Knicks Knotes

Knicks Knotes Header_2

Trades’n’Signings

Begutachtet man alle Mannschaften, die in dieser Free Agency eine große Rolle spielten, dann kann man den Knicks guten Gewissens eine schnelle Erholung von dieser vergangenen Woche attestieren. Die Erneuerung des Kaders hat zwar einen Gang heruntergeschaltet, schreitet jedoch unbekümmert voran.

Nachdem die Verpflichtung Raymond Feltons am Samstag als möglich gemeldet wurde, sind die Knicks dabei, diesen Deal zu finalisieren. Der Ex-Bobcat PG könnte für 2 oder 3 Jahre nach Manhattan wechseln. Die Kalkulation seines Vertrags lässt den Knicks im kommenden Sommer genug Geld, um einen Max Contract anzubieten (vorausgesetzt Sie geben Eddy Curry nicht in einem Trade für etwas Längerfristiges ab).
In New York ist man schnell in den Alltag übergegangen und der so gefürchtete Plan B nimmt Formen an – Formen, mit denen sich der überreizte und gefrustete Knicks Fan anfreunden kann – was bleibt Ihm auch anderes übrig. Der Stachel der Enttäuschung sitzt tief … über die Zurückweisung und die Erkenntnis, dass der Heilsbringer in Wirklichkeit keiner ist.
Und während Fans allen Ortes bereits nach einem Neuen Ausschau halten, fügt Walsh fehlende Puzzleteile mit bereits vorhandenen zusammen.

Die vergangene Saison legte schonungslos offen, dass sowohl die Positionen des Point Guards als auch die der Big Men adressiert werden mussten – Nahtstellen an denen die Planung ansetzt. Felton wäre definitiv der Starting Point Guard der New Yorker, vor Allem weil Toney Douglas im ersten Summer League Game gestern Abend zwar ein explosiver Scorer, jedoch kein Ballverteiler war.
Die derzeitigen Aktivitäten lassen ganz klar darauf schließen, dass man in den kommenden zwei Sommern erneut im Rennen um die Max Free Agents dabei sein will. Das Team besteht momentan aus jungen, athletischen Spielern und einem All Star … dies verspricht Potenzial und viel Spielraum bei der Voraussage der Win/Loss Column für die kommende Saison.

Still und unpopulär wirkt jedoch die aktuellste Verpflichtung – laut Berichten von DraftExpress.net soll der russische Center Timofey Mozgov einen 3-Jahresvertrag der Knicks erhalten, welcher Ihm ein jährliches Salär von $3 Millionen beschert. Mozgov ist unbekannt, jung (23) und laut DraftExpress.net der Top International Prospect … der letzten 2 Jahre.
Seine Größe (7 Footer), das Pick&Roll Spiel und seine Verteidigungskünste charakterisieren das Spiel des Russen, welcher derzeit noch in Khimki unter Vertrag steht. Fans regen sich auf, Experten klatschen Beifall. Mozgov wird als bereits geschliffener Diamant gesehen und ist definitiv ein Asset für die Knickerbockers.

Mit Felton und Timofey Mozgov wäre der Kader bei 13 Spielern. Platz und Potenzial ist da noch, zumal TheKnicksBlog.com auf eine Information verweist die besagt, dass Walsh Wilson Chandler im Paket mit Eddy Curry abgeben möchte. Mögliche Trade Partner wurden nicht genannt, es wird jedoch vermutet, dass man mit diesem Trade in die kommende Saison und Playoffs investieren will.
Persönlich halte ich nichts davon, Chandler in einen Trade hineinzuschmeißen – außer es ist ein No-Brainer. Man sollte jedoch erstmal abwarten, bis der Staub sich gesetzt hat und man mit diesem Team in die neue Saison geht.

Summer League

Gestern Abend konnte man endlich mal wieder Basketball sehen. Das SL Team der Knicks traf im ersten Spiel auf die Denver Nuggets. Man verlor 100-90, konnte jedoch ein (offensiv) überzeugendes Spiel von Toney Douglas sowie einen dünneren Bill Walker bewundern. Ich persönlich habe fast keine Erwartungen an diesen Kreis von Spielern, da das Talent dann doch recht überschaubar ist.
Die ersten Tage der Summer League beweisen, dass die Knicks wieder einmal falsch gezogen haben … Spieler wie Devin Ebanks oder Lance Stephenson überzeugen während man bei Andy Rautins „einen guten Distanzwurf“ erkennt und Landry Fields „sich bemüht“. Bleibt D’Antoni seinem Stil treu, dann werden Sie eh wenig Spielzeit sehen.
Offen ist, ob die Knicks diese Spieler also „Showcasen“, um Sie u.U. in einem Trade Paket mit abzugeben. Derzeit sehe ich die Neuankömmlinge Felton (wenn er denn kommt), Azubuike, Randolph und Turiaf vorn. Auch der kürzlich erworbene Rookie Jerome Jordan erweist sich als sehr sehr roh und schien zeitweise überfordert mit der Situation. Natürlich kann man von den jungen Spielern im ersten Spiel keine Wunder erwarten, dennoch stelle ich mir die Frage, wie ein Spieler wie Patrick Ewing Jr. (der in der SL in Orlando groß aufspielte) keine Einsatzzeit erhält.

Die Philosophien beim Thema Draft und Rookie gehen bei den Knicks und mir eh weit weit auseinander, wir werden sehen ob mir diese Kritik wieder zurück in den Schoß.

New York befindet sich in einer recht moderaten Situation. Sie sind weder ganz leer ausgegangen wie die New Jersey Nets, noch haben Sie Ihr Ziel erreicht. Basketball tritt nun wieder in den Vordergrund und alle nehmen sich eine Pause von den letzten Wochen. Verdient hat es jeder!

Donnie Walshs Gesundheitszustand

Der (aufgrund einer OP) temporär im Rollstuhl sitzende 69-Jährige ist derzeit ebenfalls ein heißes Thema in der Presse. Einige Zeitungen berichten von einem möglichen Rücktritt des President of Basketball Operations. Seit seinem Amtsantritt war die Stelle des General Managers vakant. Walsh selbst leitete alle Geschicke im Front Office.
Nach Beendigung der Free Agency Periode wird diese Personalie jedoch in Angriff genommen. Unbestätigte Meldungen sehen sogar Isiah Thomas als Rückkehrer. Hierauf möchte ich gern eingehen. Obwohl Walsh selbst Thomas wieder ins Spiel gebracht hat, glaube ich an solch eine Entscheidung nicht.
Erstens ist Thomas eine persona non grata in New York, zweitens war er sehr erfolglos und drittens sind viel talentiertere GMs zu haben, allen voran der kürzlich entlassene Kevin Pritchard oder auch Chris Mullin und Kiki Vandeweghe. Walsh selbst wird sich m.E.n. nun wieder erholen, nachdem der Spuk vorbei ist und dann einen geeigneten(!) Kandidaten aussuchen.
Pritchard wäre mein persönlicher Favorit, denn er ist unorthodox, intelligent und modern. Er bewies mit seinem Verhalten während des Drafts Charakter und ist exzellent im Scouting. Sollte die Position des GM tatsächlich bekleidet werden – meinen Segen hat Pritchard.

Juli 12th, 2010

10 Responses to “Knicks Knotes”

  1. Jan Schaknowski sagt:

    …das ging ja schnell mit den Salaries, cool…

    Frage: was hastn als Quelle genommen? Bei der ESPN Trade Machine iss Turiaf mit 4 Mio glatt drin, und bei Amar´e hab ich irgendwo gelesen das es 17.2 Mio im ersten sind?!???

    Ich denke man kann es als sicher ansehen das Felton kommt, obwohl wir ja der gemeinsamen Meinung waren das man sich da nochmal bei den anderen Teams umschauen könnte…. aber da war man schon recht unter Druck nen PG zu signen, deswegen versteh ich den move.

    Ja, war ja nich so dolle, das summer league game, aber viel mehr kann man bestimmt auch nicht erwarten. Teile deine Einschätzung zu den Leistungen, Toney muss unbedingt an seiner Wurfauswahl abeiten, die war in der Saison schonmal besser.

    Das Gerücht mit dem Russen hab ich auch gelesen und nen 50 sec zusammenschnitt hab ich auch beim knickblo.com gesehen (hier der Link: youtube.com/watch?v=dUo1Pjm0b8o&feature=related ), so ausm Bauch raus würde ich sagen 3 Mio kann man schonmal investieren in son „Projekt“. Für die Größe super beweglich, kommt klar mit seinem Körper. Wirkt sehr aktiv beim Rebound, und die Fußarbeit sah auch ganz gut aus. Er erinnert mich an Fehmerling, nur isser nich so langsam und springt auch viel besser.

    Pat Ewing Jr. würde ich auch gerne mehr sehen in der Summer League, war der überhaupt aufm Feld gestern?

    Beim Thema Draftphilosophie haben wir denke ich die gleichen Ansichten, Robert, und die gleiche Kritik an Donnie & Mike. Da hoffe ich noch auf nen Gedankenumschwung bei Donnie, weil er in nem Interview mal das als 2 verschiedene Möglickeiten dargestellt hat ein Team zu verbessern. Einmal über nen „kurzen“ Zeitraum über den Salary Cap und Free Agents bzw auch in Verbindung mit Trades, und zum anderen über nen längeren Zeitraum über den Draft plus noch Trades. Ich denke das man die richtige Mischung aus allem braucht. Sicher war es nötig den „Misthaufen“ den Donnie vor 2 Jahren vorgefunden hat erstmal zu entsorgen, aber beim Wiederaufbau gehen die Meinungen über die Strategie doch auseinander.

    Zum Thema GM: da kann ich zu Pritchard nich viel sagen, vor nem Jahr war mal n großer Artikel in der Post das Mullin der absolute lieblingskandidat von Donnie ist. Bei Kiki weiß ich nicht ob er es sich nicht gerade mit dem New Yorker Publikum verscherzt hat, der hat doch wohl gerade den deal von Chicago mit Heinrich durchgewunken, oder? Ich glaub bei nyknicksbeat.net hab ich da was gelesen das vielleicht ein ex-knick daran schuld iss das LeBron nach Chicago geht…iss ja nun nich so gekommen, aber viel mir grad so ein.

    Soll erstmal wieder reichen für den Moment…..



  2. Jan Schaknowski sagt:

    na, schaut heut jemand?



  3. Robert sagt:

    Ich schaue .. und es sieht gut aus … interessant ist auch phil weber der grad mit den kommentatoren spricht



  4. Jan Schaknowski sagt:

    …ja, und Pat Ewing Sr. mit Glatze! Bill Walker war ganz gut erste Hälfte, die D hat mir gefallen vom Team…



  5. Robert sagt:

    Ich geh jetzt pennen – was haeltstn davon wenn du ein paar beobachtungen vom spiel machst und ich die morgen in nem artikel veroeffentliche – mit extra jan-beilage also 🙂



  6. Jan Schaknowski sagt:

    ja von mir aus…



  7. Jan Schaknowski sagt:

    im dritten viel gute Defense und daraus resultierende Breaks
    auch die „rim protection war gut, def rebound kann besser werden
    einige schöne würfe von außen, aber quote insgesamt von außen zu schwach
    scoring gut verteilt, set play kann besser werden
    schöner Alley Toney zu Walker, schöner Dunk von Jerome Jordan, gute minuten von Fields
    16:2 run der knicks endr 3tes, anfang 4tes, 54:44 nach 3 Vierteln

    viertes…schöne hutle plays von Boateng…ja den gibts auch beim b-ball…
    8 pts 5 reb 2 ass 2 blk für Ewing Jr bei 6:30 auf der uhr
    63:46 bei 6:00 auf der Uhr, sieht alles sehr gut aus, Wittman grad mit corner-three
    65:56 bei 4:00 auf der uhr, kompletter bruch für 2-3 min
    Toney hat grad n bump abbekommen und geht raus bei 3:00 auf der uhr
    Walker bewegt sich sehr schnell & geschmeidig
    69:58 bei 2:00……..71:63 der Endstand

    Insgesamt Fields Topscorer mit 17 Pts & 5 Reb
    Douglas gutes Spiel, besseres Bälle verteilen, aber immernoch Wurfauswahl, 7 Pts, 5 Ass, 5 Reb
    Walker 14 Pts, zum Ende auch mit Zerrung oder so raus wie Toney
    Pat Ewing Jr. und Jerome Jordan mit guten Szenen, Jordan mit 2 „authority-dunks“
    Insgesamt gute, aggressive Defense, double digits bei Stl & Blk

    so, det wars…….hoffe die stats stimmen alle…



  8. Ben sagt:

    Danke für die Zusammenfassung Jan
    Hab gehört Fields war echt gut. Vielleicht lag die Scouting-Abteilung der Knicks da doch nicht sooo falsch 😉



  9. razah sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=zdXzWQxN0ao&feature=related <hier kann man unseren neuen Towarisch sehen, sind mehrere Teile des Spiels auf der Seite.
    Ich muß sagen ich bin bisher mit der Offsaison der Knicks sehr zufrieden, das Jamesding ist abgehakt und wir sind uns alle einig das wir gut daran tun uns nicht wieder irgendwelchen Hoffnungen hinzugeben(Melo,Paul) Wenn es passiert prima wenn nicht auch okay. Auf jedenfall haben die Knicks gut agiert, gute VErträge geschlossen um weiterhin flexibel zu bleiben, bis man wirklich zu einem Contender herangewachsen ist. Mit der Truppe jetzt können auf jedenfalls die Playoffs erreicht werden, ich hab so das Gefühl dass die alle gut zusammenpassen werden. Wir haben keinen Überboss in der Mannschaft, aber mit Amar'e einen Star, von dem Randolph lernen kann und mit Ronny einen Lockerroom-Guy der auf unsere jungen Wilden aufpasst. Ich mag die Mannschaft schon jetzt und freue mich auf die neue Saison.:-)



  10. Robert sagt:

    Hallo Jan,

    ich habe als Quelle Hoopsworld.com genommen. Denke auch das sich die Zahlen da nochmals ändern werden, wenn es am Ende klar ist wie viel jeder verdient.



Leave a Reply