Die Entscheidung im Fall der Bird Rights ist der größte Sieg der Knicks seit Jahren.

bird

Howard Beck von der New York Times berichtete es gestern Abend ca. 21:00 Uhr europäischer Zeit als erster. Das Gericht entschied nach langer Prüfung für den Einwand der Spielergewerkschaft NBPA, in welchem gefordert wurde, dass Spieler, die von einer Mannschaft ge-waived wurden (und somit weiterhin einen Vertrag besitzen), anschließend jedoch von einem zweiten Team vom sogenannten Waver Wire aufgenommen wurden, ihre Bird Rights behalten dürfen.

Laut NBPA dürfe das CBA der Liga keinen Unterschied machen zwischen einem Trade und einem Wave eines, unter Vertrag stehenden Spielers. Die prominentesten Fälle aus der vergangenen Saison sind Chauncey Billups, der zunächst von den Knicks amnestiert und 2 Wochen später von den L.A. Clippers vom Waver Wire aufgenommen wurde, sowie J.J. Hickson von den Portland Trailblazers und natürlich Jeremy Lin und Steve Novak.

Warum ist diese Entscheidung für die Knicks eine so wichtige?

Lin als auch Novak werden am 1. Juli, dem Tag der beginnenden Free Agency frei verfügbar. Die Bird Rights eines Spielers erlauben dem Team, trotz eines ausgefüllten Salary Caps den Spieler halten zu dürfen.
Die erste Mannschaft die davon profitierte waren die Boston Celtics und dem Namensgeber dieser Klausel, Larry Bird.

Durch die Vertragssituation der Knicks bleibt der Mannschaft wenig Spielraum für Neuverpflichtungen, welche jedoch unabdingbar sind, gelten die Knicks mit ihren Big 3 (STAT, MELO & TC) als Top-Heavy. Die Playoffs (und speziell der Titelgewinn der HEAT) haben bewiesen, wie wichtig der Supporting Cast ist.
Ohne diese Entscheidung hätte New York Jeremy Lin nur die Midelevel Exception anbieten können, während die weiterhin verfügbare Bi-Annual Exception von ca. $1.9 Mio. nicht ausreichend gewesen wäre, um Novak zu halten.

Ferner hätte das Front Office lediglich Veteran Minimum Angebote ausgeben können, die kaum jemanden in den Big Apple gelotst hätte. Durch die Entscheidung können Lin als auch Novak definitiv gehalten werden (zu 175% ihres alten Salärs ODER zum ligaweiten Durchschnitt, der weit höher ist).
Mit beiden zurück an Bord haben die Knicks jedoch weiterhin die Midlevel (von $3 Mio.) und Bi-Annual Exception zur Verfügung, ergo zwei weitere Roster Spots für gutes Geld.

Die große Frage stellt sich nun – auf wen sollten die Knicks schauen bzw. wer kommt realistisch(!) in Frage?

Hoopshype.com hat eine sehr schöne Liste an Free Agents (Restricted als auch Unrestricted) zusammengestellt, die aufzeigt, dass die Knicks etliche Optionen besitzen, je nachdem, wo das Management die größten Lücken im Kader sieht.
Wer steht auf Eurer Wunschliste und kommt realistisch in Frage?

Mit dem bald stattfinden Draft (28.6.) und der Free Agency wird es endlich wieder etwas sportlicher. Eine Story zum Draft sowie Optionen seitens der Knicks folgen in dieser Woche. Erst einmal möchte ich Eure Einschätzung und Kommentare lesen.

Juni 24th, 2012

27 Responses to “Die Entscheidung im Fall der Bird Rights ist der größte Sieg der Knicks seit Jahren.”

  1. Grandma sagt:

    Da hat sich aber einer Mühe gegeben bei Hoopshype.com!

    Rob, schön das du fragst! Hier meine Herzblätter:

    Steve Nash (!!!)
    Grant Hill
    Ray Allen
    Anthony Parker

    Von den Spielern hätte man wohl am Meisten! Wobei Ich die ersten beiden Namen favorisiere. Geld sollte ja nun für 2 Spieler vorhanden sein, oder?

    Ach, Eddy Curry ist auch auf dem Markt und er soll abgenommen haben 😉



  2. Sheed sagt:

    als allererstes würde ich lin ziehen lassen. warum? hmmm… einfach mein bauchgefühl. =P
    dann steht bei mir auch nash ganz oben auf der wunschliste. er wäre wohl der pg der tyson, stat und melo führen könnte (was ich lin einfach nicht zutraue).
    und falls man fields wirklich für einen pick an die warriors abgibt, könnte ich mir auch a. parker gut als ersatz vorstellen. allerdings brauchen wir auch unterm korb noch tiefe!? dann doch eddy curry!?^^

    es ist wirklich schwierig, da das richtige zu machen…



  3. Old Pat sagt:

    Ebenso wie Grandma würde ich gern Steve Nash (Mid-Level) und Grant Hill (Vet)bei den Knicks sehen, darüber hinaus fänd ich Marcus Camby (Vet) als Ersatz für Chandler gut und wenn auch etwas riskant, aber ich glaube Lamar Odom (Vet/Bi-Annual) wäre auch gut (in NY sollte er sich zumindestens wohl genug fühlen, um besser als in Dallas zu sein).



  4. Jan sagt:

    Coooool…was zu lesen! Die Entscheidung ist aber wohl noch nicht 100% Endgültig…

    http://www.nypost.com/p/sports/knicks/commish_to_appeal_ruling_on_lin_E4ogyUAZSI5jXonyw3V5IO

    …hoffen wir mal das es dabei bleibt. Wenn man davon ausgeht haben wir momentan unter Vertrag:
    Melo, Amare, Tyson
    Lin, Shumpert, Novak
    Douglas, Harrelson und Jordan.
    Mit Schmidt evtl in der Pipeline.
    Dann ein Fragezeichen bei Landry & Jeffries.
    Plus ein Rookie, tippe auf nen athletischen Kombo-Guard…
    Heisst wir brauchen nen (Quasi/halb/starting) PG und nen guten backup-PF/C.

    Auch von mir n Lob an die Fleissarbeit bei hoopshype…

    PG wünsch ich mir auch Nash. Wird aber evtl nicht klappen, mit Jason Kidd (dann von der Bank & Lin als starter) könnte ich auch super leben. Ray Felton kommt dann evtl auch noch in Betracht, Ramon Sessions wird zuviel Geld haben wollen. What about Andre Miller? Als backup auch ne sichere Nummer. Aber ich wünsch mir auch Nash…!!! 😉

    Als big men würde ich Lamar ins Visir nehmen. Weiss nicht ob Camby evtl nochmal Knick werden will? Den würd ich auch in seinem Alter nochmal nehmen, der hats nach wie vor drauf! Roy Hibbert ist unrealistisch, aber ich hätt ihn gern als Jerome Jordan… 😉 iss aber unbezahlbar. Ich hoffe man lässt die Finger von McGee… Kris Humphries wird wohl nicht zu den Knicks kommen…erinnere mich da unscharf an Reaktionen des Publikums auf ihn…aber so einen könnte man brauchen. Jordan Hill wird auch zuviel haben wollen..JJ Hickson wäre son sleeper für mich, den würd ich auch sofort nehmen!

    Und bei Namen wie Grant Hill oder Ray Allen muss man immer n offenes Ohr haben, glaube aber nicht einen von beiden nächstes Jahr bei uns zu sehen…leider.



  5. Grandma sagt:

    angeblich sind die Knicks sehr an den Diensten von Allen und O.J. Mayo interessiert! Da scheint man wohl ein Spotlight auf die Down-Town-shooter geworfen zu haben. Allerdings halte ich es für unwahrscheinlich, dass überhaupt einer von beiden kommt.

    Ich bin übrigens auch sehr gespannt was beim Nachbarn in Brooklyn so abgehen wird. Mit derzeit 4 Spielern unter Vertrag:

    G/F MarShon Brooks, G Anthony Morrow, C Johan Petro, C Jordan Williams

    Hat man doch einiges an Handlungsbedarf! ich sehe auch nichts auf dem Free-Agent-Markt was D-Will dazubringt in Brooklyn zu bleiben und dann wird es düster in der neuen Arena! Was denkt Ihr? Neuanfang in Brooklyn mit Jason Kidd und Eddy Curry?! 😉



  6. Knickson sagt:

    Wenn tatsächlich entgegen der Meinung von Jackson eine Möglichkeit existiert, dass Amare und Melo zusammen „fitten“, dann fallen mir nur sehr wenige Namen ein, die diese beiden plus Tyson leiten könnten: Rondo, Paul, Kidd und Nash. That’s it. Nur mit reichlich Erfahrung ist das möglich. Und da sind wir schon bei meinem neuen Knickias: NASH! Für mich nach wie vor der beste PG der Liga, wenn auch schon ein wenig ins Alter gekommen, würde er uns noch 2-3 geile Jahre bescheren, davon ich zu 100% überzogen! Seine Übersicht, seine Erfahrung, seine Spielintelligenz, sein Spieltyp, keiner vereint diese Qualitäten so gut wie er! Wo wir auch bei meiner Meinung wären: Unbedingt Nash holen! Ich würde Lin für ihn opfern, sofort.

    Odom, Hill usw sind alles spannende Optionen, viele halte ich jedoch für unrealistisch. Da lass ich mich überraschen…



  7. Knickson sagt:

    @Grandma: Das einzig lukrative an den Nets ist die Lage und das neue Stadion. Wobei die Lage allein auch noch kein LeBron überzogen hat… Dürfte so oder so düster aussehen. Habe ich allerdings bei Oklahoma auch einmal gedacht….



  8. Henry sagt:

    Die Free Agency wird so ne Sache. Da Stern gegen das Urteil beruft, werden die Knicks (und wahrscheinlich auch die Clippers und die Trailblazers) wohl erst in einem Monat aktiv werden können (das das Urteil wiederrufen wird glaube ich nicht). Ich wäre schon froh, wenn wir hinter Lin einen anständigen Veteranen aufbieten könnten (Gerüchte um Kidd und eine verbale Einigung mit den Knicks kursieren bereits), wenn wir JR und Fields (der ja schon eifrig mit Woody an seinem J feilt) halten können und wir einen backup PF (Odom) und C (Camby?) verpflichten. An Nash und Allen wage ich ja gar nicht zu denken ;)…

    PG: Lin-Kidd-2nd Rounder
    SG: Shump-JR-Fields
    SF: Anthony-Novak-Fields
    PF: Stat-Odom-Harrelson
    C: Tyson-Camby-Harrelson

    Das wäre die Rotation eines Contenders ;)…



  9. Jan sagt:

    Das hört sich ja nicht so gut an…:

    http://www.theknicksblog.com/2012/06/25/nba-appeal-will-hold-up-knicks-offseason/

    Frag mich grad ob wir am 1.7. überhaupt voll handlungsfähig sein werden…??!!!!!



  10. Old Pat sagt:

    In der NYPost steht folgendes:

    – Union attorney Ron Klempner said he believes the appeal will be resolved by then. Asked if Lin and Novak will have Bird rights by July 1, Klempner said: “Yes.’’ –

    PS: Was haltet ihr von Iverson und Arenas für die 2nd Unit? 😀



  11. Jan sagt:

    mmmhhh… ach nee, lass mal bei Iverson. Brauchen wir nich. Und Arenas höchstens fürs vet. min., oder was denkt ihr?



  12. Robert sagt:

    Breaking:

    J.R. Smith wird die Option seines Vertrags ziehen und Free Agent werden, hofft jedoch mit den Knicks einen längerfristigen Neuen eingehen zu können.



  13. Grandma sagt:

    J.R. will mal wieder Geld sehen! Das mit dem „Ich hoffe hier bleiben zu können“ gerede nervt mich ziemlich. Soll er einfach sagen, wie viel er meint verdienen zu müssen und gut ist! Am Ende steht er noch für die Nets auf dem Parkett, wenn die 50 $ mehr zahlen!



  14. strucki sagt:

    hmm echt nicht einfach die Situation..

    Wo hakts bei den Knicks?
    Rebounds und einfache Körbe in der Transition bzw Überaschungsmomente in der Offense(also nicht doublereverse Pumps von JR sondern etwas überlegtere und geplante „Überraschungen“)
    Ich denke daher man sollte sich eher auf Kidd konzentrieren.
    Ich sehe ihn als viel besseren Verteidiger und im Zusammenspiel mit Melo vl der geeignetere Aufbau als Nash.
    Nash ist zwar mein geheimer Lieblingsspieler der letzten 10 Jahre, aber die Chancen ihn zu bekommen stehen denke ich ja nicht so gut-daher würd ich mich um die Dienste von Kidd bemühen um dann nicht mit leeren Händen da zu stehen..
    Spannend wäre da auch mal ein Lineup mit Lin als PG und Kidd auf SG-ähnlich wie es Dallas mit Kidd/ Terry oder JJ machte..
    2. Baustelle: Frontcourt: hier sollte nach fertigen reboundstarken Kriegern gesucht werden-alles andere hilft uns nicht. JJ Hickson und Konsorten sollen in anderen Teams reifen-wir brauchen JETZT Qualität und Professionalität. Also Camby/ Kristic oder etwas jünger Aaron Gray- alles Banger die ohne weiteres LBJ 6 mal umhacken und sich nach 5 Minuten zufrieden auf die Bank setzen-KNICKS Ball wie er sein sollte 🙂

    breaking news: Budinger für Draftpick nach Minny getradet- Houston arbeitet wohl an DH12..



  15. Grandma sagt:

    @strucki:

    DH12 würde in Houston (so meine Information) nur für ein Jahr bleiben! lohnt sich das ? Wie mein alter Defense-Trainer Mr. Miyagi immer meinte: „Für die Rockets kannst du auch noch mit 36 Lenzen spielen, bis dahin ist Flaschen füllen bei Bayer Leverkusen auch ein guter Job!“

    Denke, dass Houston da keinen Stich sieht.

    Orlando hat natürlich jetzt die A-Karte! Irgendwas müssen Sie tun, aber für einen Trade mit Zukunft kommt wohl nur ein Titelanwärter in Betracht (jedenfalls für DH12) und die haben momentan nicht viel zu geben oder wollen die guten nicht hergeben!

    Nash wird, so glaube ich es mittlerweile, zu teuer, wenn man Lin halten will. Das Lin bleibt, steht meines Erachtens auch fest, da Linsanity Money ins Haus bringt. Somit muss schnell entschieden werden. Kidd würde allerdings auch nicht billig werden, also kann man auf der PG-Position leer ausgehen.

    Dann ist vielleicht der Blick auf die SG-Position der Knicks gar nicht so unclever, muss man sehen was der Rest der Liga für Gelder bietet. Ray Allen ist wahrscheinlich, O.J. Mayo eher unwahrscheinlich. Dazu was großes, erfahrenes, hartes unter dem Korb…..mehr ist wohl nicht drin.



  16. ZachariasFox sagt:

    also kidd wäre schon cool (bin früher mal ein risen fan gewesen auch als er noch für die anderen gespielt hat^^)

    gibt es schon kandidaten für die draft?



  17. strucki sagt:

    ähhh ja was genau war das da jetzt im draft??
    ein Talent in Europa parken?? hat irgendwer ne Erklärung die nen Sinn macht??



  18. Lence Laroo sagt:

    Denke dass die Knicks eher Veterans brauchen / holen wollen, als noch mehr junge, unfertige Spieler (ala Harrleson, Jordan) … den cap möchte man wahrscheinlich nicht noch weiter strapazieren mit Spielern die wenig bis garkeine Spielzeit sehen.
    Oder die Aussicht auf ein 1st round Talent war einfach zu verlockend.
    Ich finds okay, da war nix dabei was uns JETZT weiter hilft.



  19. strucki sagt:

    ja Lence- das wäre ne Erklärung!



  20. Jan sagt:

    Hmmmhhh, also ich hab mich mit dem Draft im Voraus gar nicht beschäftigen können, aber diese Zeilen hier leuchten mir ein:

    The 6-8 Papanikolaou plays for Olympiakos, doesn’t have a buyout until 2013 and won’t be here for at least one more year. Not having to pay him gives the Knicks additional room in free agency.

    Wobei der zweite Satz sicher der Hauptgrund ist…

    http://bleacherreport.com/tb/d7Sza?utm_source=newsletter&utm_medium=newsletter&utm_campaign=new-york-knicks



  21. Old Pat sagt:

    Also Odom ist ja schon mal vom Tisch und bei Nash sieht es auch schlecht aus. Es sieht auch so aus, als würden die Knicks auf eine Rückkehr von Felton hoffen. Vorhin habe ich auch einen Artikel gelesen, in dem der Autor sich TD auf der 2 vorstellen kann. Gar nicht so verkehrt hab ich gedacht, da könnte er sich wieder auf seine Dreier konzentrieren. Was meint ihr?



  22. Jan sagt:

    Wie es aktuell aussieht gehen wir wohl all in für Nash…?!?!! N sign&trade mit Phoenix, wobei wohl Landry und/oder Shump mit im Paket sind, plus der Gadzuric-contract…aber das reicht doch lange nicht, oder?!???

    Landry und Shump zu verlieren wäre schon sehr hart… wenigstens Shump sollte man halten…!

    Wenn das nicht klappt geht man wohl auf Ray Felton…



  23. Sven S. sagt:

    So WHAT??? Also wenn Shump echt für nen Nash-Trade nach Phoenix geht, sprech ich diesem Frontoffice jegliche Zurechnungfähigkeit ab!!!
    Wer kommt bitte auf die Idee ein „entwicklungsfähiges“ Perimeter-Defending-Beast (und wir wissen mittlerweile doch alle wie wichtig Perimeter-Defense ist) zu traden… insbesondere bei der schwachen D, welche von so einigen anderen Spielern an den Tag gelegt wird/wurde. Dann könnte man ja gleich wieder D’Antoni zurückholen und Chandler für noch mehr O-Power verscherbeln! Dann gehen die Spiele demnächt halt mit so 150:140 verloren ^^
    Also Nash gerne, dann aber nur zum vernünftigen Preis und mit der Möglichkeit auf nen Ring locken, mit Toronto brauchen wir finanziell garnicht erst mitbieten… Mal schauen was so passiert…



  24. Henry sagt:

    Shump wird nicht gehen. Das ist ein Gerücht, das in Knicks-Foren herumgeistert, doch auf keinerlei ernst zu nehmender Grundlage fußt. Lin und Shump wird man in keinem S&T mit Phoenix finden. Der S&T soll die Verträge von Tony Douglas (2 Mill), Fields (4 Mill), Gandzuric (1,8 Mill) und Jerome Jordan (700k) umfassen. Die Knicks könnten Nash pro Jahr 125% der getradeten Verträge bieten – also in etwa 8-9 Millionen. Dazu sollen dann noch 3 Mill in cash nach Phoenix wandern.

    Ich schätze Nash jedoch so ein, dass er dort hin wechseln wird, wo er das meiste Geld kassiert. Und das sind nicht die Knicks…



  25. strucki sagt:

    ich bete auch für Shump-seine Rehab dürfte auch gut laufen..
    Nash sollte nur als Add ON geholt werden- Auf keinen Fall als neue Richtung-wir brauchen nicht schon wieder eine neue..



Leave a Reply