Donnie Walsh verlässt die New York Knicks

Walsh out

*** Breaking News ***

… und keine Guten. Wie soeben veröffentlicht wird Donnie Walsh die New York Knicks verlassen. Sein Vertrag wird Ende diesen Monats auslaufen. Der Verein veröffentlichte soeben folgende Pressemitteilung:

“Following a long series of discussions regarding his future role with the New York Knicks, Donnie Walsh and I have mutually agreed that he will be leaving his position as president, basketball operations of the Knicks at the end of June. Donnie will remain with the team as a consultant for the 2011-12 season. In a relatively short time with the Knicks, Donnie made a tremendous impact, which will be felt for many years to come. We thank Donnie for his leadership, hard work and many contributions to the revitalization of the team. We will now begin an immediate search for a new president and general manager, but do not have a timetable for the decision. Glen Grunwald, the Knicks’ senior vice president, basketball operations, will serve as interim general manager beginning in July, overseeing all player transactions. With some of the NBA’s premier players, an outstanding coach and one of the league’s most passionate and loyal fanbases, we are extremely confident about the future of the Knicks franchise.”

Was nun geschieht weiß keiner und viel schlimmer als die Wartezeit werden die Hiobsbotschaften nervöser Fans und pessimistischer Journalisten sein. Wie Fans stehen hingegen erneut vor einem Neuanfang. Kurz nach den Playoffs freuten wir uns auf den ersten „Sommer der Kontinuität“. Donnie Walsh zog die Billups Option und schien damit nur den ersten Dominostein in einer ganzen Reihe an Entscheidungen anzustoßen, die seine Handschrift tragen. Meldungen über eine Verlängerung wurden immer wieder veröffentlicht.

Dies ist nun alles ad acta gelegt und die Zukunft des Vereins ist erneut ungewiss. Glen Grunwald wird lediglich ein Interim sein – die große Frage nach der langfristigen Lösung ist Thema Nummero Uno. Stimmen auf TheKnicksBlog.com redeten in den letzten Tagen bereits über die übernächste Saison, in der Phil Jackson das Amt des Trainers übernommen soll und dafür jetzt schon wirbt.
Und wer weiß, was den Ausschlag für diese überraschende Kehrtwende war. War es der Einfluss von Isiah Thomas? War es der mangelnde Konsens bei der Machtfrage? Oder doch unterschiedliche Philosophien bei den Personalfragen.

Fakt ist, dass nun jeder Stein erneut umgedreht wird – D’Antoni’s Zukunft, der Draft und mögliche Trades. Alles andere als die Kontinuität die sich Knicks Fans nach diesem Jahrzehnt erhofft haben …

 

Juni 3rd, 2011

27 Responses to “Donnie Walsh verlässt die New York Knicks”

  1. Lence Laroo sagt:

    Das überrascht, verwundert und verärgert mich doch jetzt sehr. Damn. Da hofft man auf einen Sommer der Kontinuität und des Zusammenwachsens und dann so etwas. Mit Donnie am Ruder hab ich mir eigentlich über den richtigen Weg der Knicks wenig Sorgen gemacht und nun muss man wieder bangen, dass ja der Richtige kommt und er genauso gute und besonnene Entscheidungen treffen wird. Nochmal: DAMN … mach mir echt Sorgen, disem Dolan trau ich keinen Zentimeter übern Weg.



  2. Jan Schaknowski sagt:

    Ach du scheiße, wer oder was hat denn da James Dolan geritten? Ich dachte bisher dass die Verlängerung von Donnie nur noch Formsache ist. Und dann sowas. Nee nee, da komm ich echt nich mehr mit. Hab kein gutes Gefühl bei der Sache…



  3. razah sagt:

    Shit, da war doch unser kleiner Blog hier einvernehmlich friedlich im Dornröschenschlaf und hat unserm Dirk beim Siegen zugeschaut und dann wird es durch so eine Meldung jäh herausgerissen.
    Mir geht da schon wieder der Stresspegel durch die Decke. Wie Lence schon sagt, ich trau dem Dolan auch kein Stück weit, ich höre schon wieder den Namen Thomas rumgeistern, zum Kotzen!

    Danke Donny für alles, Du warst der Einzige der mein vollsten Vertrauen genossen hat!!



  4. razah sagt:

    Ohje gerade mal die NYer Gazetten durchgelesen, geht schon los das ganze Theater. So Worte von Thomas wie never say never, all doors are open genau sowas will man nicht lesen, nur gut das es die daily news ist;)
    Wenn Dolan und Thomas sich so lieben, warum machen sie nicht einen Variety-Club in Florida auf und lassen uns mit ihren Geturtel in Ruhe.
    Ich bin für eine Ver-stadt-lichung der Knicks! 😉



  5. ZacharaisFox sagt:

    na toll das war’s …. jetzt gehts wieder abwärz 🙁



  6. Jan Schaknowski sagt:

    DOLAN RAUS!!!



  7. Thomas H. sagt:

    Als ich das via Twitter von Alan Hahn gelesen hab, musste ich mir das erstmal 10x durchlesen, weil ich das nicht glauben konnte. Schöne S******… :-/



  8. Sebastian S. sagt:

    Einfach nur ein Schock!

    Wie gehts weiter, wieder leben im ungewissen, nimmt das jemals ein Ende?
    Was mit Mike passiert wird auch noch interessant. Colangelo und Toronto wurde ja schon erwähnt, auch wenn das schnell wieder abgestritten wurde.

    Es steht ausser Frage, dass Mike es verdient hat ein Training Camp und ne komplette Saison mit dem Kader zu arbeiten. Trotzdem würde ich mich irgendwie freuen, wenn jetzt ein Rick Adelman oder Phil Jackson angeheuert werden könnte.

    Dolan kann eventuell bald in einem Atemzug mit der kompetenz von David Kahn genannt werden, hängt von den zukünftigen hirings an.

    Naja wenigstens haben wir Amare und Melo 🙂



  9. ZachariasFox sagt:

    hm die meldung steht da immer noch -.- dachte wäre nur ein albtraum 🙁



  10. George sagt:

    OK Jungs. Lasst uns die Taschen leeren und schauen ob wir zusammenlegen und das Franchise kaufen können. Ich hätte gern Rob als president, basketball operations.



  11. Jan Schaknowski sagt:

    Bin dabei! );
    Ich mach den Video Coordinator und Defensive Special Coach…



  12. Sebastian S. sagt:

    ich bin der scout in europa und college/high school 😉



  13. ZachariasFox sagt:

    also ich bin mit n fünfer dabei



  14. Thomas H. sagt:

    Ich mach den Waterboy 😉



  15. George sagt:

    Super!
    Ich werde das Catering übernehmen.
    Lasst uns das mal angehen. So teuer kann das doch nicht sein , oder? 😉



  16. Sebastian S. sagt:

    Hehe, so um die 600 Mio. $ dürfte uns das kosten 🙂



  17. Grandma sagt:

    Lasst uns einen Isiah-bot bauen und ihn gegen das Original austauschen, dann nur noch das Programm auf „Sam Presti“ Modus eingestellt und schon geht es Aufwärts…..

    Die nächsten Trade sind wohl: Stoudemire gegen Mo Williams und Anthony für Ben Wallace….Oh Gott….Was für ein S…… . Ich hoffe,hoffe,hoffe zu tiefst, dass es einen kompetente Nachfolger gibt oder die Stadt eine Anti-Dolan-Kampange fährt.



  18. Robert sagt:

    Also Jungs Ihr seid der Kracher 😀

    Ob ich jedoch besser wäre als Isiah Thomas … ich zweifle … fragt mal Max nach meinen Trade Ideen … die sind eher Bill Simmons-like 😉
    Wer wird eigentlich Coach oder reden Jan; Razah und Lence mal mit Patrick Ewing?



  19. Jan Schaknowski sagt:

    Joa, würde dann mal mit Pat drüber sprechen, wenn Dolan weg iss würde er den Job sicher machen. Würde aber lieber Phil Jackson als Head Coach haben, und Pat als Ass. Coach bzw personel Trainer für Amare…der kann das sicher noch n Tick besser als ich.



  20. George sagt:

    600 Mio. $ sind bei dem derzeitigen Kurs ja wohl durchaus machbar. Also ran an die Sparschweine Jungs!



  21. razah sagt:

    Klar wärst Du besser als Isiah! Aber um den brauchen wir uns dann keine Sorgen machen, denn ich bilde mit Mase und Oak die schnelle Knicks-Einsatztruppe, die Franchise-gefärdende Subjekte schnell und auffällig aus dem Dunstkreis der Knicks entfernt.. Da das mit den Zwei eh nur ein Halbtagsjob wäre, kümmere ich mich dann noch um die Belange der Chearleader, einer muß es ja machen.^^



  22. Jan Schaknowski sagt:

    …da musste aber vorsichtig sein, razah, wenn du die Knicks City Dancers als Cheerleader bezeichnest werden die echt sauer auf dich… aber die Idee mit der schnellen Eingreiftruppe iss gut, könnte von mir sein. Jetzt wo ich so drüber nachdenke wunderts mich das sich jetzt erst einer die Mädelz untern Nagel gerissen hat… iss doch bestimmt ne beliebte Position…



  23. razah sagt:

    @ Jan Wir können uns den Posten des Chefs der Truppe für besondere Angelegenheiten ruhig teilen, bin nicht so das Arbeitstier.;)
    BTW Was macht Mase eigentlich momentan?
    Außerdem frage ich mich ob es wirklich ne Möglichkeit gibt, dass wir mal einen anderen Teambesitzer bekommen. Der Russe von NJ wollte ja die Knicks haben, sollte aber wohl auch noch nen Eishockey-Team übernehmen und das wollte er nicht. Der ist mir zwar auch nicht sonderlich sympathisch, schon alleine wie er zu seinem Geld gekommen ist, aber ich denke mir er wäre trotzdem ne wesentliche Verbesserung zu Dolan gewesen, weil er selber Baller ist und sicher nen besseren Blick auf das Team hätte als Dolan, der meiner Meinung nach überhaupt keinen Dunst von der Franchise hat.

    Übrigens wer noch paar neue Sneakers brauch, Kickz macht die Nacht während des 4.Finalgames ne nette Promo.
    LATE NIGHT HARDCORE BASKETBALL SPECIAL

    Es steht 1:2 und nun heißt es „jetzt oder nie“! Jeder weiß, wer mit 1:3 in einer best-of-seven Serie zurückliegt, hat schon fast keine Chance mehr. Dirk und Co. MÜSSEN deshalb heute Nacht unbedingt ausgleichen. Für Dallas ist es das wichtigste Spiel des Jahres! Damit dir während der etlichen Timeouts nicht langweilig wird und natürlich um unsere absoluten Hardcore Basketball Fans zu supporten, haben wir für die Zeit des Spiels ein besonderes Special vorbereitet.

    Von 3:00 Uhr (Tip-Off) bis 6:00 Uhr heute Nacht geben wir auf ALLE Basketball Performance Schuhe 25% off! http://www.kickz.com/de/catalog/search?lastClick=CATEGORY&pager.currentPage=1&pager.size=32&sorting=DATE_ADDED&filterReset=&campId=&queryString=&topLimitDoublePrice=818.0&priceIgnored=true&priceSetByUser=false&selGenders=M&selTopCatgs=Schuhe&selSecLvlcatgs=basketball+funktion&selLowPrice=4&selHighPrice=249&utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_content=newsletter_DE_50_performance_schuhe&utm_campaign=newsletter_DE_50_performance_schuhe Aber nicht nur das. Auch sämtliche Basketball-Shorts sind für diese drei Stunden reduziert! Das ist unsere Belohnung an alle BBall-Fans da draußen, die sich die Nächte um die Ohren schlagen, um Basketball zu schauen.

    Wahrscheinlich bestellen die meisten die hier spielen ihre Schuhe in den Staaten, ich selber war da immer zu bequem für und finde das Offer ziemlich nett und werde mir die Sneakers http://www.kickz.com/de/nike/schuhe/basketball-funktion/hyperdunk-2010-schwarz_silber_grau

    Weiß jemand ob die normal von der Größe her ausfallen?



  24. Lence Laroo sagt:

    http://www.nypost.com/p/sports/knicks/development_center_RSeCqfMS6FCcNRRz3LUS1M

    Und da isse die Meldung zu Jerome Jordan.
    Der BBall-Sachverstand von Marc Berman is ja auch genial: „The Knicks have not had a lot of success with 7-foot centers named Jerome (see James), but they have had success with a 7-foot center from Kingston, Jamaica — Patrick Ewing. Jordan is also from Kingston, didn’t move to the United States until age 17 when he first took up organized basketball in Melbourne, Fla.“

    Ah ja *rolleyes* wird er jetzt gut spielen, weil er aus Jamaica wie Pat kommt, oder schlecht spielen weil er Jerome heißt, Genaues weiß man nich genau 😀



  25. ZachariasFox sagt:

    so dann erstmal glückwunsch an dirk 🙂

    gibt es was neues zum neuen gm?

    lg



  26. Jan Schaknowski sagt:

    joah, iss schon wieder etwas zu ruhig hier, Rob…



  27. Thomas H. sagt:

    Kommen langsam die Auswirkungen vom kalten Entzug durch Jungs? 😉

    Nächste Woche ist ja auch schon Draft (und ich bin leider in Urlaub und kanns nicht sehen). Gibts da eigtl was wichtiges zu, was man wissen müsste?



Leave a Reply