NYKJ PODCAST EPISODE #27

NYKJ_Podcast

Die Knicks sind zurück. Der NYKJ Pod ist zurück. Episode 27 analysiert die erste Partie – den ersten Sieg (*YAYYY*) der Knicks in Milwaukee. Was lernen wir aus dieser Partie, was lief gut und was muss besser werden? 

Wie immer könnt ihr die Episode direkt hier anhören, herunterladen (via „Ziel speichern“) oder im iTunes Store abonnieren (einfach nach „NYKJ Podcast“ suchen).

***Copyright Music Jingle***:

The theme music is provided by podcastthemes.com. Many thanks for this great Jazz jingle.

Oktober 29th, 2015

5 Responses to “NYKJ PODCAST EPISODE #27”

  1. Mipa sagt:

    Wir haben auf jedenfall das selbe Spiel gesehen Rob. Bin da auch genau deiner Meinung. Vor allem in Sachen Calderon. Mal sehen wie sich das weiter entwickelt.
    Freue mich auf jedenfall auf das Spiel heute Nacht. Bin super gespannt 🙂



  2. Chazz79 sagt:

    So,

    3 Games gespielt, da kann man sich ja mal hier zu Wort melden:-) Mmmmh sind wir nicht letztes Jahr auch mit 2-1 gestartet:-( – Nein kein Vergleich!!!!

    Mein Fazit war, das Atlanta, so wie es Fish gesagat, im Moment einfach zu komplett, zu gut, zu eingespielt ist und noch auf einem anderen Level ist. Wir waren für so ein Team mit so zweil schnellen Spielern wie Schröder und Teague noch nicht bereit!

    Das tat mal richtig gut, gestern gegen die Wizz, so einen Melo wieder zu sehen. Eine Augenweide. Einfach geil!!!

    Also ich hatte ja schon mal zu Beginn der Preseason geschrieben. Das die Knicks vermeintlich die Beste Offseason was Draft und Trades und signs betrifft. Im Moment, reichlich früh, sehe ich mich da ein wenig bestätigt!

    Es ist super zu sehen. Dass es nicht immer so ein Meloabend sein muss. Und Plays von vielen Spielern möglich ist. Galloway ist doch zum mit der Zunge schnalzen. Der Clutch 3er. Saucool. Hat er ja auch schon letzte Saison angedeutet. Das er da keine Scheu hat solche Dinger zu nehmen.

    Auch wenn Williams mal nen ruhigen Tag hat, wird das kompensiert.

    Bin immer noch von Melo super begeistert. Das tut dem richtig gut!!! Er sah gestern auch von der Beweglichkeit super aus. Fit, agil, schnell im Dribbling. Und im Gegensatz zu seiner Aussage, das die Beine noch nicht da sind. Sah das perfekt aus!!!

    Für mich macht das den Eindruck, dass es nicht das oberste Level ist, sondern dass man auf den gezeigten Leistungen aufbauen kann. Das es der Stuts Quo ist und man von dort aus sich nach und nach verbessert.

    Einziges Fragezeichen ist für mich nach wievor Calderon. Aber das Team, was gestern in der Crunchtime auf dem Platzstand. SUPER, da muss ich mal eine Lanze für Fish brechen. Genau die richtigen 5 spielen lassen.

    Best improved Team, mit Abstand.

    Ich hatte mal geschrieben. Mit dem schweren Start mit 5-5 herauszukommen, wäre hervorragend. Es scheint möglich.

    UND, Afflalo kommt ja noch dazu. Die sollen ihm alle Zeit geben, die er braucht. Wenn der anstatt Sasha startet, ist das noch mal nen ganz anderes Kaliber.

    Ich finds super, dass wir keine Lachnummer sind. Ich glaube keiner sagt im Moment super die Knicks, da fängt die Garbagtime schon in der Mitter des dritten Quarters an!

    Lopez hat eine unglaublich präsens in der D. Ehrlich den habe ich bei Portland und Phoenix nicht sonderlich beobachtet. Aber hammer. Ganz anders als Chandler, von dem ich nie ein Fan war!!!

    Bin gegen SA gespannt!

    GO NY GO NY



  3. KnickSven sagt:

    Ich meld mich auch mal nach 3 Spielen zu Wort. Hab alle 3 Spiele live gesehen und bin auch sehr angetan.

    Was Melo betrifft, bin ich wie in den letzten Jahren auch eine HateLover. In den ersten beiden Spielen hätte ich ihm am Liebsten die Arme abgehackt, damit er aufhört zu werfen. Was er gegen Washington mal wieder abgeliefert hat, war schon extraordinary! Von dem Melo will ich mehr sehen!

    Was mich aber zuversichtlich stimmt, ist die Tiefe des Teams. Egal wer da rein kommt, es ist kein Bruch im Spiel. Aus meiner Sich sind die Knicks zwar vielleicht nicht die allerbeste Bank, aber auf jeden Fall eine sehr ausgeglichene. Die Knicks sind für mich das Team, dass am wenigsten einbricht, wenn die Starter das Feld verlassen. Im Gegenteil, es geht gut weiter auch mit der 2nd Unit. Dadurch kann Fisher den Spielstil exrtem gut variieren. Er kann genau das machen, was er auf dem Feld braucht, schnell, langsam, groß, klein – ohne ein Niveauverlust in Kauf nehmen zu müssen.

    Zu guter letzt möchte ich noch auf 2 Dinge eingehen, die mir in den ersten 3 Spielen aufgefallen sind. Lopez und O’Quinn sind deutliches Upgrade auf Center. Endlich haben wir Rim-Protector! Sicher keine Lebensversicherung an jedem Abend, aber deutlich besser als letztes Jahr.

    Das zweite was mir besonders aufgefallen ist, sind die Defensivleistungen von Galloway, aber besonders von Sascha Vujacic. Gerade bei der Verpflichtung von letzterem hab ich gedacht, was soll das? Seine Zeit ist vorbei, der spielt sowieso nicht. Ich dachte Phil Jackson hat ihn nur als Mentor geholt um eine gute Kultur zu etablieren. Wie richtig ich lag – und wie falsch zu gleich. Ich liebe Vujacic! Er spielt sowas von dreckige erstklassige hustle-defense das es eine wahre Freude ist. Er klebt am Gegenspieler und treibt ihn zum Wahnsinn, zieht Offensivfouls – herrlich.

    Und mit dieser Art zu spielen ist er gleichzeitig ein Role-Model für die ganzen jungen Spieler. Die so positiv beeinflusst werden und work-ethic jeden Tag vorgelebt bekommen! Top Sasha! Weiter so!

    Zum Schluss noch ein Wort zu Porzingis, Grant, Early…….die Youngster müssen und können sich in New York entwickeln. Sie bekommen Zeit, müssen nicht sofort produzieren. Gute Sache das!

    Last but not least: Mir ist Jose Calderon nicht besonders negativ aufgefallen. Er spielt seinen routinierten Stiefel runter, dass ist in der richtigen Spielsituation völlig okay und nötig.

    Ich denke unsere Knicks sind deutlich besser als im letzten Jahr, aber wie alles im Leben braucht es Zeit um eine Routine und Verlässlichkeit zu entwickeln. Gegen unterklassige oder personell veränderte Teams werden sie gewinnen. Gegen eingespielte Teams wie Atlanta oder auch San Antonio morgen wird es deutliche Niederlagen geben.

    Es grüßt euch der KnickSven aus der Hauptstadt



  4. thortsch-mann sagt:

    Yo, der erste Podcast der neuen Saison … Knaller! Vielen Dank!

    Die ersten drei Partien sind jetzt rum und man kann, so denke ich, zufrieden sein. Das Spiel gegen die Hawks war eine Lehrstunde. Gegen die Wizards hat man sich dann zurück gekämpft. Im wahrsten Sinne des Wortes. Besonders KOQ gegen Nene. Herrlich!

    Nach erneuten Anfangsschwierigkeiten, besonders weil man Wall nicht in den Griff bekommen hat, haben die Knicks aber nie locker gelassen und am Ende die schweren Beine der Wizards ausgenutzt.

    Calderon mit verbesserter Leistung nach herber Kritik von Außen. Aber einen Wall kann man eben nur schwer stoppen. Gestern konnte man aber auch gut erkennen, dass Grant noch ein wenig Zeit braucht, machte er doch noch eine Rookie-Fehler – die ihm aber auch zustehen.

    Überragend gegen die Wizards war Melo. Er hat das Team alleine offensiv getragen. Ansonsten Galloway mit einer sehr, sehr starken Leistung. Eigentlich gehört er, neben einen Vujacic. ist in die Starting 5. Dann könnte Calderon und Grant die zweite Unit bilden, die dann mit Grant den Taktgeber und Calderon den Shooter hat.

    Auch Thomas ganz stark. Das hätte ich so nicht gedacht, muss ich gestehen. Dafür bekommt aber Early kaum noch Minuten. Schade!

    Das wichtigste Fazit der ersten drei Spiele ist aber, dass die Knicks wieder ein Team sind. Ein Team, das hustled und fighted! Letzte Saisonb hätten wir spätestens im 3.Quarter den Anschluss an die Wizards verloren und die Partie mit 20-25 Punkten verloren. Auch gegen die Hawks haben die Knicks dagegen gehalten. Letzte Saison hätten wir das mit 30 oder mehr verloren.

    Ich freue mich auf die nächsten Spiele!



  5. durant35 sagt:

    Wirklich vielversprechender Auftakt. Hielt einen 2-4 Start bei dem Programm schon für einen Traumstart. Kann immer noch passieren, jetzt aber mit 3 Chancen den Auftakt sogar zumindest ausgeglichen zu gestalten.
    Team macht echt Spass. Dazu gerade bei den Würfen von Jose und Melo noch viel Luft nach oben.

    Klasse fand ich bisher vor allem Gallo und O`Quinn. Melo sicher mit einem tollen Spiel. Da bin ich aber noch nicht zu euphorisch. Hat halt seine Würfe getroffen. Das ist top, aber so richtig fit wirkt er noch nicht. Hoffe er kann noch etwas öfters zum Brett und weiterhin FTs ziehen (was zumindest in den ersten 2 Spielen noch nicht gut lief). Finds aber gut, wenn trotz einem 2-1 noch Luft nach oben ist.

    Lust auf mehr solchen Knicks B-Ball 🙂



Leave a Reply