Emotionaler letzter Akt

nyk1011_renewnow_dl

Washington Wizards (103) – New York Knickerbockers (114)

Es war das letzte Heimspiel einer verlorenen Saison – einer Heimmannschaft mit einem 28-52 Record und vielen Gesichtern, die wohl im kommenden Jahr nicht mehr im Trikot der Knicks zu finden sind – und trotz alledem unterstützte ein ausverkaufter Madison Square Garden sein so geschundenes Kind lauthals.

Wenn es eines Plädoyers für die Franchise New York Knickerbockers bedarf, dann nicht das viele Geld oder die mediale Präsenz – es sind die Menschen in dieser Stadt, in dieser ehrwürdigen Halle und es ist die Hoffnung, in New York wieder ein erfolgreiches Basketballteam anfeuern und bejubeln zu dürfen.

Zunächst begann es bei mir mit einer Gänsehaut, nachdem Danilo Gallinari ins Geschehen eingriff und offensiv wie auch defensiv heiß lief. Ich hatte einen Kloß im Hals, als der gesamte Garden seine Knicks mit ‚Defense‘ nach vorn peitschte und jeden der 40 Punkte in Viertel Vier bejubelte … und ich verdrückte mir einige Tränen, als das Publikum „Re-Sign David“ skandierte und dem 6-9 All Star somit den Tribut zollte, den er für seine Leistungen als Knickerbocker mehr als verdient!

Mit diesem Sieg verabschiedeten sich die Knicks nicht nur von Ihren Fans, sondern auch von einem Jahrzehnt, welches schlimmer nicht hätte sein können. Neun aufeinanderfolgende „Losing Seasons“, Skandale und sportliche Bedeutungslosigkeit.
Diese Franchise – diese Fans – WIR Fans haben Besseres verdient. Wir waren und bleiben treu … und wir hoffen. Und egal wer in der kommenden Saison ein Trikot der Knicks tragen wird … diese Spieler sollen es wollen. Sie sollen den Willen haben, ein Teil dieses Clubs mit dieser Geschichte und diesen Fans zu sein. Sie sollen nach oben an die Hallendecke des Gardens schauen und Ihnen soll Gänsehaut entstehen, wenn Sie die Trikots der Legenden wie Clyde Frazier, Willis Reed oder Patrick Ewing sehen.

Es gibt nichts größeres im Basketball, als das Trikot der New York Knicks stolz zu tragen und dieser Stadt den Erfolg wiederzubringen, der in den letzten Jahren fern blieb. Es geht nicht mehr nur um die Spieler, es geht um die Menschen die die Knicks lieben … Menschen wie Wir.

Lasst uns hoffen, dass dieser emotionale und kämpferische Sieg im letzten Heimspiel der Saison 2009-2010 richtungsweisend war für unsere gemeinsame Zukunft mit dem Verein den wir so sehr lieben.

April 13th, 2010

8 Responses to “Emotionaler letzter Akt”

  1. Jan Schaknowski sagt:

    …DANKE Robert, DANKE!!!

    Ich hätte es nicht besser ausdrücken können. Es wird Zeit das es wieder als eine Ehre empfunden wird dieses Trikot tragen zu dürfen, und es wird verdammt nochmal Zeit das es den Gegnern wieder kalt den Rücken runterläuft wenn sie in den Garden kommen! Denen muss die Hand zittern wenn sie auch nur einen Wurf ansetzten! Und wie kann man ein Mike D´Antoni – Speedball – System besser spielen als aus einer starken DEFENSE heraus!?!!! Das muss in meinen Augen die oberste Priorität haben in der Offseason, Spieler zu holen die verteidigen können und als Team Verteidigung essen, trinken und schlafen. Und trainieren. Ich verlange ja nicht das man alle Defense-Stats anführt, aber ich will sehen dass sich jeder den Allerwertesten aufreißt wenn er auf dem Feld ist. Und das vom ersten bis zum letzten Spiel, von Minute eins bis achtundvierzig. Und wenns sein muss auch länger.

    Hoffen wir auf ein schönes Spiel gegen Toronto zum Abschluss, da kann man sich ja gleich den Bosh nochmal anschauen…wenn er denn spielt. Aber ich würde fast lieber D-Lee behalten anstatt Bosh zu holen, Lee würde bestimmt keinen max.-Vertrag bekommen während Bosh garantiert einen haben will. Und dafür lieber noch n ordentlichen Center der verteidigen kann und schnell ist. Die Centerdiskussion hatten wir ja schon…..

    PS an alle: überlege mir grad n Trikot zu holen, hatt einer schonmal eins bestellt? Braucht man dafür ne Kreditkarte? Schonmal in Voraus danke für eure Tips Jungs…



  2. Emre sagt:

    Wow, respekt für den Artikel, denn du fängst all die Emotionen ein, die man während dem Spiel hatte! Ich habe dem nichts mehr hinzuzufügen, 5 Sterne!



  3. Ben sagt:

    „Es gibt nichts größeres im Basketball, als das Trikot der New York Knicks stolz zu tragen“
    Schön gesagt 😉 Jetzt können wir nur noch hoffen, dass wenigstens ein oder zwei der Top Free Agents dieses Jahr genau so denken.



  4. Robert sagt:

    Hallo Leute,

    Vielen Dank fuer euer positives Feedback! Haette nicht gedacht dass ich da so den Nerv treffe!

    Ist schon ne komische Saison gewesen, mal sehen wie der Sommer wird.

    Bis dahin wirds auch noch ein paar Diskussionsanregungen geben.

    Zum Thema NBA Store Jan, bin mir ziemlich sicher dass du da ne CC brauchst!
    Hast du eine?



  5. razah sagt:

    Ja Mann! Du hast es genau getroffen. Es bleibt da einfach nichts hinzuzufügen, außer einem Dicken Dankeschön für die vielen Nägel die Du diese Saison mit Deinen Berichten auf den Kopf getroffen hast und die vielen tollen comments hier von den besten Fans der Welt:-) Es wird alles gut!

    Btw Bin ich schon lange ein Resign Dave statt maxed Bosh Vertreter, Dave plus leichtfüssiger Shotblocker way ahead zu Bosh!!!



  6. razah sagt:

    Achja zum NBA-Store hab ich auch noch ne Frage. Da kommt dann noch Zoll drauf, oder? WIe lange dauert das denn ungefähr? Ich könnte ja den halben Knicksstore leerkaufen, so schöne Sachen gibt es dort:-)



  7. Jan Schaknowski sagt:

    …nee, eben nich, aber mal schaun, n kumpel von mir hat eine…
    wollte eigentlich wissen ob schonmal einer was bestellt hat und das mit dem versand und so alles gekappt hat…



  8. Robert sagt:

    Hallo Leute,

    also meine Erfahrung ist, dass die Zollgebuehren schon reinhauen.
    Die beste Strategie ist also, ne Massenbestellung zu machen.

    Frag mal deine Jungs ausm
    Team Jan – das lohnt sich glaub ich mehr.

    Dagegen im Europe NBA Store zu bestellen macht kein Sinn – zu unspeziell wenn man nichts von den Mavs, Spurs oder Lakers will.



Leave a Reply