False Start

20130221

The Knicks hadn’t played in a week because of the All-Star break. It looked like they hadn’t played in a year.

They are a mess, and picked the worst time to show their worst qualities on the eve of the trading deadline.

In their first game out of the break, the Knicks didn’t just get humiliated last night by the Pacers, they lost their composure again and couldn’t have looked further away from being championship material in getting destroyed, 125-91, Wednesday night at Bankers Life Field House.

It’s crisis time after their fourth loss in five games. – Marc Berman, New York Post

Ich weiß noch nicht, was ich schlimmer finde. Die Leistung der Knicks oder die Tatsache, dass ich es für das beste halte, Berman zu zitieren. Ich will gar nicht genauer in die Analyse gehen, bis die Knicks ihr nächstes Spiel absolviert haben.
Wäre ich auf die sportlichen Unzulänglichkeiten eingegangen, hätte ich das zwischenmenschliche vielleicht außer Acht gelassen – kritisiere ich die Einstellung der Spieler, kommt vielleicht der sportliche Aspekt zu kurz.

Irgendetwas stimmt nicht im Team und dem Coaching Staff. Coach Woodson gerät immer mehr in die Kritik und Spieler wie Anthony und Smith vergessen ihre unglaublich gute Leistung aus dem ersten Monaten komplett.

Solange ich kein weiteres Spiel gesehen habe, erlaube ich mir zu schweigen. Dies sollten die Knicks nebenbei auch tun, denn mittlerweile kann ich die Beteuerungen nicht mehr hören … angesichts der Leistung auf dem Parkett.

In other News:

Ronnie Brewer ist kein Knickerbocker mehr. Zur Trading Deadline gab New York den Swingman im Austausch für einen 2014 2nd Round Pick der Thunder ab. Brewer sah nach Shumpert’s Rückkehr keine Spielzeit mehr – eine Farce wie ich finde.
Wir werden nun jedoch sehen, wie effektiv Brew in OKC sein wird … ich fürchte sehr.

Gute Nacht Euch.

 

Februar 21st, 2013

15 Responses to “False Start”

  1. Lence Laroo sagt:

    „Knicks Sign Kenyon Martin To 10-Day Deal“

    Das war wohl die Intention dahinter, aber damit kann ich gut leben.



  2. Jan sagt:

    Es ist jetzt 00:12 und ich habe gerade die erste Hälfte gegen die Pacers gesehen. Wie immer wenn ich das Spiel einen Tag später schaue habe ich vorher nicht geschaut wer gewonnen hat, und ich tippe das hier grad in eine Word-Datei, damit ich nicht zufällig aufm nykjournal was lese.

    1. Einsatz
    Da ich nicht weiss wie ich es anders nennen soll nenn ich’s pseudo-hart oder pseudo-Einsatz. Ein ungeübter Blick könnte denken wir spielen harte defense, 100% Einsatz. Tun wir nicht im Ansatz.
    Ich weiss nicht warum, aber wir lassen jedes Team und jeden Ref „under our skin“ oder auch in unseren Kopf, wie man will. Früher gab es Spieler wie Bill Laimbeer oder Dennis Rodman (Lehrer & Schüler ?!??? 😉 ) die jedes Spiel fast nichts anderes taten als zu versuchen in deinen Kopf zu kommen. Durch kleine Niggelichkeiten, kleine Sprüche, versteckte Fouls und so weiter… Wir sind momentan so Rookiehaft, steigen auf jedes Ding voll ein wie ein einjähriger Hund auf n Leckerli. So hab ich mir ne „erfahrene“ Truppe alter Haudegen wirklich nicht vorgestellt. Aber zurück zum Thema… Ich bin der Meinung unsere Jungs geben nicht Vollgas-100%. Was denkt ihr?

    2. Referees
    Je länger die Halbzeit dauerte (und die war schon verdammt lang!, mal sehen wie lang die zweite wird) desto schlechter wurden die Refs, bzw parteiischer. Ich würde am liebsten jedes play einzeln durchgehen und mit euch (oder auch gerne den Refs!) diskutieren obs n Foul war, oder keins gepfiffen wurde wo eins war, die Schrittfehler … Irgendwann muss man doch an dem Punkt angekommen sein wo man einfach die Grundeinstellung einnehmen muss: alles was gepfiffen wird ist gegen uns. Einfach nur damit keiner mehr diskutiert, gestikuliert, was auch immer. Das sind Profis, die werden ja wohl mal nen Fehlpfiff hinnehmen können! Echte Contender lassen sich doch nicht von nem Ref ausm Spiel bringen! Und das regelmäßig.

    3. Coaching

    Eigentlich will ich Woody vertrauen, aber manches deutet mir darauf hin das er selber manchmal schlicht & ergreifend ratlos ist. Das hat man ihm auch schon in Atlanta vorgeworfen. Warum ist das Pick & Roll mit Tyson nicht mehr effektiv? Warum stagniert die offense bis hin zum kompletten stillstand? Warum nicht mal Cope, White oder Brewer reinwerfen?

    Ich hab bestimmt noch die Hälfte von dem was mir in Q1&2 durch den Kopf ging vergessen, soll aber erstmal reichen. Und ja ich bin so bescheuert und schau mir die zweite Hälfte bis zum Ende an.

    … … …

    Okay, dazu braucht man nicht mehr viel sagen. Eigentlich nichts mehr. Ich halts mal wie Rob, ich bin erstmal bis nach dem nächsten Spiel sprachlos… und das ist gegen Toronto. Die sind wohl grad gut drauf, hab ich gehört…

    Tut mir wirklich leid für Ronnie, dachte zu Beginn der Saison dass er der sleeper der Offseason wäre. Hoffentlich bekommt er in OKC Spielzeit, würde mich für ihn freuen! Da Brewer komplett aus der Rotation raus war scheint man auf Nummer sicher gehen zu wollen was die big guys angeht. Freu mich auf K-Mart, hoffe er ist halbwegs fit. Und trotzdem hoffe ich das Sheed & Camby bald wieder fit sind, ich kann den Scheiß echt nicht mehr sehen da in der D!



  3. Andreas sagt:

    Kenyon Martin. Bei allem Respekt, ich hätte lieber Brewer behalten. Klingt für mich alles nach pfeifen im Walde. Second Round draft Pick für einen Perspektivspieler. Mhhmm.

    Wobei Ronnie nach Aussage von Wally Szerbiak wohl der Möglichkeit eines Trades nicht abgeneigt war. Hatte vielleicht auch seine Gründe.

    Glaubt jemand von euch ernsthaft an eine echte Reaktion gegen Toronto?

    @Jan… macht Laune so eine Aufzeichnung zum Frühstück oder? Mir blieb ziemlich viel im Hals stecken. Wir hatten also das Selbe Vergnügen. Und nein, sie geben nicht Vollgas. Sie geben nicht mal Halbgas. Im dritten gegen Indiana maximal Standgas. 🙂 Was für eine Situation… vor allem nach diesem Saisonbeginn.



  4. Lence Laroo sagt:

    „Perspektivspieler“ … really? Was kann Brew was Shump nicht kann / bald wieder können wird? Offensiv stark limitiert / no show und defensiv nach seiner Knieverletzung auch nicht mehr der Gleiche wie vorher. Meine Meinung: Kenyon > Brewer … vor allem auch in Hinblick auf unseren Bedarf an gesunden Big Men.



  5. Grandma sagt:

    Brewer war schon ein guter Fang anfang der Saison. Er hat alle Qualitäten, welche man im Team brauch. Ich denke nicht, dass es allein an Ihm lag, warum er seine Leistungen nicht konstant abgerufen hat. Ich finde den Trade falsch.

    Das die Mannschaft Verletzungsprobleme bekommt war von Anfang an klar. Aber die D-Probleme kann man nicht auf das Fehlen von sheed und camby schieben. Wenn die jungs auf dem Parkett Ihren „Arsch bewegen“ würden, würde man nicht von Problemen reden. Sheed und Camby sind Ergänzung. Und keine Key-player. Waren Sie jedenfalls am ANfang der Saison, als die D funktioniert hat, nicht.

    Ich bin wirklich gespannt. Wie sich das Team zeigt. Ich glaube aber momentan nicht an ein Team, dafür verhalten sich auffällig viele Jungs wie Diven.

    Vielleicht sollte man Charles Oakley in den Trainerstab berufen, als „Bestrafer“! Das Talent ist jedenfalls da, aber ich habe das Gefühl das es menschlich nicht passt.



  6. Jan sagt:

    @Grandma: hast Recht, Sheed & Camby waren keine trangenden Säulen als die D funktioniert hat. Aber Sie wären jetzt ne gute Alternative, Tyson hat diese Saison auch einige aussetzer, wobei er noch einer der wenigen ist dem ich unterstelle das er wirklich alles gibt. Und auch wenn STAT mMn verbesserte defense zeigt ist er noch lange nicht auf dem Level von Sheed & Camby.
    Wie du schon gesagt hast, die Jungs müssen ihre Ärsche bewegen bzw sich dieselbigen in der D „aufreissen“! Die Idee mit Oak könnte funktionieren, aber ich glaub Dolan ist auf Oak nicht gut zu sprechen… 😉

    … … …

    Mist, jetzt bin ich ja doch nicht sprachlos geblieben… 😉



  7. Grandma sagt:

    Fällt den Knicks denn nichts besseres ein, als Melo 13 sec. vor Schluss den Ball zu geben ? Wieso spielt man keinen Mann frei und die Uhr runter? Arrrrrg….



  8. Andreas sagt:

    War das in Toronto nun eine Antwort oder nicht?

    Ich finde schon. Vielleicht bin ich auch nur mit sehr wenig zufrieden, wer will einem das derzeit verdenken, die Reaktion war aber spürbar. Den Weg sollten sie in jedem Fall weitergehen. Heute Nacht gegen die 76ers wird wohl Kenyon Martin seinen Einstand geben. Mit drei Tagen Abstand finde ich den Einkauf nicht übel. Einen Drecksack 🙂 kann das Team ganz gut brauchen.

    Der Tisch ist bereitet… Mal sehen ob mir das Essen wieder im Hals stecken bleibt. Und ich hab gedacht das es Spiele geben könnte bei denen man sich als Knicks Fan mal keine Sorgen machen müsste. Verdammt.



  9. Andreas sagt:

    @Jan …sag mal… Unter wessen Schreibtisch muss man krabbeln damit man als Dauerkarteninhaber dieser Seite ein Bild hinterlegen darf? Ich bin sicher das Knickson oder Lence das auch gern wissen wollen. 🙂 ich will diese Frage schon seit Wochen stellen, jetzt ist es raus. Ich verspreche auch es wird nicht John Starks…



  10. ZacharaisFox sagt:

    @Andreas

    bin nich jan mußte aber so gehen „Ein Avatar für alle Communities“http://www.myblogtrainer.de/gravatar-ein-avatar-fuer-alle-communities/

    man hat Rudy Gay im dritten viertel nicht unter kontrolle bekommen (der hat aber auch alles getroffen) und das hat gereicht um das spiel zu verlieren schade



  11. Jan sagt:

    @Andreas: ich bin vor Ewigkeiten mit der gleichen Frage auf Robert zugegangen, und da es seine Seite ist würde ich die Frage gern an ihn weiterleiten. Auch weil ich selber vergessen hab wies ging. Man braucht eben einen account auf der wordpress-Seite, auf der man dann das Bild seiner Wahl hochladen kann.

    Bin gespannt, schaus jetzt live gegen Philly…



  12. Jan sagt:

    Geht doch. Zwar wieder ins Ziel gehumpelt, aber dir Richtung stimmt. Melo viel an der Linie (gut!), aber ich kann mir nicht helfen, ich seh wieder die Diva und nicht den bedingungslosen Arbeiter vom Saisonbeginn. Kidd macht mir langsam Sorgen, Shump weiter unkonstant. K-Mart auf der Bank, aber nicht aufm Feld, ließ der Spielstand wohl am Ende nicht zu. Earl war (für mich) auch wenn Melo & STAT mehr gescort haben man of the match, und weit im grünen Bereich.

    Arbeitssieg, nicht mehr & nicht weniger. Golden State wird schwer, wenn die eins gut können ist es zum Korb gehen, und das zu verteidigen ist ja momentan keine Stärke von uns…

    @Max: die Parallelen im Saisonverlauf zwischen den Knicks und meiner Mannschaft sind schon fast unheimlich… Hinrunde 8-1, Rückrunde bisher 2-4…



  13. Andreas sagt:

    @Zacharias… Großartig! Vielen Dank für den Tip. Ich hab zwar mit allen anderen Social Networks nichts am Hut, aber der Hinweis war echt super. Vielen Dank noch mal! Mal sehen ob das funktioniert.

    @Jan… Ich hab da meine Leute! 🙂 🙂 Trotzdem auch an dich vielen Dank.

    Man of the match vs 76ers… STAT mit 22 Punkten, Saisonbestleistung. Chapeau. War TC’s Überreaktion ein Zeichen dafür das er nicht verlieren wollte oder eines für extrem schwache Nerven? Stehen wir vor den Wochen in denen sich zeigt wie es laufen wird? Das Programm der nächsten Tage ist nicht der Himalaya aber schon stark.

    vs. Golden State
    @ Washington
    vs. Miami
    @ Cleveland
    @ Detroit
    vs. Oklahoma

    I still want to believe!



  14. Lence Laroo sagt:

    Thx @Zacharias 🙂 … muss ich jetzt eigentlich bei website hier noch was eintragen? … oder erkennt der den Avatar auch nur anhand der E-Mail?



  15. Lence Laroo sagt:

    Gerade selbst beantwortet 😀



Leave a Reply