NYKJ PODCAST EPISODE #18

NYKJ_Podcast

Episode 18 hat einen Gast! Langzeit-Knicks-Fan Max ist zu Besuch und wir reden über die San Francisco 49ers sowie – zum großen Teil – über die Saison und die Zukunft der Knicks. Alle Fans von J.R. Smith sollten NICHT reinhören. 

Wie immer könnt ihr die Episode direkt hier anhören, herunterladen (via „Ziel speichern“) oder im iTunes Store abonnieren (einfach nach „NYKJ Podcast“ suchen).

***Copyright Music Jingle***:

H_Gully (https://soundcloud.com/h_gully) – Song: Musblove Freestyle (https://soundcloud.com/h_gully/musblove-freestyle)

Dezember 20th, 2014

11 Responses to “NYKJ PODCAST EPISODE #18”

  1. Andreas sagt:

    Soooooo,

    Also, der Knickerbocker an sich hat es in diesem Zeiten nicht leicht. Es fehlt an Unterstützung, an Fans, an Begeisterung… An allem eigentlich. Wo sollte es auch her kommen.

    Ihr beiden, Max und Robert, erschafft mit diesem Podcast etwas das eine sehr seltene Pflanze geworden ist, nämlich Hoffnung. Wenn ihr erklärt dann verstehe ich das, wenn ihr argumentiert, dann folge ich dem. Wenn ich eines an Knicks Fans schätze, dann ihre Leidenschaft für die Franchise. Und das transportiert ihr beiden. Zu 100%. Ich bin bei weitem nicht mit allem einverstanden, das ist aber auch nicht Sinn der Sache, ich erkenne eure Begeisterung für die Knicks, das reicht mir. Ich habe euch beiden sehr, sehr gern zugehört. Und ich finde JR jetzt auch Scheisse. 😀

    Robert, ich bin seit neuestem auch in finanzieller Form dein Unterstützer, und so lange ich Artikel oder Podcasts wie diesen aufnehmen darf weiß ich dass das es auch mehr als ok ist. Ich empfinde deine Art und deinen Stil als modern, begeisternd, kompetent und vor allem extrem interessant. Weiter so. Auch ohne Chance auf einen Podcast mir mir bleibe ich dein Fan. Ende. Danke für deine Arbeit.

    Max, Robert, Jan, Grandma, Durant, Yves aka Knickson… Und alle anderen auch… ihr seid seit Jahren dabei, wir haben uns ausgetauscht, haben uns gestritten, haben in erster Linie gemeinsam gelitten… Euch allen, ein frohes, schönes Weihnachtsfest… alles erdenklich gute für das nächste Jahr und vor allem… GO KNICKS!!! 😀

    Passt auf euch auf Jungs, alles Gute. Herzliche Grüße aus Stahnsdorf bei Berlin… Andreas.



  2. Erol D. sagt:

    Guten morgen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht euch gestern zuzuhören.
    Den NFL Part fand ich auch interessant, schön das man mal über den Tellerrand schaut.
    Da man jetzt den Weg eingesc hat sollte man dies konsequent durchziehen, da die meistens Spieler eh nicht mehr da sein werden in der nächsten Saison spielen einige auch nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit. Ich hoffe das ab Januar die Kurve nach oben geht und wir, für die Moral, ein paar Siege einfahren. So dann gehe ich mal arbeiten (es gibt tatsächlich Leute die an Heiligabend arbeiten müssen, zum Glück nur bis 12 Uhr 🙂 ) Ich wünsche euch frohe Weihnachten auch wenn ich persönlich nichts damit zu tun habe 😀 Wir lesen uns die Tage. #knickstape #believetape



  3. thortsch-mann sagt:

    Auch von mir vielen dank für den Podcast. Klasse anzuhören, wie immer! Was wir um Moment brauchen ist tatsächlich Geduld und Hoffnung. Und natürlich Wins. Die sind aber im Moment schwer zu bekommen. Aber es kommen auch wieder andere Zeiten. Wenigstens haben wir einen Club, der nicht mehr zu Schbellschüssen und Panikaktionen neigt. Das ist ja schonmal was.

    In diesem Sinne allen schöne und ruhige Weihnachtstage! Viele Grüße aus Bonn.



  4. durant35 sagt:

    Den Pod konnte ich leider noch nicht hören.

    Den Weihnachtsgrüßen will ich mich aber anschließen.
    Frohes Fest!!!!!



  5. ZachariasFox sagt:

    frohe Weihnachten euch allen

    der pod ist mal wieder cool geworden 🙂

    Harbaugh würde perfekt zu den Raiders passen ]:>
    er würde in der bay bleiben …. hatte ein Team das er komplett aufbauen kann …. und hatte einen qb
    mit viel Potenzial 🙂



  6. Andreas sagt:

    Sieht sich zufällig jemand gerade dieses Desaster gegen die John Wall All-Stars an? In diesem Team stimmt gar nichts. Die verstehen sich nicht, die verstehen das System nicht, die wollen streckenweise nicht mal. Was ist nur aus dieser Franchise geworden… Nur noch traurig. Das tut richtig, richtig weh.



  7. Erol D. sagt:

    Wir sind schlechter als Philly. Die haben 8 oder 9 undrafted Spieler und wir sind tatsächlich schlechter. Das ist unentschuldbar, peinlich und einfach nur schlecht. Wir haben Weihnachten und der absolute Tiefpunkt ist schon erreicht. Ich kann bei dem Team nix positives abgewinnen weil es keine positiven Ansätze gibt. Schlecht bleibt schlecht. Das es schwer sein würde wusste ich vorher aber nie im Leben in diesem Ausmaß. Die größte Lachnummer der NBA sind wir geworden…



  8. thortsch-mann sagt:

    Ich hab’s gesehen. Leider. Man sollte sich am Weihnachten kein Knicks Spiel antun. Man tuts natürlich trotzdem. Es mangelt wirklich an allen Ecken und enden.



  9. Chazz79 sagt:

    Liebe Knickebockers,

    wir sterben nicht!!!!!!!!!!!!!!!

    Aber was man da jetzt so liest und sieht ist einfach nur erschreckend. Was hat man denn da jetzt wirklich vor. Also wenn man auf Teufel komm raus die Triangle durchboxen will, unabhängig von den Ergebnissen, damit das System dann in 1-2 Jahren perfektioniert wird, okay. NUR, DAS PASSIERT NICHT! Ein paar versuchen es, ein paar nicht. Das ist der Grund warum das so furchtbar aussieht. Richtig schlimm. PUNKT. Da braucht man auch nichts erzählen.

    Was Melo betrifft. Ich finde die Entscheidung noch immer richtig ihn zu resignen. So aber er ist nicht der Player worum man ein Team aufbaut. Mit seinen Skills und wenn man ihn noch fine-tuned auf ein System, dann passt er auch in jedes Team. Wir brauchen noch so eine Art Player, dafür gibt es für mich eigentlich nur einen Point Guard. Der das Game ansich reißt und die Bälle sehr gut verteilt und Melo auch seinen Platz für seine Isos hat, denn das ist nun mal dass, was er am besten kann, oder nach dem er freigepasst wurde, schnell werfen. Spacing ist das Thema. Man wir haben doch gut Werfer. Ich würde sogar Calderon als SG einsetzen und einen PG holen der wie Wall, Rondo, zum Korb ziehen kann, da haben wir ja niemanden, das gibt es doch nicht. Wie unsere Fastbreaks aussehen, das ist leider nur lächerlich!!!!!!!!!!!!!!!!

    Tut mir Leid, ich stelle zuzeit alles in Frage, Fish, Jackson!!!!!!!!!!!!!!

    Wenn wir nächste Saison nicht einen Marc Gasol und einen schnelle PG bekommen, wars dass!!!!!!!!
    Dann muss man Melo 2016 gehen lassen. Jeder weiss was und wie er spielt und was er zu leisten im Stande ist. Er ist nun mal vom Typ her, der die Würfe nimmt und ich kann ihn verstehen, wenn die anderen den Ball haben, dann hat hier und da mal einer nen gutes Händchen für einen Abend, das wars. Die sind alle sowas von mega verunsichert. Melo scheint der einzige zu sein, der die nerven beim Werfen behält.

    Entweder irgendwie gibts ne kleine Wendung. Ich habe schonmal ganz frech auf die Drafts geschaut. Da ist nen Top PG aus dem Kongo, sollte man daher letzer werden um ihn „günstig“ zu erhalten? Dann ein Marc Gasol dazu?!? und Shump, Hardaway, Calderon halten, Acy auch! Und dann mal wirklich nur Defenders dazu holen. Man wie hiess der Schlacks noch mal der vor 2-3 Jahren noch gespielt hat, der hat so viele offense charges gezogen…solche Typen brauchen wir.

    So ist es doch so mega einfach. Der einzige vor dem die Gegener respekt haben ist Melo. Keine zieht zum Rim..also warten die bis die schwierige Würfe nehmen und den Melo lässt man halt seine Punkte machen, da man weiss er kann keine 40 Punkte im Schnitt werfen und daher reicht es.

    Unser riesen Problem ist der PG!!!!!!!!!!!! von der D brauchen wir nicht sprechen. Die beiden Dinge müssen bewerkstelligt werden. Dann sehe ich am Ende des Tunnels kein Zug der weiterhin auf uns zu rollt, sonder LICHT!!!

    GO NY GO NY



  10. Knickson sagt:

    Liebe Freunde,

    endlich habe ich wieder einmal Zeit hier meinen Kommentar zu hinterlassen.

    Erstmal: Danke Andreas für die Wünsche! Wünsch ich euch allen ebenfalls! Auch wenn unsere Knicks nicht gerade das Mass aller Dinge sind (ich neige zur ironische Untertreibung), mag diese Zeit des Jahres, weil man so richtig schön Zeit hat, die ganzen Sportarten, welche man verfolgt, zu analysieren und darüber zu lesen. Und zum guten Glück gibts in der NBA nicht sowas wie Winterpause. So kann das Loch am Samstag Nachmittag um 15:30Uhr besser verkraften 😉

    Zu den Pod’s: Habe die letzten beiden Beiträge mit grossem Interesse gelesen! Die Kombination aus Rob-dem nimmermüden-Analysten und Max-dem-allwissenden-american-sports-fan ist eine Symphonie für die Ohren eines Sportfans! Wunderbar auch euer berechtiges JR-bashing… In der NFL kenne ich mich nicht sonderlich gut aus, bin langsam am Herantasten. Die letzten beiden Superbowls habe ich mir reingezogen und verfolge unregelmässig die Resultate und Neuigkeiten. Von dem her war eure Diskussion eine absolute Bereicherung für mein Unwissen! 🙂

    Zu den Knicks: Ich merke wie ich je länger je ruhiger werde. Gelassen schaue ich die Spiele oder Recaps an und versuche mich den Kontinuität unseres Staffs zu erfreuen. Am Ende des Tages ist es immer noch Basketball und ich liebe es diesen Sport zu begutachten. Wenn ich Highlights sehen möchte, kann ich mir ja die Recaps der Grizzlies oder Warriors ansehen. Mehr brauche ich momentan nicht. Wie Max, bin ich Derek gegenüber relativ neutral, ich halte ihn nicht für den absolut richtigen Trainer, schreibe ihn aber auch nicht ab wie die Medien. In Phil habe ich sowieso vollstes Vertrauen. Er hat das getan was er bisher konnte. Viel Handlungsspielraum hatte bis anhin sowieso nicht. Im Sommer 15′ wird es dann richtig spannend. Seine wohlüberlegte Art ist einfach goldwert für die Zukunft der Knicks. Das beruhigt mich auch. Somit fühle ich gerade Jogi’s „Tiefenentspanntheit“. Entspannt euch, es kommt gut.

    Bezüglich des Kaders: Acy gefällt mir sehr gut. Nicht wegen seines Talents, sondern wegen seiner Leidenschaft! Klar kassiert man da mal ein technical, aber was solls? Er lebt zumindest! Ansonsten bin ich nach wie vor der Meinung, dass wir Pablo mehr vertrauen sollten. Er trifft viele richtige Entscheidungen und bei einem Mannschaftssport mit nur fünf Akteuren auf jeder Seite, ist das das Essentielle! Ansonsten bin ich ganz nah bei euren Einschätzungen: Melo ein wenig vom Weg abgekommen (gezwungenermassen), Stat macht seinen Job, Iman taucht wieder ein wenig unter, Dalembert ist nur Durchschnitt und Larkin naja…. ^^

    Noch was zu Jimmy Butler: Es ist so verdammt schade! Jetzt ist er nicht mehr zu haben, bez nicht günstig. Ich kann mich jedoch erinnern, als vor ca 1-2 Jahren Robert Jimmy bei einem Trade vorgeschlagen hat. Dort war er noch roh und hätte uns praktisch nichts gekostet. Schon dort war ich ein Fan. Leider kam es nicht zu diesem Trade, weshalb wir zum jetztigen Zeitpunkt vor einem max contract stehen würden, was Phil natürlich nicht macht, zu Recht. Wollte nur an diesen verpassten, genialen Einfall in diesem Journal erinnern, welcher leider nicht genutzt wurde. Von Wall müssen wir gar nicht erst sprechen… Ich kann mich gut erinnern wie Robert die Fahne hoch hielt, auch als Wall nocht nicht überzeugte… Just sayin‘. Einen Blick in dieses Journal würde dem Management der Knicks einiges ersparen :-))

    Letzte Nacht mal wieder ne kanppe Niederlage…. Wir haben jedoch Moral gezeigt!

    Gruss aus Zürich,
    Yves



  11. thortsch-mann sagt:

    Schade! OT Loss in Sacramento. Stark fande ich Cole und Larkin. Melo auch gut. Hardaway offensiv mit Akzenten. Beide Teams haben ncícht viel Wert auf Defense gelegt. In der OT wäre es vielleicht besser gewesen weiter auf Dalembert gegen Cousins zu setzen anstatt auf Jason Smith, der ja gar keine Defense spielen kann.



Leave a Reply