New boys are in town

New Knicks

Ladies and Gentlemen, your New York Knicks 2010.

Also zumindest ein Teil davon. Am gestrigen Tag stellten die Knicks 4 Ihrer 9 neuen Spieler bei einem Media Event vor. Anwesend waren die drei Ex-Warriors Anthony Randolph, Ronny Turiaf und Kelenna Azubuike sowie der neue Point Guard Raymon Felton.
Alle vier äußerten sich sehr positiv über Ihren neuen Arbeitgeber und Ihre Teamkollegen und zeigten Vorfreude auf die kommende Saison.

Während die drei im David Lee Sign-and-Trade involvierten Ex-Kalifornier alle mit bestehenden Verträgen in den Big Apple kamen, stößt Ray Felton als Free Agent dazu. Feltons neuer Vertrag umfasst 2 Jahre und insgesamt knapp $16 Mio.
Dieser Deal ist mehr als fair für beide Seiten. Die Knicks sehen in Felton einen Future All Star, seine Leistungen im Larry Brown System und in den Playoffs gegen Orlando lassen jedoch Fragen offen. Dieser Vertrag ist keine große Gefahr und erlaubt, flexibel auf neue Situationen reagieren zu können.

Neben den vier, in New York vorgestellten Spielern, ist die Verpflichtung des russischen Centers Timofey Mozgov ebenfalls in trockenen Tüchern. Sein Deal läuft über 3 Jahre und insgesamt $9 Millionen, von denen jedoch nur das erste Jahr garantiert ist. Er kann also nicht zu Darko 2.0 mutieren.
Mozgov wird in allen Kreisen als ein riesiges Talent angesehen, die Knicks erhielten breiten Beifall für die Geheimhaltung der Pläne, den 23-Jährigen zu verpflichten. Dieser Schritt ist auch als Ohrfeige und Retourkutsche für den großmäuligen Nachbar zu sehen, der noch vor Wochen verlauten ließ, den Knicks seine Fans zu stehlen und sich nunmehr mit Spielern wie Charles Outlaw, Jordan Farmar, Johan Petro und Anthony Morrow trösten muss.

Der momentane Kader setzt sich also wie folgt zusammen (mit Sternchen markierte Spieler sind noch nicht gesigned):

Point Guard – Shooting Guard

  • Ray Felton // Toney Douglas // **Andy Rautins // Bill Walker // Kelenna Azubuike

Small Forward – Power Forward

  • Wilson Chandler // Danilo Gallinari // **Landry Fields //Anthony Randolph // Amar’e Stoudemire // Ronny Turiaf

Center

  • Eddy Curry // **Jerome Jordan // Timofey Mozgov

Diese Lineup liest sich nicht nur solide, Sie ist auch eine gesunde Basis für künftige Flexibilität. Walshs Plan war immer ein Kader, der wettbewerbsfähig und zugleich attraktiv ist. Spieler wie Randolph oder Felton könnten im System der Knicks zu Statistikmonstern werden und im Falle von künftigen Trades sehr begehrt sein.
Dies ist nun eine Situation in der sich New York seit Jahren nicht mehr befand. Denken wir zurück, dann waren es immer die Knicks, die große, lange Verträge aufnahmen bzw. für den Zweck des Cap Clearings Talent abgaben.
Diese Zeiten scheinen nun mit diesem Kader vorbei. Kein Spieler (ausgenommen Curry) besitzt einen unfairen und nachteiligen Vertrag. Die Flexibilität ist gewahrt, die Knicks sind weiterhin Player im Free Agency Markt für die kommenden Jahre.

Und während zumindest ich lauthals über die Entscheidungen des Drafts geschimpft habe, so zeigt der unbekannte Landry Fields eine hart arbeitende Einstellung, die er gestern in den ersten Sieg der Knicks bei der Summer League ummünzen konnte.
Eine komplette Zusammenfassung des Spiels gegen die Lakers findet Ihr in Kürze in einem weiteren Post, mit freundlicher Unterstützung von unserem Jan!

Zum Schluss noch die Stimmen der neuen Akteure bei der gestrigen Vorstellung, zu finden unter:

http://www.nba.com/knicks/video/originals/

Juli 13th, 2010

One Response to “New boys are in town”

  1. razah sagt:

    Nette Interviews, vor allem mit Ronny, sympathischer Kerl! Wer ist denn der komische Vogel im HIntergrund der immer so rumwackelt und komische Gesichtsentgleisungen hat? 🙂 Sieht ein bissel aus wie der englische Opernsänger aus diesem Starsearch.^^



Leave a Reply