Jason Kidd wird ein Knick, New York wird Offer Sheet an Lin matchen

jkidd

Jason Kidd it is!

Das Knicks Front Office handelte schnell, nur ca. 24 Stunden, nachdem man im Bieten um die Dienste von Steve Nash leer ausging. Jason Kidd, der 39-jährige Point Guard mit Championship Renommee hat sich für die Knicks entschieden und wird nötige Toughness, Erfahrung und Führungsqualität in den Big Apple bringen.
Nachdem man gestern viele Gerüchte um eine Rückkehr Raymond Felton’s nach New York vernahm, war die Verpflichtung Kidd’s eine Überraschung. Erstens, weil man bereits vor einigen Jahren von ihm „denied“ wurde und zudem alle erwarteten, dass die Mavericks ihn in Dallas halten wollen. Wollten sie irgendwie nicht und Kidd ist bereits der zweite Maverick aus dem Championship Team, der den Garden sein Zuhause nennen kann.

Trotz des hohen Alters könnte J-Kidd ein immens wichtiger Baustein der kommenden Saison werden.

Details zum Deal sind derzeit widersprüchlich. Die Einen reden vom Verbrauch der Mini Mid-Level, andere sagen, dass die Knicks und Mavericks an einem Sign-and-Trade arbeiten, der Toney Douglas und Change nach Big D schicken würde. Dieser Weg wäre Gold wert, da die Knicks dann weiterhin im Besitz der Mid-Level wären und einen weiteren Qualitätsspieler holen könnten.

Kidd’s Ankunft hat mehrere gute Gründe.

  1. Er hat stets beteuert, ein Lin-Fan zu sein und ihm gern als Mentor zur Seite zu stehen. Kidd wird die Rolle von der Bank annehmen, ist jedoch weiterhin in der Lage, auch als Starter zu fungieren.
  2. Seine Rolle im Team ist unbestritten. Er ist ein Leader, Melo und Amar’e werden auf ihn hören und seine Qualitäten als Passer, der ein Spiel lesen kann samt seiner Fähigkeit, den Catch-and-Shoot zu versenken passen in die Strategie der Knicks.
  3. Er kennt Tyson Chandler, somit werden einige Mavs-Spielzüge Einzug in das Playbook finden.
  4. Rebounds … Jason ist immer noch einer der besten Rebounding PG’s.

Über Nacht sickerten dann auch die Details ums Offer Sheet durch, welches Jeremy Lin von der Rockets erhalten und unterschrieben hat. Guess what, so schlimm ist es nicht. Im Detail ist es ein 4-Jahresvertrag, der das letzte Jahr als Team Option ausruft und Lin in den ersten zwei Jahren $5 bzw. $5.2 Mio. zusichert, in Jahr 3 & 4 dann $9.3 Mio.
Die Knicks werden dieses Angebot matchen, vor allem da das 4. Jahr eine Option ist. Drei Jahre gehen die Verträge der drei Topverdiener noch. Lin kann man daran also angleichen, sollte das Boot in dieser Zeit sinken.

Die PG Position ist damit besetzt und die Knicks können sich nun auf weiteren Positionen umsehen. J.R. Smith soll derzeit wohl die meiste Aufmerksamkeit erhalten. Sollte der S&T mit den Mavs durchgehen, hätte man genug Geld, um den Kader auszustopfen.

Es ist am Ende nicht Steve Nash geworden. Andererseits hat man nun Iman Shumpert behalten und einen Veteranen geholt, der zusammen mit Lin das Team um Melo, TC und Amar’e führen kann.
Fakt bleibt, dass diese 3 Akteure, im Besonderen STAT & MELO es auf die Reihe bekommen müssen. Schlägt das Experiment auch mit Jason Kidd fehl, wird man schnell Erkenntnis besitzen.

Juli 6th, 2012

24 Responses to “Jason Kidd wird ein Knick, New York wird Offer Sheet an Lin matchen”

  1. Grandma sagt:

    Jaja, da haben wir doch noch ein schönes Stück vom Kuchen abbekommen! Allerdings ist dies wohl dem mangelnden Respekt Dallas gegenüber seinen Champions zu verdanken. Hierzu möchte ich euch den nbachef ans Herz legen, der das ganz gut beschrieben hat.

    Wenn es Okay ist, Rob?!

    http://nbachef.blogspot.de/2012/07/offseason-odeure-western-conference.html

    Ansonsten lösch den Beitrag einfach.

    Jetzt sind anscheinend wieder alle Hoffnungen geweckt, welche vor 24 Stunden noch von J.Dolan zum Mittag verspeist worden sind. Ist die Frage, welche Rollenspieler man sich jetzt angelt! An einem Trade dieses Jahr, welcher das 3-Gespann auseinander bricht, kommen wir m.E. dennoch nicht vorbei!

    Marcus Camby wäre genial!!! Und, wenn ich mich nicht irre ist man mit j.R. (sollte er bleiben) und Toney doch auch ganz gut besetzt auf der 2…oder?!



  2. Robert sagt:

    Nein um Gottes Willen, ich freue mich immer, wenn ihr guten Content verlinkt. Der Chef ist ein Freund von mir, also alles gut 🙂

    Wen würdest du aus der 3er Kombo am ehesten abgeben wollen und wohin?



  3. George sagt:

    Nach dem Herzschmerz um Landry ist das eine erstaunlich gute und aufbauende Nachricht.
    Der mich am meisten freuende Satz:

    „Er hat stets beteuert, ein Lin-Fan zu sein und ihm gern als Mentor zur Seite zu stehen. Kidd wird die Rolle von der Bank annehmen, ist jedoch weiterhin in der Lage, auch als Starter zu fungieren.“

    Wir hatten ja schon mal gehoffft, dass Billups Toney durch dessen Padawan-Jahre begleiten würde, aber Obi Kidd Kenobi und Lin Skywalker, Respekt! Da kommt doch glatt eine Neue Hoffnung auf.



  4. Razah sagt:

    Ich bin heute auch wieder guten Mutes, nach dem Schock mit Landry. Ich sollte lernen nicht immer so emotional zu sein*g* Jedenfalls gut mit Jason und das das Angebot der Rockets zum Matchen doch einigermaßen okay ist. JEtzt noch Camby oder einer der anderen genannten und ich bin doch einigermaßen zufrieden. Letztendlich muß man sich wohl abfinden, das wir mit den Heat wieder wie damals mit den Bulls eine Mannschaft vor der Nase haben, die wir in einer Playoffserie wohl nicht, oder nur mit Glück schlagen können. Aber man kann zumindestens hoffen das mit Lin Skywalker und Obi Kidd Kenobi(nice George:D) unser Team ansehnlich und erfolgreich werden kann.



  5. Thomas H. sagt:

    Was J.R. angeht bin ich mir nach der letzten Saison allerdings echt unschlüssig, das sah doch eher nach Wahnsinn statt Genie aus. Jaja dieser schmale Grad.. dabei ist der Junge von den Anlagen her einfach stark!

    Obi Kidd und Lin Skywalker, gefällt mir sehr gut George (auch die Anspielung auf „eine neue Hoffnung“ :-))!



  6. Lence Laroo sagt:

    Welcome to NYC James White!

    http://www.youtube.com/watch?v=vR2XFpaoOxo

    Checkt die Dunks ab 3:20 1x ein tomahawk hinter der Freiwurflinie abgesprungen und dann ein between the legs ebenfalls auf Freiwurflinienniveau … einfach nur sick! Kann sich dann mit dem fitten Shump die Slamduelle beim Training geben 🙂



  7. Razah sagt:

    @ Hauptsache sie brechen sich nicht die Knie;) Aber echt krass, wie locker der da abhebt von der Freiwurflinie, wäre echt cool wenn der Junge für paar gute Minuten zu haben ist. Ich bin übrigens ein Fan von gesunder Grüppchenbildung in einem Team ala Lin Kidd, White Shump Chandler Camby?;) Wenn sich ähnliche Spielertypen gegenseitig ein wenig pushen, das ist prima fürs Team. Wegen JR bin ich auch unentschlossen, der hat geniale Spiele gemacht letzte Saison und dann wirklich auch Müll gespielt. Je älter man wird umso weniger mag man solche Genie oder Wahnsinn Spieler aber wenn man ihn günstig bekommt ist es ein NoBrainer. Ich bin gespannt was Stat und Melo in der Offseason machen, in der nächsten Saison gibt es keine aber absolut keine Ausreden mehr.



  8. Jan sagt:

    Ja, meine Laune hat sich auch sehr gebessert seit klar ist das Kidd kommt. Wenn er jetzt noch per S&T kommt damit wir die mini-midlevel noch behalten können ist alles super. Alle positiven Aspekte hat Steve Conoscenti auf theknicksblog.com auch nochmal sehr schön zusammengefasst:

    http://www.theknicksblog.com/2012/07/06/kidds-impact-will-be-felt-in-the-classroom/

    Aber den habt ihr sicher auch alle schon gelesen…

    Etwas überrascht war ich als ich den hier gelesen habe:

    http://bleacherreport.com/articles/1247789-new-york-knicks-5-free-agents-the-knicks-must-avoid?utm_source=newsletter&utm_medium=newsletter&utm_campaign=new-york-knicks

    Ich habe ja bisher immer für Mayo und auch mal für Shannon Brown plädiert, vor denen wird hier komischerweise gewarnt?!?? Hab ich da so ein falsches Bild?

    Aber zurück zum Team…auf der 1 sind wir damit gut besetzt, man will ja wohl noch den 35-jährigen Spanier Pablo Prigioni holen, obwohl der warscheinlich als Ersatz gedacht war falls Kidd nicht kommt, wovon wir ja alle noch bis vor kurzem ausgegangen sind.
    Immernoch grösste Baustelle ist die 2, da fehlen mir grad die Alternativen im Kopf wenn ich den Artikel oben ernst nehme. Wenn ich Mayo und Brown von meiner gedanklichen Liste streiche bleibt nicht mehr viel übrig…nur noch Foye. Aber den als Starter? Ich weiss nicht… habt ihr da noch Ideen?

    Camby soll ja bald bei den Knicks zu Gast sein, aber er hat wohl auch n Termin in south beach…hoffentlich bekommen wir ihn, ich würde Camby die 3.09mio mini-mid-level anbieten, obwohl die Post meint das man ihn wohl fürs 1.4mio vet min holen will. Aber wenn er da nicht in miami n besseres Angebot bekommt… in meinen Augen ist er die 3 mille Wert!

    Der letzte Satz von Rob und der Kommentar von Grandma deuten ja in die Richtung das einer (oder mehrere?!???) unserer „Big 3“ getradet werden sollen? Seh ich nicht kommen, es sei denn man bekommt D12 plus irgenwas gutes für TC und STAT. Das würde aus meiner Sicht sportlich Sinn machen, das ist der einzige Trade den ich mir vorstellen könnte. Aber der wird nicht kommen. Und so bleibt unsere „Big 3“ mindestens die kommende Saison zusammen. Sach ich jetzt mal so. Und Melo ist durch seinen Monster-Trade sowieso untradeble, weil man garantiert nicht soviel gutes Spielermaterial für ihn bekommen würde wie man für ihn abgegeben hat.

    Der Obi Kidd Kenobi und Lin Skywalker ist n mega-Selbstläufer, schwöre! 😉

    @Grandma: mit JR und Toney sind wir gut besetzt auf der 2? Das meinst du wirklich? Seh ich so nicht, aber dafür gibts ja den Blog hier damit wir sowas ausdiskutieren können! 😉



  9. Henry sagt:

    Bedingt durch die Tatsache, dass Ray Allen bei den Heat um deren MLE unterschrieben hat, sind nun die Knicks ganz oben auf Cambys Liste. Dennoch wird er mMn wohl kaum um das Minimun kommen wollen.

    Ich würde jedoch dafür pledieren, dass Randy Foye geholt und JR resigned wird. Nicht nur, dass wir bis zur Shumps Rückkehr auf der 2 schwach besetzt sind, kann der Foye Boy auch den 3rd string PG geben http://www.youtube.com/watch?v=DmYoetjGUNM … Wenn man es irgendwie noch schafft Foye und Camby zu holen und Lin, Novak und JR resigned, hat man ein mehr als schlagkräftiges Team.

    Lin/Kidd/Foye
    Foye (ab Jänner Shump)/JR (nach Shumps Rückkehr Melo-Backup)/White
    Melo/Novak/White
    Stat/Harellson/JJ?
    Chandler/Camby

    http://www.oddjack.com/2012/amare-stoudemire-to-work-out-with-hakeem-olajuwon-06-30.php
    http://www.thewindyapple.com/wp-content/uploads/2012/06/Screen-shot-2012-06-27-at-04.19.53.png

    Zum Abschluss noch zwei Dinge, die uns auch Hoffnung machen sollten. Stoudemire trainiert mit Hakeem und Melo hat wohl ziemlich abgespeckt. Scheint so, als ob die Jungs die nächste Saison (Melo die olympischen Spiele) bereits voll im Fokus haben.



  10. Grandma sagt:

    @Jan: Für das was wir auf der Postion bekommen können und was wir auch brauchen, reichen die beiden eigentlich aus. Das Spiel wird in NY nicht über den SG entschieden und da brauchen wir auch keinen All-Star. Das Spiel und die Punkte machen andere

    Im Vergleich zum Markt kann man wohl auch kaum was besseres bekommen, wobei ich denke, dass Mayo und Brown die wohl besseren Basketballer sind, aber die nicht zu haben sind.

    Meine Gedanken 🙂

    @Rob: „Wen würde ich traden und wohin?“ Ich bewerte die Situation mal ohne Moral und Verdienstbescheinigung. Ich denke nicht, dass Melo und Amare koexistieren können. Melo hätte ich nie geholt, aber jetzt geht er auch nicht mehr, dass würde das Mgmt in Ny ins lächerliche ziehen. Dann bleibt nur Amare. In charlotte hat man einen alternden Star gesucht und man hat sich Ben Gordon geschnappt, da hätte man vielleicht auch Amare für einiges an jungem Spielermaterial traden können oder man kann es noch.

    Meine Gedanken 2.0 🙂



  11. Jan sagt:

    @Grandma: ich kenn den Markt eigentlich zu wenig um mir ein Urteil darüber erlauben zu dürfen, aber ich denke n SG vom Kaliber Toney oder JR sollte doch noch aufm Markt sein, oder? Also ich erwarte von unserem starting SG für die kommende Saison hauptsächlich 2 Dinge (neben vielen anderen): 1. seinen Gegenspieler verteidigen können und 2. offene Würfe treffen. Gern auch 3er. Und da iss nichts aufm Markt? Wenns so iss – ok, dann kann ich auch mit den beiden leben. Toney mag ich ja auch, aber ich seh ihn eher bzw. lieber in dem Slot in dem Lin letztes Jahr war: wenn er quasi der dritte SG ist, und keiner damit rechnet das er überhaupt nennenswerte Minuten bekommt, und dann (Gott beware!!!) sich einer verletzt oder sonst ein Grund da ist das er auf einmal ran muss, dann wird er wieder so gut sein wie wir Toney schon gesehen haben. Wenn er aber zu Saisonbeginn mit JR zusammen der einzige SG ist wird er ja fast automatisch Minuten bekommen, und da sagt mir mein Bauch wird er so spielen wie letzte Saison – unter seinen Möglichkeiten. Und JR als starter iss auch nich die beste Idee, das iss wohl n no-brainer. Deswegen meine Überlegungen wen man noch sinnvolles holen könnte, der im Notfall auch mal anfangen könnte (bis Shump fit ist).
    Ich steh drauf sowas auszudiskutieren… 😉

    Zum zweiten Thema stimme ich dir zu das Amare derjenige ist der als erstes für n Trade in Frage kommen würde, aber ich denke wenn man kein wirklich gutes Angebot hat wird man ihn behalten, und es evtl nach dieser Saison versuchen (soweit ich mich erinnere ist sein contract dann quasi n 1-jahres-contract, da das letzte Jahr ne early termination option hat). Es gibt ja immer Teams die auslaufende Verträge suchen…

    Was mich grad freut sind die news zu Marcus Camby, hört sich ja bis jetzt so an als würden wir „vorne liegen“…morgen isser wohl in NY.

    Ansonsten kann ich Henry nur zustimmen, in allem was er geschrieben hat. Und auch mit dem Kader wäre ich so erstmal voll zufrieden.

    Ray Allen in miami iss natürlich Sch§!e. Damit werden sie noch tiefer, das war ja in der quasi jetzt vorletzten Saison ihre einzige Schwäche…und zum Finale gehts wohl nur über die. Wenn nix unvorhergesehenes passiert…



  12. Old Pat sagt:

    Yeah wir haben Camby! Hoffentlich bleibt er gesund. Vielleicht reicht es jetzt noch für Lewis oder Martin. Schade um Jorts, aber wo gehobelt wird …



  13. strucki sagt:

    wow wow wow..
    JR und Novak bleiben dazu Camby und Kidd. Einige Spieler abgegeben aber absolut keine Leistungsträgerund damit mein ich auf Landry, der seit dem Melo Trade geschätz noch 5 gute Spiele hatte…
    Ich freu mich auf die Aufstellung: Kidd, Shumpert, Melo, Camby und Chandler- wird zwar nicht oft passieren könnte dem Gegner aber Tränen in die Augen treiben :)))
    Bin gespannt ob wir TD nach dem Vertrag noch in der NBA sehen werden-würd mich freuen wenn er wieder an die Saison 10/11 anknüpfen könnte…



  14. Lence Laroo sagt:

    „They acquired 38-year-old Marcus Camby in a sign-and-trade deal with the Houston Rockets, with Camby agreeing to a three-year, $13.2 million contract, $10 million of which is guaranteed. The Rockets will receive Toney Douglas, Josh Harrellson, Jerome Jordan and second-round picks in 2014 and 2015. The Knicks also sent the Rockets $2 million.“

    Also erstmal yeah wir haben Camby 🙂 *goodoltimes* … Aber kann mir einer erklären warum wir da so viel reinbuttern mussten (um die drei Mio Gehalt zu generieren hätten doch auch TD und Gadzuric oder Jordan gereicht) … einen der beiden Rooks hätte ich schon gern behalten und warum immer die Picks weggeben verdammt nochmal? Kidd wird wohl demnach mit der MLE gesignt.

    Novak und JR sind auch back on board, somit ergibt sich folgendes Roster Stand jetzt:

    1 – Lin / Kidd
    2 – Shump / JR / White
    3 – Melo
    4 – Amar’e / JJ (wahrscheinlich)
    5 – TC / Camby

    JR und White können auch auf der 3 aushelfen, aber sieht trotzdem alles noch ein wenig dünne aus und wir haben jetzt nur noch die Bi-Annual exception (knapp 2 Mio – gibts die überhaupt noch?) und Minimumverträge anzubieten. Auf den großen Positionen brauchen wir noch Verstärkung, wer weiss wie lange JJ’s Knie durchhält und im Backcourt wären auch noch 1, 2 fähige Veteranen wünschenswert. Hab ja so im Gefühl, dass wir Mike Bibby nochmal wiedersehen werden 🙂



  15. Lence Laroo sagt:

    Schön wäre ja wenn Toronto sein offer sheet zurück zieht, der nbachef meinte ja sowas (ob das überhaupt geht?), dann signen wa noch Landry (hab ihn einfach lieb gewonnen) so zu Novak-Konditionen *träum*



  16. Knickson sagt:

    CAMBY!!!! Mann, das ist echt geil!



  17. Razah sagt:

    The Cambyman can…:D Ich freue mich riesig ihn wieder im Big Apple zu haben. Er war einer meiner Lieblingsspieler nach den Jungs aus der alten Generation. Ich war so sauer als sie ihn getradet haben und vor allem was für ein mieser Trade das damals war: http://sportsillustrated.cnn.com/basketball/news/2002/06/26/knicks_nuggets/

    Ich bin mit dem Trade jetzt zufrieden, es sieht ein wenig viel aus, aber es ist kein wirklicher Leistungsträger dabei. Toney drücke ich die Daumen das er irgendwie mal wieder die Kurve kriegt und Jorts das er ein solider Spieler in der NBA wird, sympathischer Junge!



  18. Sven S. sagt:

    Oh Mann… hab es gerade drüben bei Chef gelesen.

    Meine ersten Gedanken – „Camby YEAH, Josh OH NO!“ Als Fan frage ich mich echt, ob dieser Deal SO in der Form nötig gewesen ist. Ich meine der Mann ist 38 (ich muss bei solchen Altersangaben immer an Mirko Votava denken) und dafür hauen wir 3 Spieler, 2 Picks und Geld raus??? Könnte ich bitte mal mit unserem FO ne Runde No Limit Holdem spielen? Camby mag vielleicht einen guten Impact auf unsere D und unter den Brettern allgemein haben, aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, das wir in ein paar Jahren (so 3-4) ziemlich nackisch da stehen werden – man kann ja schließlich nicht NUR mit FA oben mitspielen… Willkommen Cambyman! Ciao Josh, ich habe dich und deine Art zuspielen sehr gemocht 🙁



  19. Jan sagt:

    Zwei Gedanken schießen mir parallel durch den Kopf: hats nach so vielen Jahren doch noch geklappt Camby zurück nach Hause zu holen, aber sooo teuer? Kann da Lence und Sven nur zustimmen, das war einer zuviel, genau wie beim Melo-Trade. Bei Melo wars Mozgov und diesmal wars Jordan oder Harrelson und ein 2nd rounder zuviel. Aber gut, jetzt sind wir auf PF und C gut aufgestellt, und man redet ja noch von Jared Jeffries und K-Mart…weiss gar nicht ob man beide jetzt noch braucht? N guter SG wäre wohl wichtiger…

    Ich muss auch nochmal ne Lanze für Josh brechen, er hat mir super gefallen, man hat ihm nie angesehen das er n Rookie ist. Hätte ihn seeeehr gerne behalten…!!!

    Um die Poker-Analogie von Sven fortzusetzten: dieses Jahr sind wir dann wohl All In… 😉



  20. Knickson sagt:

    Jungs, Jungs, wir fordern ständig Verstärkungen in alle Richtungen, bezahlen wollen wir jedoch nichts und am besten sollten die Spieler auch noch Superstars sein, welche gratis bei uns unter Vertrag kommen… Wisst ihr auf was ich hinaus will?

    Meine Meinung: Camby merzt ein grosses Defizit aus, dass wir in der letzten Saison immer wieder hatten: Nach Chandler kam nichts! Wir haben jetzt Tiefe und Qualität auf dieser Position, was unsere Verteidigung klar verstärkt! Solche Typen brauchen wir! Auch wenn wir alle Josh mochten, er ist austauschbar, solche Spieler gibts ohne Ende in der NBA! Ich find den Deal gut und freu mich auf diese Mannschaft!

    Bezüglich Poker: Mal schaun ob wir mit unser ALL-In Taktik nach dem Flop den Flush treffen, den Draw ist ja schon mal vorhanden… 😉



  21. Lence Laroo sagt:

    Ganz so ist es nicht Knickson. Wir hätten auch Gadzuric in den Deal packen können, aber ist immer die alte Leier, die Knicks geben Zukunft in Form von soliden Rookies und Draftpicks ab und schauen dann zu wie sich diese in anderen Teams entwickeln bzw. andere Teams sich mit Rookies verstärken, während wir uns wieder als Headline in sämtlichen FA-News betrachten können. Ein Jordan Hill zum Beispiel würde uns jetzt gut zu Gesicht stehen und ich denke Jorts wär auch bald auf diesem Level gewesen.



  22. Knickson sagt:

    @Lence: Was ich sagen will: Angebot und Nachfrage bestimmen die Preise und nicht der effektive Gegenwert. Was ich in diesem Sign and Trade der Fall war…

    Dies hat jedoch nichts damit zu tun wie ich die allgemeine Transferpolitik sehe: Auch ich bin nicht begeistert davon, dass wir die Zukunft für die Gegenwart risikieren (ist wirtschaftlich überhaupt nicht sinnvoll), jedoch haben die Knicks nun mal als Team von New York immer den Anspruch SOFORT Erfolg zu haben. Ist nun mal Teil dieser Franchise, ich seh das ganze immer so: Das „Ich-werf-die-Zukunft-für-die-Gegenwart-weg“-Ding ist die grosse Make dieser Franchise, ähnlich wie der Freundin: Sie ist zwar supercool und hübsch und plapliplaplo, jedoch kann sie einfach nichts mit Sport oder „Godfather“ anfangen. Gehört einfach dazu. New York braucht das Grosse, das Dramatische, das Impulsive, manchmal auch das Kopflose.



  23. Jan sagt:

    @Knickson: keiner war mehr dafür Camby zu holen als ich, aber dieser Artikel hier triffts ganz gut:

    http://www.theknicksblog.com/2012/07/10/did-the-knicks-overpay-for-camby/

    Es ist eben zuviel, aber diese Entscheidungen ziehen sich ja wie ein roter Faden durch die letzten 2-3 Jahre. Amare verdient sicher 3-5 mios zuviel, beim Melo-Trade gab man zuviel ab, und auch TC hat man etwas zu gut dotiert. Aber das sind für mich eben Entscheidungen die so getroffen werden müssen um diese jeweiligen Deals „auf Nummer sicher“ zu haben, damit sozusagen keiner mehr drüber gehen kann. Letztendlich stimme ich ja auch allen Trades zu, aber eben mit der Randnotiz „zu teuer“.

    Das mit der Franchise-Philosophie ist so ne Sache. Ich fühle mich vom Herzen her mit der Franchise verbunden, mag aber James Dolan nicht (aber seine Brieftasche). Ich befürworte einige Entscheidungen, stimme aber insgesamt der Ausrichtung der Franchise-Philosophie nicht zu. Das sind eben zwei paar Schuhe. In den Jahren von 2001 bis 2009 hätte man 100%ig ein besseres Team gehabt wenn man nur seine Draft-Picks behalten hätte, junge Spieler gehalten hätte (zu moderaten Preisen!) und nur selektiv dazugetraded hätte. Nein, man hat immer wieder versucht über Trades das Team zu verstärken, und sehr oft dafür auch Picks weggegeben. Oder talentierte, junge Spieler. Und mit dieser Philosophie bin ich eben nicht einverstanden, das ist sicher auch das was Lence meint, und du siehst das ja auch ähnlich, wenn ich dich richtig verstanden habe… oder beführwortest du diesen Zwang immer sofort Erfolg haben zu wollen/müssen, und damit Deals zu machen die zu teuer sind?

    Letztendlich meinen wir glaube ich das gleiche, und wollen auch die gleiche Franchise-Philosophie, die aber leider nicht da ist…

    Noch was anderes, mehr Stimmung-hebendes. So aus der Hüfte hätte ich jetzt gesagt das ich mit der letzten Saison nicht wirklich zufrieden war, hatte man doch in meinen Augen die Puzzle-Teile für mehr zusammen. Aber die Verletzungen und die Trainer-Situation trugen ihr möglichstes dazu bei das Team nicht so spielen zu lassen wie ich sie mir im Kopf ausmalte. Aber nach kurzem nachdenken und dem Clip hier muss ich sagen: so schlecht war das Jahr dann doch nicht… 😉
    …immerhin hat man ein paar schöne Rivalitäten gepflegt… 😉

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=tf1B4HZjlYU

    …sind doch immer wieder schön diese Zusammenschnitte…



  24. Derek Harper sagt:

    Sorry, finde nicht, dass die Knicks zuviel für MC zahlen/aufgegeben haben. Ironischerweise ist dies heute ebenso auf TKB zu finden. TD war durch, JJ hat nicht gespielt, Stache hätte hinter Camby keine Minuten gesehen und gibt einem nichts, was so besonders wäre und Zweitrundenpicks sind ja so schwer zu bekommen nicht. Der Trade geht schon in Ordnung.



Leave a Reply