NYKJ PODCAST EPISODE #22

NYKJ_Podcast

Episode 22 ist … ein Aufwärm-Podcast. Nach zwei Monaten Pause fasele ich (eingerostet) ein wenig über die Saison, ziehe ein kleines Resumé und blicke nach vorn …. auf das was uns erwartet (Draft, Free Agency) und wie wir alle damit umgehen sollten. 

#Knicks minus Bullshit 

ist das neue Mantra. Was dahinter steckt? Hört rein, kommentiert, kritisiert. War mir unsicher, ob ich dieses Episode überhaupt veröffentlichen sollte. War es hilfreich? Freue mich auf euer Feedback. 

Wie immer könnt ihr die Episode direkt hier anhören, herunterladen (via „Ziel speichern“) oder im iTunes Store abonnieren (einfach nach „NYKJ Podcast“ suchen).

***Copyright Music Jingle***:

H_Gully (https://soundcloud.com/h_gully) – Song: Musblove Freestyle (https://soundcloud.com/h_gully/musblove-freestyle)

April 27th, 2015

20 Responses to “NYKJ PODCAST EPISODE #22”

  1. Lars sagt:

    Ich rechne für die kommende Saison mit einem je nach Losglück und Free-Agency-Geschick mehr oder weniger hartem Kampf um Platz acht im Osten. Ich fiebere der heißen Phase in der Offseason freudig entgegen. Allerdings halte ich es auch für möglich, dass Phil nicht so viel erreicht, wie viele hoffen, bin insgesamt aber schon optimistisch. Viel schlechter kann es zum Glück ja auch nicht werden …



  2. Big Time sagt:

    Ich bin echt froh, dass unsere Saison endlich vorbei ist. Schade waren die zwei Siege. Somit ist jetzt das Glück in der Lottery gefragt 🙁

    Als Letzter wären wir maximal auf Vier gerutscht. Wenn man Fünfter wird, sollte man sich ernsthaft überlegen zu traden!

    Ich hab trotz der Saison jedes Spiel gesehen. Mir waren die Ergebnisse egal, da ich nur auf System und Einsatz den Fokus gelegt habe.

    Zu deiner Frage… ich will keinen Monroe haben !!!
    Er ist zu klein und die Defense können wir auch nicht gebrauchen.

    Zum Draft… wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich Towns picken. Da ich der Meinung bin, dass ein Big schwerer zu finden ist, als ein Point Guard. Okafor hat bestimmt Upside, aber hier frage ich mich, ob er ein Verteidiger werden kann? Ich will wieder harte Defense sehen. Mir ist es egal, ob wir Meister werden… aber ich will wieder ein Team sehen, dass sich den A…. aufreißt.

    Falls wir die ersten 2 nicht ziehen dürfen, sollte man über Russel nachdenken. Über Mudiay kann ich nicht viel sagen…

    Zu den Free-Agents… mein Traum wäre Leonard oder Butler. Aber da müsste ein Wunder passieren. Da glaub ich besteht überhaupt nur bei Butler eine Chance, wenn Tom in Chicago gehen sollte…

    Realistisch gesehen, würde ich gerne D. Green, Matthews und T. Harris bei uns sehen. Über Green muss man nicht viel sagen. Ein super Flügelverteidiger mit Upside in der Offense. Matthews ist einer der besten 2-Way Player auf der Zwei. Tobias hat noch Upside und er würde gerne in New York spielen.

    Towns, Anthony, Green, Matthews und Galloway wären schon eine gute Basis für die Zukunft.
    Vom aktuellen Team möchte ich eigentlich nur Galloway, Early, Shved und Ledo sehen. Thomas fürs Minimum auch!

    Hardaway wird uns für die Zukunft nicht helfen, da müsste er in der Defense zwei Steps machen. Wenn es eine Chance gibt, dann würde ich Calderon und Hardaway traden!

    Auch Anthony sollte nicht unantastbar sein. Er wird mit uns in den nächsten drei Jahren kein Meister! Man sollte ihm ein Wechsel nahlegen. Falls er bleiben möchte, sehe ich ihn auf Dauer auf der Vier.

    Ich bin gespannt und hoffe jetzt nur auf die Lottery…



  3. Jan sagt:

    Jippieeeehhhh…n neuer podcast! 🙂

    Eins gleich vornweg, bevor ich ihn anhöre, im Zweifel IMMER veröffentlichen! Kann mir nicht vorstellen dass du was produzierst was jeder schlecht findet, und selbst dann weisst du wenigstens wie mans nicht macht. 😉



  4. Jan sagt:

    Ich mach mal am Anfang n bischen live-brainstorming:

    …Beobachtungsmodus ist völlig ok…wichtigste Offseason in Franchise History? harter Tobak…der letzten 15 Jahre – auf jeden Fall…Bullshit raus! 😉 bin ich voll dafür!… „… dijenigen haben sowieso eine Wohnung in NY und verbringen ihre Freizeit dort.“ stimme ich 100% zu!…die vergangene Saison würde ich als „0“ ansehen, die kommende als Saison 1 😉 …

    Ich seh die Ausgangsbasis als gut an, den kompletten Rebuilt zu gehen war die richtige Entscheidung. Man hat Melo, den Pick, ordentlich cap space und viiiel Flexibilität. Dazu ein pool von 7, 8, 9 Spielern die in der vergangenen Saison dabei waren und u.U. in der kommenden günstig zu haben sind. Phil hat ja auch betont dass man nicht denkt 10 roster spots füllen muss.

    Wen ich am liebsten holen würde (via FA)…nach wie vor ne schwierige Frage. Ich kann auch ehrlich gesagt schlecht einschätzen wer von den ganzen genannten Namen realistischerweise angepeilt werden sollte. Wer will von sich aus nach NY? Dass sollte eine mitentscheidende Frage sein, die ich absolut nicht beantworten kann. Klammere ich diese Frage aus wären Namen (ohne spezielle Reihenfolge!) wie Butler, Monroe, Reggie Jackson, Aldrige, D. Green(GS), Millsap, T. Harris, Matthews(?), K. Leonard, Carrol(ATL), M. Gasol, R. Lopez oder Dragic auf meiner Liste. Wobei der letztere wohl zu teuer sein wird, nen max würde ich ihm definitiv nicht geben. Noch skeptischer bin ich was Rondo anbelangt, denke von dem sollten wir die Finger lassen. LeBron ist wohl unrealistisch, die müssten schon mit nem Sweep in Runde 2 rausfliegen damit sowas passieren könnte…wohl selbst dann nicht.
    Wie Robert schon gesagt hat, je nachdem wen man durch den Draft bekommt muss man sich dann orientieren, und wenn Phil von den genannten einen holen kann, plus den Rookie, plus Melo, plus 6-7 eingespielte aus der beendeten Saison… und es müsste ja auch noch cap space für 1-2 stärkere Rollenspieler da sein. Von denen hatte ja Robert auch schon einige genannt. Der Optimalfall wäre natürlich zwei vom Kaliber der genannten via FA zu bekommen, halte ich nicht für ausgeschlossen, dann müsste Phil aber einiges in die Karten spielen in der FA…aber vielleicht hat er sich ja das Quäntchen Glück in der vergangenen Saison erarbeitet. 😉

    Ich bin jedenfalls optimistisch dass wir nächste Saison ein Playoffteam haben werden, und eine spannende Saison erleben werden. Hoffe nur dass mit den Verletzungen geht irgendwann mal auf ein erträgliches Maß zurück…

    Jo, soll erstmal reichen. Grüße an alle orange-blauen dieser Welt! 🙂



  5. durant35 sagt:

    Stehe voll hinter dem Weg, den Phil derzeit geht. Zumindest seine Aussagen zeigen mir, dass er nicht den üblichen Knicks-Weg der letzten Jahre geht. Da wurde zu sehr nach Namen geschaut. Ein wirklicher Plan war dort nicht zu erkennen.
    Hoffe Phil lässt den Worten auch Taten folgen. Kann auch mit einer Mittelmäßigen FA leben, wenn das Team dafür zusammen passt. Man sieht derzeit bei zig Teams, wie wichtig dieser Aspekt ist. Und nur so wird man dann auerhaft auch interessant für die großen Fische.
    MMn sollte das Team in Richtung Defense sowie Ballbewegung aufgebaut werden. Letzteres hat im Laufe der Saison trotz miesem Kader ja immer besser funktioniert. Ersteres war mies. So gewinnt man nichts.

    Wer derzeit im Sommer nach NY will ist schwer zu sagen. Gibt aber zig Optionen die mir gefallen.
    Auch wenn ich null Chancen bei Leonard, Butler und Green sehe. Deren Teams werden ALLES matchen. Deshalb fällt mein Traumduo Green, Butler für NY wohl aus.
    Denke ein Big und ein Flügelverteidiger sollten per FA oder Draft kommen.

    Beim Draft bin ich jetzt nicht unbedingt sauer, dass NY den letzten Platz abgeben musste. Zum einen ist es eine Lottery, zum anderen ist wohl kein A.Davis, LBJ etc im Draft. Towns ist für mich derzeit leicht favorisiert. Aber auch Okafor, Mudiay, Russell und Winslow sind vom Talent her ebenfalls auf Augenhöhe. Wer sich da am besten duchsetzt ist schwer abzusehen. Kann mit allen leben. Seht es positiv, pickt man erst an 5 statt an 1 spart man auch ca. 1,6 Mio für FAs :-).

    Zum Standort NY: Denke er wird teils überbewertet, aber es ist auch nicht unwichtig. Gerde für die Sponsoren ist NY nicht ganz unrelevant. Aber die sportliche Perspektive muss stimmen. Das ist heutzutage in der FA wichtiger als der Markt. Und ich denke, da ist man mit Melo, dem Erstrundenpick plus Cap gut aufgestellt. Phil muss aber auch die FAs vom neuen NY überzeugen. Pat Riley hat nicht umsonst so große Erfolge in Miami. Er kann FAs von seinem Plan und seinen Visionen überzeugen. Das ist auch Phils Job.

    Zu Melo: mMn sollte man derzeit schon noch mit ihm planen. In Richtung FA 15 und 16 ist er der größte Joker von Phil. Ist nun mal Fakt, dass Stars Stars anziehen. Ohne Wade wären weder Bosh noch James nach Miami gekommen (ansonsten hatte man ja ebenfalls nichts zu bieten), ohne Harden wäre Howard nie gekommen, Griffin war der Grund dafür, dass CP3 zu den Clippers kam und Love hat sich auch erst für einen Wechsel nach Cleveland interessiert, als James zurück kam.
    Sollten die FAs nicht wie gewünscht laufen und ein mittelfristiger Aufbau kaum möglich ist, dann sollte Melo definitiv zur Diskussion stehen.

    Monroe fänd ich jetzt gar nicht so schlecht. Offensiv passt er als C perfekt zum Team. Und auch D wird er unterschätzt. Ist als PF zu langsam, kann aber als C seinen Mann stehen. Kein klassischer rim protector. Aber seine D-Werte sind trotzdem sehr stark. Würde mir gefallen.



  6. Chazz79 sagt:

    Was ich selling NY bzw. Knicks sagen kann und es meiner Meinung nach nicht im Podcast erwähnt wurde ist unser Madison Square Garden. Für mich zweifelsfrei, doch das Mecca des Basketballs. Dort 41 Heimspiele zu haben und wenn man es schafft die Crowd zu begeistern. Dann ist das schon das Höchste aller Gefühle in NY. Es ist ja auch so, dass bei den Heimspielen auch ein stückweit die ganze Welt zuschaut. Das hat impact. Da bin ich mir sicher.

    Ich finde auch gut, das JAX, nen Rebuild gestartet hat im Januer 15, wenn wir da mit den alten Protagonisten so ne 24-58 Saison gespielt hätten, wäre es eklatanter, so ist es doch ne Rebuildsaison geworden.

    Alles steht auf Neuanfang. Ich weiss auch überhaupt nicht, wer jetzt unser Jersey tragen wird. Ich denke unse Traumszenarien können wir abhaken. Es wird wohl schon so aussehen. Das der Kader trianglekompatibel zusammengestellt wird. Einen Aldrige, der auf jeden Fall grübelt, nach dem frühen klaren aus oder ein Gasol wären schon geil….

    Der Draftpick wird ja auch entscheidend sein. Und das Ei ist ja noch Melo, ob der wieder so abgehen kann, als er Scoringkönig wurde, auch wenn er eher Allroundskills entwickeln soll, modifiziert, so nen LBJ wird der nie, zumindest was die Assisst betrifft, ist nen Schnitt von 4 schon Top für Melo.

    Ich würde THJ auf jeden Fall noch behalten! Ein Jahr hat der noch!!! Gallo auch, Thomas und Amundson auch. Bei Jason Smith weiss ich nicht, eher nicht ehrlich gesagt. Ledo kann ich gar nicht beurteilen. Bargs keine Ahnung, schon krass, dass ihm sogar die Crowd zu gejubelt hat in einem der letzen Heimspielen. Wenn er so ne Art Stoudemirerolle akzeptiert für 3 Mille im Jahr oder so, kann man überlegen!!! Was ist mit Aldrich?? Auch schwierig. Also JAX, Management haben da wirlich ne Menge Überlegungen und Arbeit vor sich. Ich denk auch fast, wie nie zuvor in der Franchise der Knicks. Jetzt muss man mega smart sein im Sommer und beim Pick! Ich bin beim Pick eher für einen schnellen wie Russel, oder Muday. Ah ja Larkin haben wir auch noch, auch schwierig, kommt auf den Pick an, an sich mag ich den schon….

    GO NY GO NY



  7. durant35 sagt:

    Letzten Gerüchten zufolge soll die Wunschliste beim NY-Draft ja wie folgt aussehen:
    1. Towns 2. Okafor 3. Mudiay 4. Russell 5. Winslow
    Da kommen aber noch die workouts. Dazu wird NY sicher zig Talente zur Einzelbegutachtung einladen.
    Und ich kann mir kaum vorstellen, dass Phil mit seiner Liste offiziel hausieren geht. Also alles mit Vorsicht zu geniesen.



  8. ZachariasFox sagt:

    er ist wieder da -.-

    The Madison Square Garden organization announced that Isiah Thomas has been named president of the New York Liberty and that he will take an ownership interest in the team, pending WNBA approval. New owners are approved by our WNBA Board of Governors, and this process has not yet begun.



  9. Lufti sagt:

    Macht ja auch Sinn. Einen wegen sexuellen Mißbrauchs Angeklagten Mann in die WNBA zu stecken.
    Was denkt sich Jim Dolan dabei ??



  10. durant35 sagt:

    Die Gerüchte überschlagen sich ja förmlich.
    Nachdem die angebliche Rookierangliste ja bekannt gegeben wurde ist NY wohl auch von Kaminski und Winslow begeistert. Wird sogar über einen Trade nach unten spekuliert.
    Wenn man doch nur wüßte, was man davon wirklich ernst nehmen könnte :-).



  11. Andreas sagt:

    Na, ich denke ja immer noch das die Suche nach dem Big man in der Mitte Priorität haben sollte. Greg Monroe ist mit den Knicks, nach Angaben einiger Medien, so nah an einem Pre Season Deal wie man es momentan nur sein darf… Fänd ich gut. Wenn dem so wäre würde das erklären warum man verstärkt Guards sichtet. Und Forwards. Weißt du etwas über Die beiden? Ich habs zwar auf Hoopshype gelesen, weiß aber über beide nix!



  12. durant35 sagt:

    Hab einiges gelesen und ein paar Ausschnitte ihres Spiels gesehen.

    Winslow gilt als starker Defender auf der 3, der aber auch andere Positionen verteidigen kann.
    Hat in Duke eine tolle Saison gespielt und sich im Tournament nochmal gesteigert.
    Galt vor der saison als schwacher Schütze, traf aber über 40% seiner 3er in diesem Jahr.
    Mal sehen wie er das auf die NBA überträgt. Ist auch ein guter Athleth mit guter Einstellung und charakterlich Top. Insgesamt ein starker Allrounder. Dafür nicht der Typ als erste Option.
    Nicht unbedingt top beim kreiiren des eigenen Wurfs aus dem Dribbling. Braucht Mitspieler, die ihm Platz schaffen. Verglichen wird er oft mit MKG. Nur mit besserem Wurf. Auch Leonard und Butler wurden da öfters genannt. Persönlich fänd ich so einen Spielertyp neben Melo (auf 4) top. Würden sich sicher gut ergänzen wenn er es schafft die offenen 3er aus NBA-Distanz zu treffen.

    Kaminski ist schon recht Alt. Müsste alle 4 Jahre auf dem College verbracht haben. Ihm fehlt etwas die Athletik und das Upside. Gerade Defensiv zweifeln einige an ihm.
    Sevenfooter, der C oder PF spielen kann. Sehe ihn eher als Strech 4er. Für einen big man überragender Wurf. Hat 41 oder 42% getroffen. Hab irgendwo gelesen, dass dies der beste Wert eines big mans im Collegebasketball gewesen sein soll die viele 3er genommen haben. Dazu auch einen guten Mitteldistanzwurf. Wird er eng verteidigt kann er seinen Gegner auch im Dribbling schlagen. Dazu ein starker Passer, der wenige TOs produzierte. Und einen tollen Bball-IQ soll er ebenfalls haben.
    Bei ihm bin ich mir nicht sicher ob ich ihn gern in NY sehen würde. Denke er passt offensiv perfekt ins System der Knicks. Aber mit Melo ein schwaches Defensivduo. Da tue ich mich schwer.
    Dazu bin ich mir bei solchen Spielertypen nie sicher ob es nicht der nächste Bargs oder Ryan Anderson wird.

    Dienstag/Mittwoch werden wir wissen wann wir draften dürfen. Bin gespannt.



  13. Andreas sagt:

    Ich bin beeindruckt, das nenne ich mal eine fundierte Einschätzung. Stark, danke.

    Heute Nacht ist Lottery? Na ich bin gespannt. 😀



  14. durant35 sagt:

    Von Di auf Mi wenn ich mich nicht täusche



  15. nbafan05 sagt:

    Ich finde es ja schon erstaunlich wie gut J.R. Smith und Iman Shumpert in Cleveland performen.
    Sogar in den Playoffs bringen die solide Leistungen und J.R. holt sogar ab und an mal nen Steal! 😀

    Da kann man mal sehen was für einen Unterschied macht,wenn man in nem Saftladen spielt – oder in nem Verein wo Trainer,Manager für Ordnung sorgen. ( Wobei LEbron eigentlich Trainer und Manager ist )



  16. nbafan05 sagt:

    Ich finde es ja schon erstaunlich,dass J.R. Smith und Iman Shumpert bei Cleveland so gut spie-len.
    selbst in den Playoffs bringen die solide Leistungen, und J.R. holt sogar ein paar Steals 😀

    Da kann man mal sehen was es für einen Unterschied ausmacht wenn man ne vernünftige Franchise hat die für Ordnung sorgt. Lebron ist ja eh Trainer+Manager in einem und scheint die Jungs im Griff zu haben.Was NY da letztendlich für Potential verschenkt hat.



  17. ZachariasFox sagt:

    na toll nur pick 4 🙁



  18. Andreas sagt:

    …erst hatten sie kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu…

    Irgendwie hatte ich ein ganz blödes Gefühl, egal. Sooo schlecht ist der vierte Pick nun auch nicht. Ich denke dass da durchaus jemand wie Winslow und der eine oder andere, weitere Hochkaräter durchaus noch zu haben sind. Also, Kopf hoch, Phil wird eine Wahl treffen und sie wird gut sein. Ende… 😀



  19. Jan sagt:

    FU§$%K the luck of the Lakers! Kann echt nicht sein, wie kann man so ein Glück haben? 2 oder 3 wäre ja noch zu verschmerzen gewesen, 4 fühlt sich schon an wie eine Niederlage. Jetzt kommen natürlich wieder die hervor die sagen…naja, die ham eben 2-3 Spiele zuviel gewonnen in der Saison…Minnesota hat ja den ersten Pick und war das schlechteste Team…naja. Carma is a bitch, von daher abwarten wie Okafor & Towns sich machen werden. Lass mal den einen ein Greg Oden Syndrom entwickeln und den anderen zum Bust a la Eddy Curry werden…ja iss unwarscheinlich, geb ich zu. Aber who knows…warscheinlich red´ ich mir das grad ein, mit dem Wissen im Kopf das wohl einer von beiden ROY wird…

    Interessant wird jetzt sein ob man Pickt oder tradet. War von vornherein der Meinung dass alles was nicht Pick 1 oder 2 ist von der Warscheinlichkeit her mit steigender Tendenz getradet werden könnte. Ich hoffe nur das Melo zur Saisonvorbereitung bei 100% ist mit seinem Knie…
    Zumindest wissen Phil & Co. jetzt woran sie sind, und haben über nen Monat Zeit sich was zu überlegen, gedraftet wird ja erst am 25.6., wenn ichs richtig im Kopf habe.

    Gerade in dieser Situation…IN PHIL I TRUST. Zum Saisonstart werden wir wissen obs berechtigt war… 😉

    …wat sacht Robert dazu? Katastrophe?! 🙂



  20. thortsch-mann sagt:

    Da haben wir natürlich alle etwas mehr erhofft. Aber das Glück war einfach nicht auf unserer Seite letzte Nacht. Wer was verdient hätte ist müßig. Aber irgendwie hat man das Gefühl von den Lakers verarscht worden zu sein. Sei es drum. So ist es jetzt…

    Wenn wir den Pick behalten läuft wohl alles auf Mudiay hinaus. Die Wolves und die Lakers krallen sich wohl die beiden Big Men. Von den 76ern hat man bereits Andeutungen gehört, dass sie scharf auf Russel sind. Und schlecht ist Mudiay wahrlich nicht. Vergleiche mit John Wall, Jason Kidd oder Deron Williams wurden schon laut. Calderon zu traden und dann könnte man sich in der FA intensiv um einen Center kümmern. Vielleicht ja Greg Monroe. Warum dann nicht auch mal bei Love, Aldridge und Butler anklopfen…



Leave a Reply