Clippers (93) : Knicks (99)

Game Recap

Roberts Aufgaben in den Staaten binden ihn so stark ein, dass er mich gebeten hat, die letzten beiden Spiele der regulären Saison zusammenzufassen. Also müsst ihr vorerst mit mir Vorlieb nehmen! 😀
Aber ich hoffe wieder auf regen Austausch mit Euch!

Vorab:
Am Ende einer Offseason, wenn sich die Mannschaften neu aufstellen, schaut man dann auf den Spielplan und freut sich als Fan auf bestimmte Mannschaften. Ich verfolge über die NBA-Saison eigentlich nur die Knicksspiele und die, die ABC und Co zu europafreundlichen Zeiten bringen.
Da die Clippers in der Stadt der Engel nun von der hässlichen Schwester zur Promqueen werden wollen, in dem sie Chris Paul den Lakers wegschnappten, um ihn mit Blake Griffin zu kombinieren und „Lob City“ zu erschaffen, freute ich mich natürlich, sie zu sehen. Wer mich kennt weiß, dass Slams und Dunks das sind, was ich sehen will! Ich springe schon mal bei nem NBA-Spiel auf, wenn es einen großartigen Score gab und alle feiern, aber ich rege mich auf, „weil er ihn nicht geslammt hat!!“ Wenn Robert einen Cent für jedes Mal bekommen hätte, wenn er diesen Satz von mir gehört hat…
Also kurz: Ich machte die Clippers schon zu meiner Mannschaft des Herzens im Westen und war gespannt auf das Matchup mit den Knicks.
Tja, da hatte ich wohl übersehen, dass der Spielplan dieses Aufeinandertreffen der Dunk-Ikonen auf das Ende der Saison gelegt hatte.
Was bedeuten NBA-Spiele zwischen Play Off –Teams im April? Die US-amerikanischen Medien versuchen natürlich wieder das „Heimrecht- bzw. Platzierungsmärchen“ zu erzählen, aber die Clippers schonten Chris Paul wegen seiner Verletzung und die Knicks schonten später die Stars.
Ein Glück sind bald Play Offs!

Zum Spiel:
Die Knicks starteten mit ihrer Play Off – Starting five: Davis, Shumpert, Melo, Amar`e und Chandler. Dies Fünf bringt die richtige Mischung aus Defense (Chandler und Shumpert), Offense (Melo und Amar`e) und einem Körper auf der PG-Position. Mal im Ernst, ich schieße mich jetzt nicht auf Baron ein, sondern rechne mit seiner Erfahrung, gerade als Underdog in den Play Offs!
Für CP3 startete Eric Bledsoe, wie im Zauberlehrling von Goethe wollte Del Negro also der Jugend eine Chance geben. Wie im Zauberlehrling war der gute Guard aus Kentucky in großen Phasen des Spiels überfordert mit den Geistern, die er rief. New York schaffte es in der ersten Halbzeit immer einen leichten Vorsprung herauszuspielen. Wir sahen die gewohnte aktive Verteidigung, dank Tyson, der auf Blake abgestellt war. Vorne lief der Ball meistens recht gut, und wenn nicht war Melo da. Die Presse in den USA stürzte sich auf Amar`es Statistiken und stellte fest, dass Melo und er nicht viel zusammenspielten. Auch hier wollen sie wieder das Märchen erschaffen, dass beide nicht zusammenspielen können. Klar Amar`e war nicht der Spieler des Tages, aber er war eben die zweite Geige hinter Melo, nicht mehr und nicht weniger! Zu seiner Defense sag ich immer noch nichts, aber vorne tut er seinen Job und wird ihn auch in den Play Offs tun!
Auffällig war aus defensiver Sicht nur, dass Randy Foye eine zumindest gefühlte Karriere-Nacht hatte und damit die Clippers im Rennen hielt. Die Bank der Knicks, bestehend aus Novak, Smith und etwas Bibby (eine Dosierung, in der ich ihn sehr gerne sehe, vor allem im Kontrast zu Baron) spielten die der Clips locker aus und feuerten wieder die long bomb so zielgenau wie eine Cruise Missile. Und so gingen die Knicks mit einer soliden 9-Punkteführung in die Halbzeit.
In der 2. Hälfte war es vor allem Blake Griffin, der die Clippers im Rennen hielt, aber eben nicht mit Dunks, sondern vor allem durch sein Passspiel (6 Assists). Aber der Mangel an Dunkings war nicht der Grund, warum ich mich heute morgen nur schwer wach halten konnte für das Spiel: Ich war einfach übernächtigt und das wollten die Knicks in den Play Offs verhindern und als Novak und Smith 18 Punkte Vorsprung rausholten, wurden die Stars und Starter geschont. Mit dem Ergebnis, dass der Körper und Wille von Blake und auch etwas Dan Gadzuric sie wieder ran brachten. Gadzuric wirkte noch sehr unfit und unpassend. Ich hoffe, er startet morgen und erarbeitet sich etwas Synchronisierung mit dem Rest des Teams. Dennoch wird er auch in den Play Offs nicht viel Einsatzzeit sehen.
Mike Woodson reagierte und brachte Tyson zurück, der Blake schneller kalt werden lies als der Frostregler in einem Gefrierfach und die Knicks schaukelten das Spiel dann doch noch nach Hause mit sicheren (!!) Freiwürfen vom Man oft the match JR Smith.

Fazit:
Klar war das nicht die Hochzeitsnacht von Melo und Amar`e auf dem Parkett, aber ich finde, im Gegensatz zu John Hollinger, das aufgeteilte Minuten zwischen zwei großen Stars nicht schlecht sind, sondern die Stärke der Mannschaft hervorbringen! Das Team herum kann mit einem Star umgehen und ihn ins Spiel bringen. In der heißen Phase sind dann beide auf dem Feld und Amar`e spielt eben die 2. Geige. Wenn sich das so stabilisiert, finde ich haben die Stars der Knicks das viel schneller und besser gelöst als die der Heat vor einem Jahr!
Ich freu mich auf die Bobcats!
Äh Play Offs! 😉

April 26th, 2012

7 Responses to “Clippers (93) : Knicks (99)”

  1. Lence Laroo sagt:

    Danke für das schöne recap!

    Gott sind die Bobcats schlecht, wieviel gute Draftpicks die wohl brauchen, um auch nur ansatzweise an PO’s denken zu können … ich denke viele und nen neuen Besitzer 😉 apropos Playoffs

    Saturday, April 28: New York at Miami 3:30 p.m.

    Monday, April 30: New York at Miami 7 p.m.

    Thursday, May 3: Miami at New York 7 p.m.

    Sunday, May 6: Miami at New York 3:30 p.m.

    Wednesday, May 9: New York at Miami TBD

    Friday, May 11: Miami at New York TBD

    Sunday May 13: New York at Miami TBD

    BEAT THE HEAT !!!



  2. George sagt:

    Danke für das Recap, Max. Und spannend mal Klassiker statt popkulturelle Querverweise zu lesen. Schönes Ding. 😉

    Auch ein schönes letztes Spiel der regulären Saison daheim, auch wenn natürlich alles recht bald auf Sparflamme gedreht wurde. Dass diese Sparflamme dann noch weiter runter gedreht werden konnte, um die Katzen zu verjagen tat mir ja schon beinahe leid.

    Anyway. Play-off time. Solange es besser wird als letzte Saison bin ich ja schon grundsätzlich zufrieden. Aber ich hoffe natürlich auf eine Underdog Überraschung.

    Ansonsten sage ich mal an:

    San Antonio vs. Utah – 4:2
    Oklahoma City vs. Dallas – 4:3
    L.A. Lakers vs. Denver – 4:1
    Memphis vs. L.A. Clippers – 4:3

    Chicago vs. Philadelphia – 4:0
    Miami vs. New York – 3:4 (YAY!)
    Indiana vs. Orlando – 4:2
    Boston vs. Atlanta – 2:4

    Und Rob, wenn (nicht falls) wir die HEAT in der ersten Runde rauswerfen, dann möchte ich nie mehr den Teamnamen der Jungs aus South Beach in Großbuchstaben bei dir lesen, ja?



  3. Grandma sagt:

    Tja Jungs, was soll ich sagen, außer: Ich wusste es!!!! Es konnten nur die Heat werden in diesem Jahr und genau das rettet uns den Arsch! Was werden das für spiele. Da gehen doch Mr. James und Wade jetzt schon die Ärsche auf Grundeis und Mr. Bosh sucht zum derzeitigen Zeitpunkt seine Eier. Boah freu ich mich auf die spiele! Ich hoffe auf 7, bete für 4 und glaube an 6…..aber wir alle wissen, dass es 7 werden „müssen“ 😉

    bin übrigens wieder aus dem krankenhaus raus und mir geht auch ganz gut, falls es einen hier interessiert 😉

    grüße



  4. George sagt:

    Grandma! Willkommen zu Hause!



  5. Old Pat sagt:

    Willkommen zurück Grandma! Hoffe Du hast alles gut überstanden und kannst Deine Krankenhausentlassung heute abend mit Playoff-Basketball feiern.

    Ein Glück spielt NY erst heute um 21:30 laut des Plans – da hab ich genug Zeit auszunüchtern … Gott ich werde alt!

    Go Knicks!



  6. Derek Harper sagt:

    Grandma, welcome back.
    @George: Das mit den heat hatte ich Rob auch schon gesagt, er bevorzugt aber wohl die Huldigung in Großbuchstaben für dieses wundervolle Team (sarcasm off). :-/
    Ich bin für eine Petition an Rob: heat wird klein geschrieben, jetzt und für immer! +1
    Erstes Spiel heute wird natürlich gekuckt, vielleicht schaffen wir ja nen upset…



  7. Thomas H. sagt:

    welcome back grandma! Noch schnell nachträglich hinterherschieben hier 😉



Leave a Reply