Knicks Knotes

Knicks Knotes Header_2

Wisst ihr wie lange ich ge-scrollt habe, um das Titelbild für diesen Post zu finden? Lange ist es her, dass wir ein paar „Knicks Knotes“ hatten. Umso mehr freue ich mich, dass es Neuigkeiten gibt, über die wir reden können. 

In allen Bereichen der Organisation tut sich etwas. Sowohl große Entwicklungen als auch die kleinen sind Teil des gesamten Puzzles, welches Phil Jackson gerade zusammen zu setzen versucht. Die generelle Ausgangslage der Knicks ist uns allen ja hinlänglich bekannt. Mit wenig Mitteln viel erreichen und die Assets intelligent nutzen. Ob es Sinn macht, einen Amar’e Stoudemire auf Gedeih und Verderb abzugeben, bevor sein Vertrag endet ist höchst diskutabel und hängt vom verfügbaren Deal ab. Wer weiß denn schon, welchen Amar’e wir in der kommenden Saison erleben dürfen und wie er in der Triangle funktioniert? Ich persönlich möchte ihn erst einmal sehen bevor kaum produktive Trades (die mindestens einen jungen Spieler über die Klinge springen lassen würden) in den Bereich des Möglichen fallen. Gehen wir aber mal Punkt für Punkt vor und schauen auf die neuesten Entwicklungen.

Carmelo Anthony

Hat am gestrigen Tag seinen neuen Deal mit den Knicks in Höhe von $124 Millionen finalisiert. Damit liegt der Vertrag $5 Mio. unter dem Super-Max und erlaubt den Knicks gerade im zweiten Jahr mehr finanziellen Spielraum, um den Kader zu verbessern. Neben der Gesamtsumme ist vor allem die No-Trade Klausel sowie die Opt-Out Option nach Jahr Vier interessant.

Schaut man auf die kommenden vier Jahre, dann ist 2014/2015 bereits festgelegt und nur durch Trades beeinflussbar (die Knicks sind noch immer heillos über dem Cap). 15/16 können die Knicks finanziell spielen und via Draft junges Talent auswählen. Spätestens in Melo’s drittem Jahr (16/17) ist New York dann aufgestellt für einen tiefen Playoff-Run. Jahr Vier könnte das letzte Hauruck dieser formierten Mannschaft um Melo herum sein. Klappt dies nicht wie erwarten, kann Anthony im Sommer 2018 aus dem Vertrag aussteigen und gehen. Klappt es überragend, könnte er ebenfalls aus dem Vertrag aussteigen, einen langfristigen neuen (mit weniger Gehalt) unterschreiben und den Knicks damit erneut finanziellen Spielraum ermöglichen. Die Augen sind nun auf Melo gerichtet, der von Jackson die Schlüssel zur Franchise überreicht bekommen hat und zeigen kann, dass er zum Führungsspieler mutieren kann.

Jason Smith

Mit der verfügbaren Tax-Payer Mini-Midlevel Exception ($3.7 Mio.) hat Phil Ex-Pelican Jason Smith nach New York geholt. In einigen Berichten wurde der 7-Footer bereits im Vorfeld als mögliches Ziel genannt. Warum Jason Smith? Jackson hat in den Interviews immer wieder betont, dass man nach Tyson’s Abgang mehr Rebounding benötigt. Smith ist ein Stretch-Fünfer, der aggressiv am Brett arbeitet und darüber hinaus über einen sehr guten Jumper und gutes Passspiel verfügt. Die Triangle lebt von einem Big Man, der auf Höhe der Freiwurfecken den Ball im High Post erhält und von dort aus passen kann – ähnlich wie wir dies in Chicago mit Joakim Noah erleben. Der Haken an Jason Smith ist seine Verletzungshistorie. Selten war der Center in der Lage, eine Saison zu Ende zu spielen.

Da die Knicks allerdings nur ein Jahr in ihn investieren, ist das Risiko minimal. Ist er verletzt, kann er unter Umständen in einem anderen Deal als Expiring Contract genutzt werden. Mir gefällt dieser Schritt, da Smith ein hungriger Spieler ist, der wenig meckert und viel Energie auf dem Parkett liefert. Sein Jumpshot ist zudem eine wichtige Waffe im neuen System der ‚Bockers.

Summer League

Nach drei absolvierten Partien schauen die neuen Wilden (inklusive Coach Fish) schon sehr gut aus. Alles Spiele konnten bisher gewonnen werden und offerierten wertvolle Erkenntnisse. Tim Hardaway Jr wirkt wesentlich robuster als im letzten Jahr. Sein Jumper hat sich nicht in den Sommer verabschiedet, sein Drang zum Korb ist gestiegen. Für Timmy wird das Spiel in der neuen Saison langsamer. Seine Gegner wie auch er wissen um seine Skills aus der Distanz, was der Swingman nun schon einige Male dazu genutzt hat, den Korb zu attackieren. Geht er diesen Weg weiter und legt vor allem in der Defense und im Rebounding zu, sehe ich Hardaway auch als Option auf der Small Forward Position. Besonders viel Spaß haben mir allerdings die drei neuen Knicks gebracht. Point Guard Shane Larkin wird mein neuer bester Freund und hat sich in jedem Spiel deutlich gesteigert. Es wird schön zu sehen sein, wie Coach Fisher ihn langsam heranziehen und die Minuten auf der Eins unter ihm, Pablo und José aufteilen wird.

Larkin besitzt exzellentes Ball-Handling, einen runden Wurf aus allen Lagen und Biss in der Defense. Seine Schnelligkeit und Geduld in der Offense machen ihn zu einem Top-Talent für die Knicks. Speaking of … Cleanthony Early und Thanasis Antetokounmpo werden uns allen Freude bringen. Early zeigt seine Vielseitigkeit und Athletik bereits früh (*Hah!*) während Tenacious von Phil im letzten Spiel so gepriesen wurde, dass einige bereits den Verbleib des jungen Griechen im Kader der Knicks vermuten. Es gab ja Gerüchte, dass die Knicks ihn in der kommenden Saison in Westchester spielen lassen. Auch wenn Antetokounmpo noch sehr roh ist, so bringt er äußert viel Energie und Präsenz auf’s Feld. Phil gefällt’s – mir gefällt’s.

Zu guter Letzt noch einige Worte zu Jeremy Tyler und Cole Aldrich, die in der Summer League einen guten Eindruck machen und aufgrund der Dürre auf den großen Positionen einen Platz im Kader erhaschen können. Cole unterschrieb nach Spiel Eins einen neuen Kurzvertrag mit den Knicks. Er könnte in der Triangle ein Luc Longley/Bill Wennnington Type-o-Player sein. Anspielstation, Passgeber, Shot Blocker und ab und an mal nen Hook-Shot auspacken. Tyler hingegen überrascht durch seine Athletik und sein Midrange Game. Natürlich muss man abwarten, ob dies in der Liga adaptiert werden kann, aber auch euch hat Jeremy doch gefallen, oder?!

Die Knicks werden noch einige Partien in Vegas absolvieren. Wenn ihr könnt, schaltet ein. Es macht wirklich Spaß zuzuschauen.

Über den nicht gesprochen wird

Ist euch mal aufgefallen, dass Phil noch nicht ein mal J.R. Smith erwähnt hat? Wenn es stimmt, dass Jackson vor dem Draft etliche Anfragen für Shumpert abgelehnt hat, wenn man dann noch hinzu nimmt, dass under Chef immer wieder von der Imbalance des Kaders spricht (zu viele Guards, zu wenige Flügelspieler und Big Men), dann könnte Ol‘ Earl vielleicht (!!) auf gepackten Koffern sitzen. Neben Smith besitzen die Knicks Shumpert, THJr sowie Wayne Ellington. Nimmt man dann noch Shannon Brown hinzu, der derzeit in der Summer League für die Knicks agiert und ein alter Vertrauter Fisher’s und Jackson’s ist, dann macht dies J.R. (auch aufgrund seines Charakters) überflüssig, zumal Smith nach der kommenden Saison eine Spieler-Option besitzt, die in Anbetracht der hohen Gehälter für Spieler wie Jodie Meeks, Caron Butler, Swaggy P oder Lance Stephenson (3 Jahre, $27 Mio. nach Charlotte) eine Chance für J.R. ist, mehr Kohle zu ergattern …. dann aber von jemand anderem. 

Dieser Umstand könnte allerdings auch aus der anderen Perspektive gesehen werden. Sollte ein Team sich zutrauen, mit Smith umgehen zu können, ist sein Vertrag ($5.9 Mio.) ein günstiges Unterfangen. 

Coaching Staff

Neben Associate Head Coach Kurt Rambis hat Derekt Fisher sich ebenfalls Rasheed Hazzard (früher Lakers) und Joshua Longstaff (früher OKC) als Teil des Trainerstabs entschieden. Die alten Verbindungen aus L.A. und Oklahoma sind deutlich. Fisher hat sich Vertraute an die Seite geholt, die die Philosophie der Franchise unterstützen und mit formen. Daneben bleiben Athletic Trainer Roger Hinds und Assistant Trainer Anthony Goenaga. 

Die Free Agency ist noch längst nicht beendet. Gerade in der dritten Woche ergeben sich noch einige Deals, vor allem für Mannschaften wie die Knicks. Sollten Spieler wie Emeka Okafor oder Kevin Seraphin verfügbar bzw. fit sein, wären sie interessant für die kommende Saison.

Juli 16th, 2014

26 Responses to “Knicks Knotes”

  1. dirk45 sagt:

    Vielleicht kann ja Phil Jackson J.R. den Pacers als Ersatz für Stephenson anbieten, auch wenn ich mir momentan nicht sicher bin, ob George oder Stephenson mehr auf der 3 gespielt haben.



  2. Manni Richthofen sagt:

    Vorgeschichte von Jason Smith liest sich ja nicht so gut. Mit den Knieverletzungen passt er aber ins Beuteschema :-P!
    Wo/wie schaut Ihr die Summer League?



  3. Jan sagt:

    Zu Amare: will ihn auch erstmal spielen sehen. Kein Trade bevor nicht 2 Monate gespielt sind.

    Zu Melo´s Vertrag: die Optionen bzw. das „Kleingedruckte“ sind schon recht interessant. Bleibe trotzdem dabei das es insgesamt eigentlich zuviel Geld ist, man das aber wohl bezahlen muss.

    Jason Smith: zu ihm selber kann ich gar nichts sagen. Da er aber wohl sicher kommt bzw. da ist seh ich die Minuten von Jeremy Tyler schrumpfen…nicht so schön.

    summer league: macht einfach nur Spass anzuschauen. Gebt´s euch, Jungs, wirklich. Hab selbst auf der NBA-Seite noch keine Termine für die nächsten Spiele gefunden, wenn wer wo was findet kann ers hier ja kund tun…danke. Ist ja wohl auch ein Turniermodus, heisst es steht nicht fest wieviele Spiele es geben wird.
    Shane Larkin… 🙂 BITTE! er soll Minuten bekommen!!! 🙂 Gerne auch mit Amare…hab da son´ Gefühl das die beiden klicken könnten.
    Sollte TA es doch in den Kader schaffen wäre das ne positive Überraschung da es ja von vornherein hiess das er nichtmal fürs vet camp eingeplant ist.

    Rob´s Theorie zu J.R. ist recht interessant…hätte im Grunde auch nichts dagegen wenn er verschifft wird. Obwohl ich denke das er in der Triangle produzieren könnte. Er bleibt eben J.R. 🙂 .



  4. Misterm. sagt:

    „Wisst ihr wie lange ich ge-scrollt habe, um das Titelbild für diesen Post zu finden? Lange ist es her, dass wir ein paar “Knicks Knotes” hatten. Umso mehr freue ich mich, dass es Neuigkeiten gibt, über die wir reden können. “

    Es hat sich definitv gelohnt: Danke für den lesenswerten Artikel.

    Wann kommt der Robert & Jan Pod? Ich würde mich freuen.
    Mein Vorschlag: Macht doch einen Pod zum Thema Triangel, stellt die Prinzipien und Basics vor. Anschließend könntet ihr klären, welche Rolle unsere aktuellen Spieler in der Triangle spielen könnten.
    Und euch natürlich zu allen anderen Themen äußern, die uns Knicks Fans bewegen.

    „Rob´s Theorie zu J.R. ist recht interessant…hätte im Grunde auch nichts dagegen wenn er verschifft wird. Obwohl ich denke das er in der Triangle produzieren könnte. Er bleibt eben J.R.“

    Den Gedanken finde ich gut. Solche Details müssen einem erstmal auffallen.
    Meine Idee zu J.R.: Phil weiß um seinen labilen Charakter und will die Erwartungen bewusst low halten. Dann kann J.R. befreit aufspielen. Mittlerweile sind die Voraussetzungen wieder besser, dass auch Typen wie J.R. bei den Knicks guten BBall spielen.

    „Zu Melo´s Vertrag: die Optionen bzw. das “Kleingedruckte” sind schon recht interessant. Bleibe trotzdem dabei das es insgesamt eigentlich zuviel Geld ist, man das aber wohl bezahlen muss. “

    Momentan liest man viele Vergleiche von Melo und Dirk. Kann Melo uns einen Ring holen wie es Dirk für die Mavs geschafft hat?
    Ich bin gespannt wie die nächsten Jahre laufen. Für mich gibt es schon Parallelen zu den Mavs. 2015 haben wir den Capspace für einen zweiten Star, aber das Angebot ist leider kleiner als die Nachfrage. Wenn es nicht klappen sollte, könnten wir auch die Mavs Strategie fahren und viele, kurze Verträge vergeben, um im folgenden Sommer wieder auf die Jagd nach einem großen Fisch zu gehen.

    „summer league: macht einfach nur Spass anzuschauen. Gebt´s euch, Jungs, wirklich.“

    Jep, mir haben die Knicks auch gut gefallen.
    Wiggins gegen Parker war auch ein super Duell und Giannis schaue extrem gerne beim Ballen zu. Spielen eigentlich beide Brüder bei der WM? Dante Exum macht auch einen starken Eindruck, er ist sehr schnell, zieht fast problemlos an seinen Verteidigern vorbei und behält die Übersicht für den Pass zum freien Mitspieler.

    „Hab selbst auf der NBA-Seite noch keine Termine für die nächsten Spiele gefunden, wenn wer wo was findet kann ers hier ja kund tun…danke.“

    Den Termin fürs nächste Knicks Spiel habe ich auch nicht gefunden. Wäre klasse, wenn ihn noch jemand postet.



  5. durant35 sagt:

    Bei J.R. sind wir uns sicher alle einig. Am liebsten würden wir ihn nicht mehr in NY sehen. Denn letzte Saison hat er mich verdammt frustriert und man kann sich auf ihn einfach kaum verlassen.
    Trotz einem moderaten Vertrag sehe ich da aber derzeit kaum eine Chance ihn loszuwerden ohne noch was draufzulegen. Denn jeder weiß, dass man ihn gern verschiffen würde.
    Deshalb plädiere ich schweren Herzens dafür erstmal mit J.R. zu planen. Denn spielen kann er zweifellos. Hoffe einfach, dass ihn letzte Saison die offseason-Verletzung und der fehlende Erfolg ab Saisonstart so sehr geschadet hat. Und Phil hat ja schon immer eine Vorliebe für schwer erziehbare.
    Im Vergleich zu Rodman und MWP ist Smith wohl noch der einfachste Fall. Mal sehen wie Phils Einfluss auf ihn sein kann wenn er nicht auf der Bank sitzt.
    Bevor man ihn also jetzt „teuer“ tradet lieber mit ihm planen und auf gute leistung hoffen. Ob man dann langfristig mit ihm plant oder ihn abstößt wenn sein Marktwert wieder höher ist lass ich mal offen.

    Was 2015 angeht bin ich eingentlich etwas zuversichtlicher als du Misterm. NY ist mMn deutlich interessanter als Dallas. Vor allem da man derzeit einen langfristigen Plan fährt und nicht wie zuletzt ständig die Picks verscherbelt um sich maginal zu verstärken (zumindest auf dem Papier).
    Und Phil kann im recuting ein ganz wichtiger faktor werden. Im Vergleich zu Mills hat er einfach deutlich mehr Ausstrahlung.
    Aber auch der folgende Saisonverlauf ist für mich da nicht ganz unwichtig. NY muss den FAs zeigen, dass das letzte Jahr ein negativer Ausrutscher war und sportlich eine Perspektive bieten kann.
    Denn mMn brauchen wir 2015 dringend einen starken C um den man eine starke Defense aufbauen kann. Dalembert ist da für mich nur eine Notlösung Und da sieht es 2015 ja sehr gut aus. Gasol, Hibbert, Asik und Jordan könnten auf dem Markt sein. Und wenn die nicht kommen sind noch verdammt viele andere gute Spieler auf dem Markt. Schwer vorstellbar, dass wir da leer ausgehen. Frage ist nur wer und für wieviel. Denn wir haben einfach noch zu viele Baustellen.



  6. Robert sagt:

    Jungs heute Abend steigt das nächste Spiel der Knicks in der Summer League.



  7. Derek Harper sagt:

    Schön schön, mein Shane Larkin-Bandwagon wird langsam voller!



  8. durant35 sagt:

    @Derek

    Ich wünsche mir da bald auch einzusteigen. Aber mit der Beurteilung von Summerleague Spielen hab ich mich schon immer schwer getan.
    Hoffe er bekommt in der Saison seine Chance und zeigt dann das er wirklich spielen kann.
    Dann spring ich auch gern noch auf den fahrenden Zug auf :-).



  9. Derek Harper sagt:

    @durant 35: Schau dir ruhig auch seine Highlights aus der letzten Saison an, ist sicherlich etwas aussagekräftig.



  10. Derek Harper sagt:

    …er!



  11. Misterm. sagt:

    „Jungs heute Abend steigt das nächste Spiel der Knicks in der Summer League.“

    Danke für die Info. Wenn das Spiel zu einer humanen Zeit läuft, bin ich dabei.

    @durant35: gute Zusammenfassung zu J.R., da bin ich ganz bei dir.

    „Was 2015 angeht bin ich eingentlich etwas zuversichtlicher als du Misterm. NY ist mMn deutlich interessanter als Dallas.“

    Vielleicht liest sich mein Post pessimistischer als ich in Wirklichkeit bin.
    NY mit Phil und Melo ist sehr attraktiv, aber die Mavs waren immerhin 2011 Champion geworden bevor sie diese Strategie wählten. Und die Teams mit Capspace im Sommer werden nicht weniger.

    „Denn mMn brauchen wir 2015 dringend einen starken C um den man eine starke Defense aufbauen kann. Dalembert ist da für mich nur eine Notlösung Und da sieht es 2015 ja sehr gut aus. Gasol, Hibbert, Asik und Jordan könnten auf dem Markt sein. “

    Das hört sich tatsächlich gut an. Aber in die von mir angesprochene Kategorie des zweiten Stars fällt hier nur Gasol. Ihn würde ich wahnsinnig gerne in NY sehen.
    Einen Spieler seiner Klasse zu bekommen, könnte schwieriger werden. Aber du hast Recht, es gibt auch interessante Alternativen. Nur wenn man Asik oder Jordan verpflichtet wird es noch schwieriger einen zweiten Star zu bekommen oder ? Aber bisher kenne ich die Pläne für 2015 leider noch nicht. Nur wenn Phil wirklich einen zweiten Star holen will, könnten wir auch ein oder zwei Jahre die Strategie der Mavs wählen, um weiterhin finanziell flexibel zu bleiben.



  12. Jan sagt:

    @Misterm.: deine pod-Idee gefällt mir, mal schauen was Robert dazu sagt… 😉

    Das vierte Knicks Spiel dieser summer league steigt heute abend 10:30pm ET gegen das D-League-Select-Team. Müsste also 18.7. um 4:30 früh deutscher Zeit sein, richtig? Das wird live schwer…ma schauen was geht, hab Freitag frei… 😉

    Zum Thema NY-Dallas bzw. Melo-Dirk: ja, kann man vergleichen, würde ich jetzt aber nicht zuviel hinieninterpretieren in diesen Vergleich. Phil´s neue „franchise-culture“ ist doch noch etwas anders als dass was da in Dallas war.

    @Harp: Ich will mich ja nicht mit dir streiten WER den Shane Larkin bandwaggon aufgemacht hat, aber ich war doch recht früh dabei… 😉



  13. durant35 sagt:

    @Misterm

    Sehe da schon einen Unterschied zu den Mavs.
    Denke das Melo mehr Stars anzieht als Nowe. Keine Ahnung warum, aber Spieler wie Melo, James, Wade etc. ziehen Co-Stars einfach mehr an als Dirk. Vielleicht da Dirk die anderen nicht seit der Jugend kennt, keine Ahnung. Nach der Verpflichtung Parsons sprach man in Dallas sogar davon, dass der anstatt Dirk zukünftig die Stars rekrutieren soll. Das sagt ja bereits alles.
    Dazu gabs um Dirks Fitnesszustand ja nach der Meisterschaftssaison auch gewisse Probleme. Gerade in der Lockoutsaison sah er gar nicht gut aus. Da überlegt man sich als Star in der Prime natürlich schon ob man sich eher einem alterden Star (bei allem Respekt) oder einem Melo in den besten Jahren anschließt. Wir werden sehen was 2015 kommt.

    Nur wenn man Asik oder Jordan verpflichtet wird es noch schwieriger einen zweiten Star zu bekommen oder ?

    Wenn J.R. seine Option zieht und man die Jungen HJr und Larkin hält ist man mit Melo, Jose, J.R., Pablo, Timmy und Shane bei rund 41 Mio. Mit dem qual.offer von Shump bei 45 (plus event. einer der Zweitrundenpicks). Sollte der cap wie dieses Jahr wieder etwas steigen hätte man dann ca. 20 Mio. Da ist nur Gasol (oder Love, Rondo etc.) bzw. Jordan/Asik/Hibbert und ein paar kleine Verträge drin.
    Bekommt man 2015 keinen zweiten Star hofft man wohl auf 2016 und den dann zu erwartenden immensen Anstieg des Caps (80 Mio sind ja im Gespräch).
    Bin eh gespannt ob man eher auf Breite oder Qualität in NY setzt.



  14. Misterm. sagt:

    @Jan und durant35

    Ok, hier habt schon recht.
    Vielleicht kann man es so formulieren: Die Knicks haben jetzt mit Melo einen Star an sich gebunden und mit Phil als GM das Fundament für eine besondere Mentalität/Kultur.
    Und in der nächsten Free Agency werden wir versuchen einen zweiten Hochkaräter noch NY zu holen.
    Ich habe mir nur die Frage gestellt, wie man sich verhalten würde, wenn man keinen Top Free Agent bekommt.
    Und es gibt Franchises, die mit dieser Strategie nicht im ersten Anlauf erfolgreich waren und dann kurzfristige Verträge vergeben haben, um flexibel zu bleiben.
    Die Mavs sind nur das prominenteste Beispiel.

    Der andere Vergleich mit Dirk stellt die Frage, ob man mit Melo und einem tiefen Supporting Cast einen Ring holen kann.
    Stimmt schon, dass diese Frage vielleicht zu spekulativ ist.

    „Bin eh gespannt ob man eher auf Breite oder Qualität in NY setzt.“

    Die zweite Strategie halte ich für die erfolgreichere. Wenn es einem gelingt, Spieler zu signen mit denen andere Free Agents spielen wollen, weil sie genug Geld verdient haben und endlich auch einen Ring holen wollen, kann man das Roster auch breit genug zusammenstellen. Man muss nur die richtigen Veteranen finden, die einem einen Discount geben.

    „Das vierte Knicks Spiel dieser summer league steigt heute abend 10:30pm ET gegen das D-League-Select-Team. Müsste also 18.7. um 4:30 früh deutscher Zeit sein, richtig? Das wird live schwer…ma schauen was geht, hab Freitag frei…“

    Ausgerechnet um 4.30 Uhr. Das ist die schlimmst Zeit um für NBA Spiele aufzustehen. Aber nachdem Rob, Harp, durant35 und Jan schon voll des Lobes waren, will ich mir das Spiel nicht entgehen lassen. Ich möchte schon sehen, wie sie die Triangle diesmal umsetzen und Larkin nochmal unter die Lupe nehmen. Dann kann ich als Nachzügler auch noch auf den Bandwagon aufspringen. Reserviert mir schonmal einen Platz.



  15. Jan sagt:

    Die Frage nach der Breite oder Qualität sehe ich auch nicht so strategisch. Wenn man 2 Eckpfeiler a la Melo plus Phil incl. franchise-culture hat steigt der discount bei den Spielern die den Unterschied ausmachen können automatisch. Dann ist die Qualität sogar in der Breite machbar… 😉 🙂

    @Misterm.: weiss schon was du meinst mit der Strategie, denke aber das wir diese Strategie dank der Triangle gar nicht brauchen werden… 😉 heisst wenn man keinen zweiten top star bekommt wird die Lücke automatisch durch mehrere aufgefüllt die sowieso schon da sind oder dann preiswert geholt werden, ist dann nur die Frage ob sie dann aus der Chance was machen…aber da bin ich seeehr zuversichtlich! 🙂



  16. Jan sagt:

    …hab zwar mehr als 3/4 verschlafen, aber wir ham jewonn…wenn ichs richtig mitbekommen habe gehts Sonntag früh um vier unserer Zeit gegen die Charlotte Hornets…seit wann heissen die eigentlich wieder so? letzte Saison hiessen sie doch noch Bobcats, oder?!??? Iss aber cool das der Name zurück ist wo er hingehört…



  17. Knickson sagt:

    @Jan: Die heissen ab dieser Offseason wieder so…. 😉



  18. Derek Harper sagt:

    @Jan: 26.6., 18:21 Uhr war ich jedenfalls schon im Fieber (1. Tag nach dem Trade, Kommentar auf 1. Kommentarseite zu „Über den Mikrokosmos …“). 😉
    Is mir aber eigtl. wurscht, hauptsache wir sitzen im selben Boot!



  19. Jan sagt:

    …man, are we blessed to have this guy to be the teams president… 🙂 🙂 🙂

    http://www.nydailynews.com/sports/basketball/knicks/exclusive-phil-jackson-talks-return-knicks-updated-autobiography-article-1.1871529

    via tkb: Tim Hardaway Jr. has been selected to practice with Team USA as they prep for the FIBA World Cup (Isola, July 18).

    Hardaway will not be on Team USA, just practicing against them.



  20. Derek Harper sagt:

    Uh oh! Phil arbeitet wohl an Trades, die Smith, Shumpert und LARKIN verschiffen, da wir auf Guard überbesetzt sind. Hardaway soll untouchable sein (was ich nicht verstehe, der ist mir zu trigger-happy und schwach in der D), JR würde ich nicht nachweinen, Shump lönnte ich verkraften, aber um Shane täte es mir wirklich leid, da ich ihn für weit besser als bspw. Tour’e halte (den man dann evtl. weitersignen wollen würde).



  21. durant35 sagt:

    Mit dem neusten Gerücht kann ich leider nicht viel anfangen. Denn es wurde ja nichtmal andeutungsweise berichtet wen man als Gegenleistung bekommen könnte.
    Habt ihr da irgendwelche genaueren Infos/Gerüchte?



  22. Jan sagt:

    …denke mal eher dass das ne Medien-Ente ist. Klar, es wurde wiederholt gesagt das wir zuviele 2-guards haben und das der roster ausbalanciert werden muss, aber bei Shump & Larkin denke ich das man sie nur abgeben würde wenn man wieder son plus macht wie in dem Dallas-trade. Wer soll den sonst noch am Perimeter verteidigen? Calderon? Nicht gerade der beste Verteidiger. Pablo? Einen Schritt zu langsam. THJr. ? Muss erst noch zeigen das er im 1-1 jemanden stoppen kann, letzte Saison konnte quasi fast jeder „at will“ gegen ihn scoren. Bleiben noch Ellington & Early, da kann ich zu beiden nicht viel zur D sagen. Shump ist im Grunde nach wie vor der einzige Verteidiger für aussen. Glaube nicht dass Phil ihn abgibt ohne ordentlich was in Retour zu bekommen.

    @Harp: Ob Shane wirklich besser ist als Toure…bin ich mir nicht so sicher. Toure hat ja nie richtig Minuten bekommen, denke mit Vertrauen des Coaches (hatte er von Woody NICHT!) ist er etwa auf dem Level von Larkin. Schätze Larkin offensiv etwas stärker ein, gerade im Passspiel und im Wurf, aber defensiv dürfte (nicht nur wegen der Körpergröße) Toure besser sein, zumindest im 1-1. Mal schauen, bin gespannt was an trades noch so kommt bis zum Saisonstart…wäre aber auch nicht wirklich verwundert wenn quasi gar nichts mehr passiert. Könnt ich auch mit leben das man erstmal schauen will was man hat… 😉



  23. durant35 sagt:

    @Jan

    Medien-Ente ist da auch mein erster Gedanke gewesen.
    Das man an D.Jones dran sein soll würde zu diesem Szenario aber schon passen. Gilt ja auch als 3 and D Spieler. Wenn Smith und Shump gehen müssten wäre eine solche Verpflichtung schon sinnvoll.
    Hab nur keine Ahnung was man für die 3 bekommen soll was einem weiter hilft ohne zu viel cap 2015 zu verschlingen.



  24. Jan sagt:

    …wenn man sichs nochmal anschaut sinds auch gar nicht so wenig bodys auf 4&5:
    4: Melo, STAT, Bargs, Jason Smith, (Jeremy Tyler) und evtl. sogar Early?
    5: Dalembert, STAT, Bargs, Jason Smith, Aldrich, (Tyler)

    Würde ja von der reinen Zahl her reichen, die Frage ist ob Phil meint das noch Klasse fehlt? Frage mich allerdings auch WAS da Retoure kommen würde? 1strounder wären ok, wenn man J.R. einzeln gegen einen Big seines Kalibers tauschen könnte…? Ist aber wohl eher Wunschdenken. Und der zurück kommende Vertrag soll ja 2015 auch nicht belasten…wird schon seehr schwer. Aber Phil macht das schon…mit Steve. Halte Mills (nachdem was ich bisher gelesen habe) auch für nen sehr fachkundigen GM mit vielen guten Drähten in viele Richtungen. Eine sehr gute Ergänzung zu Phil!

    D.Jones wäre schon ok wenn er fit ist, hat ja n Jahr ausgesetzt oder? Defensiv immer sehr brauchbar und im Training Melo´s Schatten & Counterpart…wie früher in Denver.



  25. durant35 sagt:

    Halte Mills (nachdem was ich bisher gelesen habe) auch für nen sehr fachkundigen GM mit vielen guten Drähten in viele Richtungen. Eine sehr gute Ergänzung zu Phil!

    Da bin ich voll bei dir. In Kombi ganz gut. Alleine hat er mMn nicht die Ausstrahlung auf die großen FAs. Aber als Mann im Hintergrund perfekt.



  26. Misterm. sagt:

    Hallo zusammen,

    ich habe mir am Wochenende noch das letzte Knicks Spiel in der Summer League angesehen. Viel Licht, aber auch viel Schatten. Gerade in der Defense haben wir zu wenig Stops geholt und waren insgesamt zu harmlos. TH jr. und Larkin hatten beide sehr starke Aktionen, aber auch den einen oder anderen Aussetzer.
    Zur Triangle hatte ich mir noch schnell zwei Artikel durchgelesen (Robert hatte auch noch einen Video gepostet, Danke!). Also das Grundprinzip habe ich schon verstanden, alles weitere muss aber erst noch kommmen. Gefallen hat mir, dass alle Spieler in unsere Offense involviert waren und sich immer wieder koordiniert bewegt haben. Allein das ist schon ein immenser Fortschritt.

    @Jan: Danke für den Link zu Phils Artikel. Hand aufs Herz, wer hat schon das ganze Buch von Phil gelesen?

    „Mit dem neusten Gerücht kann ich leider nicht viel anfangen. Denn es wurde ja nichtmal andeutungsweise berichtet wen man als Gegenleistung bekommen könnte.
    Habt ihr da irgendwelche genaueren Infos/Gerüchte?“

    Leider habe ich auch keine besseren Infos. Kann gut sein, dass es eine Ente ist.
    Aber zum Thema: Wie wichtig waren Kukoc/Odom für Phils Teams? Brauchen wir nicht auch noch diesen Spielertyp? (spätestens 2015) Und weil Melo im Gegensatz zu Kobe/Jordan kein Guard, sondern ein Wing ist, müsste dieser Spielertyp bei uns auf den Guardpositionen spielen. Ein Alleskönner, der auch unseren zweiten Anzug anführen kann.
    Im Roster traue ich noch am ehesten Shump zu diese Rolle auszufüllen, aber dafür muss er sich stark verbessern.
    Für so einen Spieler würde ich gerne noch traden. Wer käme in Frage und wie seht ihr die Sache?



Leave a Reply