News Around The Web

News around the web

Mit ein paar Tagen Pause bis zum nächsten Spiel gegen Atlanta beherrscht Carmelo Anthony erneut die Gazetten des Big Apple.

Die New York Daily News will erfahren haben, dass die New York Knicks um President Donnie Walsh am Montag Abend ein Angebot der Denver Nuggets ausgeschlagen haben. Hierbei ging es – laut des Berichts vorrangig um ein Paket bestehend aus Danilo Gallinari, Eddy Curry, Raymond Felton, einen weiteren Starter und ein Future 1st Rd Pick. Im Austausch für dieses Paket sollten Melo und Mister Big Shot, Chauncey Billups nach New York wechseln.
Diese erste Forderung lehnte das Knicks Management ab. Zwar etwas überzogen, aber dennoch ein erster Schritt in die richtige Richtung. Der Artikel sagt ebenfalls aus, dass die Nuggets nun bemüht seien, Anthony zu einem Club zu schicken, bei welchem dieser gewillt sei, die vorliegende $65 Millionen Dollar Verlängerung zu unterschreiben (Bulls & Knicks).

Die Chicago Bulls kommen als Trade Partner (eigentlich) nicht in Frage, da Sie lediglich von Spielern wie Luol Deng, Omer Asik und Ronnie Brewer Abschied nehmen würden. Joakim Noah (gefordert und begehrt seitens der Nuggs) ist nicht in der Diskussion.
Dies macht die Knicks zum einzigen Kandidaten in einem ‚one horse race‘. Dieser Fakt erhöht den Druck auf Walsh und Co. natürlich immens, da man in den Augen der Öffentlichkeit eigentlich in einer Lose-Lose Situation ist. Bezahlt man 1,50 € auf den 1,00 € und schlachtet den Kader aus oder geht man auf die übertriebenen Forderungen nicht ein und droht, den Star zu verlieren.
Gestern Abend fand ich mich überraschenderweise an einem Pokertisch wieder, zwar gab es keine materiellen Einsätze, man will aber trotzdem gewinnen. Ich wollte zurückhaltend spielen und sah 3 Runden, in denen ich hätte gewinnen können, wäre ich nur mitgegangen. Motiviert von dieser Tatsache wurde ich in den Folgerunden mutiger und spielte mich schneller zurück an die Bar als DeMarcus Cousins auf die Bank. Ich verpasste einfach meine Chance, wurde dann übermutig und verlor alles.
Diese Analogie kann man nun so und so sehen … soll Walsh jetzt handeln solange er die Kontrolle hat (um dann nicht später leer auszugehen) oder soll er nicht voreilige, überhastete Entscheidungen treffen?

Die Diskussionen um ein Paket wurden in den letzten Wochen ja immer konkreter. Was zunächst mit den Timberwolves im Paket begann konzentriert sich nun um ein Szenario, in welchem die Starting Point Guards beider Teams den Trikottausch praktizieren. Die Tatsache, dass mein Verstand nicht sofort empört aufschrie zeigt mir, dass ich mich mit solch einem Tausch sehr gut anfreunden könnte.
Betrachten wir (nur mal so zum Spaß) diese Option:

Wer würde zu diesem Trade „Nein“ sagen? Beachten wir die Auswirkungen kurz- und langfristig. Man bekommt Carmelo, einen soliden Backup Point Guard und in Chauncey Billups einen Aufbau, der seinem Namen alle Ehre macht. Billups ist zwar nicht mehr der Schnellste, er ist jedoch ein exzellenter Passer und Shooter, eine Führungsperson mit dem Auge auf die Defense und ein idealer verlängerter Arm des Trainers.
Vertraglich wäre Billups bis 2012 gebunden, was es den Knicks wiederum einfach macht, dann die Free Agent Class anzugehen. Für seine $13.2 Mio. ist Billups ein idealer Fang mit Qualitäten, die den Knicks gerade jetzt so sehr fehlen.

Die Knicks könnten somit eine Lineup aus Billups, Fields, Gallo, Melo und Amar’e aufs Feld schicken. Von der Bank kämen Moz, Turiaf, Williams, Walker, Carter, Douglas, Mason Jr und Rautins. Zwei Plätze hätte man frei, die man mit Earl Barron plus Mister Unbekannt füllen könnte.
Ein Indiz, dass Walsh in diese Richtung denkt beweist auch folgender Artikel. Das Knicks Management ist sich bewusst, dass man bei einem Melo Deal mehr Körper abgeben würde als retour kommen. Dieses Team wäre nicht nur für die Playoffs gut aufgestellt, es hätte auch Substanz für die kommende Saison … findet sie denn statt.

Noch 9 Tage bis zur Trading Deadline und derzeit befinden wir uns in der Ruhe vor dem Sturm. Normalerweise gab es in den letzten Jahren rund um die magische Zeitgrenze Trades und Rumors. Nichts dergleichen findet in diesem Jahr statt. Warten alle auf den Melo Trade oder sind die Teams einfach vorsichtiger geworden?

Zwei Spiele bleiben uns bis zum All Star Weekend, in welchem Amar’e Stoudemire die Knicks in diesem Jahr vertreten wird. STAT wurde von den Fans gewählt und startet somit. Eine gute Umfrage wurde von den Jungs des TheKnicksBlog.com gepostet. Die Umfrage diskutiert hierbei, ob es so klug ist, dass Stoudemire im All Star Game spielt, anstatt seinen ohnehin geschundenen Körper zu schonen.
Bei Amar’e sehen wir derzeit keine Ermüdungserscheinungen. Er hat kleine Wehwehchen und Verletzungen, seine Produktion geht jedoch nicht merklich zurück. Anders sieht dies bei Ray Felton aus. Seit Wochen schüre ich die Angst, dass der PG das gleiche Schicksal nimmt wie einst Chris Duhon.
Fakt ist doch, dass Felton’s Quote aus dem Feld merklich gesunken ist. Was im Dezember fiel springt nun am Korb vorbei. Was ist Eure Meinung zu diesem Thema?

Morgen Abend empfangen die Knicks im heimischen MSG die Atlanta Hawks. Stoudemire wird zurückerwartet doch Gallinari klagt momentan über Kniebeschwerden. Wurden diese durch das Spiel in Newark ausgelöst oder durch die neuerlichen Trade Gerüchte, die auch seinen Namen beinhalten?
Bis nach dem ASW werden wir uns aber gedulden müssen, ein Treffen auf Management Ebene soll laut dieser Meldung am Wochenende zwischen den Knicks und Nuggets stattfinden. Das Melodrama wird eine ‚Make-or-Break‘ für die gesamte Knicks Franchise.
Gerüchte machen die Runde, dass Inhaber James Dolan das Schicksal Walshs an Carmelo Anthony’s knüpft und notfalls selbst einem Trade Paket das OK gibt, sollte Walsh sich weigern. Dieses Machtspiel kann ohne Weiteres ein Produkt des Isiah Thomas Einflusses sein, unter dem Dolan anscheinend noch steht. Wer Thomas kennt kann sich problemlos vorstellen, dass dieser Dolan bereits 17 mal versprochen hat, er würde einen besseren Job machen als Donnie.
Sportlich finde ich diese Situation gar nicht so schlimm, denn auch wenn sie Einfluss auf die Spieler hat zeigt sie doch, wer Rückrad besitzt und wer nicht. Kann man einen Spieler in einer Playoff Serie gebrauchen, dessen Leistung absackt, nur weil sein Name in der Presse genannt wird? Möchte man, dass sich Spieler hinter diesen Gerüchten verstecken?
Zwischenmenschlich und stimmungsmäßig ist die Carmelo Saga jedoch absolut kontraproduktiv. Sie lässt eine Zerreißprobe entstehen und torpediert den langsamen, stetigen Aufbau einer junge Mannschaft. Wäre Carmelo Anthony kein Thema für die New York Knicks, wo wären wir Fans dann?
Die Mannschaft hätte vielleicht 3-5 Spiele weniger verloren und säße recht sicher im Sattel Numero 6. Wir würden uns nicht über die grüne Wiese des Nachbarn unterhalten sondern philosophieren, ob Barron, Przybilla oder Jared Jeffries die richtige Ergänzung wären.
Statt auf Melo zu schauen, würden wir beobachten, welcher Veteranen Point Guard auf der Waver Liste anderer Clubs steht. New York ist aber nunmal New York. Bewegung muss vorhanden sein und ganz ehrlich muss ich zugeben, dass die Photomontage von Melo in einem Knicks Trikot während der ESPN Übertragung des Spiels Lakers vs. Knicks mir schon sehr sehr gut gefallen hat.
Und währen wir wirklich glücklicher, wenn die Aussicht auf diesen Melo nicht vorhanden wäre? Ich bin mir da nicht sicher 🙂

Februar 15th, 2011

5 Responses to “News Around The Web”

  1. razah sagt:

    Für mich wäre ein Trade Chandler, Felton, AR(Pick),Curry für Billups und Melo okay. Ich will jedenfalls keinen Fields im Tradeblock sehen und glaube da ehrlich gesagt auch nicht dran, weil er doch einen Jahresvertrag hat und theoretisch doch zu den Knicks zurückkommen könnte, falls er für den Rest der Saison zu den Nuggets müsste, oder hat er eine Teamoption?

    „Denver’s got to be getting nervous here pretty soon. You can only play poker with [New York] so much before you become Toronto or Cleveland.“

    A NBA Executive



  2. razah sagt:

    Wow, meiner Meinung nach das beste Spiel der Knicks dieses Jahr. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt den Eindruck das man hätte verlieren können. Es war einfach alles dabei, ein Klasse-Landry Fields, Gallo und Chandler in Höchstform und natürlich unser Allstar Stat. Und wenn ich sage es war alles dabei, dann auch etwas Melancholi. Irgendwie mag man nach solch einem Spiel überhaupt niemanden von den Jungs abgeben.:/ Ach ich sag es ja immer wieder, ich wäre niemals für den Posten eines GM geeignet, weil mir 1. die Jungs doch zu schnell ans Herz wachsen und ich 2. viel zu wechselhaft in meiner Stimmung bin^^ Ich leg mich mal schweren Herzens fest auf Wil als Masterpieces des Trades am allerschlimmsten fände ich wenn Landry geht. Aber mal abwarten, nur noch 7 Tage!



  3. George sagt:

    „Ach ich sag es ja immer wieder, ich wäre niemals für den Posten eines GM geeignet, weil mir 1. die Jungs doch zu schnell ans Herz wachsen und ich 2. viel zu wechselhaft in meiner Stimmung bin“ (razah)

    Ja. Auch hier ein ganz großes Emotionsgefelcht. Wenn ich nur darauf achte, führen Landry, Ray, Danilo und Wil die Liste der schmerzhaftesten Verluste an. In dieser Reihenfolge an. Nüchterner betrachtet wäre mit Melo unsere SF Position ohnehin überbesetzt, da würde es nur Sinn machen Wil oder Gallo abzugeben. Und Chauncey schaue ich mir jetzt mal näher an, falls der tatsächlich Rayray ersetzen sollte. Ob ich dem ebensoviel Liebe entgegenbringen könnte würde ich es müssen? Ray halte ich trotz derzeitigem Dauertief mit zeitweisem Sonnenschein noch immer für einen sehr fähigen Point Guard im aktuellen „System“.

    Was ist eigentlich mit der Center Position?



  4. Sebastian S. sagt:

    wooooow!

    Ray, Gallo, Wil, Fields, Mozgov und 1st rounder? 😀

    lächerlich! das würde ich nichtmal für prime Chamberlain und prime Jordan zusammen abgeben (haha)

    Naja Denver wird schon auf den boden der Realität ankommen, wenn sie LeBronned werden im Juli! Muhahaha



  5. Lence Laroo sagt:

    @ Sebastian – 100% signed – völlig indiskutabler Trade! Aber vielleicht kann man solche Spieler nur auf die harte Tour abgeben, auch wenn das ganz gewiss nicht schlau ist. Jedenfalls zeigt sich Denver unfähig den Deal auf die Reihe zu bekommen, auch wenn das bedeutet, dass die eigene Teamchemie zu Grunde geht … dann haben sie es auch verdient geboshed zu werden (passt irgendwie noch besser find ich, denn bei dem war es ja wohl auch klar wie Kloßbrühe, dass der nicht in Toronto bleibt).

    Da kann ich mit Rob’s Version schon wesentlich besser leben 😀 Felton gegen Billups würd ich auch noch machen wenns sein muss (teile aber deine Meinung zu Feltons Entwicklung nicht wirklich), obwohl das auch nur ne Übergangslösung sein kann und die Entwicklungszeit des Teams in die Länge ziehen würde, allerdings komm ich immer mehr zu dem Schluss, dass dieses Drama bis zum 24.02. nicht beendet ist. I’m sooo tired of these rumors!

    Da unterhalte ich mich viel lieber über das geile Spiel gegen ATL, da war doch wirklich alles dabei was man sich wünscht gell Razah 😉 – sogar D und Rebounds – und man sah wozu dieses Team in der Lage ist, wenn man konzentriert und motiviert zur Sache geht, mach mir aber auch wenig Hoffnung, dass das jetzt zum Dauerzustand wird. Obwohl man bei den Hawks in dieser Saison schon extreme Sprünge zwischen Licht und Schatten sieht – ich sag nur 100-59 gegen NO … und das zu Hause!

    GO Knicks!

    GO Amar’e for ASG MVP!



Leave a Reply