Game Recap: Knicks @ HEAT

NY @ MIA_2

New York Knickerbockers (91) – Miami HEAT (86)

Challenge accepted … challenge won! Im Vorlauf dieses „Star Wars“, dieser Partie zweier Teams, die sich mal Erzrivalen schimpften, war die Anspannung auf Seiten der New York Knicks, allen voran Ihrer Superstars Carmelo Anthony und Amar’e Stoudemire besonders groß. Und so folgten auch markige Worte nach der blamablen Niederlage in Cleveland.
Der Coaching Staff reagierte auf die dort gezeigte Leistung mit intensiven Gesprächen und Trainingseinheiten zum Thema … DEFENSE(!). Und die Spieler erkoren dieses Spiel in Miami zum Wegweiser und ultimativen Härtetest.

Regardless of [whether] this is my second game or third game, for us it should be a statement game. For us to come out here, we want to beat this team…We want to make a statement right now.“ – Carmelo Anthony

Auf Worte folgten Taten … und was für welche!

Die New York Knicks überlebten ein starkes 1. Viertel der HEAT und kämpften sich – dank ungewöhnlicher Unterstützung – zur Halbzeit wieder zurück in diese Partie. Bis dahin vermittelte Team D’Antoni den Eindruck, dass es weiterhin ein Work in Progress sei und ein Matchup gegen die 3 Queens aus South Beach zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt kommt. Nach diesen ersten 12 Minuten änderte sich diese Mentalität jedoch komplett.
Zeitweise mit vier Bankspielern bewaffnet gingen die Knicks in den Infight und bewiesen alte, längst vergessene Qualitäten. Toughe New York Defense. Unter diesen Bankspielern war zum einen Anthony Carter, der zum ersten mal im Trikot der Knicks auflief. Carters Defense, speziell gegen Dwyane Wade ermöglichte das Comeback in Q2. Davon angesteckt zeigte Billy Walker seine defensiv beste Leistung als Knick. Während Carter sich auf Wade stürzte, nahm sich Walker LeBron James vor.
Inspiriert von seiner starken Leistung in der Defense setzte Walker dann auch offensiv Akzente. Sein Buzzer Beater 3er mit Glas gab den Knicks zur Halbzeit sogar die Führung. Was bis dahin geschah:

New York war im Vergleich zu allen anderen Spielen zuvor sehr engagiert und vor allem aggressiv in der Defense. Zu oft muss man Ihnen das Label „soft“ ankleben, da sie ausschließlich Würfe „contesten“, den Gegner jedoch nie spüren lassen, dass Sie da sind. Dies war gestern anders. Abstimmungen fanden viel besser statt, die ganze Mannschaft ging zum Rebound. Im ersten Viertel zeigte Amar’e Stoudemire erneut seine MVP Leistung und zog die Mannschaft durch ein erstes Viertel, was man trotz guter Verteidigung 34-23 verlor.
Im zweiten Viertel kämpften die Bankspieler Carter, Walker, Turiaf und Balkman zusammen mit Chauncey Billups die Mannschaft zurück in das Spiel. Alle reden von den 4th Quarter Heroics des Point Guards, dabei begann seine große Leistung schon Ende der 1. Halbzeit, als Billups zwei 3er einstreute und diesen famosen Run initiierte.

Der Beginn der zweiten Halbzeit war ein wenig sloppy, Billups stellte jedoch sicher , dass die Mannschaft schnell wieder zurück in die Spur fand. Dies ist einer von vielen Belegen eines sehr wichtigen Subplots. Billups für Felton ist in vielerlei Hinsicht ein Upgrade. Derzeit – und dies ist schön zu beobachten – lässt Mike D’Antoni dem Finals MVP freie Hand. Der PG ist der Coach auf dem Parkett – Billups spielte erneut sein Spiel, wie oft holte er die anderen 4 Spieler in den On Court Huddle? Wie oft dirigierte er Melo & STAT auf Ihre Positionen? Im Post Game Interview verriet Chauncey, dass er das Spiel und die defensive Strategie der HEAT lesen konnte und dementsprechend umstellte. Diese Umstellung brachte den Knicks diesen unglaublichen Erfolg. Billups ist seit Steve Nash der beste Point Guard den D’Antoni jemals hatte. Und sollten diese Beiden an einem Strang ziehen, werden die Knicks bald ganz andere Qualitäten beweisen. Alle schreien nach einem Defensive Coordinator im Trainerstab … nun der ist nebenbei Starting Point Guard und Teil der New York Big Three!
Und das Wort BIG war gestern hauptausschlaggebend. Neben Mr. BIG Shot im 4. Viertel war da Mr Big D … Carmelo Anthony.

I didn’t ask,“ Anthony said. „I just told Billy Walker to switch off. I told him I’ll get [James] the last seven, seven and a half minutes or so. I just wanted to take that challenge, and it helped us out.“

Wenn es etwas gibt, dass die New Yorker Fans an Melo mehr lieben werden als sein Talent, dann ist es sein Wille, große Leistung auf großer Bühne zu bringen. Melo übernimmt Verantwortung, er redet nicht nur drüber. In der Offense degradierte er LeBron zweitweise zum Statisten, in der Defense machte er Ihm dann – wenn es darauf ankam – das Leben schwer.
Angeführt von Carmelo erlaubte man den HEAT 35(!) Punkte in der zweiten Halbzeit. Man verursachte 20 Turnover und legte die größte, kaum zu glaubende Schwäche des Gegners frei – Entscheidende Punkte in entscheidenden Situationen!
Bühne frei für den dritten Part der New York Big Three … Amar’e Stoudemire a.k.a Mr Big SWAT! Sein Block gegen LeBron kurz vor dem Ende brachte die Entscheidung. Ein krönender Abschluss einer MVP Leistung, des Leistungsträgers und Leaders der ‚Bockers.
Trainer Legende und Play-by-Play Kommentator Hubie Brown fand die richtigen, für uns so wichtigen Worte: „Amar’e Stoudemire and Carmelo Anthony can play defense!“ Und zum ersten mal scheint auch der Wille sichtbar. Die Knicks haben mit dieser Leistung eine Brücke zu den Mannschaften geschlagen, die in den 90ern mit Defense statt Offense gewannen. Mannschaften, die nach Miami kamen und ein Ausrufezeichen setzten.
Dies geschah auch gestern .. überraschend aber vielleicht der Wegweiser für eine neue, defensivere, 90er Mentalität. Superstars unterscheiden sich von anderen Spielern durch Ihr Talent und Ihren Willen zum Erfolg. Egal was es kostet, egal was man investieren muss, der Erfolg steht allem voran. Melo und Amar’e scheinen dies gemeinsam zum ersten Mal verinnerlicht zu haben.

„Most of defense is just effort,“ Billups said, „and being willing to do it.“

 

 

Februar 28th, 2011

11 Responses to “Game Recap: Knicks @ HEAT”

  1. Sebastian S. sagt:

    Das war das beste knick spiel, dass ich seit ewigkeiten gesehen hab.

    In meinem kopf hatte ich immer wieder die bilder von früher im kopf. Billups – großartig, melo – fantastisch, amare – „lebron james überragend“.

    Ich bin so froh, dass wir diesen trade gemacht haben. Und wenn diese defense intensitaet auch gegen schwache teams fortgesetzt wird bin ich sehr zuversichtlich.

    Endlich wieder greatness in new york, wie wunderschön das einfach ist. Nicht in worte zu fassen 🙂



  2. Strucki sagt:

    YEAAAH!!!!!



  3. razah sagt:

    Nachdem ich nach dem ersten Viertel echt ein sehr ungutes Gefühl hatte, war ich dann umso überraschter wie die Knicks danach gespielt haben. Darauf lässt sich aufbauen, die Knicks haben gemerkt wie sie wirklich spielen müssen um Erfolg zu haben. Die geballte Offensivepower ist noch effektiver wenn sie aus einer mit Leidenschaft gespieler Defense hervorgeht. Wenn man jetzt im SOmmer noch an Verstärkung auf der Centerposition kommt, sind wir mit solch einer Einstellung ein Contender, bzw auf den guten Weg dahin. Focus, Willen und Leidenschaft sind die Schlagwörter, die aus großartigen Talenten, Champions machen. Ich hoffe sie machen gegen Orlando so weiter.

    Achso, wo ist denn hier nochmal der Schalter wo man das Ticket für den Billups-Bandwaggon lösen kann. Also Ray in allen Ehren, was Chauncey bisher gezeigt hat ist einfach klasse. Ich hoffe er hat noch genug Jahre im Tank, bin nämlich eigentlich gar nicht so ein Fan von nem PG Paul oder Williams, wenn Mr.Big Shot das annähernd genauso machen kann. Da könnte man das Geld für Max-Verträge besser anlegen.



  4. George sagt:

    umesmalganzvorsichtigauszudrücken: ALTER!

    Ich wollte das letzte Spiel gegen die HEAT ja schon Rahmen lassen, nur wegen des Ergebnisses, aber das hier hat mich echt umgehauen. WUnderbar zu Worte gefürht, Rob, vielen Dank! Die Tränen, die ich RayRay, Wil und Gallo – naja, Moz auch – nachgeweint habe, sind mittlerweile getrocknet. Zum einen, weil ich mit Freude gesehen habe, wie gut die Jungs drüben in Denver zurecht kommen – Danillo, Chapeau! -, aber zum anderen, weil: Chauncey! Verdammte Axt wie man hier so sagt. So abgebrüht kann man gegen die HEAT spielen? Die letzten drei Spielminuten laufen hier gerade auf Repeat.
    Vielen Dank, KNICKS!

    PS: Schön, deine FB Seite, Rob!



  5. Jan Schaknowski sagt:

    YYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEESSSSSSSSSSSSSSSSSS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Um im 90er-Slang zu bleiben: Megaoberaffentittengeil das Spiel! Vielleicht das beste Knicks-Spiel der letzten 10 Jahre!

    Eh ichs vergesse: einer deiner besten Game Recaps die ich je gelesen habe, Rob, und das nicht nur wegen DIESES Spiels.

    Ich kann sie auch sehen, die Brücke zurück in die 90er, zu der besten Defense seiner Zeit. Noch ist es eine wacklige Seilbrücke, aber ich hoffe sie wird zu einer Golden Gate Bridge! Ich war ja sehr skeptisch bei dem Trade, nicht wegen der Qualitäten der geholten Spieler, sondern weil Mnm nach zuviel abgegeben wurde. Dieser Meinung bin ich immernoch, aber nun bin ich mir sicher dass es das Wert war zuviel zu bezahlen. Der Gesichtsausdruck von LeBron nach dem Spiel war für mich mit der geilste Moment in dieser Knicks-Saison! Dieser Sieg war fürs Selbstvertrauen und die Team-Chemie unbezahlbar!

    Hoffentlich „lernt“ Mike D daraus das es vielleicht gar nicht so verkehrt ist mal n paar defense-Einheiten trainieren zu lassen…soviel ich gelesen habe ist seit dem Cavs-Game nichts anderes trainiert worden. Und das mit Chauncey als Defense-Coach iss schon ganz richtig, er genießt soviel respekt selbst bei Melo & Amare und hat ja auch nen Ring und die 7 Conference Finals in Folge, diese Erfahrung aus Detroit-Tagen bringt er jetzt ein. Und das war auch n Super defense-Team in Detroit!

    Bin sehr gespannt aufs Spiel gegen Orlando, weil da Dwight die größte Schwäche des Teams richtig entblößen könnte: die Defense gegen BIG Man. Aber als TEAM kann man das kompensieren…



  6. Maximilian sagt:

    JAAAAA!!!!
    Wer ist der MVP der ersten drei Spiele post deadline?
    Mr. Big Shot aka Smooth aka Chauncey Billups!!!! 😀
    Ich mein, er is ja schon vorher mein Lieblignsspieler gewesen, aber nach dme Spiel ist er es noch mehr!!!!!! Er bringt das selbe mit, was er damals nach Denver brachte: Disziplin, Spielintelligenz und Defense für ein jugnes Team, dass es vom TRainerstab nicht gezeigt bekommt.

    Was mir heute morgen um 6 als erstes auffiel: Es ist ne Rivalry, weil beide Teams von der ersten Sekudne Vollgas in der D gaben. Nicht so wie sonst in der NBA wo die ersten 3 Viertel mal ruhig verteidigt werden.

    Und dann Chaucney 4. Viertel..der stealt einfach Lebrons Bodenpass!! Wie krass war das denn!! Hätte er ihn dann mal selber gemacht mit Foul!!

    Ach, noch eine schlechte Naricht: Man kann nur Replica Trikots von Chauncey bestellen.. Swingman sind vergriffen…



  7. Jan II sagt:

    Yiiiiiihaaaaaaaaaaaaaaaaa!!! Gegen die (C)Heat zu gewinnen ist immer fein, aber dann noch die Hackfr… von Lebron auf die Weise zu sehen, ist die Krönung. Aber ich konnte immer noch ganz deutlich sehen, dass in der Mitte ein riesiges Loch klafft. Wir brauchen ganz schnell noch einen Center, der uns ein paar Rebounds, Blocks und vor allem toughe D bringt. Ich wäre ganz klar für Earl Barron, fand es schade, dass der nicht in die neue Saison mit hinein genommen wurde. Und in der neuen Saison holen wir uns dann Kendrick Perkins als Biest für die Mitte 😉

    (Man wird ja wohl mal träumen dürfen)



  8. Sebastian S. sagt:

    Jaa Earl Barron wird sich ziemlich sicher mit den Bucks einig und wir werden wohl Jeffries wieder aufnehmen.

    btw. Azubuike ist auch rausgekauft worden.



  9. Timo sagt:

    Die Knicks haben wohl Derrick Brown, EX Bobcat verpflichtet..



  10. Jan II sagt:

    Azubuike und Brewer??? WTF??? Das kann ja nur wieder mit den Verträgen zusammen hängen. Rautins und Mason wären die logische Wahl gewesen, zumal gerade mit Azubuike so viel Geduld geübt wurde, ihn wieder fit zu kriegen. Von dieser harten Arbeit wird dann wohl bald ein anderes Team profitieren. Ob die Knicks wohl ebenfalls überlegen, Bibby als Backup-PG zu verpflichten, nachdem dieser ja auch aus dem Vertrag gekauft wurde? Zumindest bis Ende der Saison keine sooo schlechte Idee. Dazu Jeffries als Backup für die 4 bzw 5, dann sind wir gar nicht so schlecht gerüstet für die Playoffs und vor allem kriegen wir mit ihm wieder einen True Defender ins Team!



  11. Sebastian S. sagt:

    Bibby wir vermutlich ein „heatle“

    Ausserdem haben wir kein spot mehr (jeffries/derrick brown)

    Ich beide signings. Derrick brown ist schon ein sleeper denke ich, den niemand auf der rechnung hat.

    Aber shawne williams und landry fields sind zum beispiel 2 spieler wo donnie und sein scouting team großartige arbeit geleistet. Deswegen habe ich vollstes vertrauen in dem was und wen donnie an board holt.

    Wie tommy dee es schon sagt, derrick brown wird unser neuer wilson chandler 🙂
    Und bei jeffries wissen wir ja in etwa, was wir bekommen.

    Btw: tough loss heute gegen orlando. Jeffries wäre hilfreich gewesen. Die defensive intensität war leider nicht das komplette spiel da. Und die länge hat einfach gefehlt heute.



Leave a Reply