Ho.ly.Sh*t

killer

Was schreibt man über dieses Spiel, eine Stunde nach Spielende? Eine Stunde in der ich die letzten 10 Spielminuten unzählige Male angeschaut habe. Was nennt man, welche Fakten schreibt man nieder? Stellt man Carmelo Anthony und seinen Killerinstinkt heraus? Oder vielleicht doch seine Leistung als Ganzes, über die vollen 4 Viertel plus OT hinweg?
Wie wichtig war Iman Shumpert’s Defense und Hustle gegen Derrick Rose? Oder Tyson Chandler’s multiple Tips in der Overtime, die den Sieg ermöglichten?

Oder schreibt man weniger über Fakten sondern über diese unbezahlbaren Momente an Basketball, voller Emotionen, die mich an meinen Besuch im Garden zurückerinnern lassen. Ich stand in meinem Wohnzimmer … und auch wieder nicht. Die Erinnerungen an den Garden, an die Atmosphäre und dieses Gefühl, diese Mannschaft … meine Mannschaft siegen zu sehen waren da … sie alle standen auf einmal neben mir in meinem Wohnzimmer, die Fans, die Spieler und sahen diesen unglaublichen Sieg.

Situationen wie diese, Spiele wie diese lassen den Saisonverlauf wie eine Karikatur erscheinen. Das auf und ab, die Enttäuschung und das Drama …. es wirkt lapidar wenn man ein Knicks Team sieht, welches nicht nur um die Playoffs kämpft. Es ist eine Mannschaft, die angeschlagen und dezimiert für den Big Apple kämpft, für die Fans und für die Erinnerung, dass in solch einer verrückten Saison, in dieser Stadt …. in NEW YORK alles passieren kann.
Nach diesem Overtime Sieg gegen das beste Team der Liga (record-wise), geht es nicht um die Reboundunterlegenheit oder den verspielten 21-Punkte-Vorsprung. Es geht auch nicht um die 6-22 FG’s von JR oder die teilweise schlechten Entscheidungen von Shump in der Offense.
Es geht um dieses Gefühl, was man in dieser nun schon oft genannten 1 Stunde nur als Knicks Fan spürt. Mit Larry Johnson und John Starks an der Seitenlinie, mit Allan Houston hinter der Bank und einer Mannschaft, die seit dem 14. März die beste Defense der Liga spielt. Es geht um das Gefühl, dass der kritisierte Star, der gefallene Engel diese Mannschaft trägt – nicht davon rennt sondern bis zum letzten Moment kämpft. Ein All Star, den viele nur als Scorer jedoch nicht als Franchise Defining sehen.

Nimmt man dies alles zusammen, wird man sich dessen bewusst, dann fangen die Gedanken an zu rennen … man erinnert sich an so viele Momente, so viele schmerzhafte aber auch schöne und man ist in diesem Moment …. für dieses Spiel, dankbar.
Und du weißt, du bist dir einfach sicher, dass – egal wie schlecht die Knicks in all den Jahren waren – dass dieser Mannschaft, dieser Stadt, dieser Arena dein Herz gehört!

New York kämpft …. gar nicht erst zugelassen werden Entschuldigungen oder Ausflüchte, dass wichtige Stützen fehlen. Vielmehr sieht man einen Amar’e Stoudemire vor dem Spiel trainieren statt zu reden. Wir alle begrüßen Larry Johnson als offiziellen Repräsentanten der Knicks … ein Spieler, der Kampf und Aufopferung gelebt hat.
Die Magie, sie kommt zurück. Die Blicke der Spieler, sie wirken gefestigt und entschlossen. Und für eine Nacht erhalten wir einen kleinen Ausblick auf das, was kommen kann, wenn diese Mannschaft es noch in die Playoffs schafft.
Die Knicks sind erneut zu einem Symbol in NY geworden – einem Symbol harter Arbeit, zweiter Chancen und Geschlossenheit.

The Knicks are back! 

Seit einer Stunde lassen mich die Tyson Chandler Tips, die Melo 3’s und Shump’s Defense davon phantasieren, dass sich all die Enttäuschung zwischen 2000 und 2008, die Geduld bis 2012 und diese ereignisreiche Saison nun auszahlen.

#LetsGoKnicks

April 8th, 2012

17 Responses to “Ho.ly.Sh*t”

  1. Lence Laroo sagt:

    „Und du weißt, du bist dir einfach sicher, dass – egal wie schlecht die Knicks in all den Jahren waren – dass dieser Mannschaft, dieser Stadt, dieser Arena dein Herz gehört!“

    WORD !!!



  2. Timo sagt:

    Geiler Sieg und dazu einer der besten Artikel die du bisher geschrieben hast! Einfach die Stimmung perfekt eingefangen und rübergebracht!
    RESPEKT an Rob und natürlich an die Knicks und Carmelo „It was my house tonight“ Anthony! #NYKallday



  3. Cem sagt:

    in unfassbares Spiel! Ich dachte nach dem man vier Minuten vor Schluss mit 10 Punkten hintenlag und JR Smith jeden Dreier verhauen hat, dass es vorbei wäre. Aber dieser Kampfgeist – unfassbar! Wegen sowas bin ich Knicks-Fan! Egal ob Höhen oder Tiefen: once a Knickerbocker, always a Knickerbocker! Diese Emotionen, die von den Fans und den Spielern im Garden vorhanden waren, habe ich bis hier her, in mein stuttgarter Zimmer gespürt. Den Schweiß auf Mike Woodson’s glänzender Glatze habe ich bis hier her gerochen. Ich war mir so sicher, dass Steve Novak den macht, man kann sich aber nie sicher genug sein, so ein Pech haben auch nur wir, dachte ich! Es war unmenschliches Glück, dass sowohl Derrick Rose, als auch Luol Deng jeweils ihre beiden Freiwürfe nicht getroffen haben! Und was Carmelo Anthony dann gemacht hat, war ein Märchen, ein Traum, Szenen, die ich mir schon unzählige Male angeschaut habe. Den Game-Winner gegen Luol Deng’s Monster-Defense, den ich mir morgen in der nächsten Druckerei als Poster anfertigen lassen und einrahmen und über mein Bett hängen werde. Alles scheint wie ein wie in einem Traum. Ich habe mich gefragt ob das noch die Regular Season oder schon die Playoffs sind. Selbst 30 Minuten danach war ich immer noch voller Adrenalin, meine Hände waren total verschwitzt und eiskalt, ich hab am ganzen Körper gezittert. Konnte nicht mehr sitzen! Ich liebe diesen Verein. Ich liebe diese Stadt. Ich liebe Carmelo Anthony.

    PLAYOFFS HERE WE GOOOOOOOOOO.



  4. Knickson sagt:

    Robert, du machst mit deinem Artikel den beiden 3s‘ von Anthony alle Ehre!



  5. ZachariasFox sagt:

    einfach nur geil!



  6. razah sagt:

    und ich konnte es bisher noch nicht sehen :/ aber nach Rob seinen Artikeln und Euren comments weiß ich ganz genau was Ihr meint.:) GEIL!!! Take me to the garden i still believe.



  7. Sven S. sagt:

    ERPELPELLE… Geiler Artikel für ein unglaubliches Spiel!!! THX ROB



  8. Jan sagt:

    THIS is New York Knicks Basketball again! After 10 years of darkness & struggle we´ve got a TEAM that defends, no matter what happened in the last posession. And thats the way it should be througout the rest of the season & the Playoffs.

    SOLCHE Spiele bleiben in den Köpfen hängen, und wenn die Playoffs erstmal losgehen und wir wirklich gegen Chi-town ran müssen kann dieses Spiel noch Gold wert sein. Selbst wenn Rose bis zu den Playoffs wieder bei 100% ist (ist er ja offensichtlich noch nicht), so wird er dieses Spiel im Hinterkopf behalten. Egal wie jetzt das Rückspiel in Chicago läuft, er wird es im Kopf haben. Ein gewisser Michael Jordan nahm sowas immer als Antrieb, und lief dann zu seiner „normal-playoff-Form“ auf, mal schauen wie Rose reagiert…

    …finally Knicks-defense is Knicks-defense again! You gotta love that!

    10 games left on the schedule, everything is possible, from drop out to 4th seed. We got the tiebraker against Philly & Orlando, the 3rd games against ATL & Milwaukee are ahead and even Boston comes to the Garden one more time… everything is possible…

    I belive for 10 dark years… GO NY, GO NY GO!!!



  9. Henry sagt:

    Danke für diesen tollen Artikel. Hatte beim Lesen echt Tränen in den Augen.



  10. SeSo sagt:

    Geiler artikel Rob!

    Das war einfach der Wahnsinn.. ich wusste immer warum wir melo hergeholt haben. Das ist genau der Grund warum Kobe immer hinter melo steht und warum Denver die sog. Farm wollte.

    Melo ist ein Superstar, kann man mir erzählen was man will!



  11. Andreas sagt:

    Ich denke gerne an diejenigen zurück die sich die Nägel abgekaut haben beim Versuch Melo zum Abschuss frei zugeben. Die Knicks stünden besser da ohne ihn, er belastet das Team mit seinem Egoismus, die Chemie wäre ohne ihn besser… er wäre nicht mehr der Go To Guy der er mal war… EAT THIS!!! 🙂 Alles andere wurde schon geschrieben, aber Rob… so emotional? 🙂 Ist man als Knicks Fan doch nie!? Und wo sind die Fakten? Die Statistiken? Warst du nüchtern? 🙂 Wem bei der last minute Reise from the land of three nicht der Puls ging ist tot. Oder sollte es zumindest sein. Dann eben gegen Le Bron. Wer ist das schon…!!



  12. Mattes sagt:

    Hab mir die letzten 5 Min + OT jetzt öfters angeschaut, einfach ein toller Sieg. Novaks 3er Versuch kurz gegen Ende, der reinschaute sich aber doch anders entschied und nicht durch das Netz ging, da muss ich gestehen dachte ich beim ersten Schauen „das wars wohl“ und „was fürn Pech“. Ja und hier haben wir ein Beispiel das in diesem geilen Sport doch alles möglich ist, sowie 99! Go Knicks just do it again



  13. Derek Harper sagt:

    Ich muss gestehen, ich war einer von denen, die von Melo nach der ersten Saisonhälfte genug hatten (dafür war ich treuer zu Stat und Tyson, die ich nie im Leben für Howard getraded hätte). Und an TD’s letztem Blog („We want heroes, yet no hero play“) ist wohl was dran.
    Aber Melo bekommt in den Spielen unter Woody einfach die Mischung zwischen Passen, Ziehen und Pull-Up deutlich besser hin. Zusätzlich hat er jetzt auch seine Range wieder. Und dann spielt er auch die richtigen Pässe, verteidigt und reboundet. Wenn er das schon immer gemacht hätte, aus Selbstverpflichtung als Teamleader (als der er sich selbst bezeichnet hat), hätte ich nie ein Problem mit Melo gehabt. Und dann war es doppelt frustrierend zu sehen, dass bei den cheat die Stars die absoluten Vorbilder in der Defense sind und so 90% ihrer Spiele gewinnen.
    Manchmal meint man, müsste Melo einfach noch ein bißchen reifer werden und lernen, von selbst den nötigen Einsatz zu bringen, um ein ganz Großer zu sein. Mit Woody als Coach kriegt er das aber wohl besser hin (Stichwort „accountability on D“), so dass ich optimistisch in die Zukunft blicke.



  14. George sagt:

    Das bislang zum Zuschauen herausragenste Spiel der Saison für mich. Es ist schon alles gesagt, aber es ist einfach zu schön.
    “Onions! Double Order!“ (via)
    In diesem Sinne: Beat the Bulls! Double Order!

    GONY!

    PS: Rob, dein New Gril Schmidt Bezug bei unserer #8 hat sich bei mir schon so arg manifestiert, dass ich letztens von J.R. erzählte und permanent auf ihn mit „Schmidt“ verwies, bis mein Gegenüber mich fragend anstarrte.



  15. Robert sagt:

    Oh George, ich wollte nicht negativ beeinflussen 🙂



  16. Andreas sagt:

    Ich hab das Spiel in Chicago heute Nacht leider nicht gesehen, aber laut Boxscore wurde es wohl am Brett verloren. Reb. 33/52 …was soll’s, Überaschungen sehen anders aus, eine Klatsche war’s auch nicht…, also weiter! Heute Nacht gehts gegen Dunleavy’s Dammwild. Dann wissen wir ob es gegen Rose oder gegen Le Bron geht. 🙂



  17. strucki sagt:

    Ich habs gesehn und deine Boxscore Vermutung hats eigentlich perfekt beschrieben.
    Bulls sind am Brett unfassbar gut, das muss man leider zugeben.
    Der Sieg war dennoch drin-was solls heute zählts!!!
    go knicks!!!



Leave a Reply