NYKJ PODCAST EPISODE #3

NYKJ_2

Im ersten Podcast des neuen Jahres gehe ich auf den Texas Triangle Trip der Knicks ein, welche Facetten ausschlaggebend sind für den neuerlichen Umschwung und warum Iman Shumpert eine der wichtigsten Komponenten einer funktionierenden Knicks-Mannschaft ist.

Zudem rede ich über Toure‘ Murry, Andrea Bargnani und das Melo-Drama 2.0.

Viel Spaß beim hören, Kritik und Anmerkungen wie immer hier oder auf Twitter bzw. Facebook. Was euch lieber ist.

Macht’s gut Freunde.

Robert

Januar 6th, 2014

19 Responses to “NYKJ PODCAST EPISODE #3”

  1. Konstantin sagt:

    „Paul selber is ja ein kleiner Basketballnazi auf dem Feld“

    Danke, made my day!



  2. Knickson sagt:

    Vielen Dank für den tollen Podcast. Hier meine wenigen Gedanken dazu:

    -Melo: Für mich gibt es nur einen Grund, der für diesen Griffin-Melo-Trade sprechen würde und das ist die salary Situation. Rein sportlich betrachtet ist das mMn purer Blödsinn. Die Vielseitigkeit von Melo wird mir sowieso oftmals unterschätzt. Und Griffin ist aus meiner Sicht einer der unvielseitigsten Stars dieser Liga. Ganz geschweige vom Scoring-Standpunkt. Mit Melo haben wir einer der besten Scorer der letzten 5-10 Jahre. Wo ich bei meinem nächsten Punkt bin: Ich finde, du Robert, erwähnst zu wenig (also allgemein wird mir das in den Diskussionen zu wenig als Möglichkeit genannt) die Möglichkeit, dass Melo auf Geld verzichten wird. Seine Frau möchte in New York bleiben, es ist sein Zuhause, er hat ein big-market-Team (und ich glaube das hat einen höheren Stellenwert für ihn als für dich Robert)… Diese Argumente gepaart mit seinem Willen Meister zu werden, ergibt für mich die logische Entscheidung, dass er in NYC bleibt und gleichzeitig auf Geld verzichtet. Diese Kombi würde ich sehr begrüssen

    -3-Team-Trade: Phoenix halte ich, obwohl ich ein Melo-Beführworter bin, für einen sehr interessanten dritten trading-Partner, wenn dann ein Trade anstehen würde. Bledsoe ist mMn unheimlich begabt und würde mir sehr gut gefallen. Zwei Draftpicks, welche nach gefühlten 10 Jahre wieder einmal nach New York wandern würden, würde ich ebenfalls begrüssen.

    -Shump: Du hast zu ihm alles erwähnt. Einfach ein toller Spieler, den man unbedingt halten muss. Für mich ein Zukunftsversprechen. Warum unser Management mit solchen Spielern immer so sorglos umgeht ist für mich ein Rätsel.

    -Den Atlantic Division Titel halte ich für absolut realistisch. Zu schlecht ist unsere Division.

    Ich werde diesen Kommentar mal zur Abwechslung auch auf fb (ich habe seit neuestem fb) posten, damit eine aktivere Diskussion mit Robert möglich ist…



  3. Knickson sagt:

    „Auch wenn der Vergleich zwischen Dirk und Bargs ein wenig blasphemisch ist…“ -> This made MY day! 😀



  4. Lence Laroo sagt:

    Gesundes Neues noch an den Blogbetreiber und alle Brüder im Geiste hier! Brauchte dringend mal ne Auszeit von dem ganzen Knicksmist! … Und jetzt wird erstmal Pod gehört, vielen Dank Rob!



  5. Lufti sagt:

    Toller Podcast Robert. Sehr interessant deine Meinung zu allen Themen.
    Ich denke auch, dass das Management alles tun wird um Melo zu halten.
    Um dann besser zu werden müssen Trades her ( wenn man keine Picks hat…)
    In meinen Augen gibt es außer Shump niemand der auch nur ansatzweise für andere Teams interessant wäre. Ok Tim Hardaway noch. Eine Chance die ich sehe ist, diejungen Spieler mehr versuchen mit einzubinden. Cole Aldrich, Touré Murry, Jeremy Taylor. Da ist eine Chance dass NY doch einen Jeremy Lin an Board geholt hat, der aus dem Nichts kam. Die machen dann vll.das Team besser oder aber sind sie bei guten Leistungen für andere Teams interessant.
    Andererseits muss man hoffen, dass nach der Saison anderen Teams doch auslaufende Verträge mehr Wert sind als Erfolg…
    Ich denke nicht das Melo für weniger als einen Max. Vertrag spielt. Da hab ich bei Stat mehr Hoffnung. Und Rondo ??? Würde natürlich sofort zugreifen, weiß aber nicht was NY außer weiteren 30 First Round Picks anbieten soll, damit die Celitcs JA sagen….



  6. ZachariasFox sagt:

    klasse vielen dank für denn pod!!!!

    der deal mit phoenix hört sich vernünftig an und das ist problem so was gib es in ny leider nicht 🙁
    wenn es n trade mit melo gibt bauen die ehr nur wieder schei……



  7. knickstime sagt:

    vielen dank für den podcast.



  8. Andreas sagt:

    Wirklich schöner, schöner Beitrag…

    Zum Podcast ist alles gesagt. Was die Trades angeht ist alles derartig unsicher und vage, dass es wohl besser ist dazu gar nichts zu sagen. Knicksons Ansicht, dass Melo auch zu Verzicht bereit wäre… nun ja, ich bin gern bereit mich überraschen zu lassen… ich denke nein. Ich mag ihn mehr als letztes Jahr, dafür reicht es aber doch noch nicht. Auch Camelo ist ein Söldner der Moderne. Wie so viele andere auch wird er dorthin wechseln wo er am meisten bekommt. Identität und Loyalität sind Tugenden die ich heutzutage generell vermisse… in NY bräuchte man sowas dringend, ob Melo der ist der das zeichen setzt wage ich noch zu bezweifeln. Aber wie gesagt, Noch.

    Ich huldige den Knicks seit Jahrzehnten inzwischen… aber auch dem Sport und der Liga in allgemeinen. NY hin oder her, wenn jemand von euch die Steph Curry – Andrew Bogut backboard alley-oop Sensation noch nicht gesehen hat… bemüht bitte die Suchmaschine eures Vertrauens. Der Wahnsinn… 😀



  9. Lence Laroo sagt:

    Ich glaubs auch nicht Andreas 🙂

    Dein Trade ist ja wirklich sehr interessant, aber Bledsoe sehe ich nicht als Franchiseplayer, ich würde lieber Picks nehmen und iwie versuchen Marcus Smart zu bekommen, der Typ is der absolute Burner.

    Ansonsten muss dir noch ein klein wenig widersprechen, denn nach dem Melosigning hätten die Knicks schon Flexiblität im darauffolgenden Jahr, um FAs zu signen (Love, Rondo) … das einzige Problem sind die Draftpicks (wie immer) … oder irre ich mich da?

    Deng geht nach Cleveland für Picks und Bynum (wird sofort gewaivt). Da bereiten sich die Bulls vielleicht auf ein Angebot für Carmelo vor, der die Bulls ja auch auf seiner short list hat.

    Ich hoffe ja eher, dass die Bulls durch ihren Ausverkauf / Sparwahn Thibs so verärgern, dass er weg will und die Knicks ihn umgarnen / mit Geld so zu schmeissen bis er nicht mehr nein sagen kann. Der kann von mir aus auch die Schlüssel zur franchise bekommen und den kompletten Kader umbauen, aber dann hätten wir endlich mal nen richtigen coach, der den Spielern absoluten effort abverlangt (und auch bekommt) und vom defensiven Standpunkt das Mass der Dinge für mich darstellt.



  10. Andreas sagt:

    Mal abgesehen von den internen Dramen und der eher miesen Aussicht für die Knicks auf Grund des, für mich, eher suboptimalen Managements… die nächste Pre-Saison wird die NBA ganz schön durchschütteln. Ich kann mich nicht erinnern wann mal so viel Bewegung auf ein Mal in den Karpfenteich kam. Wer sich da alles auf den Weg machen kann… Du lieber Himmel. 🙂 Schön spannend wird es in jedem Fall.

    Thibs nach NY? Ich würde ihn persönlich in Chicago abholen. Wenn Thibs in Chicago bleibt wird er Melo nicht wollen.



  11. Knickson sagt:

    @Andreas: Ich würde Thibs, wenns sein muss, auf meinem Rücken zu Fuss von Chicago nach New York schleppen ^^ Bezüglich Loyalität und so: Find ich nicht ganz fair dies von den Spielern zu verlangen, wenn wir bedenken, was die Clubs so anstellen mit über Nacht die Spieler von der einen Seite des Landes zur anderen zu verschiffen… Auch wenn mir diese Charaktereigenschaften gefallen, erwarten tu ichs nicht von den Spielern in dieser Liga.

    Ansonsten bin ich auch auf den nächsten Sommer gespannt. Und ja, hab das Bogut-Curry-Monster auch schon etwa 17 mal gesehen…

    Kleine Umfrage:
    Wenn würdet ihr bevorzugen auf der 1, wenn ihr wählen könnted:
    -Curry
    -Rondo
    -Wall
    -Westbrook
    -Irving



  12. Lence Laroo sagt:

    Ich würde für Thibs sogar von Berlin gen Osten nach Chicago laufen um ihn abzuholen 😀

    @ Andreas – „Wenn Thibs in Chicago bleibt wird er Melo nicht wollen.“ … Haha da wirst du wohl Recht haben

    @ Knickson – Curry ! … oder Rondo mit Wurf 😉



  13. Derek Harper sagt:

    Puh, schwieriges Ding. Keiner von denen ist m.E. nach perfekt (manch einer eher schwach im Wurf, manch anderer zu sehr Shooter. Ich kann meine Wahl eigtl. nur auf die drei erstgenannten eingrenzen (Wall hat m.E. einen großen Sprung Richtung Reife gemacht). Letzten Endes würde ich wohl Curry nehmen.
    Was meint ihr, wäre Curry auch so durchgestartet, wenn wir ihn damals im Draft tatsächlich bekommen hätten?

    @Alley-Oop: Holy cow, jetzt definitiv Curry!



  14. Grandma sagt:

    Ich würde Wall oder Irving nehmen. Allerdings nur aufgrund der Krankenakten von Curry und Rondo. Currys Körper ist m.E. nicht für Profibasketball geschaffen und Rondo….mal sehen wir er nach einem Kreuzbandriss zurückkommt.

    Aber jetzt können wir mal wieder das Märchenbuch zu klappen, ne 😉



  15. BigTime sagt:

    Hallo an Alle und ein frohes Neues!

    Ich bin gespannt, was unser Managment mit Anthony treibt. Wenn ich Manager wäre, würde ich mit ihm ein ganz ehrliches und klares Gespräch führen. Gibt es eine Chance, dass du im Sommer bleibst und wenn du doch gehen solltest, würdest du dann wenigstens ein Sign&Trade mit uns abschließen?

    Denn, ich bin absolut kein Anthony-Fan, aber an ihm liegt es nicht, dass wir keine Chance auf den Ring haben !
    Das Team ist einfach ohne Sinn und Verstand zusammen gestellt. Jeder Star benötigt einen 2 Star an seiner Seit plus Rollenspieler. Wer ist den bei uns… Stoudemire? Nein! Chandler? Smith? Nein, im Gegenteil, der würde bei mir viel weniger spielen!!! Felton? Nein, der würde bei mir gar nicht spielen… seine Defense ist einfach nur schlecht !!!

    Wenn man jetzt Anthony traden würde, muss schon etwas richtig gutes dabei rauskommen. Rondo, Wall, Love usw. Außer in Boton sehe ich da wenig Chancen, dass Anthony dann auch verlängern würde !!!

    Zum aktuellen, ich verstehe echt nicht, warum Stoudemire und Murry nicht mehr spielen?! Murry und Iman im Backcourt sind zusammen in der Defense eine Waffe, in der Offense find ich Murry einfach unberechenbarer als Udrih. Wenn es um Stoudemire geht, würde ich einfach ihn mehr spielen lassen, dass er wieder rein kommt… und falls sein Knie dann nicht mehr kann, dann kann man sich wenigstens rauskaufen, wenn es hält, haben wir einen super Gespann !!!



  16. Andreas sagt:

    @Derek … Na war der mal geil? 😀 Ich kann den Clip wieder und wieder sehen. Was ne Nummer.

    Ich würde Wall nehmen. Hat die besten Werte in der Defense und ist meiner Meinung nach der kompletteste Spieler. Aber… Märchenbuch zu, morgen ist Liga-Alltag. 🙂



  17. Grandma sagt:

    Ich kann leider in keiner Handlung des Trainers ein Konzept erkennen. Mir kommt es so vor als würde Woody sich vor jedem Spiel die Karten von isiah legen lassen. Wenn mal etwas funktioniert, dann eher weil der liebe Gott mitleid hat. Naja, vielleicht verwirren wir unsere Gegner einfach bis zum Saisonende mit wechselnden Aufstellungen. Tyson auf der 1 zur Abwechslung? 😉



  18. Chris sagt:

    Erneut ein hervorragender Podcast! Wie immer fundiert und detailliert. Macht Spaß dir zu zuhören Robert!



  19. moe sagt:

    bin zwar kein knicks-fan aber ich hör gern mal rein. wirds den pod auch auf itunes geben? dann bin ich vielleicht auch regelmäßiger mal dabei! danke fürs podcasten



Leave a Reply