Der Status-Quo

shining

In circa 18 Stunden könnten werden wir uns bereits in einer der wildesten Free Agent Phasen in der Geschichte der NBA befinden. Trade und Sign-Gerüchte tauchen im Minutentakt auf und derzeit scheint es, dass die halbe Liga sich ein mal umkrempelt und die verfügbaren Free Agents (say: TYSON CHANDLER) hoffnungslos überbezahlt.
War ein Grund des Lockouts nicht die miesen Verträge einiger Spieler? Ein Glück haben wir dies nach langen Monaten endlich geklärt. Die Medien drehen durch und mir platzen meine Synapsen im Minutentakt. Schaut man auf die Knicks, so ist es derzeit fast unmöglich, die Strategie des Front Offices zu erkennen. Vorauszusagen, welche Spieler bald in NY spielen ist genauso schwer wie Kim Kardashians nächsten Lebensabschnittspartner zu identifizieren – die Liste ist einfach zu lang.

Heute Nachmittag sah die Strategie noch so aus:

  1. Grant Hill unter Vertrag nehmen
  2. Kurt Thomas gut zureden
  3. den Blick auf Spieler wie Jason Kapono richten

… sprich, Cap Space für 2012 bewahren und die Tür für CP3 weiterhin offen halten

8 Stunden später wirkt Sport-New York wie nach einer Rückkehr des Cloverfieldmonsters. Stündlich kommen neue Gerüchte über den Twitter Äther, die an Absurdität fast gar nicht zu überbieten sind. Aber der Reihe nach.

Gegen 16:00h berichtet Chris Broussard von ESPN noch nach zaghaften Versuchen der Knicks, ein 3. & 4. Team für einen Trade für CP3 zu finden bzw. die Fühler nach Free Agent Josh Howard auszustrecken. Bis dahin ist alles noch ruhig.

Gegen 19:00h beginnt der Wahnsinn. Ken Berger berichtet über Anstrengungen, Chauncey Billups und Ronny Turiaf loszuwerden. Grundlage hierfür sei ein Deal für Tyson Chandler in Höhe von $58 Mio. für 4 Jahre. Billups, so heißt es solle amnestiert werden, während man Turiaf in einem separaten Deal abgebe.

20:00h: Für Billups findet sich anscheinend kein Tradepartner und neben Chandler wird intern nun überlegt, Amar’e Stoudemire im Tausch für Chris Paul anzubieten … die Knicks gehen derzeit voll Sammy Sweatheart auf ihren gesamten Kader los. Als Ersatz für Billups ist Baron Davis im Gespräch, der in Cleveland wohl fast sicher amnestiert wird und sein Lumberjack-Hipster Outfit bereits am JFK für den Zoll angemeldet hat.

22:10h: Alan Hahn berichten von einem Done Deal mit Tyson Chandler und einer Trennung mit Billups und Turiaf, um das benötigte Cap Space zu bekommen. Fast zeitgleich konkretisieren sich die Berichte über einen Trade der Paul zu den Lakers schickt.

Ich möchte mich an der Stelle schon mal entschuldigen, wenn meine Grammatik und der Ausdruck gleich rapide absinken. Ich sitze angesichts dieser Entwicklungen gerade wie 12 Monkeys-Brad Pitt vor meinem Bildschirm. In den vergangenen Tagen kristallisierte sich ein Szenario heraus:

Sparen die Knicks ihr Salary so besitzen sie Insiderinformationen darüber, dass Chris Paul weiterhin nach NY kommen will – geben sie Geld aus, dann ist das CP3 Szenario tot.
Die Aggressivität, mit der die Knicks nun allerdings am Markt bewegen, beweist, dass a) die Berichte um Paul nach L.A. wahr sind und b) die Knicks nun „All in“ gehen im Bemühen, einen wettbewerbsfähigen Kader aufzubauen. Die Taktik, Billups durch Shumpert/Douglas bzw. Baron Davis (vielleicht) zu ersetzen ist sehr gewagt und vor allem illoyal Chauncey gegenüber.

Sieht die Starting Five der Knicks also so aus:

  1. Baron Davis
  2. Landry Fields
  3. Melo
  4. Amar’e
  5. Tyson Chandler

Eure Stimmen!

Dezember 9th, 2011

16 Responses to “Der Status-Quo”

  1. Timo sagt:

    Mir ging es gestern bei Twitter echt so das ich gedacht habe, what the f**k…
    Als erstes muss ich sagen das sich Chandler in NY garnicht so schlecht anhört, allerdings Billups plötzlich jetzt zu amnestieren finde ich schon hart! Vorallem habe ich dann echt angst was auf der 1 los ist… Davis…??? Da steht dann ja auch garnicht fest das er nach NY geht… Und dann nur mit Toney und dem IMan in die Saison gehen, da weiss ich ja nicht ob das reicht!
    Das Gehalt das man Chandler dann zahlen will ist schon sehr sehr hoch, aber Big Men von seiner klasse sind halt auch nicht soooo verbreitet…

    Ich frage mich jetzt was mit Hill ist, hätte ich cool gefunden ihn bei den Knicks zu sehen!



  2. razah sagt:

    Haha Jungs, mir ging es gestern genauso, ab Schlag 19 Uhr hab ich nichts mehr anderes gemacht als ständig alle möglichen NBA-Seiten zu refreshen und kam aus den Staunen nicht mehr raus, was da plötzlich abgeht.
    Ich dachte ja wirklich, wie wahrscheinlich alle hier, dass wir Knicks ne ruhige FA haben und halt irgendwie paar mehr oder weniger gute Reste, die vom Markttag übrigbleiben, abzustauben um über den Winter bzw. zu nächsten FA zu kommen. Aber das Frontoffice sah das wohl nicht so gelassen und ich denke sie liegen auch richtig damit, ich war mir die ganze Zeit nicht sicher, ob überhaupt nächstes Jahr was zu holen sein wird. Ich dachte mir das Howard und Paul auf jedenfall schon dieses Jahr weggehen.
    Zu Chandler muß ich sagen das mir der Move gefällt, wenn er so spielt wie die letzten Monate für Dallas ist er genau der Center den wir suchen. Mit Chauncey ist so ne Sache, ich verstehe nicht ganz warum Dallas ihn nicht haben wollen in einen S&T ist doch der pefekte Backup und der auslaufende Vertrag ist doch super. Chauncey war ja so in etwa der einzige Tradechip dieses Jahr.
    Thema Loyalität: Ich denke man muß sich von solchen Begriffen in großen und ganzen verabschieden, hab da gestern auch ne ganze Weile drüber nachgedacht, aber ich bin ehrlich gesagt hauptsächlich erstmal Knicksfan und ich will das sie erfolgreich sind, SPieler kommen und gehen auch wenn man natürlich öfters mal einen Crush auf jemanden hat(hoffentlich bleibt Fields und Shumpi;)) Alles im allen macht das aber im Moment schon Spaß nach all den kargen Monaten und ich hoffe das die Teams so schnell von 0 auf 100 gehen beim Traden hat nen guten EInfluss darauf das zumindestens unser Team wirklich mal mit nem Kader in die Saison geht der auch am Ende noch zusammenspielt, damit man sich auf Basketball konzentrieren kann.



  3. Burki sagt:

    Ich hatte in Erinnerung, dass Tyson Chandler sehr verletzungsanfällig ist. Allerdings habe ich gerade geschaut und das betraf nur 08/09 und 09/10. Wenn man allerdings in bester ebay-Manier so tief für ihn ins Portmonaie greift, dass man sich im Wahn so hochtreiben lässt, dass man danach nur noch Geld für Spieler a la Eric Montross hat, dann sollte man lieber die Finger davon lassen.

    Gleiches gilt Josh Howard



  4. Burki sagt:

    hupps. Auf Den Submit-Knopf gekommen.

    Josh Howard: Man muss überlegen, was man für einen gescheitertes Talent mit Disziplinproblemen bezahlen will und vor allem, welche Rolle er einnehmen soll. Wenns darum geht Dope zu vernichten, dann ist sicher ganz weit oben dabei.
    In Dallas hat er nur zwischenzeitlich sein Potential abgerufen. In Washington spielt er ganz nett. Und nett ist die kleine Schwester von scheiße. Zudem ist er auch er ne SF, der auch SG spielen kann und nicht umgekehrt. Und wenn ich mich nicht täusche gibts im Team nen ganz guten SF.



  5. SeSo sagt:

    Moin

    Also erstmal bin ich ein Riiiiesen Fan vom chandler signing. Okay, overpaid, es stimmt. Aber wenigstens auf der wichtigen Position.

    Ich weiss garnicht warum billups so hoch bei allen im Kurs steht. Und vor allem, was fürne Loyalität?! Billups wollte nie hier sein. Klar, er ist ein champ, Finals mvp und großartigrr leader. Aber hat er uns auf dem Platz wirklich mehr geholfen als ein tyson chandler das tun würde? Ich hab in ny von Billups außer eingelaufene 3er nicht viel gesehen, no offense aber ich tausche chandler gegen chauncey zum jetztigen Zeitpunkt an jedem tag der Woche.. seid doch mal ehrlich, er wäre ein ihnen frage hammer mentor für die jungen. Aber das bekommt man eben auch günstiger als 14 mio im Jahr.

    Ich bin tierisch davon angetan, dass wir jetzt den beaten front court der Liga haben. Ewing/oakley esque 😀

    Schade natürlich das das mit CP3 nicht geklappt hat.



  6. George sagt:

    Bei mir war es nicht twitter, sodern die Irren von ESPN New York, die immer mal in unserer Küche zu Wort kommen. In Schockstarre versank ich, als ich hörte dass Tyson Chandler (zu 98% so Mark Stein) nach NY kommt, dafür aber Amar’e für CP3 abgegeben werden soll. Das traf mich schon ziemlich hart, denn hier spreche ich mal wieder als emotionaler Knicks Fan. STAT ist der absolute und unstreitige Aufhänger dafür gewesen, dass die Knicks überhaupt wieder sexy geworden sind und er ist somit in meinen Augen fast schon mehr als ein Franchise-Player für uns. Ihn abgeben empfände ich nicht nur aus Loyalitätsgründen ihm gegenüber (ich glaube nicht, dass man den Ansatz über Bord werfen sollte, denn es macht eine ganze Menge der Chemistry und Good Vibrations aus, da man ja letztlich auch Loyalität von Seiten der Spieler voraussetzt), sondern auch gegenüber der Fans.
    Aber wie es aussieht ist der Gedanke ja glücklicherweise wieder vom Tisch, weil CP nach LA geht? Nein, geht er nicht, sagt Stern.

    Chandler wäre natürlich super, aber Chauncey dafür abgeben lässt einiges im Argen. Nicht nur dem Respekt ihm gegenüber wegen (halte ich erneut für wichtig, aus Imagegründen für das Gesicht der Knicks), sondern auch weil dann eben nicht viel da ist auf der 1. So wie Toney letzte Saison mit Chauncey aufblühte, könnte ich mir vorstellen und hoffe auch, dass Chauncey in seiner vermutlich letzten Saison Toney und Shamrock stark beeinflusst.



  7. Grandma sagt:

    leider…..habe ich schon vor Tagen gehört, dass für Paul definitiv Amare fallen gelassen wird.

    Meiner Meinung nach sollte Billups diese Jahr komplett durchspielen und iman das Spiel lehren. Paul kann auch nächstes jahr kommen.

    NY sollte auch Loyalität gegenüber seinen spielern zeigen!!!!



  8. Grandma sagt:

    Alles läuft darauf hinaus, dass Ronny und Billups gehen und Chandler kommt für 58 Millionen!!!!!!

    Warum? Wieso muss NY wieder so einen deal durchziehen? Ich hoffe da ändert sich noch was



  9. George sagt:

    Grandma, dann hoffe ich jetzt mal ganz offensiv, dass CP3 irgendwo glücklich unter kommt und wir Amar’e behalten dürfen. Ich weiß nicht, ob das strategisch der beste Gedanke ist, aber so kommt es mir erstmal vor.

    Gerade in Anbetracht der verdammt kurzen Saison und der sicherlich unglaublichen Belastung für die Spieler können wir bei dem potentiell eingeschrumpften Kader dann nur hoffen, das Verletzungen ausbleiben.

    Hängen wir noch ein wenig in der Luft und warten was der neue Tag an chaotischen Meldungen bringt.



  10. Alex sagt:

    Wenn Chandler geholt wird, bleibt noch Geld für Paul im nächsten Jahr über?



  11. Grandma sagt:

    George, da bin ich deiner Meinung. Amare sollte ein Knick bleiben. Nur ist abzuwarten wie er die Saison durchsteht. Mit fortschreitendem Alter wird der Junge verletzungsanfälliger. schauen wir was nach 2012 ist.

    Ich denke aber, es wird heikel. Sollte Amare an seien Leitungen vom letzten Jahr anknüpfen, ist er attraktiv für jedes Team, allerdings umso mehr für NY. Sollte er schlecht spielen, kann er getradet werden. ist dann die Frage wer ihn nimmt.

    ich steh auf state. wenn man betrachtet was er für NY geleistet hat, muss er bleiben!!!!



  12. Lence Laroo sagt:

    Ich wollte gestern schon in die Tasten hauen, war aber genauso geschockt wie ihr alle von den neuesten rumors. Und da sich diese ja auch stündlich ändern, fand ich es absurd über irgendwas zu diskutieren, was nicht handfest ist … ich warte auf konkrete Fakten heute und über das Wochenende und dann ma sehen was rausgekommen ist … echt crazy die Sport-Journalie in den Staaten !!!

    Paul scheint ja nun wirklich schon aufgegeben worden zu sein, als Konsequenz dessen Chandler ins Boot zu holen finde ich sehr gut und macht den Knicks Frontcourt mMn zum besten der Liga, gerade auch defensiv sehr zu begrüßen. Mit Chandler im Rücken können Amar’e und Melo noch einmal ganz anders agieren.
    Viel mehr Spielraum für weitere Spieler lässt uns Chandlers Vertrag aber irgendwie auch nicht, was ich eher weniger gut finde, aber für weniger Kohle ist ein Chandler einfach nicht zu haben und wer ausser Howard ist denn defensiv noch potenter? Ich kann mich mit Chandler anfreunden und hoffe dass sich seine Verletzungsanfälligkeit fortschreitendem Alter (ähnlich wie bei Hill) legen wird.

    Die Gerüchte um Amar’e verbuch ich mal unter der Kategorie Märchen, das wäre wirklich ein sehr schwacher Zug vom Knicks Management … sicher Chandler, Melo, Paul sind etwas höher als Chandler, Mare, Melo einzuschätzen, aber in Sachen Anstand und Loyalität wäre das ein sehr schlechter Move. Da freu ich mich lieber auf Iman und Toney auf der 1 unter den Fittichen eines erfahrenen Veterans, zusammen mit Landry, Hill *hoff* und Walker sieht der Backcourt zwar nicht beeindruckend aus, aber doch nicht soo schlimm vor allem bei dem Frontcourt 🙂

    Was is eigentlich mit Derrick Brown? würde den auch gern wieder in einem Knicks-Jersey sehen.



  13. Lence Laroo sagt:

    @ Alex – Nein!



  14. George sagt:

    Lence, ich hoffe/glaube ebenfalls die Märchen-Variante mit Amar’e und ich verstehe absolut deinen Punkt bzgl. dem über irgendwas diskutieren was nicht handfest ist, aber:
    🙂

    Aktueller Hill-Stand – und damit auch nur für den Moment zu erachten – scheint zu sein, dass er nicht nach NY kommt (Loyalität seienr Familie und vor allem seiner beiden Grundschulkinder gegenüber!), sodnern entweder in Phoenix bliebt oder nach San Antonio geht. (via)

    Aktueller Chauncey-Stand: „Chauncey Billups has left New York’s training camp without the Knicks‘ permission and gone back to his hometown of Denver.“ (via)



  15. Sven S. sagt:

    … da ist mir heute morgen doch fast die Tasse Kaffee aus der Hand geglitten – WTF??? Chandler für dickes Geld nach NY? Chauncey verschachern bzw. cutten? STAT traden??? Hallo – Drogen im Trinkwasser der USA?
    Zuerst, ich bin mir bewusst, das Chandler der Defensiv-Leader der Mavericks ist/war… aber auch wenn die Verteidigung unsere Schwachstelle ist, sollte man NUR für einen Defensiv-Anker nicht den kompletten Cap versauen – NEVER!!! Dann lieber – meine Meinung – Iman und Tony unter Chauncey (vielleicht sogar über das Jahr hinaus mit nem kleinen Vertrag weiter halten) ausbilden und 2012 auf Howard gehen, der Frontcourt könnte dann schon fast im Alleingang jedes Team auseinander nehmen, mit Melo von außen weiteren Druck aufbauen – I like it!
    STAT für einen Paul abzugeben, würde für mich NUR Sinn ergeben, wenn Paul in der Lage wäre für jeden, und ich meine wirklich für jeden noch so unfähigen Lückenbüßer auf dem Parkett ordentliche Würfe zu kreieren, die diese auch noch treffen – da im Frontcourt ja überhaupt nichts fähiges rumspringen würden, außer halt Chandler, der in der Offensive ja mehr Resteverwerter ist, als irgendwas anderes…
    Aber wie immer – wir werden sehen, was uns so vorgesetzt wird… schön mal wieder sich Gedanken über die NBA machen zu können 😉



Leave a Reply