreundschaft besteht.
Doch dieses Jahr ist alles anders! Just in dem Moment, wo ich bereit war, meine letzte, verbleibende freie Zeit bedenkenlos an Star Wars – The Old Republic auszuhändigen, bereitet uns Onkel David das, was wir uns so sehr wünschten und bereits schmerzlich vermissten:

Read the rest of this entry »

Posted in NBA, Newest | 13 Comments »

*** Breaking News *** Der Lockout dauert bereits eineinhalb Kim Kardashian Ehen an … Zu Beginn des Lockouts im Juli beantwortete ich diverse nervöse Fragen aus meinem Umfeld noch locker mit: „Keine Sorge, die Saison startet pünktlich, Besitzer und Spieler sind viel zu geldgierig, als dass sie absichtlich Spiele ausfallen lassen.“ Ich dachte das wirklich! Fast Forward 4 Monate später ist die Gewissheit, dass die ersten 4 Wochen der Saison bereits abgesagt sind, genau so schmerzhaft wie der Charles Smith Choke in den 93er Eastern Finals gegen Chicago.
Read the rest of this entry »

Posted in NBA, Newest | 19 Comments »

Wie einige von Euch mitbekommen haben, war ich vor Kurzem in New York City. Mein Vorhaben dort war aber nicht nur auszuspannen, die Stadt zu sehen, 5 Burger in den ersten 4 Tagen zu essen und American Football zu konsumieren, ich hatte mir auch vorgenommen, TheKnicksBlog.com Gründer Tommy Dee um ein Interview zu bitten.

Tommy hat mich in den letzten zwei Jahren mit seiner Berichterstattung und Art, wie er schreibt, sehr inspiriert. Und wenn ich schon im Big Apple bin, wollte ich die Chance nicht ungenutzt lassen, einen echten Experten kennenzulernen und auch Euch mal den Mann näher zu bringen, der uns in den letzten Jahren immer so gut informiert und neue Seiten an unseren Knicks gezeigt hat.

Read the rest of this entry »

Posted in NBA, Newest | 8 Comments »

Ein (kostenfreies) Ticket für das Open Practice der New York Knicks zu ergattern und dann nicht hingehen zu können … weil man eben nicht in New York wohnt … ist ungefähr genauso schmerzlich wie Zugang zur After Hour Party einer Erotikmesse zu haben obwohl man noch nicht volljährig ist.
Diese Erleuchtung kam mir jedoch erst nachdem ich „nur mal so aus Spaß“ über Ticketmaster.com einen Platz in der dritten(!) Reihe im Madison Square Garden bestellt habe. Das PDF Ticket habe ich dann mit dem selben Gesichtsausdruck angesehen, wie Lamar Odom seine Frau Kloe Kardashian …. „ich kanns nicht fassen dass ich das getan habe“.
Ich war sogar kurz davor, mich in einen 3-Tages-Trip nach NYC reinzureden …. nur um dann zu merken, dass ich doppelte Anstrengung benötigte um mich aus jenem 3-Tages-Trip nach NYC wieder raus zu reden.

Read the rest of this entry »

Die Rolle der Knicks im Carmelo Anthony Poker

September 25th, 2010 by Robert

Soviel zu meiner Einschätzung, dass im Carmelo-Poker in nächster Zeit nichts passiert. Als selbsternannter „Fachwissender“ kann man doch eigentlich nur verlieren. Anders als bei Meteorologen, Wirtschaftsweisen oder Handlesern kann man im Bereich des Sports sich nicht mit einer lapidaren Ausrede aus der Nummer stehlen – meine Aussage steht, und es schaut tatsächlich so aus als würde es bald eine neue, ultimative Wende beim Thema Melo geben.
Laut Medienberichten ist ein 4-Team Trade nahe der Vollendung, welcher Carmelo Anthony an den Hudson River bringt … nur leider auf die falsche Seite des Flusses. Die New Jersey Nets gehen All-In und sind (mit Hilfe der Jazz und Bobcats) kurz davor, den Brooklyn Native an die Ostküste zu holen.

Read the rest of this entry »

In eigener Sache

Dezember 10th, 2009 by Robert

Liebe Leser, (so wollte ich immer schonmal anfangen)

seit heute bietet sich mir die Möglichkeit auf der Website des größten deutschsprachigen Basketball Magazins BASKET, in meiner eigenen Kolumne ‚Pick&Rob‘ über die NBA schreiben zu dürfen.

Ändert sich etwas für das New York Knickerbocker Journal? In keinster Weise! Dieser Blog ist mein Baby und wird es auch bleiben – die Chance, auf einer Plattform wie der BASKET über die gesamte NBA schreiben zu können ist jedoch eine grandiose Sache für mich.

Wer meinen Stil also mag und sich gern auch mal etwas über andere Teams durchließt, der ist als Leser immer willkommen. Sagt es Euren Freunden, Euren Feinden und Kollegen 🙂

Viele Grüße,

Robert

Posted in NBA | 9 Comments »

Europa, das unentdeckte Land

Oktober 14th, 2009 by Robert

nba

Seit sich die Globalisierung Ihren Weg in unser Leben gebahnt hat, ist der Alltag eines jeden Menschen der so genannten westlichen Welt verändert. Die (positiv wie auch negativen) Auswirkungen dieses all umspannenden Prozesses der Verflechtung von Wirtschaft, Politik, Kultur, Umwelt und Kommunikation macht vor niemandem Halt.

Read the rest of this entry »

Posted in NBA | No Comments »

Warum, Wieso, Weshalb

Juli 1st, 2009 by Robert

„Wenn man seine Gedanken zu lang im Kopf behält, gefällt es Ihnen so gut, dass Sie nicht mehr hinaus wollen“

So geht es mir gerade! Da ist es 1 Stunde her, dass ich den ersten Blog meines Lebens erstelle, schreibbereit da sitze und auf einmal Schwierigkeiten habe, das Gedachte in digitale Schrift zu pressen.
Also fange ich zunächst an, über die eigentliche Idee und den Grund meines Blogs zu erzählen.

Ich möchte gern schreiben …

Und das nicht über eine Geschichte die ich mir ausgedacht habe, sondern eher über die Dinge, die mich alltäglich beschäftigen. Seit nunmehr 18 Jahren bin ich ein Anhänger der New York Knickerbockers. Als 12-jähriger habe ich zum ersten Mal ein Basketballspiel im TV gesehen. An diesem Abend spielten die New York Knicks gegen die Los Angeles Lakers.
Als ‚Dreikäsehoch‘ sind die Weichen da schnell gestellt – die eine Mannschaft ist toll, die andere bähh! So entstand meine Liebe zu den Knicks. Aber es waren nicht nur die Spieler oder die Trikotfarbe sondern auch eine sehr frühe Affinität zur Stadt New York.

In den 80er und 90er Jahren spielten viele Filme und TV Serien in NYC, man sah auch sehr oft einen Amerika Korrespondenten eines deutschen TV Senders auf einem Hochhaus stehend über die Lage der Welt berichten.
Das alles zusammen hat eine starke Bindung zur Stadt, dem Flair und Lebensstil und natürlich auch dem Verein entfacht.

Kennt ihr das auch, wenn man zu einem Thema, einer Stadt, einem Film oder was auch immer eine besondere Verbindung spührt? So geht es mir mit dem Big Apple und seitdem ich 2006 & 2007 dort war, weiß ich, dass es kein Hirngespinnst oder Hollywood Kulissen war, an dem ich gedanklich festhielt, sondern das reale New York.

Lange Rede kurzer Sinn, damit werde ich mich in diesem Blog beschäftigen – und das hoffentlich nicht allein.

– Robert Jerzy

Posted in NBA | 1 Comment »