It has begun …

Free Agency

Nehmen wir uns alle mal einen kollektiven Moment der Ruhe und halten inne. Was seit zwei Jahren von allen Knicks Fans herbeigesehnt wurde ist heute Nacht gestartet.
Die 2010 Summer Free Agency ist hier, unübersehbar und beinahe so penetrant wie die Omnipräsenz von Matze Knop bei Waldis WM Club.

Aber wir wollten es ja nicht anders …. was ESPN nebenbei verinnerlicht hat und seit Wochen minutiös umsetzt.

Die wichtigste Frage für alle Anhänger der Knickerbockers ist: „Kommt Lebron James? Und wenn nicht, wer kommt dann und wie gut wird dieses Team sein?“

Dies versuche ich in den kommenden Wochen so aktuell wie irgend möglich zu berichten – einerseits über die Website, andererseits via Twitter.
Schauen wir uns zunächst die Ausgangssituation an, in der sich die New York Knicks befinden.

Schaffe Platz für Neues

Diese Parole gilt nicht nur für die Kunden prominenter schwedischer Einrichtungshäuser, sondern auch für den President of Basketball Operations der New York Knicks, Mister Donnie Walsh.
Seit seinem Amtsantritt im April 2008 verfolgte Walsh einen Plan – die Franchise für den „Summer of Lebron“ wettbewerbsfähig zu machen.

Durch schier unmögliche zu realisierende Trades (teils entgegen der öffentlichen Akzeptanz), erreichte er sein Ziel und ist mit den Knicks rund $34 Millionen unterhalb des Salary Cap. Dieser Geldbetrag ermöglicht die Verpflichtung von zwei Spielern, die als so genannte Max Free Agents eingestuft werden (James, Wade, Bosh etc.).

Die Tatsache, dass sowohl die Miami HEAT als auch die Chicago diesen Weg eingeschlagen haben, beweist, dass Walsh mit seiner Strategie richtig lag. Die öffentliche Kritik daran ist zum größten Teil unberechtigt, da dieser Sommer tatsächlich ein Besonderer ist. Die letzten zwei Jahre also „wegzuwerfen“ um nun als Meistbietender dazustehen war richtig. Wie werden die Chancen des Clubs aus dem Big Apple also eingeschätzt?

No Country for old Men

Mit diesem Titel kann man die öffentliche Ignoranz recht gut zusammenfassen, die den Knicks entgegen gebracht wird. Mehrere Experten räumen den Knicks höchstens Außenseiterchancen im Rennen um die großen Free Agents ein. Chicago habe Derrick Rose, die Miami HEAT haben Dwyane Wade und die Nets haben einen milliardenschweren Inhaber. James, Bosh und Co. haben dort praktisch schon mental unterschrieben.
Was hierbei jedoch vollkommen außer Acht lassen wird sind folgende Punkte:

  1. Die New York Knicks sind neben Miami die einzige Mannschaft (derzeit), die zwei Max Free Agents holen können. Somit können Sie zwei Stars eine Dynastie anbieten.
  2. Der Kader ist unterbewertet. Gallinari, Chandler, Douglas und Walker haben ohne einen Star bewiesen, dass Sie spielen können. Dieses junge Team wäre eine ideale Ergänzung zu James und Bosh – die Knicks wären ein 50-Win Team.
  3. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern Chicago und Miami endet der Aufbau der Teams nicht nach diesem Sommer. Die Knicks besitzen mit Currys auslaufenden Vertrag etwas sehr wertvolles. Curry kann in der Saison getradet werden bzw. bringt den Knicks in einem Jahr weitere $11 Millionen. Dies kann kein anderes Team anbieten.
  4. Das Tandem Walsh – D’Antoni – Dolan zieht an einem Strang, Management sowie Coaching Staff sind etabliert und haben eine Strategie.

Welchen Plan verfolgen die Knicks also laut diverser Berichte und wen haben Sie im Auge.

Lebron James

Der Pokal, der erste Preis, die Megan Fox aller Basketball Spieler. Er ist der erste Dominostein der alle anderen zu Fall bringen würden, meinen die Meisten. James wird kontinuierlich mit Chris Bosh und Dwyane Wade in Verbindung gebracht. Dieses Triumvirat ist in der Tat sehr interessant. Denn vieles hängt vom Timing der Gespräche zwischen den Spielern und den Teams ab.
James könnte es passieren, dass Bosh sich relativ schnell für Wade und gegen Ihn entscheidet. Was passiert dann? Wenn DER Tandempartner schlechthin weg ist? Was bleibt für Lebron? Boozer? Johnson? Amar’e?

Sollte diese Situation eintreffen ist New York ganz klar im Vorteil. Einige Berichte teilen mit, dass die Knicks zunächst Joe Johnson und Amar’e Stoudemire besuchen und erst dann den Weg nach Ohio antreten. Diese Strategieist eine sehr Interessante. Sie zeigt zum Einen die Überzeugung der Knicks, ein Team aufzubauen, zum Anderen gibt es James eine Sicherheit. Er weiß (unter Umständen) schon beim Treffen mit Walsh und MDA, dass diese eine verbale Abmachung mit einem der anderen Stars haben.
Zudem sind weitere Offizielle der Knickerbockers unterwegs, um die Free Agents Kyle Korver und Mike Miller zu besuchen (Letzterer ist ein sehr enger Freund LeBron James‘).

Wie sind die reellen Chancen der Knicks?

Fifty-Fifty … ich sehe Chicago nicht als Option, Miami schließe ich auch aus, da weder alle drei Stars dort hin gehen, noch das James und Wade spielerisch zusammenpassen. Miami jagt Bosh – nicht James.

Chris Bosh

Von einem basketballerischen Blickwinkel aus der ideale Partner für James oder Wade. Bosh wird jedoch nicht als Franchise Player angesehen. Es ist also fraglich, ob es Sinn machen würde, Ihn allein zu holen, des Weiteren würde er nicht zu Lee, Boozer oder Amar’e passen.
Laut neuesten Berichten suchen die Raptors nach einem Sign-and-Trade Partner. Diese Variante sieht die Knicks gegenüber Miami im Vorteil – denn die haben nichts zu traden. Bosh traf sich gestern Nacht mit den Houston Rockets, ebenfalls ein Kandidat für S&T. Bosh ist in seiner Situation das Zünglein an der Waage. Wäre er New York bound, wäre dies ein gewichtiges Argument für Lebron James.
Bosh und Er würden das System von Mike D zum Brennen bringen.

Wie sind die reellen Chancen der Knicks?

New York hat einen leichtes psychologischen Vorteil über den noch niemand gesprochen hat – Sie können Bosh zum Franchise Player erklären. Mit Wade oder James wäre Bosh der Scottie Pippen – in New York könnte Bosh Numero Uno Honcho werden und seinen Co-Star aussuchen. Die Knicks sind sowohl bei einem Neuvertrag als auch bei einem Sign-and-Trade ein Kandidat mit guten Chancen.

Joe Johnson

Johnson wird von ESPN nicht nur als realistischster Knicks Kandidat gehandelt, er besitzt auch eine besondere Stellung. Er könnte ganz klar Plan B für New York sein, wenn James ablehnt. Johnson und Bosh wären ein Trostpreis, zudem passt der All Star der Atlanta Hawks auch zu Amar’e (Freunde seit der gemeinsamen Phoenix Zeit).
Gerüchte hielten sich in den letzten Monaten, dass Johnson und James sehr gern gemeinsam auflaufen würden – dafür spricht der Fakt, dass Johnson als Erster mit den Knicks spricht.

Wie sind die reellen Chancen der Knicks?

Exzellent. JJ mag den Coach, mag die Stadt und wird das Geld mögen was Ihm angeboten wird. Atlanta hat Johnson wohl bereits ein Max Offer gegeben, es ist also an den Mitbewerbern, gleichzuziehen, bzw. Ihm mehr Incentives zu geben.

Amar’e Stoudemire

Der Fallback Plan der Knicks falls Chris Bosh nicht kommt? Vielleicht … vielleicht ist er aber auch die ersten Wahl da Gerüchte besagen, er komme sofort nach NY – eine Hängepartie wie bei Bosh muss man also nicht erwarten. Und wer weiß schon wie Lebron reagiert, wenn die Knicks mit einem Verbal Agreement Stoudemire’s an seine Tür klopfen.

Carlos Boozer

Boozer wurde in der jüngsten Vergangenheit weder mit New York in Verbindung gebracht, noch wird er derzeit überhaupt genannt. Boozer wäre neben einem Bosh und Amar’e auf seiner Position Plan C. Selbst David Lee wäre u.U. eine bessere Wahl da er keinen Max Deal fordern wird.
In diesem Fall haben die Jazz den großen Vorteil. Sie können Ihm eine Verlängerung anbieten – zudem haben Sie keinen Big Man im Draft geholt.

Dwyane Wade

Die Chancen, dass Wade Miami verlässt sind so hoch wie die Chance der Engländer in einem Elfmeter Schießen. Die HEAT haben genug Cap Space, um das Team signifikant zu verbessern – etwas was der Star wollte. Damit wird die Sache schnell erledigt sein und die HEAT konzentrieren sich auf Bosh, Amar’e und Boozer, um Pookie einen Big Man an die Seite zu stellen.

Dirk Nowitzki

Ich würde gern mal wissen, wie Dirk reagiert, wenn man ihm die Option gibt, mit Lebron in New York zu spielen. Er würde mit Sicherheit überlegen … lange. Dirk ist eher ein Longshot für die Knicks. Er ist loyal und nur aus seinem Vertrag ausgestiegen, um vor den Verhandlungen zwischen Liga und Gewerkschaft im kommenden Jahr finanziell auf der sicheren Seite zu sein.
Eines ist jedoch klar, mit dem Kader wird Dirkules nie Meister in einem Mavs Trikot.

Paul Pierce

The Truth ist ebenfalls aus seinem Vertrag ausgestiegen und ist ein Free Agent. Pierce zeigte in den Playoffs erhebliche Schwächen, daher glaube ich nicht dass die Knicks Ihre Fühler nach dem Celtic ausstrecken.

Einen Spieler haben wir noch nicht genannt – David Lee. Lee ist zwar kein Max Free Agent, könnte jedoch ein Zünglein an der Waage sein. Entweder ist er der absolute Fallback Plan oder ein Sign-and-Trade Kandidat, nicht nur für die Raptors sondern auch für andere Teams die Ihn wollen.
Zuletzt wurde er mit den Suns in Verbindung gebracht – was eine logische Konsequenz ist. Für Ihn wäre es gut und er könnte im Tausch für Amar’e kommen. Auf diese Art verliert Phoenix kein Talent. Lee kennt das System der Suns und wäre brandgefährlich in der der Lopez-Nash Gang.

Der erste Tag eines womöglich langen Free Agency Sommers …. New York ist in allen Diskussionen beteiligt, einige Experten von ESPN sehen New York mittlerweile sogar als Front Runner. Das Pendel schwenkt also gerade wieder um. Perfektes Timing wenn Ihr mich fragt.

Stay tunes, ich halte Euch auf dem Laufenden.

Juli 1st, 2010

18 Responses to “It has begun …”

  1. razah sagt:

    Cooles Banner mit all den Namen! Es hat also begonnen, bis jetzt war es noch ruhig. Die Hawks bieten Joe Johnson den Maxdeal und die Knicks angeblich auch, allerdings will Johnson den Knicksdeal nur annehmen wenn Lebron kommt, weil er nicht die erste Geige spielen will. Also ich habe gegen soviel Bescheidenheit absolut nichts einzuwenden. Auf jedenfall halte ich es für einen guten Plan von Donny, dass bevor er Lebron trifft die mündliche Zusage eines moeglichen Co-Stars hat. Ich weiß bloß nicht so recht, was Lebron mehr überzeugen koennte, ein SG oder ein PF als Co-Star, für die Knicks würde natürlich zweiteres mehr SInn machen, weil tief sieht es ja momentan nicht so dicke aus. Mir würde ja am liebsten ein Szenario: PG Douglas/ertradeter Veteran, SG Joe Johnson/Walker, SF LEbron/Gallo,
    PF Lee/Gallo C Lee/Rookie gefallen. Dazu müsste wohl ein Deal Curry+Chandler gemacht werden um den noetigen Capspace für Lee zu haben. Chandler wäre also das Bauernopfer in meinem Szenario.
    Der einfachste Weg wäre natürlich Lebron und Bosh, aber ich glaube da nicht so recht dran, Bosh twittert schon die ganze Zeit das er aufgeregt ist wie ein kleines Schulmädchen, weil er schon so gerne sagen würde wo er hingeht.^^ Naja mal abwarten, alles wird gut. Drücken wir Donny für sein Meeting in paar Stunden die Daumen! 🙂



  2. Jan Schaknowski sagt:

    …sooooooo, auch angekommen auf der neuen Seite, haste schick hinbekommen Rob!

    Es geht also los, die wilde Fahrt… naja, vor dem 8.7. dürfen die Teams ja eh keinen unter Vertrag nehmen, wenn ich mich nicht irre. Und bis dahin sind bestimmt noch zig Szenarien unterwegs wer wo landet. Also auch weiter cool bleiben und Eistee trinken, und Donnie und sein Staff ihren Job machen lassen. Ich denke der Punkt das in NY der Aufbau nicht nach dieser Offseason vorbei ist (Curry-Vertrag etc.) ist der größte Bonuspunkt für New York. Denn alle die weiter als bis morgen denken können wissen das es immer besser ist nochmal nachrüsten zu können. Und selbst wenn „nur“ Johnson + Stoudemire kommen, dann kommt eben nächstes Jahr Carmelo. Iss auch ok…

    @razah: ich würde Chandler nicht abgeben wollen, der hat letzte Saison gut gespielt, obwohl er eigentlich nie 100%ig fit war. Lasst den mal fit ne Saisonvorbereitung machen, dann iss der auch nochmal ne Ecke besser.
    So langsam hab ich auch die Draft-Enttäuschung verdaut, vielleicht wissen Donnie und Mike ja auch schon mehr als wir, und die Rookies schlagen ein wie Bombe. Kann ja sein. Auch wenn ichs erst glaube wenn ichs sehe….



  3. Robert sagt:

    Hallo Jungs,

    vielen Dank fürs Lob!!!

    Neueste Infos: Joe Johnson hat einen Max Contract der Hawks angeboten bekommen ($119 Millionen). Und wie es Razah schon gesagt hat, als Top Spieler will er nicht kommen, nur zusammen mit Lebron.

    We’ll see …. hätte nicht gedacht, dass JJ in Atlanta bleibt.



  4. razah sagt:

    Verflucht, ich hätte mir den Tag doch nicht von Terminen freihalten sollen, alle paar Minuten die diversen Rumoursseiten zurefreshen suckt irgendwie.^^ Nur gut das bald Training ist, dann ist man mal ein wenig abgelenkt. Ich hoffe die wollen dieses Theater nicht wirklich über die nächsten 7 Tage hinauszgoegern. :-O



  5. Robert sagt:

    Letztes Updates:

    „Don’t count out the Knicks in the JJ sweepstakes“ … ein Sign-and-Trade vielleicht?

    Laut ESPN will sich Lebron James bis zum 5. Juli entscheiden.



  6. razah sagt:

    @ Jan Chandler mag ich auch, nachdem ich anfang der Saison noch skeptisch war. Sein Trade war jetzt nur Teil dieses Szenario. Letztendlich muß man halt sehen, das wir auf PF/C einigermaßen aufgestellt sind, momentan ist da ja nur der Rookie.

    @ JJ Wenn der jetzt den fetten Vertrag von Atlanta bekommt und dann ein Sign and Trade zu den Knicks bekommt um dort mit Lebron zu spielen, dann kann man ihn getrost als Riesen-Luckbox bezeichnen.



  7. Robert sagt:

    Zum Thema Wilson Chandler. In einem Szenario Lebron/Joe wäre er überflüssig … ich kann mir gut vorstellen dass Donnie einen Trade im Hinterkopf hat (Curry + Chandler), der Ihnen dann einen Big Man und einen Point Guard bringt.

    Ich versuche derzeit heruaszufinden ob ein Sign-and-Trade von Lee finanzielle Vorteile hat …



  8. Max sagt:

    Also erstmal tolle Seite, mi frente, auch wenn ich jetzt keine Rechte mehr hier hab..;)
    Sieht echt stark und sehr schön übersichtlich aus. Auch die Schriften sind gut. Gefällig fürs Auge.

    So, nun zur thematischen Sache: Summer League fängt ja bald an….

    Nee, im Ernst: Nachdem ich 2 Jahre lang propagierte LeBron kommt nach NY und erlöst uns sofort von allem Übel. Mittlerweile bin ich sehr skeptisch. Das einzige, was wirklich für NY spricht ist, dass sie durch die Cap-Regeln die einzigen (momentan) sind, die das können. Basketballerisch bietet NY ehrlicherweise nicht mehr als die anderen und das aus einem Grund: Ich denke, Coach Mike ist eben nicht mehr das Rekrutierungsorgan, für was wir ihn gehalten haben vor 2 Jahren. Er kann nun mal einfach keine Defensetaktik entwickeln und umsetzen. Das hat er in all seinen Trainerstops rund um den Globus gezeigt. Und wer Championships gewinnen will, muss das nunmal können. Solange die Knicks und D`Antoni das nicht können, wird keiner der ganz Großen kommen. Und wenn doch, wird selbst der Superstar mit Compagnon nicht für nen Titel reichen. Also mach ich mich darauf gefasst, dass wir nächstes Jahr vielleicht die erste Play Off Runde machen und das wird Balsam für die Seele sein. Doch tiefe Play Off Läufe und Titelaspiranten.. leider nicht mit D`Antoni..die Skeptiker haben mich überzeugt.

    Natürlich freut es mich, wenn ich das nächste Jahr lese und vollkommen falsch lag! 🙂
    Also stirbt die Hoffnung doch zuletzt…:)



  9. Robert sagt:

    Max 🙂

    doch, du müsstest Zugriff haben, schau mal in deine Mails 🙂 … ja man wird sehen welche Auswirkungen dieses Management und Coaching Staff auf die Stars hat. Derzeit sieht es wirklich nicht ganz so gut aus. Bei aller Berichterstattung hat sich jedoch ein Fakt nie geändert.

    Lebron kommt wenn er New York liebt, schon immer herwollte und die Bedingung gestellt hat, dass viel Flexibilität vorhanden ist. Da kann Miami Beasley nach Russland verschiffen und Chicago Jordans Statue einschmelzen, das wird sich nicht ändern.
    Es besteht nur die Frage, ob Bron nach NY will…. und das weiß nur er.



  10. razah sagt:

    Und Jungs, wie ist der Gemuetszustand? Lebromistisch oder nicht? Das Warten ist unertraeglich!



  11. Robert sagt:

    Also laut Information der Newsday war das Meeting mit Lebron weit laenger als von anderen und laenger als geplant.
    D’Antoni ist vorsichtig optimistisch!

    Rudy Gay unterzeichnet wohl einen Max Contract in Memphis.



  12. razah sagt:

    Habt Ihr das Video mit John Starks gesehen? http://www.theknicksblog.com/2010/07/01/john-starks-lends-a-hand/ Scheint so als ob der Gute ziemlich oft dieses Jahr bei „Have a Pizza-Party with John Starks“ dabei sein musste, hat eine ganz schne Wampe bekommen.:-D Warum ist John eigentlich nicht mit im Recruting-Team für mich ist er der New Yorker überhaupt, vom Regaleinräumer im Supermarkt zur Knicksikone, ich liebe diesen Typ!



  13. razah sagt:

    Former Knick Allan Houston, who was also part of the meeting, said: „(LeBron) didn’t give us much feedback.“

    Finden viele als keingutes Zeichen, aber aus eigener Erfahrung im Vertrieb(Immobilienbranche), die Leute die am lautesten schreien, ich will ich will unterschreiben nie… ich werte das mal als gutes Zeichen, Minimalziel ist das Lebron nicht zu den Nots geht!



  14. Zup sagt:

    Zitat: „Er kann nun mal einfach keine Defensetaktik entwickeln und umsetzen. Das hat er in all seinen Trainerstops rund um den Globus gezeigt. Und wer Championships gewinnen will, muss das nunmal können. Solange die Knicks und D`Antoni das nicht können, wird keiner der ganz Großen kommen.“

    es geht doch nciht um die tollste defensetaktik, stops in wichtigen momenten bekommt nicht NUR mit einer ausgepfeilten defense taktik, dafür brauch man auch die richtigen Spieler 😉



  15. Jan Schaknowski sagt:

    @razah: hab ich auch gesehen das Video, hab gut gelacht! Aber hast recht, hat ordentlich zugelegt der gute Johnny… aber er ist ja „nur“ bla irgendwas für Fan-development, da iss doch klar das er da nicht dabei ist.

    Momentan gefällt mir folgende Starting 5 ganz gut:
    PG Toney Douglas
    SG Joe Johnson
    SF Danilo Gallinari
    PF David Lee
    C Amare Stoudemire
    …was sagt ihr dazu? Unrealistisch? Aber wär doch ne super Truppe für 50+ Siege oder? Mit Chandler, Walker, Curry plus noch die Rookies und evtl noch n PG gefällt mir der Kader schon, vielleicht noch Bender und/oder Barron dazu…

    Zu dem Thema das Mike´s Teams bisher keine Defense spielen konnten muss ich sagen das ich dem zwar tendenziell zustimme, aber in Phoenix in den Playoffs war das teilweise gar nicht so schlecht in der Defense. Und da gings um was. Ich hoffe einfach das wenn er die richtigen Spieler hat die Defense auch besser wird. Sonst stimmt dieses Vorurteil und seine Tage in NY sind gezählt…

    Und beim Thema Lebron hat razah recht, hauptsache nicht zu den Nets! Chicago wär auch nich so schön, soll er doch in Cleveland bleiben wennn er nich nach NY will…



  16. Lucas sagt:

    Zu der obigen Aufstellung: Ich glaub, es geht finanziell nicht JJ+Stoudemire und D.Lee zu verpflichten. Lee müsste da schon selber Abstriche beim Gehalt machen. So ganz gefällt mir auch ein 6-Jahres Deal für JJ nicht. 3-4 Jahre wären okay, aber bei dem 119 Mio $ Deal kann er auch gerne in Atlanta bleiben.

    Laut TKB sieht es ja bei Stoudemire ganz gut aus (http://www.theknicksblog.com/2010/07/01/source-amare-and-ny-in-numbers/). Er und LBJ wäre der Wahnsinn.

    Ansonsten stimm ich euch zu. Falls LBJ nicht nach NY kommt, wär es mir am liebsten er bleibt in Cleveland.



  17. Zup sagt:

    joe johnson wird wohl in atlanta bleiben, wei les für ihn da am meisten Geld gibt.

    Angeblich sind die knicks und amare sich fast einig.

    @ Jan

    sign and trade (curry+chandler+douglas) für melo(nene) oder cp3(okafur), dann nehm ich die starting five 😀



  18. razah sagt:

    Ich glaube ich sollte aufhoeren in den diversen Blogs ständig nach neuen Comments zu schauen, man wird echt irre dabei. Meine Gefühlswelt sah heute so aus: Nach dem Aufstehen und ersten Lesen von Rumours vllig deprimiert..ne Razah da kommt wohl keiner, dann das Gerücht das Stoudemire ziemlich close mit den Knicks ist..na immerhin etwas Stat=LebronMagnet??? Dann erste Bestätigung? Stoudemire hat wohl ein Angebot das er nicht ablehnen kann und ist wohl heute noch vom Markt Knicks!? Jetzt das allerneueste Gerücht von vor 2 Minuten, diese Angebot kommt wohl von den Heats und der GM in der gleichen Minute dann das Gerücht der GM von Toronto will einen S&T Deal Lee für Bosh. Sicherlich während ich das hier schreibe, gibt es ein gaaanz neues Gerücht das Lebron, Wade und Bosh sich ziemlich sicher bei den Nets comitted habe:-D Ich würde so gerne einfach die Kiste ausmachen und erst am Montag wieder an, wenn die Würfel hoffentlich gefallen sind, aber wer kann das schon. Also werde ich weiter schoen Achterbahn fahren und hoffen. Ich koennte zur Abwechslung im Garten mein Kartoffelbeet umharken, hmmm ich brauche dringend Ablenkung! 😀 Wie geht es Euch Jungs so?



Leave a Reply