Goodbye Chris Copeland

20130111

Wer nun einen traurigen Farewell-Post erwartet – sorry. Die News, dass Chris Copeland einen 2-Jahresvertrag über $6.1 Mio. bei den Indiana Pacers unterschrieben hat, ist in meinen Augen eine Win-Win Situation für alle Beteiligten.
Ich gönne es Cope sehr, da er spät (mit 28 Jahren) die Chance auf die NBA erhielt und zum richtigen Zeitpunkt eineinhalb gute Spiele absolvierte, um diesen Vertrag zu bekommen.

Bei keinem anderen Spieler scheiden sich die Meinungen zwischen mir und einem Großteil von euch so sehr, wie bei Copeland. In den folgenden Zeilen möchte ich jedoch erklären, warum ich froh bin, dass er nun die nächste Stufe seiner Karriere erklommen hat.

Gehen wir ein Jahr zurück und erinnern uns an das wohl schlechteste Summer League Team der Historie, die Knicks 2012. Ohne Shumpert, ohne einen Rookie aus dem Draft und mit vielen Spielern, die dieses interessierte Gefühl vermissen lassen, welches wir z.B. heute fühlen, denken wir an das Knicks Summer League Team 2013.
Iman, Tim Hardaway, C.J. Leslie …. allein diese drei Namen machen einfach Lust, Summer League zu schauen. Ich kannte Chris Copeland aus seiner BBL Zeit in Trier und hatte bereits da erhebliche Zweifel. Ein Volume Shooter und Iso-Guy, dem kein Wurf zu schlecht war (reden wir von JR oder Melo??).

Sein Einsatz in der Summer League hat mir persönlich nichts gegeben … sein Platz im Roster hat mich umso mehr überrascht. Ja, es gab Spiele in denen Copeland völlig überraschend Punkte produzierte, gut aussah und großen Anteil am Sieg der Knicks hatte. Ich möchte nichts an seiner Leistung schmälern.
Dennoch war er in meinen Augen ein inkonstanter Spieler, der im toten Winkel der gegnerischen Defense operierte und viel zu oft nicht den Standard des eigenen Head Coaches traf, ging es um die Defense und andere Bereiche als Catch-and-Shoot oder Iso-Ball.

In den letzten zwei Wochen der Saison profitierte Cope von folgenden Faktoren:

  1. Tyson Chandlers Verletzung
  2. Melos Auszeiten aufgrund der nahenden Playoffs
  3. Teams, die bereits in der Sommerpause waren und Lineups auf das Feld schickten, die man in den ersten vier Monaten der Saison nie erblickt hätte.

Die ersten beiden Spiele gegen Boston in Runde Eins übermannten Chris Copeland vollkommen, der ab dort kaum Spielzeit sah. Bis …. ja bis Mike Woodson sich selbst in eine Situation manövrierte, in der er dem Swingman eine Chance geben musste.
Cope nutzte sie, keine Frage – aber hatte jemand das Gefühl, dass er eine Mannschaft wirklich weiterbringt? Er war der einzige, der in einem abgesteckten Zeitraum (ein Spiel) eine normale Wurfquote an den Tag legte. Auch mit Cope schieden die Knicks aus den Playoffs aus.

Warum empfinde ich den Abgang Copelands nun als befreiend?

Die Knicks haben das Talent dafür, Spieler nach einer kurzen Probephase über zu bezahlen (*Kameraschwenk zu Steve Novaks Vertrag*). Steve Novak hatte eine gute, halbe Saison und erhielt $16 Mio. (!!) … garantiert (!!) … über 4 Jahre …. 4 …. Jaaaaahre (!!).
Diese Gefahr sah ich bei Copeland nun auch, reden wir von der Evaluierung von Talent. Cope ist kein Novak, dennoch limitiert in dem, was er einer Mannschaft wie den Knicks bringen kann.

Liga-Minimum hätte ich akzeptiert, die Gefahr, dass man Copeland jedoch über mehr als ein Jahr unter Vertrag nimmt und zu viel investiert, war schrecklich real. Viele Fans waren Gefangene des letzten Moments, der Spiel 5 & 6 der Pacers-Serie symbolisiert.
Was wir dabei jedoch vergessen ist, dass Copeland aufgrund mangelnder Einstellung (!) oft in den Tiefen der Bank vergraben war. Offensiv sah er sich – bei Erhalt von Spielzeit – dann in einer Rolle, die (wenn auch opportunistisch) recht ambitioniert war … mit anderen Worten, er wollte zocken und zeigen, dass er Melo-like Punkte auf’s Parkett legen kann.

Chris Copeland ist in meinen Augen die Personfizierung dieser One-Hit-Wonder Spieler, wie beispielsweise Gerald Green, mit dem er nun zusammenspielen wird. Kann ich den Schritt der Pacers verstehen? Nicht wirklich. Copeland wird sich Zeit hart erarbeiten müssen, hinter George und Granger. Defensiv wird Vogel noch mehr von ihm erwarten als Woodson.
Ich bin froh, dass die Knicks nicht zuckten, allerdings (ganz ehrlich) auch nicht in der Lage waren, zu matchen. Chris Copeland war ein toller Teil des letztjährigen Kaders und hat definitiv seinen Anteil am Erfolg aus der Saison. Für ihn persönlich ist das neue Kapitel bei den Pacers ein sportlich sowie finanziell lukratives.

Alles Gute Chris Copeland

The Verdict

„Sind die Knicks nun geschwächt?“ … „Wer soll den jetzt 3er treffen?“ … gebt es zu, diese Frage stellen sich einige von euch.

Nun, auch wenn wir Bargnani in dieser Woche schön zerredet haben, Fakt ist, dass Bargs (vom Talentlevel her) in der Lage ist, mehr zu bringen als Copeland und Novak kombiniert. Bei aller Kritik, Bargnani ist ein Catch-and-Shoot, ein Fake-One Dribble-Shoot und Pick & Pop Spieler.
Die Knicks haben mit Andrea und Tim Hardaway zwei Spieler, die kombiniert mehr Spielzeit haben werden als Monotone-Steve und Copeland.

Cope spielte in 56 Partien durchschnittlich 15 Minuten. Steve Novak 20 Minuten. Diese Anteile können sofort durch Bargnani und Timmy absorbiert werden. Hinzu kommen dann noch Shumpert, der einen Teil der Saison verpasste und eine größere Rolle haben kann, sowie Pablo, dessen Einfluss von Spiel zu Spiel stieg.

Durch Copes Abgang bemühen sich die Knicks in meinen Augen nun nach noch drei Spielern – einem Point Guard (vorzugsweise einer, der Tempowechsel drauf hat), einem Wing Player (neueste Kandidaten: Delfino … alle anderen nenne ich nicht) und einem Big (vorzugsweise Brand/K-Mart/Lamar).

Die Knicks sind derzeit bei neun Spielern (ohne C.J. Leslie) und müssen somit noch aktiv werden. Wir werden sehen, wie New York auf den Abgang Copeland’s reagieren wird. Da Dwight sich ja nun entschieden hat, werden die Dominosteine in der Free Agency peux-à-peux fallen.

Welchen Weg würdet ihr begrüßen? Kleinere Veteranen-Deals weil der Kader im Kern steht oder vielleicht noch ein weiterer größerer Trade (Tyson), der mehr Talent zurückbringt?

Juli 6th, 2013

47 Responses to “Goodbye Chris Copeland”

  1. Joe sagt:

    Bin ganz bei dir Rob, für Copeland hätte ich auch nicht tiefer in die Tasche gegriffen als ein Minimum-Vertrag. Vielleicht braucht er ja jetzt in Indy keine Defense spielen.

    Glaub auch, dass wir keine weiteren Trades der Knicks sehen werden. Die drei angesprochenen Positionen werden noch besetzt. Vielleicht mit Telfair / Garcia / K-Mart?

    Gibts schon Infos über den Summer League Roster der Bockers?



  2. Jan sagt:

    Ick kann Roberts Argumentationskette nachvollziehen, und teile sie auch größtenteils. Sicher ist er ein ersetzbarer Spieler, der defensiv so seine Schwächen hat. Was mich emotional auf seine Seite gezogen hat war mein Eindruck das er von Woody nicht ganz fair behandelt wurde. Hat er konstant Spielzeit gesehen? Nein. Hat er sich darüber beschwert? Nein. Hat er in der Zeit auf dem Parkett überzeugt? Mich größtenteils ja, auch wenns teilweise garbage time war. Mit anderen Worten: ich war der Meinung Woody schuldet ihm einen. Das es jetzt hauptsächlich an der Finanzmathematik gelegen hat das er nicht bleiben konnte macht dieses Thema zum Randaspekt, aber ich hätte es gerne gesehen wenn Cope für ein Jahr geblieben wäre, und nächstes Jahr auf den großen Deal gegangen wäre. Cope wollte vom Herzen her ein Knick bleiben, und war bereit dafür weniger Geld zu verdienen, wenn auch nicht soviel weniger. Ist ja auch nachvollziehbar, er hat ja bisher kaum was verdient. Das machen nicht alle, und solche Charaktere sind mir sehr sympatisch! Deswegen hätte ich ihn gerne für ein weiteres Jahr bei uns gehabt, ich weiss jetzt schon das er gegen uns um die 20 einstreuen wird… regelmäßig…

    @Joe: aus meinem Kommentar vom 29.6.:
    Knicks summer league Roster (tkb):
    G/F Tim Hardaway Jr.
    F C.J. Leslie
    C AJ Matthews
    C Jerome Jordan
    F Tony Mitchell
    PG Toure Murry
    G/F Iman Shumpert
    G Chris Smith
    (maybe) C Henry Sims
    (maybe) PG Tony Taylor

    http://zagsblog.com/articles/kentuckys-vargas-excited-for-shot-with-knicks/



  3. razah sagt:

    Kann das auch total nachvollziehen. Man muß sagen bisher hat das Frontoffice keine dummen Entscheidungen getroffen in der Offseason. Wann und vor allem wie kann man sich denn die Summerleague anschauen?



  4. Jan sagt:

    @razah: also die Orlando summer league läuft seit heute bis zum 12.7., und die Vegas summer league vom 12.7. bis 22.7., wobei ich nicht weiss ob die in Orlando auch auf Turniermodus umgestellt wurde. Die Frage nach dem Wann erstaunt mich etwas, die Spiele findet man ja auch auf der NBA Seite. Und wo… ja, entweder direkt über den league pass (bezahlen), oder über die diversen einschlägig bekannten Seiten, wo die Quali dann aber nich ganz so dolle ist… mir reichts meistens für die summer league.

    http://theknicksblog.com/knicks/knicks-las-vegas-summer-league-schedule/

    Ich bin ja vor allem darauf gespannt ob Shump dort schonmal PG „üben“ soll, oder ob er auf 2-3 bleibt. Seh ich so als kleinen Fingerzeig Richtung Saison… Auch auf TH Jr und C.J. Leslie bin ich seehr gespannt!!!



  5. Steffen sagt:

    Das man ihn nicht über mehrere Jahre zu den Konditionen verlängert, ist soweit ok. Klar ist auch Robs grundsätzliche Argumentation. Und trotzdem störe ich mich an Deinem ‚bin kein Fan‘ von Anfang an bei wirklich jeder Gelegenheit. Der Bube hat nicht NUR Mängel in seinem Spiel, hatte seine erste Saison, spielte für einen schmalen Taler und irgendwie bekamen auch andere wie Pablo zu wenig Spielzeit. Im gleichen Atemzug mussten Melo und co sich einen Wolf spielen. Cope spielte das, wofür er verpflichtet wurde: Kaderplatz 14-Rookie-fertig und irgendwie hat er dabei keinen wirklich schlechten Eindruck hinterlassen.



  6. razah sagt:

    @ Jan Dank Dir und sorry, mit ein wenig Rumklicken hätte ich das wirklich schnell selber finden können, war wohl heute morgen wohl noch ein wenig matt in der Rübe.^^



  7. razah sagt:

    Hier übrigens ein interessanter Artikel über Barg aus dem Jahre 2007. Wenn er doch ein wenig von besagtem Talent ausschöpfen könnte in NY.;) http://sports.espn.go.com/nba/news/story?page=espnmag/bargnani



  8. Lence_Laroo sagt:

    Hier ist noch was zur Aufmunterung für alle, die immer noch dem getradeten Pick oder Steve Novak nachweinen 🙂

    „During the 2011-12 NBA season, as you can see from the chart above, Andrea Bargnani led the league in points per possession based on a minimum of 75 Pick and Pop possessions. Now keep in mind these stats are based soley on the Pick and Pop play type via Synergy Sports Technology extensive database. Take a look at the long list of All-Stars that fall behind Bargnani in this extremely important play type run multiple times during the course of an NBA game and season. Tim Duncan, Kevin Love, Kevin Garnett, LaMarcus Aldridge, Marc Gasol even former Knick David Lee, all trail Bargnani in points per possession which in essence is one of the more notable and realistic metrics used to gauge the efficiency of a player’s skill set.

    Ultimately, the points-per-possession metric is a tremendous indicator of how a player maximizes an offensive possession. In Bargnani’s case, although the sample size during 2011-12 was relatively small in terms of games played, he not only was the most efficient player in Pick and Pop play types, but he scored the most points per game and got to the free throw line the highest percentage out of all players in the league.

    Understanding the metrics listed above help explain why Bargnani is such a sound option running Pick and Pop action. Now whether he can stay off the injured list for an extended period of time is a whole other story entirely. Back to the numbers.

    As you’ll notice Bargnani scored the highest PPP in the league at 1.022 in 2011-12. Points per possession is calculated by dividing a player’s total points by their total possessions. In this case, each player’s PPP listed is based solely on Pick and Pop play types.” Bargnani achieves such a high rating because he attempts more three-pointers than most of the players listed while also showcasing an uncanny ability to entice defenders into fouling him while shooting off Pick and Pop action.“



  9. Jan sagt:

    News zur summer league:

    http://www.nypost.com/p/blogs/knicksblog/knicks_sign_rookies_hardaway_leslie_nkEBG6CeHamdlrge9CprHN#axzz2YV8XoYt9

    …und der roster…

    http://theknicksblog.com/knicks/knicks-2013-summer-league-roster/

    …und nochmal ein Blick auf die aktuellen targets…

    http://www.nypost.com/p/sports/knicks/local_brand_ZPeZpJtMpY79JodxqYU73J

    Brand wäre der perfekte Komplementärspieler zu Bargs, und für 15-20 min isser immernoch gut. Wird wohl eine Frage des Preises bzw ob er n besseres Angebot bekommt…
    Danthay Jones würde ich als Notlösung akzeptieren, aber gibts da nich noch was besseres? 😉

    Und dann gibts da noch son witziges Gerücht das Melo 2014 zu den Lakers geht… selten so gelacht.



  10. Knickson sagt:

    @Jan: Ich vestehe nicht ganz, warum das Melo Gerücht für dich so lustig ist. Laut seinem Vertrag kann er nächsten Sommer aussteigen und nach eventuell 3 erfolglosen Jahren wäre das bestimmt eine Überlegung Wert. Halte das gar nicht für so unrealistisch…



  11. Jan sagt:

    @Knickson: Ich kann es mir einfach echt nicht vorstellen. Echt nicht.
    Hab heut auch nochmal 2 Artikel gelesen die das Gerücht erhärten sollen, und da sind natürlich auch gute Argumente dabei, aber ich kanns mir einfach nicht vorstellen.
    Ja, seine Frau wäre sicher nicht gegen LA, und sportlich würde es evtl halbwegs passen (abgesehen davon das Mike D´Antoni der coach ist), und die Lakers wären sicher einer der wenigen Clubs wo Melo evtl hinwechseln würde. Dennoch denke ich das er bis mindestens 2015 bleibt, um dann evtl die free agency zu testen. In 2014 sind die ganz großen Kaliber LBJ etc im Spiel, 2015 wäre er evtl der „dickste Fisch“… weiss nich ob solche Überlegungen bei ihm ne Rolle spielen.

    Nachdem ich jetzt einen Tag drüber nachgedacht habe: ja, unrealistisch isses nicht, aber mein Bauch sagt da so vehement neee!!!, da isses schwer gegen anzukommen… 😉
    Es hängt sicher zu großen Teilen davon ab wie erfolgreich die kommende Saison wird.

    Hab grad auf knicks knotes noch ne Meinung gefunden die ich ganz gut finde:

    Q: What do you think about Melo possibly leaving after this season? Stephen A Smith seems pretty sure he’s going to leave.

    A: tweeted about this a bit yesterday. In all honesty, it’s just Stephen A. trying to think of something for people to talk about. Don’t think there is anything to it at all.

    His destination is supposed to be the Lakers? Really, he would give up around $33 million to play for a team that’s coached by Mike D’Antoni? Yea… I don’t think so.

    You’re talking about a guy that couldn’t wait until free agency to sign with the Knicks and forced a trade here in order to preserve his “max“ deal. And then ran the very same coach out of town.

    Will Melo opt out after next year? 100% yes… any player would in order to get a second max deal with his current team (except for Dwight).

    How I think it will play out – he opts out and the Knicks re-sign him to another max deal. No way Dolan lets him leave.

    Do I think it’s the smart thing to do? Add another 4-5 years of Carmelo Anthony and try to build a new cast around him? um… no not really, but we’re sort of stuck with him.

    …btw, Namen die im Gespräch sind/waren:
    Ron Artest (jaja, MWP), fänd ich gut!
    Josh Childress, klingt für mich nach Notlösung, würde ich die summer league abwarten
    Anthony Tolliver, — // —
    Elton Brand wird wohl immer unwarscheinlicher, schade!!!
    Raja Bell, ist zwar schon alt aber ich würde drüber nachdenken, mag ihn



  12. Andreas sagt:

    Endlich mal einen M“w“p in New York… Das wäre doch was. Melo ist angeblich sehr unzufrieden mit der Zusammensetzung des Teams. Die Verlängerung mit JR stört ihn dabei nicht so massiv wie die Verträge für Pablo und Bargnani. Beide hält er für sehr durchschnittliche Spieler die zum Erfolg der Knicks nicht entscheidend beitragen können. Seiner! Meinung nach. Stammt alles aus der Redaktion der NY Times. Ron Artest bei den Knicks. Die Idee wird besser und besser. Ich sehe nur keine Bewegung auf der PG Position. Ich glaube immer noch das der EINE Trade noch aussteht.



  13. Grandma sagt:

    Mit Melo haben wir uns den Teufel ins Haus geholt. Die Nuggets freuen sich immer noch einen Ast.



  14. Grandma sagt:

    Ich habe mir den Artikel in der NYPost und bei SBNation gerade durchgelesen. Alles was ich dort über Melo lese, interpretiere ich mal so: MIMIMIMIMIMIMIMIMIMI !

    Melo iss ein Snickers!!!!!

    Ich hoffe er geht und die Knicks bekommen ordentlich Draft-picks und Spieler die den Geist der Knicks verkörpern.



  15. Sheed sagt:

    Ich bin jetzt auch nicht der Melo-Fan aber irgendwo kann ich ihn verstehen. Es zählen in der NBA halt nur Ringe und wenn er das Gefühl hat, dass es das Management der Knicks nicht gebacken bekommt ein ordentliches Team zusammen zustellen, dann kann ich seinen Unmut schon nachvollziehen.

    Vielleicht sollte man JETZT Melo traden, damit man nächsten Sommer nicht leer ausgeht. 😛

    ODER da kommt wirklich noch ein Trade, um Rondo zu holen…



  16. Knickson sagt:

    @Grandma & Andreas: Freunde! Seid doch bitte nicht so naiv wie 14 jährige Schuldmädchen ausm katholischen Internat! Hat euch noch niemand gesagt, dass Medien hinterfragt werden müssen? Dass Medien manchmal nur Halbwahrheiten verbreiten? Insbesondere, wenns um angebliche Zitate geht? Ich weiss, ihr seid keine Melo-Freunde (eigentlich fast niemand mehr hier), aber bitte ärgert euch doch bitte nur über Stichhaltiges wie zB seine Spielweise oder über Interviews, welche ihr DIREKT gehört und gesehen habt, bei denen ihr auch die betreffende Frage dazu gehört habt! Musste grad schnell loswerden… Ich denke ihr wisst, dass ich das nicht persönlich meine. Ist nur meine bescheidene Meinung, auch wenn es mehr nach Aufforderung klingt.

    Artest in New York gefällt mir auch gut.

    Mal abgesehen davon sind die Nuggets nicht besser geworden ohne Melo. In den Playoffs wurden ihnen auch ziemlich drastisch die Grenzen aufgezeigt!

    @Jan: Danke für die Ausschnitte! Sind interessant!



  17. Lence_Laroo sagt:

    Also ich seh das auch so wie Knickson … wir haben einfach Sommerloch und das muss gefüllt werden, egal wie. Stephen A. sondert ja auch lauter Märchen ab.

    Dass Melo die Knicks verlässt halte ich für absoluten Unsinn. Warum sollte er sich an die Seite von Kobe und Mike D ( 😀 ) stellen, wenn ihm in NY eine ganze Stadt zu Füßen liegt, er der absolute Mittelpunkt dieses Teams ist und auch noch knapp 30 Mios mehr verdienen kann.
    Ich weiß nicht, aber bei Melo habe ich irgendwie das Gefühl, dass ihm Geld und Status wichtiger sind als die sportlichen Erfolge. Sonst hätte er beim Denvertrade die Knicks nicht so bluten lassen (alles was an assets da war 🙁 ), um unbedingt mehr Kohle zu bekommen, da ja die Gefahr war, dass nach dem neuen CBA alle nur noch mit 3,50 € nach hause gehen *rolleyes*.
    DAS hat uns doch letztendlich sportlich so weit zurückgeworfen, dass es bis heute nicht zu kompensieren war … dazu noch das neue CBA und fertig sind die hausgemachten Probleme.

    Das Hauptproblem wird sicher Amar’e sein, denn den hatte ja Melo als Sidekick auserkoren und der kann das nun leider nicht mehr ausfüllen dank seiner Verletzungen und der kollektiven Unfähigkeit diesen Frontcourt zum Klicken zu bringen.

    Wenn Melo wirklich annahm, dass die Knicks Rondo holen oder an ihm dran sind, dann hat er anscheinend echt keinen Plan was es heißt solche Trades zu realisieren bzw. wie wenig die Knicks den Kelten bieten können. Und so stupid stell ich mir selbst Melo nich vor.

    So schon wieder mehr geschrieben als beabsichtigt … was war nochmal der Grund? Ach ja Knickson hat Recht und bitte keine Urteile aufgrund irgendwelcher Sommerartikel der NYer Journalie fällen 🙂



  18. Derek Harper sagt:

    Wir könnten uns Rondo gerne holen … im Trade für Melo! Macht die Sache aber auch nicht viel besser, der tickt doch auch nicht ganz sauber.
    Und bitte nicht Artest, den Wahnsinnigen konnte ich noch nie ab!
    Ich will



  19. Derek Harper sagt:

    Wir könnten uns Rondo gerne holen … im Trade für Melo! Macht die Sache aber auch nicht viel besser, der tickt doch auch nicht ganz sauber.
    Und bitte nicht Artest, den Wahnsinnigen konnte ich noch nie ab!
    Ich will nen PG wie Bell und nen PF, der noch keinen Rollstuhl braucht.



  20. Jan sagt:

    @Derek Harper: Jo Harp, bin ja sonst oft deiner Meinung, aber diesmal nicht so ganz… Rondo tickt nicht ganz sauber?? Wie meinstn das? Halte ihn für nen super Jungen der sowohl sportlich als auch menschlich ne Granate ist. Menschlich kann mans ja immer nur ausm Bauch raus, wir kennen die Jungs da drüben ja nicht persönlich.
    Und ja, Artest ist verrückt, aber so einen FÜR sich zu haben und nicht GEGEN sich ist nicht verkehrt. Er bringt auf jeden Fall alle Knicks-Tugenden mit!
    Und bei Bell (Raja?!) liegste auch etwas daneben, der ist SF und nicht PG. Oder meintest du seine Spielweise?



  21. Derek Harper sagt:

    Hm, dachte wirklich, er sei PG, steht tlw als SG gelistet. Gut, geschenkt.
    Rondo sagte man oft nach, dass er zwischenmenschliche Probleme mit Ray Allen hatte und eein Grund für dessen Wechsel war, außerdem war er ja wegen einiger Tätlichkeiten auch schon gesperrt. Und ich will Artest trotzdem nicht bei uns, weil ich Spieler will, bei denen ich weiß, dass sie in den POs nicht plötzlich austicken.
    Tyrus Thomas könnte ne Option sein, athletisch, vielseitig. Dazu nen erfahrenen oder nen jungen 3. PG, dann bin ich zufrieden.
    Übrigens würde ich das Ding Rondo für Melo trotzdem machen, „in a heartbeat“!



  22. razah sagt:

    Mal noch was anderes: “My goal is to make training camp, make the team and have the brotherly tandem that everyone has been talking about,” Chris (Smith)said.
    Wovon redet der Kerl? Niemand redet von irgendeinem Bruder-Tandem. Der Bruder von J.R. hat anscheinend noch nen größeren Dachschaden. Er meint doch tatsächlich der Vertrag von J.R. wäre geldmäßig zu gering. Hallo Chris, die Knicks konnten ihn nicht mehr bezahlen du Spatzenhirn, es war seine Entscheidung. Den ganzen Mist gibt er von sich, während er sozusagen seine „Bewerbungsgespräche“ ab morgen bei den Knicks absolvieren will. Ich kann irgendwie sehr gut auf so ne Dumpfbacke verzichten.^^



  23. Timo sagt:

    Viele Melo „Hater“ langsam hier… Ich kann ihm immer noch nicht fallen lassen! Er ist einfach der beste Spieler den die Knicks haben (das wäre auch so wenn Rondo kommen würde) und daher mag ich ihn!
    Was sollen die Knicks mit Rondo ohne Melo..? Rondo verteilt vielleicht Assists ohne Ende, braucht aber dafür natürlich auch Abnehmer! Und er kann NICHT werfen!!! Außerdem soll er wirklich ein schwieriger Charakter sein..



  24. Lence_Laroo sagt:

    Keine Melohater eher Realisten Timo, steht ja auch nirgendwo geschrieben, dass dem besten Spieler im Team bedingungslos folgen muss 😉 … Melo hat mMn auch einen schwierigen Charakter, wenn ich wählen könnte, würde ich ihn z.B. lieber mit der attitude eines Deron Williams sehen – tough, gerade raus, ehrlich.

    „I had a weird experience in Toronto. I had good years and the last couple of years were bad. When you lose there’s going to be frustration. I’m just very excited to be here. I can’t wait to start,“ Bargnani said on a conference call Thursday. „I really want to help this team to win… I’m starving to win.“

    Hört sich gut an und gibt Hoffnung 🙂



  25. Lence_Laroo sagt:

    Haha razah, so kenn ich dich ja garnich 😀 ruhig Brauner, aber Recht haste.



  26. Jan sagt:

    Ok, das Rondo son schwieriger Charakter ist war mir nicht klar. Und das er Komplettaussetzer hatte auch nicht. Hab ihn eher nach seiner ruhigen, unaufgeregten Art auf dem Feld beurteilt, aber die täuscht dann wohl etwas.
    Melo für Rondo? tssssssssssssss…………?!

    Um mich auch in der Frage nochmal zu positionieren: ich bin definitiv kein Melo hater! Ich liebe seine offensive Spielweise, er spielt quasi fast so wie ich es mir als 14Jähriger erträumt habe mal spielen zu können. Viele seiner Lieblingswürfe sind auch meine. Klar, die Wurfauswahl…aber als No.1 Option braucht man nunmal n Freifahrtsschein zum Ballern, anders geht das nicht. Nur defensiv spielt er überhaupt nicht so wie ich es mir mal von mir erträumt habe. Wenn überhaupt nur Phasenweise und Ansatzweise. Und das ist es was ich seit Ende November ´12 kritisiert habe. Und defense ist nunmal Willens- & Konzentrationssache. Und die Nummer mit dem „ich muss ja vorne abliefern und mich deswegen hinten etwas schonen“ zieht bei mir ja nun mal gar nicht. Dann soll er lieber ne Pause mehr oder länger bekommen, aber wenn aufm Feld dann vorn & hinten!

    Zum Thema Chris Smith: ich kann euren Standpunkt verstehen, trotzdem bitte ich euch die summer league abzuwarten bevor ihr ihn in der Luft zerreisst. Ich hab das mit dem Vertrag auch gelesen, so wie ich es verstanden hat er nur gesagt dass sein Bruder bessere Verträge angeboten bekommen hat, und das schlechtere Spieler bessere Verträge bekommen haben, diese offseason. Beides ist wohl richtig.
    Letztes Jahr hat er mich in der summer league auch nicht überzeugt, aber da hatte er wenig Anteile. Im Moment sieht es für mich so aus als würde er mit Shump zusammen starten, also aufm Papier starting PG. Auch wenn Shump ja viel den Ball haben soll wie ich gelesen hab. Also hat er dort die Chance zu zeigen was er drauf hat. Beurteilen wir ihn doch nach seinen Leistungen…

    Und morgen gehts ja auch schon los… hat einer von euch grad mal die Zeit vom tip off parat?



  27. Lence Laroo sagt:

    Tssssssssssssss die Nets bekommen Kirilenko fürn Appel und n Ei, obwohl die Spurs ihm 8 Mio. pro Jahr geboten haben. Dafür baut Prokhorov dem Andre bestimmt ne Riesenvilla in good ol Russia, oder schenkt ihm n paar Quadratkilometer Land mit nen paar Ölquellen drauf. #bitchmove



  28. Lence Laroo sagt:

    Metta ist amnestiert worden und möchte am liebsten ne homecomingparty in NY feiern … bei dem Gedanken an JR und Metta in einem Team hab ich irgendiwe ein sehr merkwürdiges Gefühl 😀 aber von den skills her würde er gut passen. Als er noch bei den Pacers war und Ron Artest hieß da wollte ich diesen Jungen IMMER bei den Knicks sehen … jetzt is da schon ne Portion Skepsis dabei.



  29. razah sagt:

    @ Lence Komme ich sonst immer so besonnen rüber? 😀 Aber der Chris Smith kommt halt überhaupt nicht gut rüber. Vielleicht sollte er einfach mal nicht reden und stattdessen erstmal in der SUmmerleague was zeigen.
    @ Jan Aber okay, werden wir mal sehen, was hinter Akte Chris SMith steht. Es geht glaube um 22 Uhr los, jedenfalls steht das bei dem Stream



  30. Konstantin sagt:

    Meiner Meinung nach ist das Rondo Gerücht wirklich nur ein Sommerlochthema, was durch die Melo-Lakers Diskussion unnötig Futter bekommen hat. Halte es für absolut 0 realistisch.
    Aaaaaber wenn… Wenn man einen Rajon Rondo in den BigApple bekommen kann, wenn da auch nur ein Funke Hoffnung besteht, sollte man alles dafür tun! Charakter hin oder her. Es kann nicht jeder ein Dirk sein! Rondo ist einer der Top3 PG´s und würde uns SOFORT wenn er fit ist auf ein anderes Level heben.
    Dieses Melo-Gehacke nervt dermaßen. In der RS wurde er noch gefeiert, „endlich macht er seine Mitspieler besser“, „endlich is er der Leader den wir wollem“ usw… Dann ist er wieder der Depp und er schiesst sich ja eh nur um Kopf und Kragen.
    Unser Problem ist meiner Ansicht nach der Amare-Vertrag…



  31. Jan sagt:

    Ah ja, hatte ich doch nicht ganz richtig, die summer league PG Prognose:

    (Chris) Smith is expected to come off the bench in Friday’s Knicks Summer League opener vs. New Orleans at Thomas Mack Center at UNLV. It appears the coaching staff desperately wants to see Iman Shumpert at the point in a starting backcourt pairing with their first-round pick, shooting guard Tim Hardaway Jr.

    Shumpert probably won’t play more than three games so Smith will slide back to starting PG when he leaves Vegas.



  32. Jan sagt:

    Naja, alles in allem doch etwas ernüchternd. Hab leider erst ab 7:30 in Q2 schauen können.

    Die bigs haben mir ganz gut gefallen, zumindest phasenweise. Tyler und McMorrow sind recht beweglich für ihre Größe, und haben ganz gute Fußarbeit. Arbeiter die man noch schleifen könnte. Murry & Matthews (+12 & +9) würd ich in den nächsten spielen gern mehr sehen, die waren in der kurzen Zeit gut, brachten D und Energie aufs Feld. Und Murry auch noch 11 Pkt bei 4-6FG, 1-3 3Pt FG und 2-2FW in etwas mehr als 12 min.
    Shump war etwas neben der Spur fand ich. 0-5FG, 6Reb, 4 As, 4 To in 27 1/2 min. Da geht mehr in der Zeit für ihn. Und +/- hat er -17.
    Hardaway Jr. zum Beginn wohl ganz gut, in der zweiten Hälfte grausame Wurfauswahl. Defense teilweise grottig. +/- hat er -16, seine 13 Punkte hatte er schon at halftime.
    C.J Leslie hat sein Potential angekratzt, er müsste sich noch etwas mehr reinhängen, mehr „arbeiten“. Seine Stats geben nicht viel her.
    Vargas hat mir gefallen, wer 4-5 trifft sieht schonmal nicht schlecht aus, und als starter hat er mit 19mins recht wenig gespielt.
    Chris Smith… 😉 … ich fand ihn gut. Energie in der D, und im open court ganz passabel. Der Wurf von aussen fiel nicht (0-3 3Pt FG), aber er hatte das Spiel recht gut im Griff. Arbeitete sich auch 2x an die Linie… wie gesagt, ich fand er war einer der besseren. Obs fürs Camp oder mehr reicht beurteile ich mal nach der summer league… 😉
    Jerome Jordan und Mitchell beide noch nicht dabei.

    Unterm Strich haben die Pelicans (oh man, daran gewöhnen?!?!???) 2% mehr ausm Feld getroffen, und 5 To weniger. Deswegen 72-77, mit 5 verloren. Man könnte auch sagen A. Rivers hat den Unterschied ausgemacht…Rebound waren wir zwar insgesamt +9, aber teilweise war das ausboxen nicht existent.

    Sonntag dann gegen die Wiz. Hab jetzt nicht aufm Schirm wie stark deren Team ist, aber n Sieg sollte schon drin sein wenn man im neuen Modus um den Titel spielen will. Q2+3 haben wir gewonnen, somit 2 Turnierpunkte gesammelt.



  33. Jan sagt:

    Hmmm, gar keine Resonanz zum ersten Spiel? Gutes recap von tkb:

    http://theknicksblog.com/knicks/summer-league-recap-new-orleans-77-knicks-72/

    Ja, so ungefähr seh ich das auch mit Shump…

    http://theknicksblog.com/knicks/when-is-it-okay-to-be-critical-of-shumpert/



  34. Jan sagt:

    …naja, dann mach ich eben den Alleinunterhalter. Konnte leider wieder nich von Anfang an gucken, sch#$% Arbeit… erst 2min vor der Halbzeit.

    Shump nich dabei…? Kam warscheinlich zu Beginn ne Erklärung für. Chris Smith war starting PG. Shump war ja laut nypost eh nur für die ersten drei Spiele eingeplant. THJ hat wohl was an der linken Hand abbekommen, hat in der zweiten Hälfte nicht mehr gespielt. Nach dem Spiel meinte er selber man müsse noch abwarten, scheint aber nichts ernstes zu sein. „bruised“ ist wohl der Status, x-rays negative. Er kam in 10 min auf 9Pts bei 3-6FG, 1-2 3er und 2-2FT, aber auch 3 To.
    Phasenweise wirklich gut anzuschauende zweite Halbzeit. Irgendwie wirkten fast alle von den Knicks so als hätten sie das Potential in der NBA zu spielen. Natürlich gabs auch die summer league üblichen Fehler, aber das sah schon viel besser aus als Vorgestern.

    Leslie gefiehl mir viel besser als im ersten Spiel, war oft aufm Weg zum Korb und hat sogar 2-3 mal den Ball gebracht. Fiehl dann in einer Szene auf die Hüfte (da hatte er grad ne Verletzung) und ging sofort raus, war nicht zu sehen ob er sowieso raus gegangen wäre. Kam dann im vierten spät wieder und bewegte sich recht normal. Am Ende 22mins, 9 Pts bei 4-10FG und 5 Rebs.

    J. Tyler der einzige starter in double figures mit 13, aber auch in 13 min Spielzeit plus 8 Rebs… Coach?… how about playing time? T. Jennings von der Statline her auffällig, in 20 mins mit 16 Pts topscorer bei 7-11FG und 2-3 FT. Hab aber selber kaum Punkte von ihm gesehen, muss wohl in der ersten Hälfte aufgedreht haben. Murry & Brownlee gefiehlen mir gut, wie gesagt, keiner sah so richtig schlecht aus.

    Am Ende mit 82-69 recht deutlich, wohl mit die größte Führung des Spiels. Nur Q2 verloren bedeutet 6 Punkte, plus die zwei von vorgestern macht 8 derzeit. Wenn denn das gleiche Turniersystem gespielt wird wie in Orlando…

    Hier die Stats:

    http://www.nba.com/games/20130714/NYKWAS/gameinfo.html?ls=slt

    Und etwas mehr Beteiligung wär schon Klasse Jungs… oder seit ihr alle im issdochnursummerleague-modus?



  35. Lence_Laroo sagt:

    Also ich schaue mir keine Summer League an. Hätten Sie das normal über den LP angeboten, hätte ich es wahrscheinlich gemacht, aber über nba.com nochmal alle Daten eingeben, Kreditkartendaten rausgeben war einfach nicht mein Fall.
    Pixelige Livestreams schaue ich mir nicht mehr an und schlafen will ich ja auch noch.
    Von daher reicht mir völlig die Zusammenfassung von nba.com, Artikel der Post / Times / Blogs … und deine Zusammenfassungen hier Jan 😀



  36. Andreas sagt:

    Chris Smith… ich fand ihn nicht gut! 🙂

    Aber das tut nichts zru Sache… ich glaube nur wir müssen das Metta World Peace Forum neu eröffnen. Das scheint allen Beteiligten wohl ernst zu sein.

    Hat jemand Infos zum Thema Kenyon Martin? Lässt er sich auf das Minimum Cap ein? Wechselt er? Gibts da Angebote?

    Jan?! Jaaaan?! JJJaaaaaaaaannnnn! Sag mal was! 😀



  37. Lence_Laroo sagt:

    Andi sie sind noch am verhandeln, kann mir vorstellen, dass das Management zögert, da sie noch einen anderen FA (Flügel mit D) brauchen. Sollte Metta noch klarkommen und seine China / retirement Anwandlungen revidieren wenn er wieder nüchtern ist, könnten wir ihn für das Minimum signen (wegen Amnestie) und dann theoretisch Kenyon mehr als das Minimum zahlen.
    Das Management ist wohl auch zögerlich, weil uns Kenyon in den Playoffs nicht mehr viel helfen konnte, aber viel Besseres schwirrt da auch jetzt nicht mehr rum. (Hat da jemand ne Übersicht welche Bigs noch zu haben sind ? )
    Aber Tyler macht sich in der Summer League ganz gut (hab ich von Jan 😉 ) und wird vielleicht dann zusammen mit Kenyon diese Lücke ausfüllen.

    Btw hab lange nix mehr von Jan gelesen „Jan?! Jaaaan?! JJJaaaaaaaaannnnn! Sag mal was! :-D“



  38. Lence_Laroo sagt:

    „Metta World Peace cleared waivers on Sunday to become an unrestricted free agent.
    World Peace wants to sign with the New York Knicks, according to a source close to the situation.
    The Knicks have already reached out to World Peace and can offer their taxpayer mid-level exception at approximately $1.7 million.
    World Peace is also considering the Los Angeles Clippers and the Shanghai Sharks of China.
    The Los Angeles Lakers waived World Peace on Thursday via their amnesty provision.“

    Wahrscheinlich alles nur Geplänkel mit den Chinesen / retirement, damit ihn auch ja kein Team unter dem cap aufnimmt. Hoffe es werden die Knicks (hab ich das echt gesagt).



  39. Jan sagt:

    …nach langem schweigen… 😉

    Zu Tyler & sonstiges: (nicht nur ich sag das…)

    http://www.nypost.com/p/sports/knicks/tyler_turning_heads_SrFN4PjmPC82cRdhIGMVxH

    …und das sagt Woody: (nyp)

    * Woodson expects the Knicks to invite point guard Toure Murry and big man Jeremy Tyler to training camp. Murry had another nice showing yesterday, hitting 4-of-8 shots with three assists and six rebounds. “I like him a lot,’’ Woodson said of Murry.“He’s a kid who was a two and made the transition to the one and he’s a big one. He gets up the floor and extends defensively and has good decision-making skills. He’s a guy we got to keep our eye on in bring to camp.’’ Tyler added 13 points (6-of-9) and eight rebounds… Patrick Ewing, a Bobcats assistant, has his son on the Charlotte team.

    THJ ist wohl heute draussen, evtl sogar für den Rest der summer league, weiss man noch nich.

    …BREAKING NEWS… im ersten Viertel erzähln se das MWP nen 2year contract unterschrieben hat, das zweite wohl mit ner player option für ihn…

    Nich so viel schönes wie gestern. Wenig erhellendes, wenig neues. Und ick bin heut tippfaul… 😉 Die Stats…

    http://www.nba.com/games/20130715/NYKCHA/gameinfo.html?ls=slt



  40. Thomas sagt:

    Mir geht es da ähnlich wie Lence, was die Summer League angeht. Wobei gerade hab ich das Spiel so nebenbei herlaufen, aber wirklich nur so nebenher.

    Deine Recaps reichen mir da völlig aus Jan, hat man ja direkt alles wichtige zusammengefasst 🙂

    Und klasse, MWP zu den Knicks! Ich bin wirklich richtig froh darüber, auch wenn Metta definitiv mehr als nur eine Schraube locker hat. Wenn er mit den anderen starken Charakteren klar kommt, mMn aber auf jeden Fall eine Bereicherung. Und so ein Knicks Trikot mit der Aufschrift „World Peace“ hat doch auch was für sich 😀



  41. Andreas sagt:

    „World Peace“ auf ’nem Knicks Shirt, das ist wie diese „der tut nix“ Hundeschleifen. Wie ein Staffordterrier auf den jemand „der will nur spielen“ gepinselt hat.

    Ich habe dieses merkwürdige „As known As Artest“ Spielchen nie verstanden. Gestehen muss ich aber das mir dieses Verpflichtung sehr gut gefällt. Seine Statistiken sind immer noch gut, seine Einstellung kennt jeder und er wollte unbedingt nach NY. Das passt. Aber Geld gebe ich für diesen albernen Namen nicht aus. 😀

    Hardaway, der arme Kerl, hat sich das Handgelenk gebrochen. Gute Besserung.



  42. Derek Harper sagt:

    Wo hast du das mit THJ her? Dachte das Röntgen war negativ???
    Muss gestehen, dass ich nun doch froh bin, MWP zu haben, speziell auch, da JR länger ausfällt. Hab mich letztes Jahr anfangs an Brewer gefreut, vllt. kann MWP die Rolle übernehmen, nur diesmal konstant die ganze Saison.



  43. Sheed sagt:

    Wenn man so liest wie traurig seine Ex-Kollegen über den Weggang von MWP sind, dann kann der nicht soooo schlecht sein (rein menschlich). 😉
    Ich freu mich jedenfalls! Ich hatte MWP lieber immer im eigenen Team, als gegen „mich“! Und etwas Charakter kann dem Team nicht Schaden. 😛



  44. Lence Laroo sagt:

    – Welcome to NY Metta! Find seinen ersten tweet gut „Where Brooklyn at“ 🙂

    – Hardaway Jr. hat nur ne Verstauchung, spielt vielleicht aber nicht mehr in der SL.

    – „Und etwas MEHR Charakter kann dem Team nicht Schaden.“

    Hab das mal ein bißchen korrigiert, denn ganz so charakterlos sind wa ja nu auch nicht 😉
    Eigentlich wenn ich so überlege, haben wir sogar ziemlich viele gute Charaktere im Team

    – Metta in JR out 🙁
    legt sich unters Messer um sein Knie (Patella, Meniskus) heile machen zu lassen.
    3-4 Monate raus, hoffe inständig dass er zum camp wieder fit sein kann!



  45. Lence Laroo sagt:

    @ Derek – Recht haste und Metta is definitv der weitaus bessere Brewer.



  46. Andreas sagt:

    Ich habe hin und her überlegt, hab mich gewälzt und wusste… an irgendwas erinnert mich sein erstes MSG Interview. Und dann bin ich drauf gekommen.

    Und jetzt versteht mich bitte nicht falsch, ich find den Typen schon echt geil, freue mich tierisch darauf ihn gegen die Nets spielen zu sehen und im one on one mit James oder Hibbert… freue mich wie die Sau auf seine ersten 12 Ejections… aber irgendwie erinnert er mich in seiner Art doch sehr an diese Familie hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=T7GBwO3_czc



  47. Sheed sagt:

    „- “Und etwas MEHR Charakter kann dem Team nicht Schaden.”

    Hab das mal ein bißchen korrigiert, denn ganz so charakterlos sind wa ja nu auch nicht
    Eigentlich wenn ich so überlege, haben wir sogar ziemlich viele gute Charaktere im Team“

    @Lence

    Hab mich vielleicht auch etwas falsch ausgedrückt… Mir fehlten letzte Saison einfach die Hustler im Team. Bis auf Chandler, Martin und Shump fand ich die Einstellung mancher Spieler (gerade in den PO´s) sehr dünn. WorldPeace wertet das 100%ig auf. 😉



Leave a Reply