Die größte und treueste Knicks-Community im deutschsprachigen Raum soll mehr werden, als eine Einbahnstraße – WIR SIND NYKJ!

Patreon

Als ich 2008 den Entschluss fasste, einen Blog einzurichten, waren die Beweggründe nicht die selben wie heute. Inmitten der Vorbereitungen zur Free Agency 2010 wollte ich ein Buch über die Knicks und das mögliche Eintreffen von LeBron James in New York City schreiben. 

Und um das in die Jahre gekommene Gehirn nicht mit Details über zu strapazieren (erinnert ihr euch, Larry Hughes hat mal bei den Knicks gespielt), rief ich das New York Knickerbocker Journal ins Leben. Journal deswegen, weil es mir als Tagebuch dienen sollte, auf das ich überall zugreifen kann um nötige Infos (Erinnerungen) für das Buch zu nutzen. 

Was ich nicht berücksichtigte war mein Hang zur Perfektion, gerade wenn es um Designfragen geht. Ich verbrachte mehr Stunden damit, das richtige Template zu finden, Hintergrundbilder auszusuchen und Farben zu definieren als Inhalte im Steno-Stil festzuhalten. Und so passierte das Undenkbare – Leser fanden meinen Blog, begannen meine kleinen Stories zu konsumieren und zu kommentieren. Unser lieber Jan war der erste und treueste Leser unser Community. Bis heute, Jan, bist du nicht müde und satt, meinem geschriebenen Wort viel Zeit und Energie zu schenken. Sechs Jahre später blicke ich auf eine Community von Knicks-Fans und Lesern, die die selbe unglaubliche Treue beweisen und mir stets Lob und Kritik aussprechen. Und dies in einem absolut angenehmen Umfeld. 

Ich weiß nicht wie ihr es seht, ich allerdings empfinde uns als einmalig. Kritik unterhalb der Gürtellinie, Häme, Hass und persönliche Attacken habe ich nicht ein mal im Kommentarbereich des Blogs erblicken können. Noch viel schöner – gab es mal jemanden, der über die Stränge schlug, so mahnte ihn die Gruppe zum Respekt. 

​Wir sind NYKJ

Der Blog … IHR habt mir in den letzten sechs Jahren geholfen, meinen Weg zum Schreiben zu finden. Eure Unterstützung und Treue an meinen Texten, meinem Podcast oder Tweets. Dieser Zuspruch hat mir weitere Türen geöffnet, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Die Kehrseite dieser Entwicklung wurde mir während der letzten Saison allerdings auch bewusst. Mein „Game“ ließ proportional zur Leistung unserer ‚Bockers nach. Habe ich früher noch Recaps zu allen 82 Spielen geschrieben, Segmente wie die „Knicks Knotes“ und Spielerprofile verfasst, war das Highlight in der letzten Saison der Podcast … aber mehr noch EUER Engagement auf dem Blog im Kommentarbereich, obwohl meine Leistung nachließ. Warum passierte dies? Mein Entschluss, Freiberufler zu werden erfordert von mir, bezahlte Arbeit stets in den Vordergrund zu rücken. Mittlerweile gehe ich ins vierte Jahr meiner Tätigkeit und musste speziell im letzten sehr viel investieren, um auch die Fertigkeiten meines Berufs zu verbessern. Darunter hatte der Blog stark zu leiden. Ich jonglierte hin und her und versuchte stets, so viel Zeit wie möglich für den Blog … für unsere Community freizuschaufeln. Dies ist mir nicht so gelungen, wie ich es wollte. 

​Mein Weg fing damals mit dem Blog an und noch immer ist er einer der wichtigsten Bestandteile meines Lebens. Ich möchte zurückfinden zu der Zeit, wo fast jeden Tag Content erschien und unterschiedlichste Rubriken über die Knicks informierten. Weniger Kommunikationseinbahnstraßen – mehr wir. Denn worum geht es im Meinungsjournalismus? Es geht um den Austausch, der uns allen hilft, Neues zu lernen. Von einander. Niemand möchte auf Dauer nur empfangen. Unsere Community ist wissensreich genug, um sich auf neuen Ebenen miteinander auszutauschen. Das möchte ich hiermit schaffen. NYKJ 2.0 bedeutet nicht neuer Content nur für Geld, mir geht es hierbei um die Umsetzung einer Idee. Die Idee, eine Plattform zu schaffen, auf der alle mit gestalten können. Auf welche Art auch immer. Es wird Ausbaustufen geben, die bis auf den Knicks Monthly, einem monatlich erscheinenden Newsletter allen frei verfügbar sind. Für Jede(n). Egal ob ihr finanziell unterstützt oder nicht, erreichen wir einen Meilenstein, wird der Content kreiert und veröffentlicht.

Das Projekt findet ihr auf www.patreon.com/NYKJ

​Was ist anders? 

​Ihr gestaltet mit. Nach all den Jahren weiß ich um eure eigene Expertise rund um die Knicks. Dieser möchte ich Gehör verschaffen. Solltet ihr von meiner Idee überzeugt sein und diese unterstützen, werdet ihr Teil des NYKJ. Auf der Website selbst, im Podcast und vielleicht sogar in anderen Formaten. Es wird regelmäßige Roundtables entweder live oder virtuell geben. Euch haben die Pods mit Gästen am besten gefallen? Warum kommt ihr dann nicht dazu? Ich möchte die Plattform für alle öffnen, die Interesse haben mit zu gestalten. 

​Dieses Projekt besteht aus insgesamt fünf Meilensteinen, die jeweils Content-Ziele beinhalten. Ist ein Meilenstein erreicht, gibt es den Content. Für diejenigen, die finanziell unterstützen, wird es als Dankeschön die Teilnahme an diversen Formaten geben.

Wie kann man unterstützen?

Über Patreon direkt bzw. auch als Dauerauftrag, über den ihr zu jeder Zeit die Kontrolle habt. 

​Ich hoffe, meine Beweggründe und meine Leidenschaft für dieses Vorhaben bestmöglich erklärt zu haben. Ich gehe davon aus, dass es viele Fragen geben wird. Diese beantworte ich umgehend auf den den sozialen Netzwerken bzw. im Kommentarbereich des Blog-Posts. 

Vielen Dank für’s lesen und für euer Feedback.

​Robert

Oktober 1st, 2014

5 Responses to “Die größte und treueste Knicks-Community im deutschsprachigen Raum soll mehr werden, als eine Einbahnstraße – WIR SIND NYKJ!”

  1. Jan sagt:

    First things first, danke für die Blumen! 🙂

    Bin dabei, Rob, wo muss ich unterschreiben? 😉

    Hab natürlich auch noch ein paar Fragen, und es kommen sicher auch noch welche dazu, aber grundsätzlich finde ich die Idee einer gewissen Interaktion der Leser hier unter- und miteinander gut. Thumbs up!



  2. Robert sagt:

    Hi Jan,

    Ehre wem Ehre gebührt 🙂

    Das Projekt findest du unter http://www.patreon.com/nykj



  3. Jan sagt:

    Das erste pre season game ist in the books…and there´s a lot of work to do. Die starting 5 sah gar nicht so schlecht aus, aber ab Q2 gings defensiv stetig abwärts. 28 To´s sprechen eine deutliche Sprache. Die Stats kann sich ja jeder selber reinziehn…ich fand Melo so halbwegs im groove, STAT war ok, Bargs auch. Calderon wird die starting recht gut lenken, ich denke am Meisten profitiert Bargs von ihm da sie ja in Toronto lange Jahre zusammen gespielt haben. Dalembert war gerade in der ersten Hälfte sehr aktiv in der D, hat mir gut gefallen. Bei Acy weiss ich noch nicht so recht…soll man ihn lieben oder hassen? Er zeigt klar den Willen, hat aber teilweise auch aussetzer…und mal schaun ob er seinen Wurf noch irgendwo findet. Early sehr passiv, 2x mit dem gleichen blöden To wo ihm der Gegner den Ball einfach wegtippt…hat noch Luft nach oben. Sehr Ballsicher sah er auch nicht aus. Larkin mit recht vielen Minuten (mit 23:26 sogar Team high), aber noch sehr ineffektiv. Aber der wird noch kommen denke ich. Hardaway „gewohnt“ gut in der offense, hinten ist er…zumindest nicht negativ auffällig gewesen. Was ja schonmal ein Fortschritt ist. 10-11 Freiwürfe…fand ich gut. Travis(?) Wear …kannte ich gar nicht, hat mich positiv überrascht. Kann auf jeden Fall schiessen, das war nach 1-2 Würfen klar. Und bewegt sich auch gut in der D. Pablo…ungewohnt schwach. Aber doch 4 Ass in 14 min. Travis Outlaw…nur 10 min, wurde mehrfach gefoult so das keine Aktion zustande kam. Sonst sehr unauffällig. Soweit erstmal… … …ach ja, iss zwar pre season, aber mit 20 gegen die C´s (!) verlieren iss nich so prickelnd. Samstag können se´s besser machen, da gibts n Rückspiel in Mohegan CT.

    Alba hat sich da heute besser angestellt…haben die doch tatsächlich per buzzerbeater die Spurs geschlagen…Respekt. Muss man auch in der pre season erstmal machen, auch wenn Alba ja schon in der Saison ist. Dennoch hat Pop seine Stars nicht geschont. Duncan mit nem sehr untypischen To kurz vor Schluss…wird er etwa doch mal alt? 😉
    War auf jeden Fall nice anzuschaun…denn ich war in der O2 World… 🙂

    PS: Jungs, pre Season läuft! Feedback! Oder seit ihr alle zu den Bulls oder Warriors übergelaufen? 😉



  4. Funkdogg sagt:

    Tolle Idee Robert ! 😉

    Vielleicht wird ja wirklich der ein oder andere Milestone erreicht und wir können hier noch mehr Content genießen als es jetzt schon der Fall ist 🙂

    Freue mich über jeden Podcast, jeden Artikel … Iwann vielleicht sogar mal Videos oder die von dir angesprochenen Roundtables zu sehen wäre ne riesen Sache !! Das hebt das Journal nochmal auf ein ganz anderes Level ..

    Trotzdem auch bis hier her ein riesen Lob von mir. Freue mich jedes mal wenn ich etwas neues im Journal lesen oder hören kann 🙂 danke dafür

    @ Jan – Das Recap war klasse 😉 Habe es allerdings nicht live verfolgt da ich erst heute davon „erfahren“ habe… Aber ist ne gute Idee und würde Live Spiele perfekt abrunden 🙂



  5. Funkdogg sagt:

    Ach was ich noch vergessen habe 😀

    NIEMALS Jan 🙂 😉

    – ONCE A KNICK, ALWAYS A KNICK !!!



Leave a Reply