NYKJ PODCAST EPISODE #19

NYKJ_Podcast

Episode 19 analysiert den Trade mit den Cavaliers und Thunder und schaut auf die mittel -und langfristige Zukunft der Knicks. 

Wie immer könnt ihr die Episode direkt hier anhören, herunterladen (via „Ziel speichern“) oder im iTunes Store abonnieren (einfach nach „NYKJ Podcast“ suchen).

***Copyright Music Jingle***:

H_Gully (https://soundcloud.com/h_gully) – Song: Musblove Freestyle (https://soundcloud.com/h_gully/musblove-freestyle)

Januar 6th, 2015

28 Responses to “NYKJ PODCAST EPISODE #19”

  1. durant35 sagt:

    Danke für den tollen Pod.
    Hast mMn die Situation gut wiedergegeben. Nur bei Butler sehe ich leider NULL Chance. Glaube die Bulls werden alles matchen. Vorher veräußern sie einen der Bigs um Gehalt zu sparen.
    Und noch eine Kleinigkeit: Verpflichtet man einen rFA hat man nur 3 Tage zum matchen. Die 7 Tage wurden vor 1 oder 2 Jahren verkürzt :-).



  2. DNM sagt:

    Mit tut mir in der Seele weh, mir diesen enorm Interessanten Podcast nicht geben zu können…..

    Bei deiner gequälten Englischen Aussprache dreht sich mir der Magen um

    Sorry echt eh



  3. Basti sagt:

    Der Pod triffts echt ziemlich gut!
    Für mich ist Phil alleine durch den Trade von JR ein würdiger Kandidat für den GM of the Year.
    Der Mann ist ein Zauberer!

    Nun zu den nächsten Schritten:

    Ich bin ein großer Fan von der D-League Methode, weil man bei den Westchestern direkt weiß, ob sie ins System passen, oder nicht. Galloway dürfte als ziemlich sicher hochgezogen werden. Interessant bleibt, wer noch kommt und wie man mit Thomas und Kirk verfährt (Amundson dürfte recht sicher gewaivt werden). An dieser Stelle danke für „Nur Nerds kennen Alex Kirk“, aber hey, ich habe mir heute auch zwei Stunden advanced stats aus der D-League angeschaut, also so falsch scheint mir das nicht.
    Ich bin auf jeden Fall gespannt, ob Phil auch bei anderen D-Leaugue Teams „wildert“, zwecks Triangleverträglichkeit, aber falls ja, hier mal ein paar Kandidaten, die advanced-stats-technisch Sinn machen:
    G, Seth Curry (26/4/4, 52%3er, 51%FG, 92%FT, 68% True Shooting),
    G, Brady Heslip (27/2/1, 50%3er, 7 3er pro Spiel(!), 69% True Shooting, ORtg 140(!)),
    der angesprochene F, Quincy Miller (25/6/1, PER 28, 133 ORtg, 0.242 win shares per 48 min)
    und mein persönlicher Favorit F, James Michael McAdoo (17/8/2, 58% FG, 2.7 BLK, 1.9 STL, DRtg 96, 0.248 win shares per 48 min)



  4. durant35 sagt:

    Laut verschiedener Quellen soll Calderon auch auf dem Tradingblock stehen.
    Weiß einer näheres darüber wie seriös diese Meldung ist?



  5. thortsch-mann sagt:

    1a Pod, Robert. Danke! Bin auch in fast allen bei Dir. Shumpert werde ich vermissen. Aber in Hinblick auf das Große-Ganze richtig. Mit Deinem geschilderten Zukunftsszenario könnte ich mich gut anfreunden.



  6. Erol D. sagt:

    Mega Podcast, danke dafür. Ich sehe jetzt alles viel lockerer und freue mich auf die Zukunft.
    Wie du gesagt hast, Flexibilität ist das A und O und ich bin mir zu 100% sicher das Phil die richtigen Spieler finden wird im Sommer. Gerade gelesen das die Knicks Alex Kirk, Thomas und Amundson gewaived haben. Ich denke mal das bald einige aus der D-League hochkommen um Praxis zu sammeln. Wie sagt man so schön, gut Ding will Weile haben. Ich sehe eine rosige Zukunft vor uns und freue mich das endlich mal alles Hand und Fuß hat in NY. Ich freue mich auf den nächsten Bericht/Podcast und sage bis neulich.



  7. Andreas sagt:

    Also ich weiss nicht wer es gesehen oder recherchiert hat, aber man hat in der NBA schon weitaus schlechtere Debüts erlebt als Langston Galloway. Respekt. 7 Pt. 3 Reb. 2 Ass. 1 Steal… ein +- Wert von +1… das alles bei 17 Minuten… na da muss ich sagen, Hut ab. Cooler Typ.



  8. Jan sagt:

    Da schaut man mal zweieinhalb Tage nicht ins Netz…und da isse! Die Reißleine! 🙂

    Super podcast Robert, wie immer vielen Dank dafür. Auch wenn mir deine Begründung dafür warum man Shump mit weggegeben hat nicht sonderlich gefällt, sie stimmt wohl trotzdem. Denke auch das man objektiv betrachtet zu wenig in Retoure bekommen hat, was aber der Situation der Knicks geschuldet ist, und ich denke Phil wollte nochmal ein Zeichen setzen, indem er J.R. abgibt. Ich freue mich riesig das die Reißleine so früh gezogen wurde, denn nun können wir uns darauf freuen viiiele Minuten für die ganzen jungen Spieler zu sehen. Die werden jetzt natürlich nicht zu nem 10-game-winning streak ansetzen, aber ich hoffe wir werden „ehrliche Arbeit“ sehen, ihr wisst was ich meine.

    Ich hoffe das Phil & Fish Melo überreden können nach dem Allstargame das Handtuch zu werfen, abhängig natürlich auch davon was mit seinem Knie ist. Ist die OP unumgänglich – dann lieber gleich. Dann isser wenigstens zum Beginn des nächsten trainings-camps wieder 100%ig fit. Dazu kommt ja das wir jetzt auch „offiziell“ im Tank-Modus sind, und mit Melo könnte man ja doch „aus versehen“ noch ein paar Spiele zuviel gewinnen…hab ich das grad wirklich getippt… ?!? 😉

    Ich bin jedenfalls recht tiefenentspannt, so wie damals Donnie muss eben nun Phil eine Saison in den Wind schießen um „den Müll rauszutragen“. Dafür bleibt man seinen neu gewonnenen Prinzipien treu, und fängt (fast) from the scratch an, immerhin hat man ja noch Melo. Auch wenn ich zustimme das Momentan die Chancen darauf dass einer der „großen“ FA´s der kommenden Offseason zu uns kommt recht klein sind, so bin ich auch der Meinung dass sich das bis Saisonende noch ändern kann. Die Situation bei den Knicks kann dann schon eine ganz andere sein, und auch bei den entsprechenden Teams der FA´s kann sich bis dahin noch einiges getan haben.

    Freu mich schon auf das erste Spiel von Galloway, werds erst heute Abend schauen können…

    Bin echt jetzt schon gespannt in welche Richtung Phil im Sommer gehen wird, obwohl das ja noch sooo weit weg ist… IN PHIL I TRUST!!! 😉



  9. Razah sagt:

    Klasse Podcast, ich bin absolut deiner Meinung das Phil den richtigen Weg geht. Auch wenn ich Shump ebenso wie Ihr gemocht habe, ich habe mir abgewöhnt sentimental zu sein. Es geht einfach um die Franchise. Und es ist absolut plausibel ihn abzugeben, damit man JR, für mich das Antlitz, der alten Strukturen wegzubekommen. Wichtig ist das man die Chancen auf den First Pick bei 25% optimiert hat. Vielleicht kann man ja auch noch ein paar kleine Assets zusammenbekommen zwei drei Second Rounder um sich im Notfall hochtraden zu können, wenn man nur den 2-4 Pick bekommt.
    Ich bin absolut optimistisch für den Sommer und freue mich über jeden Loss aber auch über jedes gute Spiel der jungen Spieler, die da jetzt noch den Sprung in die Rotation schaffen.



  10. Knickstime sagt:

    Die Knicks sollten sich um Draymond Green bemühen. Sehr guter Defender und kann sogar mal einen Wurf blocken, guter Rebounder und Passer. Außerdem spielen die Warriors Triangle ähnliche Sets und er macht sich ganz gut vom High-Post. Im Pick and Pop wie auch im Pick and Roll gefährlich und trifft den Dreier ordentlich. Er würde auch zu Melo passen.



  11. Chazz79 sagt:

    Also ich muss auch sagen, dass ich jetzt auch entspannt bin. Man hat jetzt ganz klar das Signal gegeben, in dem man J.R., Shump und Samuel abgegeben hat. Das es ein richtiges Rebuil gibt. Ich bin jetzt auch nicht mehr verärgert oder entäuscht. Ich kann jetzt auch, wie ein Kollege hier so schön sagt, tiefenentspannt mir hier und da mal ein paar Knicksgames reinziehen. Die sollen wirklich nur noch D-League oder undraftet Players nehmen um den Rooster aufzufüllen.

    Mal schauen, vielleicht ist da noch die eine oder andere Überraschung drin. Und sorgen muss man sich wohl auch nicht machen, dass man nicht einen TOP 4 Pick bekommt. Wahrscheinlich ist dieser eine Center und der PG aus Africa die beiden TOP-Pics. So wenn man da einen von denen bekommt, mit Melo und einen TOP Fa bekommt man auch. Man muss nur vor den Pics wissen, wie die Chancen um Gasol stehen, sonst, wenn möglich natürlich den Center ziehen, dann Dragic holen und wir haben noch Mega Capspace für 2016! Ich kann mir gut vorstellen, das Durant dann kommen könnte, wenn sich da nicht wirklich was ändert bei den City Thunder, weil den großen Wurf werden die wohl nicht reißen.

    Ich glaube schon das die Knicks sehr interessant für die FA sind. Weil die ganzen Altlasten weg sind, der Megavertag für Stoude, Bargs und so, von mir aus können die Calderon traden oder machen aus dem nen SG. Wir brauchen auf jeden Fall 2-3 Spieler die schnell zum Korb ziehen können. Das ist ja übel wenn wir da nur so rumposten oder werfen.

    Also jetzt noch schön ein paar spieler aus der D-League hochholen und wenn man dann merkt dass man sich da kontinuirlic verbessert, dann ist auch die Crowd dabei, aber nicht so fertig wie jetzt.

    Was Melo betrifft, am besten wäre es er kuriert es aus und kann noch so 20 Spiele machen mit 30 Minuten oder so und dann soll der sich auch schön in eine Weinwanne legen;-)!

    Also ich bin richtig froh, um es nochmal zusagen, dass Phil diese Reissleine gezogen hat, wie hier so schön gesagt wurde. Jetzt gibt es auch keinen Grund rumzubooen. Man weiß das die Stunde Rebuild zu 100 Prozent geschlagen hat und nicht so schleichend. Knall boom, alles weg, was einfach keinen Sinn macht da einen Vertag noch durchzuschleppen, lieber schauen ob man da nicht noch einen Ass aus dem Ärmel aus der D-Leaugue zaubert.

    Bis jetzt absolut die beste Aktion von PHIL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    GO KNICKS GO



  12. durant35 sagt:

    @knickstime

    Fände Green auch super. Zumindest für einen halbwegs fairen Preis. Mit seinem Allroundgame und hustle genau der richtige F-Partner für Melo.
    Bin aber sicher, dass GS alles matchen wird. Der ist zu wichtig im System der Warriors. Dazu find ich auch GS super und dies würde mich schon in einen Interessenkonflikt bringen :-).

    Im Spiel GS Cavs hat auf J.v.Gundy den Knicks geraten sich um einen Typ wie Butler, Green oder Matthews zu bemühen. Also einen vorbildlichen Profi mit der richtigen Einstellung und gutem Allroundgame. Kann mich da nur anschließen. Deswegen hoffe ich auch etwas auf Millsap.



  13. ZachariasFox sagt:

    Knicks to Sign Lance Thomas to 10-Day Contract



  14. Chazz79 sagt:

    By the way. Glaubt ihr, dass Fish der richtige Coach ist? Also ich hätte da am liebsten den Mark Jackson oder halt Kerr gesehen. Was meint ihr, ist halt rein spekulativ, aber vielleicht ne Diskussion wert, wäre es mit einem anderen Coach ganz anders gelaufen?

    Man hat ja auch bei OKC gesehen, dass die ohne Russel KD auch total abgesloset haben.

    Ich bin mit da mit dem Fish nicht so sicher…gerade nach so einer psycho Saison, ich hake die schon mal so ab…

    Ist denn nur der Okafor erstrebens wert als Pick, der PG wäre doch auch super? Aber wenn wir statdessen, wenn wir Okafor bekommen, das Geld für Marc Gasol sparen könnten. Dann hätten wir tatsächlich richtig Capspace da könnten man ja fast hoffen, dass in Cleveland es auseinander bricht…Ich glaube LBJ wollte auch einfach nur weg aus Miami…aber auch Love, der zwar versprochen dort zu bleiben..

    Den Aldrige will ich irgendwie gar nicht in unseren Jerseys sehen…

    Ist natürlich brutal noch so lange zu warten…..also wenn das nächste Saison kein Team wird, dass in die Playoffs kommt, dann ist es erstmal aus!!!!!!!!!!



  15. durant35 sagt:

    Ich glaube Fishers Arbeit ist für uns derzeit kaum zu bewerten.
    In der jetztigen Situation hat er einen verflucht schweren Job. Ihm fehlen einfach die Spieler für das gewünschte System. Das sollen die Verantwortlichen vor Ort entscheiden, die ihn täglich sehen.
    Ich sehe persönlich nicht, wie uns Jackson helfen sollte. Offensiv ist er kein elitärer Trainer. Defensiv hat er super Arbeit gemacht, aber mit dem Knicks Kader bringt das auch nicht viel. Man sollte auch nicht vergessen, dass er im ersten Jahr in GS (auch verletzungsbedingt) nicht viel gerissen hat.
    Coaches wie z.B. Rivers ging es ja zu Beginn ihrer Trainerlaufbahn ähnlich.
    Kerr wäre auch meine erste Wahl gewesen. Von der Art her ähnelt er Fisher sicher. Aber die Jahre Erfahrung im Frontoffice sind mMn nicht unwichtig. Deshalb für mich kein klassischer Rookie-coach.

    Draft ist sicher noch sehr früh. Denke Okafor würde derzeit schon am besten passen.
    Starke Postmoves und guter Passer. Nur kein Defensivanker.
    Aber auch die C Towns und Cauley-Stein gelten als sehr talentiert und könnten etwas später zu haben sein. Beide nicht so weit wie Okafor, aber athletischer und Defensiv mit mehr Potenzial.
    PG Mudiay gilt als Spielertyp a la Wall, Rose, RWes, Bledsoe etc. Sehr athletisch ohne guten Wurf.
    Bin ja ein großer Fan von solchen Spielertypen. Aber gerade PGs sind leichter und billiger andersweitig zu finden als Bigs. Deshalb muss man schon sehr überzeugt von ihm sein um ihn vor Okafor oder Towns zu verpflichten.

    An Love glaub ich ja nicht. Sollte er die Cavs verlassen (glaub ich nicht) geht er eher nach LA.
    Aber auch wenn die Cavs derzeit nicht gut aussehen. Die haben zu viel Talent um auseinander zu brechen. Und den will ich eigentlich nicht unbedingt in NY sehen. An ein Duo Love Melo glaube ich nicht.

    Bin derzeit eigentlich sehr relaxt. Wirkliche Ziele fehlen, bin nur gespannt wie sich einige Jungen und das System entwickelt. Freu mich dann auf den Sommer. Gibt so viele Möglichkeiten das Team zu verstärken. Obs schon 15 der ganz große Sprung wird? Aber punktuell wird man sich sicher verstärken. Und mit einem Jahr Erfahrung im System und einem fitten Melo sollte das für die PO im Osten 2016 reichen. Dann heißt es halt step by step.



  16. Robert sagt:

    Ganz große Basti! JM McAdoo ist seit der Summer League auf meinem Zettel!



  17. ZachariasFox sagt:

    was ist denn hier los ?seit ihr noch in london?

    WIR KÖNNEN DOCH NOCH GEWINNEN 🙂



  18. Andreas sagt:

    Ich weiß ja das es nicht das Lieblingsthema ist, aber wäre Greg Monroe als ernst zu nehmender Big man eigentlich gern gesehen in New York? Ich mag ihn, er ist jung, robust und ein guter Verteidiger. Als free Agent werden sich möglicherweise alle um ihn kloppen, aber die Chance ist ja da. In Detroit wird er nicht bleiben wollen. Die brauchen noch etwas länger… Er wäre jedenfalls eine Option um eine feste Größe unter dem Korb zu platzieren.

    Gibt es andere Center die in Frage kämen? Denn, korrigiert mich gern, aber da hapert es ja dann doch echt. Der Garden hat den Sieg gegen die Pelikane gefeiert wie die Meisterschaft… 😀



  19. durant35 sagt:

    Laut US-Medien sind zumindest NY, Atlanta und die Lakers an Monroe dran.
    Ich habe persönlich keine Probleme mit Monroe. Ein guter Passer und starker Offensivspieler der sicher ganz gut in die Triangle der Knicks passen würde. Sehe ihn persönlich eher auf C als auf PF.
    Einziges Manko. Er ist kein echter Ringbeschützer. Dafür fehlt ihm etwas die Athletik. Der Kader um ihn herum muss halt halbwegs passen. Wenn die Def auf 1-3 schwach ist und ihre Gegener ständig zum Korb ziehen lassen könnte das Probleme geben.
    Dazu muss man sich halt fragen was er kosten soll: würde ihm jetzt nicht unbedingt gern einen Max-Vertrag geben. Im Hinblick auf die neue Capsituation wäre das vielleicht gar nicht so schlimm (noch sehr schwer einzuschätzen), aber derzeit würde ich ein Gehalt von 13 Mio/J als fair betrachten.

    Es kommen noch einige C in Frage. Erstmal muss man natürlich abwarten wie der Draft läuft. Bekommt man Okafor ist das C-Problem für NY ja möglicherweise erledigt. Auch Towns und C-Stein sind z.B. noch talentierte C im Draft. Dann wäre auch Monroe wohl kein Thema mehr. Denn der gilt als ähnlicher Spieler wie Greg. Gutes Postgame, kein schlechter Passer für einen Big, aber kein Rimprotector. Hat nur mehr upside wie Monroe.
    Ansonsten werden bzw. können wenn sie aus dem Vertrag aussteigen noch einige FA werden.
    Abgesehen von Monroe sind z.B. M.Gasol, Jordan, Asik, R.Lopez, Koufos, Ajinca Chandler und Duncan FAs (die beiden letzten stehen wohl nicht zur Debatte/Verfügung).
    Dazu können Hibbert, Jefferson und B.Lopez aus dem Vertrag aussteigen. Kanter und Biyombo werden rest FA. Und zumindest letzten Sommer geisterte ja der Name Bynum noch umher.
    Der wollte sich diese Saison frei nehmen um an Kopf, Gesundheit und Form zu arbeiten.



  20. Andreas sagt:

    Dann wäre natürlich Gasol meine Wahl. Ist aber echte Utopie. Ich zweifle noch immer das eine hochkarätige Kraft, ein FA Kracher, sich wirklich nach NY begeben würde. Danke für deine echt fundierte Meinung!

    Ich muss gestehen das ich in den letzten Jahren permanent skeptischer geworden bin was die, oft angeblich, so geschätzten Talente aus dem Draft angeht. Die Regel war leider nicht, einen Jungen ehrgeizigen Spieler zu erhalten der sich für die Zukunft im Verein den Anus weitet… sondern eben immer öfter Spieler die überbezahlt und überschätzt, eher twittern als trainieren.

    Ich habe es geschafft, ich bin in der NBA. 2 Mille im Jahr für Leistungen die ich an einem College geliefert habe das mich nur wegen meiner Leistung auf dem Platz bei sich duldet.

    Hab ich alles schon zu oft gesehen… by the way… 2 gewonnene Spiele am Stück! 😀 Divison title wir kommen! 😀 Langston Galloway… geiler Typ!!



  21. Knickson sagt:

    Third in a row! Und das gegen den Meisterschaftskandidaten aus Florida! Wohoo. Tut den Jungen gut. Jason – A Smith I like 🙂



  22. Razah sagt:

    Ja, jetzt reicht es aber auch mal wieder mit dem gewinnen. 😀



  23. Chazz79 sagt:

    Hut ab, das Phil mit den Trades eine kleine Kehrtwende geschafft hat. Mir hat es persönlich gut getan. Ich konnte dann endlich loslassen. Auf diese Truppe kann man ja nicht schimpfen oder angepisst sein. Ich sehe im Moment viel positives. Klar bei 3 Siegen in Folge auch nicht schwer lol. Aber z.B. beim Sieg gegen Charlotte glaube ich, wo Melo den Pass auf Jose gegeben hat zum 3 Pointer. Das sind Zeichen, anstatt da selbst einen schwierigen Wurf aus dem Dribbling zu nehmen.

    Die neuen Jungs scheinen echt unbelasterter und das scheint sich auf Spieler wie THj z.B. auszuwirken. Langston traue ich zu so konstant und solide durchzuspielen und erlebt nicht so einen einmaligen Höhenflug wir Lin. Sie wie es aussieht sollte man ruhig Thomas und Galloway länger halten. Aber es sind gerade 3 Spiele. Aber ich fände es gut wenn man so 5-6 eingespielte Spiele im Minimum hat für die nächste Saison, so ne Art Grundgerüst.

    Was die Centerpositin betrifft. Also da steht natürlich M.Gasol ganz oben. Ich habe schon vor anderthalb – 2 Jahren schon für ihn plädiert hier. Ansonsten nen Center draften, wenn wir denn unter die letzen 4 kommen. Ich fände allerdings auch nen PG ganz cool als draft.

    Ich weiss gar nicht waurm die Medien oder auch Charles Barkley, ein anerkannte Knickkritiker, so auf Melo rumhacken. Ich finde er spielt gut und gerade er kann ja nicht sein Spiel so einfach umstellen nach 11 Jahren. Ich denke Melo wird man auch erlauben zu entscheiden, Iso oder Tri-angle zu spielen. Man kann ihm ja seine Stärke nicht einfach so nehmen. Für ihn gilt es in der Saison herauszufinden wann er wie spielt. Wenn er das schafft, ist er für mich wirklich ein intelligenter Spieler

    Wem wir allerdings noch den größten respekt zollen müssen, ist die MSG Crowd. Die buhen natürlich mal aber doch eher zurüchaltend. Was die an Geduld mitbringen und sich auch einfach frenetisch abfeiern können wenn man gewinnt. Hart spielt. Heiss ist. Ich denke das ist der größte Motivationsschub den sich die Spieler durch die Siege geben konnten. Heiss sein, es wieder und wieder zu erleben. So kann kein Trainer Spieler packen.

    Mal schauen wie wir da stehen nach den andere Games mit einer Bilanz um 0.500 und darunter….

    Was ist besser Jungs? Noch nen run zu schaffen die Saison, damit meine ich aber keine Playoffplatzierung, dafür nicht ganz oben in der Draft zu sein oder lieber unter die letzen 4 kommen?

    GO NY GO NY



  24. durant35 sagt:

    Denke die letzten vier sind sehr wahrscheinlich. Denn abgesehen von minny, philly und den lakers haben alle anderen mindestens 15 s. Selbst wenn die Knicks einen kleinen Run starten wird das schwerlich aufzuholen sein. Denn trotz 3 s in folge fehlt die Qualität im Kader. Denke solche erfolgserlebnisse sind wichtig für das Selbstbewusstsein und das ansehen der Knicks. Die Lotterie ist dann eh schwer vorher zu sagen.



  25. thortsch-mann sagt:

    Fish scheint die Rotation gefunden zu haben. Auch ohne Melo war das Spiel in Orlando auch knapp. Galloway, Thomas und Armudson scheinen die Truppe voran zu bringen. Meint Ihr die drei werden die restliche Saison verpflichtet? An Galloway und Thomas scheint ja kein Weg vorbei zu gehen? Aber auch Armudson hat eine gute Präsenz auf dem Court! Pablo soll ja noch abgegeben werden…



  26. durant35 sagt:

    Bei den Kurzverträgen geht es nicht immer nur um die Qualität der Spieler sondern oft um die Rosterplätze. Wenn Phil wirklich noch einige Moves (z.B. Claderon) tätigen will und für Jose z.B. 2 oder 3 Verträge aufnehmen müßte könnte er einige Rosterplätze benötigen. Deshalb werden auch oft ungarantierte Verträge entlassen, obwohl diese besser spielen wie andere garantierten Spieler.



  27. Andreas sagt:

    Ich bin beeindruckt.

    Mein erstes Live Spiel auf NBA TV seit 3 Monaten, vs. OKC… kein Durant, aber eine echte Show. Die Triangle scheint doch einfacher zu sein als JR das immer behauptet hat. Viel Bewegung, hohes Tempo, großer Einsatz… scheint fast ein anderes Team zu sein. Sinnvoller Spielaufbau, gute Wurfauswahl…

    Es tut neben den spielerischen Dingen auch gut, zu sehen dass sie wieder Spaß zu haben scheinen. Die Chemie ist eine andere. Ich freue mich ehrlich gesagt wie die Sau. Was die Platzierung und den daraus resultierenden Draft angeht… so what. Wenn Sie gewinnen, gewinnen sie eben. Offenbar werden in NY gerade die richtigen Entscheidungen getroffen. Mehr interessiert mich nicht. 😀



  28. ZacharaisFox sagt:

    ich hätte ihnen das auch nicht zugetraut ….echt klasse



Leave a Reply