Archive for the ‘Saison 2011 – 2012’ Category

Winning Ways

November 10th, 2012 by Robert

Ich bin nun schon zum zweiten Mal Opfer der Blackout Regel geworden, darum wäre es extrem fahrlässig, ein reguläres Recap über eine Partie zu schreiben, die ich lediglich in einer 3-minütigen Zusammenfassung gesehen habe. Allerdings habe ich auch alle Artikel gelesen, den Box Score seziert und erkannt, was die Gründe für den 4. Sieg im 4. Spiel für die Knicks waren.

Zunächst, wie hoch war der Ausschlag des JR – Craziness – Meter? Anyone …. gab es einen „Ok, we need Kidd“ – Moment? Dem Box Score und den Stories nach zu urteilen war Smith erneut ein Garant für den Erfolg und ohne das Spiel gesehen zu haben ist schon jetzt erkennbar, dass er mit ein Grund für die neuerlichen Erfolge der Knicks ist.
JR’s Staline ist mit 22 Pkt (8-16 FG) & 4 Steals imposant, sie erzählt jedoch nur einen Teil der Story. De facto ist Schmidt die zweite Scoring Option neben Melo und einer von zwei Spielern, die (laut Jason Kidd) ihren eigenen Wurf kreieren könne, wenn es notwendig ist.
Es ist außerdem ersichtlich, dass der 3-Ball gestern nicht fiel, wie in den Spielen davor. Trotz alledem fand die Mannschaft den Winning Way … nun, mehr als einen der noch jungen Saison. Dies ist mit der größte Aufhänger, wenn wir über die neuen Knickerbockers reden – die Fähigkeit, den Winning Way in einer Partie zu finden. Gegen die HEAT war es die Ball Rotation, das Spacing und die daraus folgenden freien Würfe, gegen die Sixers fand man einen guten Mix aus Offense (über Melo) und Defense. Die Mannschaft ist kein One-Trick-Pony und rollt sich auf dem Boden zusammen, wenn die Offense nicht funkt. Dieses Team kommt mit einem Rückstand aus der Halbzeit und dreht ein Spiel in imposanter Manier.

Read the rest of this entry »

Ronnie Brewer wird ein Knickerbocker

Juli 24th, 2012 by Robert

Vor wenigen Stunden wurde bekannt, dass Ex-Bulls SG Ronnie Brewer für ein Jahr zum Minimum bei den Knicks unterschrieben hat. Damit haben die New Yorker eines der beiden fehlenden Puzzleteile an Bord geholt.
Auch wenn Brewer nun kein Randy Foye ist und seine Karriereleistung von jenseits der 3er Linie bei 24% liegt, so bringt der er doch Toughness und vor allem Defense mit. Wenn man schon keinen sehr guten Shooting Guard besitzt, dann verteidige wenigstens den gegnerischen gut.

Ob Ronnie es in meiner 2k13 Franchise weit bringen wird kann ich jetzt noch nicht sagen, in der realen Welt ist er allerdings eine solide, schnörkellose Verstärkung – genau was die Knicks brauchen.
Dementsprechend wird er J.R. hoffentlich auch ordentlich im Nacken sitzen und diesen mal vertreten, sollte er „postal“ gehen.

Eure Kommentare bitte (einige waren ja schon da).

Was noch bleibt

Juli 20th, 2012 by Robert

Die Ära nach der Jeremy Lin Kontroverse begann gestern Abend in Las Vegas, als ein 10 Pfund leichterer Ray Felton vor die Kamera von MSG. com trat und etwas unter Beweis stellte, was Fans in der halben Saison, die er in NY verbrachte, so sehr lieben lernten. Sein Wille und seine Einstellung zu New York und den Knicks.
Es wurde viel debattiert über Felton, der zur Personifizierung des Lin Dramas heranwuchs – viel zu oft wurde die Frage „Felton ODER Lin“ gestellt, anstatt in Betracht zu ziehen, dass „Felton UND Lin“ funktioniert hätte. Nicht der Fakt, dass LinSanity nun in Texas stattfinden kann, sondern eher die Tatsache, dass Lin zu einem Sinnbild, sportlicher Fehlentscheidung wurde, schockt die Fangemeinde.

In den Kommentaren habt ihr es in den letzten Tagen vollkommen richtig erörtert – und an dieser Stelle möchte ich euch allen ganz herzlich dafür danken, den Blog mit so viel Leben und Wissen zu füllen. Völlig richtig ist der Abgang Lin’s kein Desaster – Mike Vaccaro von der Post sprach es an. Die besseren Spieler sind weiterhin hier. Carmelo, Amar’e … Tyson. Einzig die (alleinige) Entscheidung des Inhabers James Dolan ist es, die Kopfschütteln und Frustration hervorruft.

Read the rest of this entry »

Mein Plan war folgender – die Saison ein wenig verarbeiten, den Staub sich legen lassen, alle News und Geschichten rund um die Knicks zusammentragen und in eine Saisonabschlusskolumne stecken.
Doch irgendwo zwischen der Verarbeitung und dem sich nicht legen zu wollenden Staub stecke ich nun fest – Berichte lesend, twitter-abhängig und mit Leuten über die Zukunft philosophierend.

Nach dem Ausscheiden der Knicks in 5 Spielen in Runde 1 gilt die gleiche Weisheit, wie in den letzten Jahren auch – der Blick sollte(!) nach vorn gerichtet sein. Das all umfassende und stets präsente Offseason Drama verlor wie erwartet nicht viel Zeit und blüht bereits hell auf.
Zig Fragezeichen und Ungewissheiten haben die Franchise fest im Griff – neben den sportlichen aber leider auch außer-basketballerische Vorboten einer schwierigen Zukunft.

Read the rest of this entry »

Game 5 Live Chat

Mai 10th, 2012 by Robert

Leute, lasst uns den Artikel hier nutzen um live zu quatschen.

LetsGoKnicks!!!

Alive.

Mai 7th, 2012 by Robert

Spiel 4 der 76ers und Bulls …. Spiel 4 der Flyers und Devils …. und irgendwo zwischen diesen beiden Partien, die Philadelphia an diesem Sonntag glücklich und traurig zugleich machten, kämpfte ein Team nicht nur ums Überleben, sondern auch um Respekt, Ehre und Achtung.
Nach diesem Spiel 4, nach diesem Sieg meiner Knicks könnte ich nicht stolzer sein. So eng liegen Freude und Trauer nebeneinander nach einer Partie, die vielleicht (so vermuten einige) die letzte in Baron Davis‘ Karriere war. Wie die Mannschaft nach diesem Schock reagierte, wie sie kämpfte und den Garden erstrahlen ließ, war magisch.

Read the rest of this entry »

Quo Vadis

Mai 4th, 2012 by Robert

„Und gehen wir zurück in der Zeit, wie Schritte auf einem Pfad, dann begegnen uns die Fehler am Straßenrand, längst vergessen, dennoch wartend, empor zu steigen …“

Enttäuschungen und Niederlagen haben die unrühmliche Angewohnheit, alles Geschehene in Frage zu stellen. Während Kolumnisten vieler Orts ihre inneren Maya beschwören und und die Franchise New York Knicks für die kommenden 3 Jahre ins Wachkoma schreiben, ist die Erkenntnis nach Spiel 3 gestern Abend – so hart sie auch sein mag – wichtig.
Sie bedeutet einen Schritt in die richtige Richtung, markiert mit dem Wegweiser „Klarheit“.
Wait … sollte ich nicht lieber die 31.9% FG Quote (Franchise Low) herausstellen und jedes der 4 Viertel gesondert analysieren um dem Ursprung der neuerlichen Niederlage … der 13. in Folge für die Knicks, auf den Grund zu gehen?
Wenn wir ehrlich sind, spielt dies doch heute keine Rolle mehr. Vielmehr ist der Blick nach vorn gerichtet und weit weniger mit „Vielleicht“ und „Könnte sein“ behaftet, als in den letzten 4 Jahren.

Read the rest of this entry »

Game 3 Preview

Mai 3rd, 2012 by Robert

Die Serie zwischen den Knicks und den HEAT besteht irgendwie aus mehr Buzzkills als mein Silvester 2010/2011 … und dies verrät eine Menge! Ich fühle mich auch ein wenig schmutzig, dass ich bisher noch keinen emotionalen (*da ist es wieder*) Zugang zu dieser Serie gefunden habe.
Ich meine … ich bin 2 Stunden von New York entfernt, war letztes Wochenende im Big Apple, sah die vielen Leute mit Knicks Gear und schaute mir Spiel 1 in SoHo an. Aber irgendwie hat es mich nicht gepackt. Woran liegt’s?
War es die Waterboarding Folter in Partie 1, die schiere & klar erkennbare Übermacht der HEAT oder STAT’s neuerlicher Ausfall? Verdammte Sch***e, heute Nacht geht’s im Garden ab und ich gehe zu Spielen der Phillies bzw. schaue die Flyers. Das hat ein Ende!

Read the rest of this entry »

Emotions happen

Mai 1st, 2012 by Robert

Ich gestehe … ich habe es mir anders vorgestellt! Bin ich enttäuscht? Um Gottes Willen, nein! Bin ich verwundert? Ja. „Quality Knicks Time“ ist – seit ich vor 9 Tagen in Philadelphia landete – eher rar gesät. Ich hätte nie gedacht dass ich dies mal sage, aber ab und an entstehen Lebensumstände, die einen vollends einnehmen und alles andere vergessen lassen.
Aber genau dieser (kleine) Abstand zu den Knicks ist vielleicht ausschlaggebend dafür, dass ich die derzeitigen Umstände und den Verlauf der Playoffserie zischen New York und Miami als nicht so fatal ansehe.

Read the rest of this entry »

Recap Knicks (94) : heat (104)

Mai 1st, 2012 by Maximilian

Unserem Plan der transatlantischen Kooperation für dieses Recap setzten die örtlichen Medienanstalten an der Ostküste einen Riegel vor, da Rob das Spiel nicht live schauen konnte. Deswegen das Recap erstmal von mir.

Die Starting Five der Knicks war zum Glück nicht so stark verändert wie befürchtet. Chandler und Baron liefen auf, für Shump(i) [ich finde Shumpi klingt nicht schlimm @Jan J ] war Landry drin. JR sollte für Punkte von der Bank kommen. Ein kluger Zug von Woodson.

Read the rest of this entry »

Amar`es Versprechen

April 30th, 2012 by Maximilian

So, es ist soweit. Ich nehme Euch mit auf eine sehr persönliche Reise. Ich möchte Euch gerne erklären, warum ich so auf Amar`es Defense rumreite, warum ich ihn darin ständig kritisiere und immer wieder auf seine Schwächen hinweise.

Fangen wir ganz weit vorne an: Spätsommer 2009 bis Frühjahr 2010: Die NBA ist kurz davor neugeordnet zu werden. Alle Fans, Verantwortliche und Medienbeteiligte wissen, viele namenhafte Free Agents werden ihre Arbeits- und Lebensstätte wechseln.

Alle Teams und Fans wünschen sich LeBron James (wie weit das heute entfernt scheint…). So auch wir Knicks-Fans.

Aber Robert und ich, als leidgeprüfte Anhänger der Organisation, überlegten uns bereits im Herbst 2009 Alternativen. Und die für mich attraktivste war damals Amar`e Stoudemire und Joe Johnson. Gut, Johnson bekam 120 Millionen, um in Atlanta zu bleiben, aber Stoudemire kam. Und wie!

Read the rest of this entry »

Recap Knicks (67) : heat (100)

April 29th, 2012 by Maximilian

Um den Anlass gebührend zu huldigen (ihr wisst, Playoffs und so), hatten Max und ich die Idee, eine kross-kontinentale Recap-Symbiose für Spiel 1 herzustellen. Während Max Q2 & 4 übernimmt, hatte ich 1 & 3 auf dem Zettel.

Wer hätte denn ahnen können, wie undankbar dies wird …

Wir freuten uns auf die erneuerte Rivalität beider Mannschaften in den Play Offs. Ich glaube Jeff van Gundy war echt etwas nervös vor dem Spiel, weil so viele Erinnerungen für ihn damit einhergingen.

Read the rest of this entry »

Robert fliegt gerade in die USA und wird sicherlich auch für uns einige Informationen über die Knicks erhaschen können in den nächsten zwei Wochen.

Da er aber gerade sprichwörtlich im Flieger sitzt, hat er mich gebeten, das heutige Spiel zusammenzufassen. Also bin ich heute mal der Vertretungslehrer, und nein es gibt kein Hitzefrei, aber heiß wurde es in Atlanta!

Read the rest of this entry »

Knicks (90) – Cavaliers (98)

April 21st, 2012 by Robert

Da hatte aber jemand gestern gar keinen Bock auf Basketball. Zero Anstrengung, keine Energie und vor allem kein Respekt vor dem Gegner. Ob die Knicks kollektiv nun zu lang auf die „Knicks Clinch“ Werbung gestarrt haben oder es tatsächlich eine Erschöpfungsphase war – ob der 7 Spiele in 10 Tage …. es war zumindest eine laue Nummer.

Okay, kommt alle raus … einige Momente habt ihr, um Amar’es Verwicklung in diese Leistung darzulegen ….. […..] …… hätten wir dies auch geklärt. Natürlich argumentiert der emotionale Fan reiner Seele, dass die Rückehr STAT’s allein die Mannschaft beflügeln sollte. Nun, Breaking News, ich glaube so funktioniert die NBA Welt nicht.
Stattdessen sah mein ein Team ohne Rhythmus (klar) und Abstimmung (klar), welches jedoch auch dann ganz schlimme Augenwurst spielte, wenn Stoudemire nicht auf dem Feld war.

Mehr muss man hierzu nicht sagen. New York versuchte, die Cavaliers mit dem 3-Ball zu killen, was nicht funktionierte. Innerhalb einer Partie dann 2 Gänge hochzuschalten, ist gegen ein Heimteam auf „E“ dann sehr schwierig.
Den Knicks haben ihr Ziel (Playoffs) erreicht, ab jetzt geht die Mannschaft unter Umständen in die Cruise Control und gewährt Spielern wie Melo, Chandler und JR längere Pausen. Die einzige Frage bleibt, kann man sich dies in dem Moment leisten, in welchem man versucht, Amar’e Stoudemire zu re-integrieren? Wir werden sehen.

Knicks (104) – Nets (95)

April 19th, 2012 by Robert

…. oder auch die Nacht, in der wir erkannten, dass Mike Bibby’s Hülle doch noch einen Nutzen hat.

George hat es durch seinem letzten Kommentar im Celtics Bericht treffend beschrieben – man kann derzeit gar nicht anders, als die Mannschaft lieben! Und an einem Abend, an dem Baron Davis lieber einen Mageninfekt hat, als zum allerletzten Mal nach New Jersey zu reisen, wird die lang gestellte Frage beantwortet:

„Warum wird Mike Bibby noch dafür bezahlt, Basketball zu spielen?“

Neben Boom Dizzle blieb zwar auch die übertriebene Treffsicherheit der Knicks aus dem Boston-Spiel in Manhattan – etwas das wir durchaus alle kennen und erwarteten. Aber *Breaking News*, die Knicks besitzen mehr als einen Weg, Basketballspiele zu gewinnen.

Read the rest of this entry »