Holy Smoke, Kurt Thomas is back …

kurtthomas

… gut, vielleicht nicht ganz der richtige Ansatz, um die Entwicklungen in dieser Nacht aufzurollen, aber dennoch ein Indikator für einen A-Grade Move des Knicks Front Offices. Derzeit kursieren im Internet gegensätzliche Berichte zur Situation um Jeremy Lin und des Offer Sheet von den Houston Rockets.
Gestern sprachen wir über eine angespannte Situation zwischen dem PG und seinem Verein. Hierbei soll(!) Lin vertrauliche Informationen (die Info dass die Knicks matchen) an die Rockets getragen haben, die dann wiederum ihr Angebot veränderten, welches Lin dann unterschrieb. Aufgrund dieser Situation sollen die Knicks zum Plan B übergegangen sein und Ray Felton und Kurt Thomas in einem Sign-and-Trade mit den Blazers nach NY geholt haben. Ob dieser Trade (er involviert Jared Jeffries und Dan Gadzuric’s nicht garantierten Vertrag) nun eine direkte Reaktion auf das Rockets Offer ist, oder lediglich eine basketballerische Variation des Brettspielklassikers Risiko – die Meinungen gehen auseinander. Obwohl NYK nun bereits 3 PG’s besitzt (Kidd, Prigioni, Felton), sehe ich einige Gründe für einen sehr guten Bluff.

Okay, zunächst die Situation um das Salary Cap.

Ausgangssituation: Die Knicks sind eh drüber … völlig egal ob man nun also Felton und Thomas mit an Bord holt oder nicht. Die Rechte an Lin haben die Knicks auch weiterhin. Nachdem man sich also entschied, das desaströse Fields Offer Sheet nicht zu matchen, hat Grunwald aus den wenigen noch verbleibenden Assets eine Menge gemacht.
Man kann über Felton denken was man will (auch ich war nie sein größter Fan), ihn jedoch für Jeffries und Gadzuric zu holen UND dann noch Kurt Thomas an Land zu ziehen ist borderline genius. Selbst wenn man nur Thomas geholt hätte – auch mit 39 ist er die Art von Veteran, die die Knicks im Team nötig haben. Zudem werden wir (so Grunwald will) eine Marcus Camby/Kurt Thomas Kombo auf dem Feld sehen …. mehr ’99 Knicks geht nicht.

Gesondert von der Situation um Lin war dieser Move ein sehr guter. Nun reden die einen davon, dass der Trade ein Zeichen dafür ist, dass man Lin ziehen lässt (siehe NY Post Story). Erstens, es ist die Post … würdet ihr der Bild Glauben schenken? Ich habe derzeit meine Zweifel, diesen Report ernst zu nehmen und glaube, es steht eine sehr ausgefeilte PR Kampagne dahinter, die den Rockets mit der Linealseite auf die Finger haut.
Rein Cap-technisch ist es immer noch völlig egal, ob Lin bleibt oder nicht. Ja, die Luxury Tax schlägt in Jahren an. Aber Dolan sollte und muss die Eier haben, seinen Weg als Big Spender durchzuziehen. Schreckt er vor dieser Investition nun zurück, ist er ein Huhn … ohne Kopf.

Selbst sportlich ist die Entwicklung nicht diametral. Auch mit 3 Point Guards (ich nehme Prigioni hier mal kurz raus) kann man spielen … vor allem mit Lin der auch als 2-Guard fungieren kann und dies in Harvard gespielt hat. Man konzentriert sein System auf Melo und STAT (im Pick-n-Roll mit Kidd oder Felton), dann kann man Lin auch am Perimeter für den Catch-&-Shoot abstellen, solange kein wahrer SG kommt bzw. Shump fit ist (was nicht vor dem Ende des kommenden Januars ist). Selbst Kidd kann SG spielen.
Strategisch – sowohl finanziell als auch sportlich – ist Lin in den ersten 2 Jahren günstig mit je $ 5 Mio. und erst in Jahr 3 teuer, WENN ER EH EIN EXPIRING CONTRACT IST …
Und für den Fall dass sich Lin weiterhin auf LinSanity Niveau befindet, dann hat man mit den $3.x Mio. pro Jahr für Felton einen Vertrag, den man in einen Deal packen könnte.

In meinen Augen setzt sich diese Entwicklung aus folgenden Faktoren zusammen:

  1. Sportliche Verbesserung (Felton & Thomas machen das Team sehr tief)
  2. Rache an den Rockets (Knicks warten mit dem Match bis zur letzten Minute und haben die Frist ja schon ausgereizt, als man den persönlich überbrachten Vertrag in Vegas einfach mal nicht annahm … vielleicht brauchte HOU gar nicht lang sondern die Knicks spielen auf Zeit. Im Hinblick auf einen DH12 Move der Rockets sehr interessant.
  3. Sportliche Flexibilität (Lin kann an seine Leistung nicht anknüpfen, dann hat man Kidd und Felton – und wer sagt uns denn, dass die Rockets nicht zur Trade Deadline erneut anklopfen werden.)
Sollten die Gerüchte allerdings stimmen und die Knicks lassen Lin ziehen, dann sind alle Beteuerungen seitens Woodson für Lin als Starter (der Veteranen vorzieht) blanke Lügen gewesen … wer würde sich wundern!?
Zudem – so erklärt sich Berman’s Artikel – würde es bestätigen, dass das FO der Meinung ist, Lin wäre ein D’Antoni Produkt … oder dass sein Gesundheitsstatus bedenklich sein.
Lässt man Lin jedoch aufgrund der Luxury Tax ziehen ist Dolan eine größere P***y als ohnehin schon angenommen.
Mit Lin an Bord hätte man jedoch folgende Lineup:
  1. LIN // KIDD // FELTON // PRIGIONI
  2. SMITH // LIN // SHUMPERT
  3. MELO // NOVAK // WHITE
  4. STOUDEMIRE // THOMAS
  5. CHANDLER // CAMBY
12 Spieler …. 13 dann ab Februar. Die Schwachstelle des Teams, top-heavy zu sein, wäre behoben. New York blickt auf eine tiefe Bank und viele Variationsmöglichkeiten in der Aufstellung.
Wir werden bald herausfinden, ob die Knicks glauben, dass Jeremy Lin $25.1 Mio. wert ist. Sollten sie nicht matchen, dann waren seine 25 Starts in der Saison 2011-2012 eine zu kleine Probe.
Nochmals, ist die Luxury Tax der Grund warum man ihn ziehen lässt, kann ich es nicht verstehen – sind es sportliche Gründe, ist es eine Entscheidung, die ich respektiere … vor allem mit einem Plan B, der schon im Flieger nach New York sitzt.

 

Juli 15th, 2012

81 Responses to “Holy Smoke, Kurt Thomas is back …”

  1. Thomas H. sagt:

    Die Anzahl der Kommentare hier nehmen ja schon fast die Züge vom „Live-Chat“-Post in den Playoffs an. Bin schon richtig gespannt, wie das dann hier erst abgehen mag, wenn heute/morgen die Entscheidung fest steht und alles hemmungslos losbricht 😀



  2. strucki sagt:

    so hab endlich den Grund für das CP3 Problem ums Lin signing gefunden!!
    Im CBA steht:
    „Starting in 2013-14, teams above the apron cannot receive a player in a sign-and-trade transaction“

    genaueres unter:
    http://www.cbafaq.com/salarycap.htm#Q23



  3. Lence Laroo sagt:

    Ah danke strucki für die Info!

    http://www.theknicksblog.com/2012/07/17/report-knicks-could-avoid-poison-pill-in-lins-contract/#disqus_thread … sehr interessant, die poison pill kann entschärft werden, also wenn Dolan Lin wirklich nicht signed, dann wirklich nur weil er eingeschnappt und ein Idiot ist!



  4. Knickson sagt:

    Laut Howard Beck von der Times lassen die Knicks ziehen…



  5. Knickson sagt:

    edit: sie lassen natürlich LIN ziehn…



  6. Timo sagt:

    Bin echt enttäuscht das die Knicks Lin ziehen lassen!!! Erst Landry und jetzt Lin.. :-((



  7. Derek Harper sagt:

    Es tut weh, das zu schreiben, aber so langsam war’s dann das mit den Knicks für mich.
    Ich habe den Ewing-Trade mitgemacht, Houstons Vertrag, Marbury, Curry, Jerome James und die belanglosen Jahre danach. James Dolan, Scott Layden, Isiah, Würfe auf den eigenen Korb von Nate, alles.

    Und gerade, als Lin einem völlig kaputtem Team neues Leben einhaucht, als da eine Story entsteht, die mit 1999 mithalten kann, wird mit Gewalt alles kaputt gemacht. Das reißt einem mitleidenden Fan das Herz heraus. Man bekommt KEINEN Gegenwert für so einen Glückstreffer, man setzt nicht auf einen möglichen kommenden Star, den man quasi geschenkt bekommen hat, man reißt dieses neue Gebilde ein, als es noch im Entstehen war, um dann auf alte, abgewrackte, besoffene, 40-jährige, sich-selbst-verstümmelnde, egomanische, ballstoppende angebliche „Stars“ zu setzen, die mindestens so überbezahlt sind, wie Lin es evtl. gewesen wäre!!!

    Und dann gibt es Knicksfans (auch bei sportforen), die diesen Move supi finden?! Da krieg ich echt das kalte Kotzen. Mit diesem Move reißt man alles mit dem Arsch ein, was man mit den Trades vorher aufgebaut hat.
    Ich hab echt keinen Bock mehr auf den Mist.

    In NY geht’s schon lange nur noch um Egos, Macht, Eitelkeiten und Geld. Mit Teamsport, cleverem Mangament, Charakter und dem Wunsch, den Fans mit dem ehrlichen Versuch nach einer Championship nach 40 Jahren was zurückzugeben, hat das nichts mehr zu tun.
    Ich denke, dass ab kommender Saison OKC mein Nummer 1 Team sein wird, und das nach über 18-jähriger geduldiger Fantreue (!). Ich bin erschüttert, traurig, enttäuscht, wütend und geschockt über so einen elenden Drecks-Move. Hat jemand Verwendung für ein Stat-Replica XXL in weiß?

    Gute Nacht allerseits! Fu*k you, James Dolan!



  8. Jan sagt:

    Das wichtigste zuerst – @strucki: ich hab nen lachkrampf bekommen, die Zeilen sind jetzt schon legendär!

    Dann an Harp: ich kanns nachvollziehen, aber dann irgendwie auch nicht. Der Kader hat mit oder ohne Lin das Potential jedes Team in der Liga zu schlagen, ob auch in einer seven-game-series will ich frühestens zu Weihnachten beurteilen. Meinste nich bis dahin sollte man abwarten?

    …ach ja, eines meiner Hobbys ist Trikots sammeln… 😉

    Übrigens war das summer league game heute gegen DEN ganz anschaulich, verloren ham wa trotzdem. Aber White und Copeland sehen nicht schlecht aus, man sieht das sie schon rumgekommen sind… erinnert mich etwas an Starks und Mason damals, die kamen ja auch fast zeitgleich und waren schon weit gereist… 😉

    Und zu Lin: ich hoffe bis es vorbei ist…



  9. knickerfanatiker sagt:

    Hey derek mein Herz bleibt ein knick ob winning oder loosing !
    Bevor du dein Trikot nicht mehr magst schick es mir ich zahl dir auch gerne etwas dafür !
    Ich scheiss auf Lin man sollte nicht vergessen wo man her kommt und wer einen gross gemacht hat was er ja noch nichtmal ist sondern er war ja gerade mal auf dem weg dahin …
    Ich bin schon 3 mal nach new York geflogen nur um mein Team spielen zu sehen und ich bin mir sicher ich bin da nicht der einzige , wer nicht stolz darauf sein kann im Garden zu spielen bzw nach dem ersten kleinen Erfolg das erstbeste Angebot an nimmt und abhaut den will ich auch nicht sehen , für den will ich mir nicht die Nächte um die Ohren schlagen oder für ihn fiebern !!
    Ich war außerdem schon immer felton Fan und bin überglücklich das er zurück ist , außerdem bin ich mir sicher das er in ny zu 2010 Form anlaufen wird …!
    Derek hier noch meine Email wegen dem Trikot
    Piercing-benny@gmx.de
    Auch an alle anderen die irgendwelches merchandise oder Klamotten XXL haben von den knicks alles anbieten .
    Auf eine kommende erfolgreiche Saison
    GO NEW YORK GO NEW YORK GO !!!!!!!!!!



  10. Rookie sagt:

    @Jan: Es ist vorbei. Und ich muss sagen, ich bin geschockt und traurig. Die Gründe, warum Lin gehalten werden sollte, wurden hier ja ausgiebig diskutiert.



  11. Knickson sagt:

    @Derek Harper: Kann nicht nachvollziehen, warum dies ein Grund sein sollte die Seite zu wechseln. Verstehe solche Ansichten nicht. Dein Team ist dein Team, da gibt es meiner Meinung nach keine Möglichkeit das in Frage zu stellen. Ob 18 Jahre Fantreue oder 50 Jahre, das spielt doch keine Rolle. Naja, musst du wissen…

    Zu Lin: Bin gespannt auf die offizielle Begründung.



  12. Lence Laroo sagt:

    Derek ich sehs wie Knickson!

    Dolan ist einfach nur ein Idiot = probably true! … Ich bin für Zwangsenteignung!

    zwei Kommentare die meine momentane Gemütslage gut widerspiegeln
    (hab heut wenig Lust selbst was zu schreiben)

    „its like telling your girlfriend „its okay for you to date/sleep with other people“ and getting upset when she gets pregnant. The Knicks have no one to blame but themselves. Jeremy Lin is a 23 years old pg who has TONS of potential. Call it HYPE, Call it what you want but the kid can play. Anyone who tells me that he is average, etc doesn’t understand basketball. He will only get better….The special ones always do.“

    „Lou PartTwo it’s moves like this that make us the laughing stock of the league…my own fellow NY’ers disparage and make fun of any of us that hold true to the orange and blue and its dummy moves like this that make those jabs warranted. This is why when I say Im a Knicks fan in the bar i get wide eyes and sarcastic sneers. It’s moves like this. Grunfeld and Checketts, Layden and Isiah they made moves that left the Knicks in shackles for a decade. This move is worse than a financial shackle, its a non-realization of opportunity. why is a Knicks fan the most reviled and spurned fan of the NBA, the punchline for disillusionment, the poster child for hopelessness…it’s moves like this.“

    Im zweiten Kommentzar muss man nur Management mit Dolan ersetzen, denn die Entscheidung hat er am Ende ganz alleine zu tragen.

    It’s very hard to be a Knicks Fan !!!

    Freu mich aber trotzdem auf Ray und das Team und hoffe, dass Lin nicht der wird, den wir uns alle erhofft haben.



  13. Henry sagt:

    Stimmt Knickson, ich kann so etwas auch nicht verstehen. Es ist natürlich jedem selbst überlassen das Team zu wechseln, ich könnte es jedoch nicht. Ebenso wie ich mich vor Jahren in meine Frau verliebt habe, habe ich mich Ende der 90er auch in die Knicks verliebt. Ich kann mich noch gut erinnern; damals wurde ich eigentlich erst durch den Film Eddie auf die Knicks aufmerksam und begann mich für sie zu interessieren ;)… Sei es wie es sei, nichts und niemand kann mich von meinen Knicks trennen…



  14. Derek Harper sagt:

    Wieso soll ich weiter Herzblut, Zeit und nicht zuletzt Geld für einen Vetrein aufwenden, dem es im Grunde nie darum ging zu gewinnen? Das ist, als wenn einem die große Liebe, die man jahrelang angehimmelt hat und bei der man trotz einiger Risse immer wieder geblieben ist, ins Gesicht sagt, dass sie dich nie geliebt hat.
    Das ist im Moment einfach eine Gefühlslage, die ich nicht aufhalten kann. Wenn man das einmal gemerkt hat, dass dieser Verein ständig nur gegen sich selbst und GEGEN den Erfolg kämpft, kann man das nicht mehr rückgängig machen. So gehyped, wie ich vorher auf das Team war, so zerschmettert bin ich jetzt. Und das wird nichts damit zu tun haben, wie erfolgreich das Team künftig spielen wird, weil es darauf nicht mehr ankommt. Ich werde die Knicks mit Sicherheit weiter verfolgen und ein Teil von mir wird sich hin und wieder noch mit ihnen freuen, aber die große Liebe, die 100%ige Leidenschaft ist einfach zerstört.
    Es sind einfach nicht mehr „meine“ Knicks. Meine Knicks waren Starks, Oakley & Ewing, LJ, Camby, Houston, Kämpfer, die alles für den Sieg tun und denen das Team über alles ging.
    Zu sehen, dass das schon immer ein Kampf für jemanden war, dem es eigentlich egal ist, schmerzt unglaublich.



  15. Knickson sagt:

    @Derek: Rein sportlich betrachtet ist genau so risikohaft ihn zu behalten wie ihn gehen zu lassen. Er hat noch nichts bewiesen. Und letzten Endes ist er nur ein Spieler. Von dem her… Ich sehs als verpasste Chance, jedoch nicht als Weltuntergang. Gewinnen kann man auch mit dem vorhanden Team.



  16. Lence Laroo sagt:

    Wahre Worte Knickson genauso sieht es aus!



  17. Knickson sagt:

    Und wenn wir vom sportlichen Teil absehen: Irgendetwas scheint vorgefallen zu sein, was wir nicht wissen. Die Entscheidung scheint ausserhalb sportlicher oder finanzieller Aspekte getroffen worden sein….



  18. strucki sagt:

    den genauen Grund werden wir wahrscheinlich nie erfahren…
    Ich glaub das neue CBA ist einfach so komplex, dass wir in nächster Zeit noch einige (für uns) seltsame moves sehen werden- die Journalisten blicken wenigstens auch absolut nicht durch 🙂
    Hat man in den letzten Tagen gut verfolgen können..
    Als erstes ,dass das Signing von Lin den möglichen Sign and Trade mit CP3 zunichte machen würde, danach die Möglichkeit der Streckung eines Vertrages(*2+1= WTF!?).
    Jetzt plötzlich überall dieser Hinweis : „The most the Knicks could offer Lin was $16.13 million on a three-year deal, and $28.75 million over five years.“ Woher kommt das denn wieder??
    Ist damit das höchst mögliche Offersheet gemeint dass die Knicks vorweg machen dürften- Oder war das wirklich eine Grenze?!?

    Aber wenn wirklich CBA Gründe ausschlaggebend waren (also die nähere Zukunft betreffend)- dann vertrau ich mal den kühlen Rechnern im FO…
    Wars der Sturkopf von Dolan, weil er angefressen war dann ja dann sind wir bald wieder da..
    http://www.youtube.com/watch?v=j3xoQuIa3Kg



  19. Jan sagt:

    …und die Hass-Liebe geht weiter…

    Bin zwar auch auf die offizielle Begründung gespannt, aber der einzige Grund der plausibel ist ist eben der des „verrats“ (und den werden sie nie offiziell machen). Man kann Dolan viel vorwerfen, aber er war (fast) immer loyal zu seinen Mitarbeitern. Zumindest solange sie loyal zur Franchise waren. Man kann das son bischen mit der Ami-Mentalität nachm 11. Sept. vergleichen: wer nicht für uns ist ist gegen uns. Ist in meinen Augen zu borniert, aber so isses nunmal.

    Ich bin einfach nur traurig das man diese Möglichkeit wegschenkt, das aktuelle Team hat contender-Format, und mit einer kleinen Linsanity-Welle wäre es vielleicht einfacher gewesen die miamis, bostons, chicagos und was sonst noch kreucht in einer Playoff-Serie zu schlagen. Das ist der mit Abstand härteste Schlag für einen knicks-Fan seit… LeBrons decision?…eingentlich noch länger, weil LePussy war ja kein Knick. Und Lin war einer. Ich hoffe für ihn das er in Houston eine All-Star Saison hinlegt, andere PG´s haben die eh nicht. Also wir er viel spielen, und die Möglichkeit haben so zu produzieren wie zu besten Linsanity-Zeiten. Obs so kommt werden wir sehen…

    Wenn man die Frage stellt: welches Risiko ist größer? Behalten oder ziehen lassen? – ist meine Antwort: ziehen lassen. Beim behalten hätte man ihn auch einfach irgendwann traden können, und hätte wenigstens was im Gegenzug bekommen. Der einzige Grund der mir einfällt warum man ihn sofort gehen lässt ist der: man hätte auch gematcht, aber ihn dann nicht spielen lassen (als Strafe für den „verrat“), was aber zu größeren Problemen mit den Fans und der Presse geführt hätte, weil er ja quasi bis vorgestern unser starting PG war. Und diese Kehrtwende kann man dann wirklich nicht mehr erklären. Ergo man „jagt ihn vom Hof“ (weil man keine andere Möglichkeit mehr hat), und hofft das er doch nur Mittelmaß sein wird…bescheuert. Im nachhinein ist man immer schlauer, aber ich hätte ihm am 1.7. ein Angebot gemacht, so über 3 Jahre mit leicht steigendem salär um die 5 mios. Das wäre absolut vertretbar gewesen, und wenn dann noch n offer sheet kommt kann man es immernoch matchen. Aber wie gesagt, hinterher lässt sich sowas leicht sagen…

    Bye Jeremy, ich hätte dich gerne die nächsten Jahre als starting PG in orange&blue gesehen! Danke für die schöne Zeit! Das war wie ein kleines 90´s revival…



  20. Big A sagt:

    Ich bin einfach nur enttäuscht und auch wütend,dass man einen Spieler mit diesem Potenzial hat gehen lassen für nix und wieder nix.Es tut als Knicksfan einfach nur weh tatenlos mit ansehen zu müssen wie sie sich wieder einmal selbst alles verbauen.Deswegen nicht mehr Knicksfan zu sein finde ich allerdings auch Quatsch,man ist schleißlich Fan,weil man die Knicks,New York und die Art und Weise,wie der Basketball dort zelebriert wird,liebt.Fan ist man in guten wie in schlechten Zeiten,das is wie mit ner Ehe,läufts mal ne so gut kannste auch net einfach so die Frau wechseln 😉
    Ich werd auf jeden Fall immer Knicksfan sein und die Knicks lieben,egal was passiert.

    Wobei sie hiermit wirklich einen riesengroßen Fehler gemacht haben.



  21. Jan sagt:

    …ich kann mir momentan nichtmal mehr die highlight-zusammenschnitte von Lin anschauen, tut zu sehr weh…



  22. Thomas H. sagt:

    Ich will da gerade erst mal gar nichts zu sagen, auch wenn’s sich angedeutet hat, bin gerade in der Hinsicht zu niedergeschlagen.

    Aber zur allgemeinen Aufmunterung, falls ihr das noch nicht gesehen habt:
    http://www.youtube.com/watch?v=t45jqsVSJWI&feature=youtu.be



  23. Henry sagt:

    Ob es ein Fehler war, wird die Zukunft zeigen. Sollte an dem „Verrat“ aber was dran sein, ist es für mich 100% die richtige Entscheidung gewesen. Lin hat die Knicks schon einmal im Stich gelassen (dieser 85% BS, fragt mal Wade, oder Baron bei wieviel % die waren), ist an den Gerüchten um das geheime Treffen was drann, ist er für mich gestorben. Solange in dieser Hinsicht nichts bewiesen ist, wünsche ich ihm alles Gute dieser Welt…



  24. Big A sagt:

    @Henry:trotzdem hat man auch jetzt schon gesehen was er kann und vermutlich noch an Potenzial hat.Er ist ja erst 23.Und ich denk dass es trotzdem ein Fehler war,weil wer solche Leistungen bringt muss schon was aufm Kasten haben.

    Was sind eure Meinungen in Bezug auf Contender Team?Ich weiß,es hängt ja nicht nur von einem Spieler ab,sondern vom Gesamtbauwerk,aber Jeremy Lin war ja doch ein wesentlicher Baustein und wenn eine Säule fehlt,könnts schon nicht mehr so gut laufen.



  25. Sheed sagt:

    ich finde die reaktionen von einigen hier etwas überzogen. sicher ist es irgendwo schade aber Lin war gerade mal EINE saison bei den knicks. verstehen könnte ich es, wenn hier ein jahrelanger all-star vertrieben wird aber so!? und sicherlich ist irgend etwas vorgefallen, sonst hätte dolan seine cashcow nicht so einfach ziehen lassen. und reisende soll man baknntlich nicht aufhalten.

    mal sehen was lin in houston zeigt, es kann auch ganz schnell sein, dass wir über den schritt froh sind. 😉



  26. Henry sagt:

    @ Big A: ich tue mir eben wahnsinnig schwer sein Potenzial einzuschätzen. Deshalb meine ich, dass uns bzw mir nur die Zukunft Aufschluss darüber geben kann/wird.

    Noch einen lock-down-defender für die 2 holen (zB Brewer), dann sind die Knicks definitiv ein Contender.



  27. gerry sagt:

    Sind wir uns doch ehrlich:
    Wenn man Kidd, Felton UND Prignoni (ich weiss er ist billig aber trotzdem) holt, dann hat man mit Lin schon SEIT Tagen abgeschlossen – egal wie das Angebot ist/war!! Bin übrigens bei Derek – leider (außer des „Vereinswechsel – bleib immer ein Knick)



  28. Knickson sagt:

    @Sheed: Word!

    @Big A: Bezüglich contender: Das sind wir auch ohne Lin und zwar weil wir in dieser Sommerpause wichtige Bausteine wie Kidd und Camby bekommen haben. PG und Center sind wichtige Positionen, welche jetzt gut besetzt sind. Und der Felton-Trade sollte auch nicht unterschätzt werden… Felton könnte Amare wieder so richtig auf Hochtouren bringen. Somit ist für mich klar: Wir sind sicher ein contender, auch ohne Lin!



  29. Big A sagt:

    @ Knickson: ja ich halte uns eigentlich auch für ein Contender,aber weswegen ich bisschen Zweifel hab ist,dass Kidd nicht mehr so viele min spielen kann und dann läufts halt wieder auf den Vergleich Felton/Lin heraus,wobei Kidd ohne Frage immernoch einer der besten Pointguards der Liga is.

    ja das wär schön,wenn Felton Amare wieder auf Hochtouren bringen könnte,er hat uns damals wirklich getragen.



  30. Grandma sagt:

    hmm….also das Lin-odrama ging ziemlich an mir vorbei. Wir werden die Leistungen von Lin auf jeden fall kompensieren, da bin ich mir sicher. Ob er dann in Houston zum All-Star reift oder Fall-Obst wird ist mir ziemlich egal. Ich wünsche ihm ersteres.

    Zum Teil bin ich auch froh, dass die Linsanity-Story endlich vorbei ist. gab ja kein vernünftiges Shirt mehr von den Knicks zu kaufen ohne diesen Aufdruck!

    Was mir Sorgen macht, ist die allg. Verletzungsanfälligkeit auf den Positionen PG,PF,C…..Da kann viel passieren, in einer vollen Saison plus Playoffs! Sollten alle gesund bleiben und Jason seine Frau mit Samthandschuhen anfässt, sollte die 2. Playoff-Runde drin sein, mehr aber auch nicht.

    Ich bin skeptisch ob dieses Konzept zum ersehnten Titel führt. ABER……man weiß ja nie.

    Ach so….Ich steh auf die Knicks 😉



  31. Razah sagt:

    „Aber zur allgemeinen Aufmunterung, falls ihr das noch nicht gesehen habt:
    http://www.youtube.com/watch?v=t45jqsVSJWI&feature=youtu.be“ ..zu köstlich…:D
    Nach dem ersten Schock bin ich jetzt eigentlich schon in der Aktzeptieren-Phase und irgendwie habe ich auch das Gefühl, das tatsächlich irgendwas nicht koscher war an der ganzen Sache oder das es ganz andere Gründe hat als die offensichtliche(Dolan=Depp). Wird schon werden oder halt auch nicht, vielleicht ist es unser Schicksal als Knicksfans das unser Ziel einfach immer der Weg bleiben wird, ohne anzukommen. Vielleicht ist das ja viel mehr wert, als irgendwann mal für ein Jahr ne Champion-Basecap zu tragen(aus dem ALter bin ich eh raus^^) Ich ess jetzt erstmal nen Stück Erdbeertorte, die kann mir kein Dolan der Welt nehmen.;)



Leave a Reply