NEU: NBA Podcast Episode.10

Banner_mittel_Der Rob Report

Rob Solo Time … schon halb einen Artikel geschrieben und dann doch entschieden, alles runterzulabern, was er im Kopf hat.

  • State of the King – Cleveland, New York oder woanders?
  • Analyse der Cavs, der Celtics und der Serie an sich
  • Vorschau Conference Finals

Viel Spaß beim hören & kommentieren …

Direkt anhören:

oder

Herunterladen:

>> DOWNLOAD <<

Mai 14th, 2010

7 Responses to “NEU: NBA Podcast Episode.10”

  1. zup sagt:

    hey, ich liebe die podcasts, viel besser als nur zu l esen, nen guten job m,achst du.

    ich sehe das ähnlich wie tkb und cr_reina, die bulls sind keine player für lebron…

    rose und james passt irgendwie nicht. die einzigen die sich wirklich chancen ausrechnen können sind denke ich unsere knicks und die cavs. das wären nur die logischsten optionen an lbj’s stelle…

    freu mich auf 2 wilde monate 😀



  2. Robert sagt:

    Hi zup,

    willkommen auf dem Blog und vielen Dank fürs Feedback! Ich freue mich auch auf die 2 wilden Monate, habe allerdings Sorge um meinen Blutdruck 😉

    Ich würde mich sehr freuen wenn du Recht behältst mit deiner Einschätzung!!!

    Rob



  3. razah sagt:

    Hi Robert, hab mir gerade Deinen Podcast angehört. Hat mir wieder super gefallen! Das sind derzeit echt mal wieder turbulente Zeiten, seit dem Playoff-Aus von LEbron und Co.
    Ich selber wollte ja zu dem Thema bis zum 1.Juli eh nichts mehr sagen, weil es irgendwie nichts bringt sich verrückt zu machen. Den Artikel von TKB hab ich auch gelesen, da lese ich eh fast alle Artikel, auch wenn wie Du schon sagst, mir manche der Fans dort ein bissel zu pesimistisch sind, bzw. sich die Ansichten zu hier doch manchmal unterscheiden. Auf jedenfall ein sehr leseneswerter Blog und es gibt auch jeden Tag was Neues.
    Jedenfalls ist da einiges Wahres dran, irgendwann wird einen der Hype um LEbron zuviel und ich sehe das auch so, entweder wer kommt, dann bricht wohl wirklich die Hölle los:-) oder er kommt nicht, dann ist er doch ein perfekter Feind für die Zukunft. Irgendwas wird schon sein nach dem Sommer, ich habe seit langer Zeit wieder Vertrauen in das Managment der Knicks und bin sicher das wir das Tal nun endlich durschritten haben. Das Wichtigste ist meiner Meinung nach, das man endlich mal wieder seine Knicks in den Playoffs sieht. Auf dieses Feeling musste man echt solange warten, das man schon gar nicht mehr weiß wie das war. Diese verückte ZEit z.b. damals als sie als Achter im Osten bis in die Finals durchmarschiert sind, die genialen Videosspots damals „take me to the garden“ „i still believe“ hachja Sowas wird schon bald wieder kommen, da bin ich mir sicher. Entweder mit Lebron und großem Knall im Sommer oder mit jemand anderen. So oder so denke ich das wir nächstes Jahr ein Playoffteam haben werden.
    Noch 46 mal schlafen, wenn ich mich nicht verrechnet habe.:-)



  4. Jan Schaknowski sagt:

    Hey Robert,

    war wohl besser so das Ganze in nem Podcast zu verarbeiten, wäre wohl n sehr langer Artikel geworden. Ich bin von den Ergebnissen in den Playoffs auch sehr überrascht, was sich auch darin ausdrückt das ich dieses Jahr bei unserem Tippspiel weit hinten liege. Aber das ist gar nicht so schlimm, weil es ja doch eher positive Überraschungen waren (Boston, Phoenix). Bei mir ist die Stimmung auch so das ich sage lieber nicht L.A., aber im Endeffekt hätten nach heutigem Stand alle Teams den Titel verdient. Mich würde es für Orlando freuen, aber für Phoenix genauso.

    Zum Thema New York und LeBron und allem was dazu gehört will ich momentan gar nicht so viel sagen, aber der Ansatz den du zum Schluss gesagt hast gefällt mir auch sehr gut. Es gibt eben mehr als nur LeBron. Und wenn er nicht kommt ist er auf jeden Fall ein Gegner, schon deswegen weil er nicht kommen wollte.
    Ich habe auch großes Vertrauen in Donnie, mit der Kritik an Mike seh ich das ähnlich, da sollte er als professioneller Basketballtrainer einfach besser mit Kritik umgehen können und auch mal drauf hören. Ich z.B. wäre dafür gewesen noch nen guten Defensivcoach zu holen, kenn mich da zwar nicht so aus das ich einen empfehlen könnte aber in NY muss einfach gute Defense gespielt werden, und für nen Titel brauchste die auch. Aber wie schon gesagt, Donnie hat Jahrzehnte NBA-Erfahrung und die Pacers waren unter seiner Führung immer ein ernstzunehmender Gegner, und jetzt hat er so viele Möglichkeiten wie warscheinlich noch nie zuvor, also wird er da auch was draus machen können. Und man muss ja auch nicht alles in dieser Offseason machen, wie du schon gesagt hast. Rookies, Trades, der Curry-Vertrag, da sind noch viele Chancen das Team besser zu machen.

    Insgesamt bin ich nach so vielen schlechten Jahren sehr zuversichtlich das es dauerhaft besser wird. Aber erstmal die Playoffs genießen!



  5. Robert sagt:

    Jungs Ihr habt schon recht, man sollte sich nicht verrückt machen … die kommenden Wochen werden hart …. aber am Ende zählt der 1. Juli …. und mittlerweile sehe ich die Sache gelassener – ob ER nun kommt oder nicht – der Kader wird besser sein.

    Schaut mal auf http://espn.go.com/newyork/ vorbei … gestern habe ich in das Radio-Interview mit Donnie Walsh reingehört – macht das mal auch wenn ihr Zeit habt!



  6. zup sagt:

    Yup habe das interview auch schon gehört!

    Ich bin ziemlich sicher, dass das Team aufjedenfall in den nächsten 2-3 Jahren (mindistens!) oben mit dabei ist.

    Obs jetzt Lebron ist oder nicht, spielt garnicht soeine Große Rolle, klar lbj ist wohl derzeit der spieler um den man am liebsten aufbaut, aber es gibt genug andere Möglichkeiten.

    Ich bin momentan soweiso mehr von wade+bosh angetan 😀

    Man wird sehen was passiert



  7. Arndt sagt:

    yeah, rob… mir hat das ding super gut gefallen (und das sage ich als nicht-knickerbokker). 🙂 also reichlich lob für dich und die art und weise deines vortragens. war nie langweilig, immer interessant. du kommst gut rüber am mic, was nicht bei allen leuten so ist, die podcasts rausbringen.
    freu mich schon auf das nächste ding, gern auch wieder solo!



Leave a Reply