NYKJ PODCAST EPISODE #43

NYKJ_Podcast

Episode 43 hat Max zu Gast. Die Themen sind:

  1. Derrick Rose und sein Einfluss auf das Spiel der Knicks
  2. Das Melo-Drama
  3. Was getan werden sollte, was wir hoffen, passiert … wovor wir Angst haben
  4. … und Ranting, Ranting …. Ranting

Wie immer könnt ihr die Episode direkt hier anhören, herunterladen (via „Ziel speichern“) oder im iTunes Store abonnieren (einfach nach „NYKJ Podcast“ suchen).

***Copyright Music Jingle***:

The theme music is provided by podcastthemes.com. Many thanks for this great Jazz jingle.

Januar 27th, 2017

45 Responses to “NYKJ PODCAST EPISODE #43”

  1. Chazz79 sagt:

    Schöner Podcast!!!

    Ja dem Max gebe ich da vollkommen recht, das Rose´s Spiel wirklich sehr einfach gestrickt ist. Mit Jennings als PG ist eifnach mehr Movement im Spiel. Rose hat auch schon Spiele für uns gerissen, so ist es nicht. Aber Melo und Rose passt nicht wie Melo und Stat. Die beiden passen nicht zusammen. Wenn man von einem Trade spricht, wäre Rose gegen Paul geil, ha ha. Ich sehe auch sehr viel Potential in unserem Rooster. Ich glaube, wenn man es hinbekommt im Sommer am besten Rose und Noah loszuwerden, dann wirklich mal gescheit nachdenken, wie man dann das Team verstärken kann.

    Melo sehe ich nicht so problematisch. Und im Moment ist es einfach zu früh um KP nen Team aufzubauen. Ich bleibe dabei, dass ich mir nicht sicher bin, dass er ein Franchiseplayer werden kann. Guter Spiele in einem guten Team auf alle Fälle, aber Franchiseplayer…

    Melo ist daher auch für wichtig im Moment, es kann auch sein, dass Melo etwas seine Entwicklung hemmt, aber Melo nimmt viel Druck von ihm.

    Was den PG betrifft. So wäre es super, wenn man vielleicht doch irgendwie Rondo bekommen könnte, aber Noah oder Rose zurück?!?!!?

    Vielleicht kann man ja was mit Miami und Dragic einfädeln??? Der wäre auch Top für uns.

    Aber ich habe mich viel eingelesen, Alle Trades sind super kompliziert und schwierig. Noah wäre was für Phili oder Minnesota, die vielleicht so einen Leitwolf gebrauchen könnten. Rose einfach nicht verlängern. Es ist eine Frage der Zeit wann er auch noch an Schnelligkeit, Spritzigkeit etc. verliert, dann kannste mit dem nichts mehr anfangen. NULL.

    Rose kann für 2-3 Jahre so ne One Man Show Franchise Player sein. Vielleicht bei Brooklyn lol:-))))

    Für mich sollte man auch die Rotation mehr festlegen. Ich finde O´Quinn sollte auch seine 15-20 fest bekommen. Ähnliche Spielzeiten sollten auch Hernangomez, Holiday und Kuz bekommen. Baker aus meiner Sicht nicht so. Also wenn ich wünschen dürfte. Dann Rose, Noah und Thomas weg!!! Wenn dieses Szenario eintreten würde. Was für Spieler sollte man im Gegenwert holen bzw. in der Free agency signen? Oder Jax geht und wir bekommen LBJ lol.

    Mir würde KP als Center super gefallen. O´ Quinn backup. So dann wäre das Rooster C= KP SG=Lee, PF=Melo SF=? PG? wenn man die beiden ??? jetzt richtig besetzt, dann haben wir nen richtig gutes Team. Man könnte auch jetzt wie folgt spielen. C=KP, SG=LEE, SF=Melo, PF=Hernangomez, PG=Jennings. Ich glaube in meinen Augen wäre das die beste Starting Five mit dem aktuellen Rooster. Vielleicht wollen ja die Clippers Rose, da Paul ja verletzt ist. Vielleicht ist das Melodrama nur Ablenkung.

    Am Ende glaube ich auch, dass in dieser Saison gar nichts mehr passiert.

    Ich glaube schon, dass wir auf Schlagweite sein werden. Die Tiebreaker scheinen dann sogar zu unseren Gunsten zu liegen, was Platz 8 betrifft. Das es weiter sehr unkonstant bleiben wird, was nicht heisst, dass man ne 15-11 Serie oder so hinlegen kann und damit auf PO Kurs.

    Und ich bin froh, dass wir nicht so nen Love-Melo Deal sehen. Wenn wir wirklich JJ Reddick und A. Rivers erhalten, keine Ahnung, würde uns das helfen? Aber ich glaube nicht das die Clippers die gehen lassen. Gerade ihre Breite macht sie stark.

    Also was der Jackson letzen Sommer gemacht hat, da könnte man meinen James Dolan wäre President……

    GO NY GO NY



  2. thortsch-mann sagt:

    Sehr schöner Podcast! Warum nicht mal was emotionaler über die Themen reden!? Passt! Gerne wieder!

    Was mit einem möglichen Melo Trade angeht war ich zuerst natürlich auch hellhörig. Was jetzt aber angeht ist eine Farce. Auch untypisch den so ins Schaufenster zustellen. Phil neigt ja auch ja dazu, relativ wenig aus denen Trades rauszuholen. Deshalb Vorsichtig und dann Melo lieber behalten. Ich finde auch, dass Rose mittlerweile eher das Problem ist. Habe viele Hoffnungen In ihn gesetzt, die so gut wie alle verschwunden sind. Mittlerweile ein Fremdkörper im Team. Vielleicht besser ihn traden mit einem Team, das ihren PG loswerden will, weil sie einen hohen Draft Puch haben und einen PG fragten wollen.

    Timberwolves: da wäre wieder bei Thib. Wir bekommen Rubio und Shabaz Muhammed und evtl 2st Rounder
    Heat: wir bekommen Dragic und D-Will + evtl 2st Rounder



  3. Lars sagt:

    Statt nur über die Spieler zu sprechen, sollte man vielleicht auch mal darüber diskutieren, welchen Schaden Phil da gerade anrichtet. Seine Psychospielchen sind allerunterste Schublade. So überlegt es sich doch jeder Freeagent fünfmal, ob er nach NY kommt. Davon abgesehen geht man so nicht mit Menschen um!
    #firephil



  4. Erol sagt:

    Da habt ihr aber ordentlich Dampf abgelassen 🙂
    Bin aber in den Punkten bei euch. Die Abkürzung die Phil genommen hat führte in eine Sackgasse.
    Glaube jeder wünscht sich einen richtigen Rebuild aber das wird in NY nicht möglich sein.
    Sonst hätten die das schon längst in die Wege geleitet.
    Melo hat bei mir einen sehr schweren Stand aber das was momentan mit ihm abgezogen wird ist unter aller Sau. Das hat der nicht verdient. Träumen wir mal herum und spielen mal GM.
    Was hältst du von den zwei Möglichkeiten?
    1. Melo behalten bis sein Vertrag ausläuft, Rose traden für einen teamdienlicheren PG plus X.
    2. Melo und Rose traden und mit den eigenen Picks und Spieler die man bekommt „mal wieder“ neu anfangen.
    Euer Beispiel mit Collison könnte man machen. Im Draft einen SF holen, dann wäre die Starting Five ausgeglichener. Collison, Lee, Draft SF, Porzingis, Noah.
    Wenn Melo bleibt dann würde ich im Draft einen PG ziehen. Rose würde ich dennoch versuchen zu verschiffen für einen Pick.
    Wovor ich ein wenig schiss habe, Melo wird getradet und Rose bekommt von Phil einen Max. Vertrag.

    Dann noch ne Frage. Seid ihr beim Treffen in Berlin dabei? (Rob und Max) Man könnte ein XXL Podcast aufnehmen (2 Std.), wo jeder mal Dampf ablassen kann oder seine Meinung zu den Knicks kund tun kann.



  5. Chazz79 sagt:

    Man 4 OT, das wird nagen, leider, das Ding noch zu verlieren!

    Wenn man jetzt das Rooster sieht und die ganzen Tradegerüchte. Sollte man jetzt Melo verscherbeln???

    Ich habe nicht das Gefühl, dass es ohne ihn besser wird. Leider habe ich das Spiel gegen die Hawks nicht gesehen.

    Ist Jennings besser fürs Team als PG als Rose?

    Austin Rivers, den würde ich für gut heissen wollen in unserem Team. Aber wen noch im Paket.

    Also ehrlich, wen Melo zu den Clippers geht, mit denen wird der auch niemals Champion. Da sehe ich die einzige Chance bein den Cavs. Geht denn da vielleicht ein 3 Team Deal. Love will ich nicht unbedingt haben. Ich weiss, das Ding ist erstmal vom Tisch und ich glaube Melo bleibt bis zum Sommer.

    Ich weiss noch wie Chanuncey Billups sagte, Melo braucht selbst noch so ne Art Leithammel, vielleicht dachte man Noah könnte es sein mit dem Trade. Aber irgendwie ist er es nicht. Da kommt wohl als einziger nur LBJ in Frage.

    Mir gefällt das alles im Moment nicht!!! Phil hat ehrlich gesagt nur scheisse gebaut. Porzingis Draft hin oder her. Vielleicht hätte es eine Möglichkeit gegeben, dass man LBJ, auch wenn er nicht mein Liebling ist, nach NY kommt, wenn er noch einen Titel bei den Cavs geholt hat.

    Bei der Coachingstuff bin ich mir auch nicht mehr so 100% sicher ob da man nicht auch wechseln könnte mal wieder. Also über Rambis lässt sich ja nicht Streiten, dass der als D-Coach weg muss ist klar!

    Gibts den ne Möglichkeit, dass man D-Rose und Noah im Paket weg gibt. Ist da jemand so bekloppt und nimmt die im Paket? Vielleicht die Nets und ein 3tes Team dabei. Aber von den Nets, wenn sollte man denn da haben wollen? Lopez als Center:-)

    Also ich finde Dolan sollte erstmal den Jackson loswerden, ist leider so. Die Anziehungskraft hat er nicht wie man gedacht hatte und alle Free Agents reißen sich drum, mit Phil Gespräche zu führen. So ist es nicht gelaufen. Sonst hätte man einen Aldrige oder Marc oder Pau Gasol im Team. Ein Durant wäre zumindest zu den Gesprächen gekommen.

    Und wenn man jetzt super mega dealt und Rose los wird im Trade und dafür der sweap Griffin Melo frei wäre. Ich will den Griffin nicht bei uns. Da ist Melo viel besser, viel besser!!!! Griffin bringt uns nichts. Ist schon in jungen Jahren nur verletzt.

    Auch das ganze einmischen von Triangle und Elemente davon einbauen. Das ist alles Murgks. Das bringt nichts, dann muss Phil da selbst ran.

    Ich sehe auf jeden Fall auch unter Hornacek ein Coachingproblem. Die ganzen Spiele, die man so knapp verloren hat und oft schöne Führungen abgegeben hat im 3ten, 4ten Quater, das darf nicht so oft passieren. Das kommt vor. Aber wir haben ja keine Spiele die man mal runter spielen kann!!!

    So richtig Land in Sicht ist da nicht! Natürlich muss man mal sagen, so jetzt bauen wir ein Fundament auf. Coach plus Coaching Stuff plus Spielsystem wo man versucht die passensten Spiel zu holen.

    Also es ist klar aber im Nachhinein, ROSE UND NOAH, das hätte James Dolan selbst nicht besser machen können!!!! Rose und Melo ist einer zu viel von solchen Typen. Auch wenn sie anders agieren. Sind sie ISO…was ich nicht veruteile, wenn man einen hat, der es richten kann!!!

    Noch mal zu Melo wenn der zu einem Contender will, dann gibts es nur die Cavs, SA und Warriors werden in den nächsten Jahren immer noch das geschehen bestimmen, ich sehe da eher noch Houston stärker als die Clippers!!! im Osten gibt es nur die Cavs. Melo würde kein anderes Team durch seinen Trade direkt zu einem Contender machen, das ist klar. Und hinter den Cavs um LBJ, sind einfach 4-5 Team aus gleichen Level.

    MnM nach wäre Rondo wohl der perfecte passing first PG gewesen. KP, Lee, Melo hätten wohl hervorragend profitiert. Wenn man mal überlegt wie wild Rose da immer zum layup zieht wenn er dann doch auf einmal merkt, wenn er in die Luft gestiegen ist, wieviele Hände da auf einmal sind, kommen diese furchtbaren turnover Pässe. Das gibts mit Rondo nicht. Jetzt kann man aber schlecht Noah oder Rose zurück traden ha ha.

    Man ey. Ich würde KP auf den Center installieren. Melo als PF seinen Vertrag ausspielen lassen. Lee als SG ist absolut ok. eine SF und PG noch holen. Also auch wenn es sich verrückt anhört. Mir würde Rondo und Wade gefallen:-) Wenn die beiden die Postion bekleiden. Melo hat vor beiden auch größten Respekt. Dann wäre man aus meiner Sicht noch 2 Jahre stark und dann ist Melo weg und dann kann man sehen wie sich KP auf dem Center entwickelt hat.

    Wäre das in einem 3 Team Deal oder gar 4 Deal Team möglich Rondo und Wade zu uns, Noah und Rose sonst wohin mir egal! Und die Teams, die Rose und Noah entgegenehmen senden dann jeweils Gegenwerte zu den Bulls???

    GO NY GO NY



  6. kdurant35 sagt:

    Sorry, aber wenn ich deinen Plan höre dann wäre die Rückkehr von Thomas wohl eine bessere Strategie :-).

    Von Rondo halt ich nichts mehr. Der konnte selbst eine Truppe wie die Kings, die dringend einen nur soliden PG brauchten, nicht weiterhelfen. Allen Stats zum Trotz machte Rondo selbst die Kings schlechter. Von dem was derzeit bei den Bulls abgeht ganz zu schweigen.

    Das Trio Melo, Wade, Rondo halte ich ehrlich gesagt für eine Kathastrophe. Mit Wade und Rondo zwei non-Shooter die den Ball brauchen. Und auch Melo ist nicht der Spielertyp der dann nur abseits des Balles spielen kann.

    Ich bin weniger Skeptisch mit Phil wie du. Ja, einige Deals haben mir gar nicht gefallen (allen voran Noah). Die Erwartungen hat er bisher sicher nicht erfüllt. OK, die der meisten waren wohl eh unrealistisch.
    Im Gegensatz zu seinen Vorgängern hat er die Zukunft aber nicht versaut. Denn alle Picks sind noch in NY. Es wurde der Draftpick 2015 nicht gegen einen Bledsoe getauscht etc. Dazu gefallen mir die kleineren Deals ganz gut. Willy, Kuz, KOQ, Lee, Thomas, Holiday und Jennings waren gute Moves. Die Knicks können immer noch in beide Richtungen agieren. Es gibt sicher VIEL zu kritisieren, aber es ist nicht so schlecht wie es gemacht wird.

    Ich bin sehr gespannt was demnächst passiert. Ich kann es derzeit schwer einschätzen. Denn die Dinge abseits des Feldes sind sicher ähnlich relevant wie der fehlende Erfolg. Und es ist schwer hinter die Kulissen zu schauen.



  7. thortsch-mann sagt:

    Was ne Schlacht gestern. Eines hat man, meiner Meinung nach gestern gesehen und das bestätigt, was im Podcast und auch hier geschrieben wurde. Nicht Noah ist das Problem und schon gar nicht Melo. Rose ist das Problem. Gestern lief es in der 1.HZ richtig gut. Am Ende war es ein Fight, mit dem ich gut leben kann!

    Noah hat mir teilweise sehr gut gefallen. Besonders in der D. Porzingis steht in der D teilweise vollkommen weit weg bon seinen Gegegnspielern. Besonders gegen Millsap! Hat das was damit zu tun, dass RoLo an seiner Seite fehlt? Mit Melos-Spiel kann ich so auch Leben!



  8. Jan sagt:

    Ich halt mich ja sonst zurück mit Äußerungen zu anderen Kommentaren, aber was der Chazz da mal wieder geschrieben hat…sorry aber meiner unbedeutenden Meinung nach hast du einfach mal gar keine Ahnung. Bin da Antwortmäßig ganz bei kdurant, das Trio Rondo Wade & Melo wäre ne Katastrophe. Mal ganz abgesehen davon das Wade garantiert nicht mit Rondo zusammen irgendwo hin gehen würde. Auch die Einschätzung von kdurant zu Phil teile ich, Rose war try & error zu nem verkraftbaren Risiko, und Noah würde in der Triangle deutlich effektiver sein. Fragt sich nur ob der Rest des Teams Triangle spielen könnte…warscheinlich würde es besser aussehen als unter Derek Fisher, aber mehr Siege hätten wir damit auch nicht.

    Ich bin bei Max ausm podcast…Rose´s Minuten minimieren (oder ihn gar zur deadline waven) und sehen das die Jungspunde Minuten bekommen. Da isses mir lieber am Ende mit den jung guns neunter zu werden als mit Rose in die Playoffs zu gehen.



  9. Chazz79 sagt:

    Ahnung hin oder her, wie es laufen wuerde ist nicht einschaetzbar. Ich hatte auch mal als PG Idee dragic ins leben gerufen. Ich wollte mal ein paar tradegedanken anstacheln. Es kommt dann wohl eh anders vom Management als man denkt. Utah wäre vielleicht als third Team interessant aber die sind ja gerade für ihr solides managemt bekannt. So ganz kann man hornacek und den Trainerstab nicht aus der Schusslinie nehmen. Ich Frage mich warum alle bei KP so sicher sind, dass er der franchise player werden muss. Ich denke eher er ist ein Baustein. Aber der? Was ist wenn er sein level nicht mehr deutlich anheben wird. Klar wird er reifer unnötige Fouls machen HM schon zu schaffen.

    Ach ja eines noch, kann den ueberhaupt jemand dann mit melo zusammen spielen. Brauchen wir ueberhaupt neun PG
    Kann es Jennings über nehmen?

    Go NY go NY



  10. thortsch-mann sagt:

    Gestern ist meiner Meinung nach wieder klar gewesen, dass die Knicks besser spielen, je weniger Spieler aus der Starting 5 dabei sind bzw. wenn die Starting 5 durchgemischt wird. 4. Quarter war so, wie ich es sehen will. KP und Willy unterm Brett und dazu Kuz, Holiday und Jennings. Gerne auch Baker oder Lee dazu. Und Sasha hat definitv mehr Zeit verdient.

    In den letzten Spielen war die Offense sehr Melo-lastig. Das hat teilweise funktioniert, weil Melo heiß war. Gestern und in den zweiten hälften vom ATL- und Wash- Spiel ist Melo abgekühlt. Trotzdem hat er Iso um Iso, Schuss um Schuss genommen. Besonders gestern in der 2.HZ. Melo neigt dazu sein Spiel, seine ISOs zu forcieren, wenn es nicht gut läuft. Das ist nichts Neues – muss aber dringend abgestellt werden.

    Warum nicht mal Noah benchen und mit Willy und später mit O’Quinn spielen?



  11. Chazz79 sagt:

    Moin Knickscommunity,

    wird mal Zeit wieder für einen „null Ahnung“ Beitrag von mir;-).

    Man muss sagen, dass das Projekt Phil, Rebuild, System unter dem Strich gescheitert ist. Man hat nicht erkannt, dass man nicht um Melo ein Team bauen kann, sondern das Melo ein center piece in einem Team mit einem Führungsspieler ist.

    Diese Situation jetzt gefällt mir überhaupt nicht. Die Boos against Melo, das ist wirklich das übelste Melodrama, seit dem er in NY ist. Rose hatte seine lichten Momente aber auch hier unter dem Strich ist er nicht der Spieler auf den man bauen kann.

    Am besten man erkennt jetzt im office, dass das einfach alles nicht funktioniert hat, Rose und Noah und Melo als der Franchise Player a la Kobe oder MJ.

    Vielleicht kommt auch gerade der ganze Frust raus. Weil man schon irgendwie denkt, das Team hat mehr Talent als es gerade zeigt. Aber ne richtige Zukunft hat es nicht und als das starke one shoot Championship Team, oder was man sich auch gedacht hat im letzten Sommer, hat es sich nicht erwiesen und wird auch nicht mehr die Kurve bekommen. Mehr als 35 Wins werden da nicht mehr herauskommen, mal positiv ausgedrückt.

    Ich hoffe das wir um Melo bald Bescheid wissen. Und wenn er dann vom Management wirklich weg soll, dann auch gleich Rose waven. Vielleicht würden die Clippers ja doch Griffin abgeben, obwohl ich denn jetzt nicht so mag, aber egal. Mit Rose zusammen geht ja nicht durch so eine obskure Regel. Austin Rivers wäre schon echt nen guter Spieler. Ich weiss, Rivers und Griffin werden wir nicht zusammen bekommen. Vielleicht Rivers und ein 3 Team involviert in einen Trade wäre das Beste, wenn Melo getradet werden soll, was ja offensichtlich ist und er waved, was er auch machen wird. Ich glaube nicht, dass Melo Lust hat den Rest der Karriere ausgeboot zu werden at home und man kein Team aufstellen kann, wo er seine Rolle hat, nicht die Rolle!

    Dennoch bei KP bin ich mir nicht sicher, ob er sowas wie der Franchise Player werden soll.

    Wenn ich unser Team sehe, dann könnte man schon mit KP als Center starten, Melo als PF, Lee SG. Und dann halt noch den SF und den PG richtig besetzen, wenn man irgendwie Noah los wird, von mir aus buyout und Rose weg ist ja keine Frage!!!! Vielleicht sogar mit Jennings starten?!?

    Man wird gespannt sein, was passiert. Wenn Phil Melo verscherbelt. Dann ist er das größte Disaster seit Thomas als Coach.

    Und da thront ja immer der Dolan im Hintergrund, der ja mit dem Melo Trade die ganze Arbeit von Walsh zerstört hat.

    Wie sieht es denn nun im Draft aus. Wenn wir einige Picks bekommen, ist denn da was, für uns dabei. Wenn wir da 2-3 Picks in der ersten Runde haben, wenn jetzt noch getradet wird?

    GO NY GO NY



  12. Chazz79 sagt:

    Ich glaube, tanken geht jetzt such one trades. Einfach die crew weiter spielen lassen….passt schon



  13. ZachariasFox sagt:

    wenigsten zeigt Charles Oakley eier …



  14. Chazz79 sagt:

    Läuft …….



  15. durant35 sagt:

    Knicks verhandeln angeblich mit Minny über einen Trade um Rose und Rubio



  16. thortsch-mann sagt:

    Dafür! Mach et, Phil!



  17. Chazz79 sagt:

    Mach et phil und wenn er es noch hin bekommt Noah und rose im Paket zu den wolfes zu dafür Rubio pekovic und bjelica



  18. ZachariasFox sagt:

    würde noch warten bis die king anrufen die brauchen noch einen star und können deals gut abwickeln 😉

    würde auch rose gegen rubio tauschen … vielleicht ist es genau die richtige umgebung für ihn mit den ganzen Europäern

    mal schauen was noch so passiert



  19. ZachariasFox sagt:

    rose bleibt …



  20. thortsch-mann sagt:

    Also alles beim Alten. Sowohl im Roster als auch auf dem Court. Gestern wieder am Anfang gut den Ball laufen lassen, dann wieder in alte Gewohnheiten verfallen.
    Jackson wird ja heute schraf kritisiert, dass er nis zur Trading Deadline untätig geblieben ist. Mir ist das allemal lieber, als wenn igrendwelche Panik- oder WinNow-Aktionen gestätigt wurden. Ich hätte zwar auch gerne einen Rubio-Rose Swap gesehen (gerade weil mir Rose im Spiel gegen die Cavs wieder extremst auf die Nerven gegangen ist) aber Rubio ist jetzt auch nicht die Lösung auf alle Knicks-Probleme. Gerade auch wegen seines Vertrages. Da scheint mir der Cap-Space, den wir Rose erahlten doch viel wichtiger zu sein. Wollte Rose mit seinen Äußerungen über die Triangle Offense (negativ) und Thib (positiv) einen Wechsel forcieren. Mmmmm

    Also dann lieber jetzt Tanken und einen Point Guard draften und m Sommer noch einen soliden Point Guard dazu holen.

    Klar war auch, dass die Knicks keinen 1st Round Pick kriegen würden. Die ganze Liga wollte gestern noch kurzfrisitg einen bekommen. Gestern Nacht hat man auch gesehe, wie wichtig Lee für die Mannschaft ist. Tolles Spiel. Auch O’Quinn, der immer noch recht jung ist und einen guten Vertrag hat, kann ein wichtiger Baustein werden.

    Melo hat ja jetzt auch den Plan von Jackson harsch kritisiert. Schein als ob Melo da einen Machtkampf gegen Jackson führen will.



  21. Chazz79 sagt:

    Ich Frage mich, was im Sommer passieren soll??? Vielleicht wavet phil ja und schaut such das jetzt einfach an mit ein paar ueblen tweets hier und da???? Will man melo im Sommer los werden? Da haben wir immer noch den miesen noah Vertrag. Nen richtiges rebuild bekommt man so nicht hin. Oder noah backup für 10 min pro Spiel oder Watt???? Neee der Noah Vertrag ist phils Krönung an scheisse. Man kann jetzt nicht sagen er hat porzingis geholt super. Sorry ich sehe ihn nicht als den Franchise player. Was ist eigentlich mit hornacek? Soll man den behalten? Ehrlich z.b. diese videosession von 3-4 Stunden, warum kam die so spät????? Und geändert hat es nur ein Spiel. Also ich muss sagen , phil sollte gehen, Mills gleich mit. Hornacek auch, vorallrm rambis muss weg. Und da n kommen Paul und doc Rivers zu uns im Sommer he he. Wenn die Clippers in der ersten runde rausfliegen, ist ein Weggang möglich.



  22. thortsch-mann sagt:

    Also alle raus ist jetzt auch keine konstruktive Forderung. Und es war jetzt auch nicht zuerwarten, dass
    Jackson 5 1st Round Picks für den Draft klarmacht. Immerhin haben die Knicks 3 Picks diesen Sommer.
    Natürlich werden im Sommer keine Stars kommen, die uns zum Instant Contender machen. Und das ist auch gut so! Denn das hat ja in der Vergangenheit gut geklappt. Lieber mit dem Cap Space junger Spieler holen, die vielleicht nicht so viele auf dem Radar haben und man aufbauen kann. Ich weiß, dass hört sich leichter an als getan. Ich muss die Knicks nicht als Contender sehen. Ich möchte eine Truppe sehen, die alles reinwirft. Eine Truppe, bei der man sieht, dass was ensteht.



  23. Andreas sagt:

    Also, eine echte Überraschung ist das alles nicht, dafür ist man das ja gewöhnt, als Fan. Trotzdem ist die Enttäuschung über diese Saison bei mir riesig. Dieser Kader sollte doch für mehr zu brauchen sein als den viertletzten Platz im Osten. Mir macht diese komplette Planlosigkeit zu schaffen. Alles irgendwie provisorisch. Und dann diese grottenschlechte Defense. Praktisch nicht existent. Die Niederlage gegen die Nets war eine Bankrotterklärung. Arbeitsverweigerung.

    Meiner Meinung nach ist das ein Coachingproblem. Der Stab scheint das Team nicht zu erreichen, ganz zu schweigen von einem erkennbaren spielkonzept. Wenn die eigenen Spieler, wenn Porzingis selber sagt es gibt kein System, dann stimmts doch von vorn bis hinten nicht. Traurig, was die Knicks da abliefern.



  24. Chazz79 sagt:

    Danke Andreas, dass du die phalanx des schweigens gebrochen hast. Diese Saison ist wahrscheinlich die enttäuschendste von den letzten. Für mich ist alles ein Trümmerfeld. Wo man hinschaut. Trainer, trainerstab, gm , Phil, Dolan Außer den Fans. Das schlimme ist, jetzt will erst recht kein free Agent kommen, spreche auch gar nicht von den großen in der free Agency. Wer will denn kommen und mit Tweets von Phil Bombardiert werden. Man muss wohl wieder den Trainer tauschen und dann mal wirklich nen Trainer machen lassen, sein Spiel sein Stab. Sonst muss da Phil selber ran als Coach. Mir wäre es lieb wenn Phil Wavet muss ich ehrlich sagen und dann pat riley holen, träumen darf man noch. Vielleicht wird ja doc Rivers frei? Oder Gregg popovich? Keinen Plan. Gregg ist mehr als utopisch. Schlimmer kann es ja Nicht werden. Aber wer möchte denn noch mal so ne Saison miterleben?



  25. Andreas sagt:

    Na keiner. Eben weil es sich offenbar auch für alle so schlimm anfühlt wie für dich und mich.

    Phil als Coach? Nee danke. Ich denke inzwischen das es eben so ist wie zum Beispiel im Fußball. Peter Neururer oder Werner Lorant verstehen sicher auch was von Fußball, aber alles und jeder hat seine Zeit. Und irgendwann ist diese Zeit einfach um. Vorbei. Weg. Und Kommt auch nicht wieder.

    Und so wie sich der Fußball verändert hat, hat sich der Basketball auch verändert. Vor einigen Jahren waren Ergebnisse wie 144:139 dem All Star Game vorbehalten. Heute schießen sich die Warriors in einer Hälfte auf 80 Punkte. Run and Gun. Die Offense gewinnt die Spiele. Da kann Phil mit einem antiquiert wirkendem Konzept wie der Triangle nicht mehr gegen anstinken. Deshalb danke, Nein.

    Aber… Was ich auch denke ist, das es auf jeden Trend einen Gegentrend gibt. Und vor allem gibt es immer Mittel und Wege Systeme zu knacken und Teams zu stoppen. Mit Defense zum Beispiel. Schauen wir auf die Spurs. Dieser Coach hat für fast jeden Gegner ein Konzept. Schlagen können die Spurs jeden. Wirklich jeden. Nur braucht es dafür eben genau das… Ein Konzept. Und das ist nicht da.

    Gestern Nacht gegen Indiana gab es den Sieg nicht weil die Knicks Defense gespielt hätten, nein. Es wurde gewonnen weil die Pacers die Lichter ausgeschossen haben. Es fiel einfach nix. Sie hatten Schwein.

    Die starting Five der Knicks sind allesamt bockstarke Ballspieler. Rose, Melo, Porzingis, Lee und selbst Lance Thomas, jeder einzelne ist ein Spieler der ersten Kategorie. Und die sollen derart schlecht sein? So mies wie es die Tabellen sagen? Glaub ich nicht. Die werden falsch geführt. Ist aber nur meine Meinung.

    Beste Grüße an alle frustrierten! 😀



  26. thortsch-mann sagt:

    Naja, die 2.Hälfte gegen die Pacers war stark. Da gibt es nichts. Wird aber wohl ein Strohfeuer sein.

    Denke aber auch, dass man Hornacek nicht aus der Kritik halten kann. Dass bei den Knicks immer noch kaum ein Konzept zu erkennen, dass Defense nur sporadisch gespielt wird und dass der Ball nicht genug läuft ist natürlich auch oder vielleicht sogar vor allem ihm anzukreiden. Und wenn ein Spieler nicht das umsetzt, was der Coach will muss der Coach die richtigen Maßnahmen (z.b. benchen) einbringen.

    Meint ihr eigentlich, dass das vermehrte Focusieren auf die Triangle hauptsächlich von Phil kommt. Das wäre erneut eine Bankrotterklärung für den Coach, der wie Fisher enteiert wird. Bin mir mittlerweile sicher, dass Fisher letztes Jahr gehen musste, weil er sich von der Hardcore Triangle lossagen wollte. Er hatte nur Dank seiner dubiosen Offcourt Geschichten nicht viel Argumente …
    Dieses ähnliches Szenario: Nach dem Old Star Break übernimmt Phil das Kommando. Kann mir gut vorstellen, dass er Hornacek die sprichwörtliche Pistole an den Kopf gesetzt hat. Dass er dann noch im Training eine Traingle-Lesson gibt, ist aus Know-How-Gründen nachvollziehbar – grenzt aber aus Außendarstellungs-Sicht als würde er Coach Hornacek öffentlich die Eier abschneiden!

    Wie lange geht das mit Phil noch gut? Hat ein gutes Gespür für Talente – traden kann er aber allerdings gar nicht. Habe die Befürchtung er wird Melo im Sommer verschenken. Denke die Clippers werden im Sommer erneut Gesprächsbereit sein. Und Melo auch. Phil sowieso. Das scheint ja mittlerweile klar zu sein. Klar kann man über ein Trade reden. Aber bitte mit vernünftigem Gegenwert – und nicht Austin River und einem Pick etc.

    Die Saison ist für mich vorbei. Konzentriere mich nur noch auf dem Draft. Erwische manchmal dabei, einem ganz hohem Draft Pick zu träumen. Realistisch ist aber für mich 6-9. Da sind Spieler wie Fultz und Ball (meine erste Wahl) schon lange weg. Dennis Smith, der viele Ähnlichkeiten zu Derrick Rose aufweist, wohl auch. Bleiben meiner Meinung noch Malik Monk, der in meinen Augen eher ein SG als ein PG und eher ein reiner Scorer als Playmaker ist, und Frank Ntilikina und D’Aaron Fox. Ntilikina ist groß, schnell und in der D bemerkenswert. Guter Passer, gut Penetrator und sein Shooting verbessert sich stetig. Ist aber noch keine 19 und braucht wohl noch Zeit, bis er NBA bereit ist. Trotzdem würde ich ihm D’Aaron Fox vorziehen. Fox ist wahnsinnig schnell. Auch defensiv sehr stark aber stark limietiert im Shooting. Ich würde Ntilikina nehmen. Hoffentlich schreibe ich seinen Namen richitg!?

    Wer ist euer Favourit?

    P.S. In letzter Zeit kommt immer wieder ein schleichendes Gefühl auf, dass die Knicks irgendwas dummes mit Rose machen. Das macht mir Angst.



  27. Andreas sagt:

    Ich muss gestehen dass ich mich mit dem Nachwuchs noch nicht beschäftigt habe, außer Fox kenne ich niemanden. Nur das dumme Gefühl mit Rose, das kenne ich. 🙂



  28. kdurant35 sagt:

    Bin ebenso enttäuscht wie ihr. Bin aber nicht bei aller Kritik bei euch.

    @Andreas

    Du wiedersprichst dir hier mMn. Jackson als Triangle Coach abzustempeln ist falsch. Die Bulls haben Jackson damals als Defensivcoach geholt. Jerry Krause hat das mehrmals klar geäußert. Die Off war dem GM damals zweitrangig. Phil stand für eine defensive Identität. Das Offensivkonzept entwickelte er nach und nach. Deshalb find ich es falsch ihn als veralteten Coach zu bezeichnen um danach von einem defensiven Gegentrand zu sprechen.
    Und die Def versuchte Phil ja auch immer wieder mit den Moves zu stärken. Was zeifelsohne bisher nicht gelang.
    Hierbei stimme ich dir mit „veraltet“ dann auch zu. Der Trend geht immer mehr dazu, dass zwei Bigs nicht unbedingt vorteilhaft in der Def sind. Die Zeiten einer überragenden Hibbert/West Def in Indy scheint vorbei (oder zumindest seltener zu sein). So scheiterte auch z.B. das Duo Biyombo/Ibaka gerade in der Def, was auf dem Papier eigentlich sehr stark aussah. Dagegen sind beweglichere Spieler im FC gefragt. Deshalb hat z.B. auch GS trotz dem Abgang von Bogut und Ezeli dank des Duos Green/KD im small ball FC eine starke Def. Diesen Trend hat er wohl etwas verpasst.

    Offensiv sprach Phil ja im Saisonverlauf oft von Ballmovement. Das dies fehlt stört ihn. Wenn die O wie in GS, SA, Atlanta oder Boston laufen würde, wäre das Thema Triangle sicher keins. Er sieht es aber wohl als eine Methode dies zu verbessern. Und grundsätzlich stimme ich in Sachen Ballmovement zu. Iso-BBall ist mMn nicht mehr so effektiv. Wie das dann umgesetzt wird und ob einigen Elemente der Triangle da helfen muss man sehen.

    Rookies find ich ebenfalls spannend. Körperlich find ich Fox sehr gut. Hab jedoch Angst das er dank des Wurfes eher zu einem zweiten E.Payton wird. Vom Potenzial ist auch Isaac interessant. Aber er ist noch sehr dünn und roh.



  29. Andreas sagt:

    121 Punkte kassiert gegen das schlechteste Team der Liga, und das zu Hause. Meine Fresse ist das mies… Einmal mehr die lachnummer der NBA. „We are still in the Race for the Playoffs.“ What?? Schönes Wochenende ihr verrückten! 🙂



  30. thortsch-mann sagt:

    Unfreiwilliges Tanken nennt glaube ich sowas. Hornacek hat seine Rotation verringert. NDour, Plumlee und Kuz sehen gar keine Minuten, Randle nur wenige. Dabei sollte doch allen klar sein, dass der Play Off Zug schon sehr, sehr lange abgefahren ist.



  31. Andreas sagt:

    Also, wir sind uns wohl einig, wir retten hier weder die Welt noch die Knicks. Aber…

    Was muss passieren dass im Garden ein Team spielt dass eine Herausforderung für jedes andere NBA Team ist? Was muss passieren das Mannschaften wieder Angst haben nach NY zu fahren? Was zur Hölle läuft da falsch?? Warum sehe ich mir Clips an in denen die Knicks der 90er mit, an Brutalität grenzender Defense Gegner in den Wahnsinn treiben? Warum???

    John Starks, Charles Oakley! Allan Houston, Marcus Camby, Patrick Ewing, Sprewell… Was, verfluchte Scheiße noch mal, ist passiert??

    Ich habe schon mal hier erzählt, meine erste Begegnung mit den Knicks gab es durch Zufall. Ich habe selber Basketball gespielt, der Sport war aber in der DDR nicht gefördert, keine Medaillenchance bei Olympia…egal.

    Ich wartete im Herbst 1987 im Arbeitszimmer meines Vaters auf meine Lieblingsserie. Auf einem 40cm Bildschirm lief jeden Donnerstag „Spenser“ mit Robert Urich. Und Avery Brooks. Über AFN. An diesem Tag nicht. Da lief ein Spiel der Knicks VS. die Suns. Es war eine Offenbarung, ein Spiel das an mehr an einen Boxkampf als ein Ballspiel erinnerte. Brutal, dreckig, laut, intensiv, und Punkte waren egal… Man hatte uns immer erzählt Basketball wäre ein körperloser Sport. Technisch elegant und praktisch ohne Kontakt. Aber DAS?… Ich fand das irre. Ich war elektrisiert. Fasziniert. Ich wollte so sein wie die Knicks.

    Heute? Ist das anders. Ich werde nie ein Team so gut finden, nie so begeistert sein. Mich nie je so indentifizieren können. Aber wird das wieder? Kommt das mal zurück? Und wenn ja, wie?

    Sentimentale Scheiße, weiß ich. Ich kann aber nicht anders.



  32. thortsch-mann sagt:

    Sentimental ja – aber keine Scheiße!!! Andreas, wir sind halt Knicks-Fans! Wir sind Kummer gewohnt. Könnte mir aber nicht vorstellen jetzt auf einmal Spurs oder Warriors Fan zu sein. Die Knicks sind halt mein Team. Das wird auch immer so bleiben.

    Bei mir fing es Anfang der 90er so um 91-92 an mit den Knicks. In einer Zeit, wo alle Leute um mich rum Bulls Fans waren haben mich die Knicks mit ihrem Basketball begeistert. Vielleicht auch, weil ich nie der Filigranste Spieler war. Meine Idole waren Starks, Jackson und Rivers. Später Houston und Sprewell. Bis heute muss ich mir Sprüche von anderen anhören: „Wie kannst Du nur Knicks-Fan sein!“. Bin ich halt!

    Ach ja, und Spenser habe ich auch immer gerne gesehen! 🙂

    Guckt jemand von Euch March Madness? Sehr, sehr interessant. Bomben-Draft dieses Jahr. Knicks haben wohl schon Interesse an Ntilikina und Monk. Bei Monk habe ich Bedenken. Nicht dass er ein klasse Spieler ist, denn das ist er zweifelsohne. Er ist aber kein PG – eher ein SG. Fox hat gut Boden in den Mockdrafts gemacht. Monster-Verteidiger! Schneller Spieler, guter Passer nur kein Shooter. Dennis Smith der Verlierer bisher. Hat es nicht in die Endrunde geschafft.



  33. Andreas sagt:

    „Wie kannst du nur Knicks Fan sein…!?!“

    Ja, genau dass ist es. Gefolgt von einem Blick der dir sagen soll, es gäbe noch Hoffnung für deine geistige Gesundheit. Du bist Knicks Fan? Das wird schon wieder, das wird schon…

    Wer macht’s den dieses Jahr? Also nicht im march madness, ich meine die Liga?

    LeBron noch mal? Irgendwie fehlt’s den Cavs an Hunger, an der Gier, Stand jetzt jedenfalls…

    Warriors? Oder haben die ab sofort einen finals Fluch? Geht an Curry und Durant eigentlich kein Weg vorbei? Rockets? Für mich zu schmal in der Tiefe // Thunder? Reicht Westbrook? Mhm…

    Clippers? Die Rache der alten Männer? // Hawks? Niemals!! // Wall mit den Wizards? Außenseiter mit extrem breiten Kader?

    Die Spurs? Weil sie keiner wirklich auf dem Zettel hat? // Pistons? Naja… // die Bucks? Mumm haben sie…

    Ich find speziell den Osten dieses Jahr sehr interessant.



  34. thortsch-mann sagt:

    Was mich mega nervt: Alle sprechen nur über diese Triangle. Jetzt werden alle Spieler in die Triangle gepresst. Es sollen nur Spieler kommen, die in die Triangle passen. Hornacek predigt mittlerweile von der Triangle als ob er nie was anderes spielen gelassen hat. Triangle hier, Triangle da. Bitte Phil, lass Deinen Coach doch einfach machen …



  35. Andreas sagt:

    Phil Jackson geht’s dabei so wie Rentnern an der Kasse im Supermarkt… Sie stehen mir ihren Einkäufen vor dir an der Kasse, du hast nur einen fettarmen Joghurt und sie starren bewußt geradeaus, ignorieren dich so als wüssten sie nicht das du da bist, das ist Starrsinn, sage ich, Starrsinn. Oder im Verkehr, wenn sie so tun als hätten sie dich beim einfädeln als EINZIGEN nicht gesehen und ignorieren das Reißverschlussprinzip weil es das in stalingrad auch nicht gegeben hat… DAS Ist Phil Jackson. 😀



  36. thortsch-mann sagt:

    Mitten im Tank-Rennen spielen die Knicks auf einmal wieder Team-Basketball. Das liegt vielleicht auch daran, dass Coach Hornacek gedanklich noch im Play Off-Run ist. Die Starting 5 mit Major Minutes während die Reservisten immerhin noch 1:01 Minuten bekamen. Das zeigt meiner Meinung die Richtung. Hornacek nutzt die jetzigen Spiele um die Traingle zu festigen. Dann braucht Phil aber nicht über einen Draft von seinem Namensvetter Josh zu sprechen. Der wird wohl an 1-3 gezogen. Ist meiner Meinung nach der kompletteste Spieler im Draft.

    Aber alleine das Interesse lässt Raum für reichlich Spekulatius übrig:

    – Wenn die Knicks am liebsten Josh Jackson, also einen SF anstatt einen PG, draften würden deutet das wohl an einen Abschied von Melo hin.
    – Das würde dann heißen, dass die Knicks über die Free Agency oder via Trade an einen PG rankommen wollen. Also entweder einen PG überbezahlen (Holiday oder Hill) oder Rivers in einem Melo Trade holen.
    – Ein Melo Trade mit den Clippers scheint am wahrscheinlichsten. Aber was bekommen die Knicks zurück. River und ???. Die Clippers haben diesen Draft keinen Pick am Start.
    – Meiner Meinung spielt gerade auch Rose vor. Ich denke oder besser ich befürchte, dass die Knicks da Überlegungen haben ihn zu verlängern, wenn er, wie in Medien zuhören und zulesen ist, so ca. 12 Mio bekommen soll.

    Nimmt es mir nicht allzu Übel, dass sich mein Optimismus für den Sommer in Grenzen hält. Ich würde es gerne sehen, dass Rose geht und wir einen PG (Fox oder Nkilitina) draften. Melo bitte nur traden, wenn wir auch was zurückbekommen. Wenn man natürlich auch Josh Jackson bekommen könnte, würde ich natürlich nicht nein sagen. Aber der wird zu hoch gedraftet.

    Jetzt sind wir in der Tanktabelle von Platz 4 auf 6 zurückgerutscht. Bitte jetzt keine Siegesserie starten! Gerne würde auch mal Randle, Plumlee und NDour mit mehr Minuten sehen. Gerne mit Baker, Porzingis und Willy.



  37. Andreas sagt:

    Also, über einen Lauf mach dir mal keine Sorgen. Kleine Strohfeuer, wie schön die gesamte Saison. Der restliche Spielplan sieht allesamt noch PO Kandidaten. Nur zwei drei mal noch Fallobst. Also, was für die Knicks eben so Fallobst ist. Im Grunde keiner mehr…

    Interessante Überlegungen. Melo weg? Berechtigte Frage nach dem Gegenwert. Rivers mit Crawford? Zu alt. Rivers mit Griffin? Gern, aber unwahrscheinlich. Rivers mit Pick ist nicht… Und Rose soll bei dir nicht bleiben? Ich bin ein Fan, und geneigt zu glauben das er ohne Melo noch ne Schippe drauf legen kann.



  38. thortsch-mann sagt:

    Ich mache mir echt sorgen, dass die Knicks gegen Philly in voller Mannschaftstärke auftreten und hochmotiviert gewinnen werden. Dann besteht die akute Gefahr auf Tankplatz 8 abzurutschen.



  39. Chazz79 sagt:

    hier Leute, schaut euch das ganze Video an, hier bringt es jemand so ziemlich genau auf den Punkt….LEIDER…

    https://www.youtube.com/watch?v=JZk15i05cIk



  40. thortsch-mann sagt:

    Also wieder ein Münzwurf mit den Timberwolves. Oh Mann! Wir alle wissen doch wie das ausgeht. Alles in allem ein (tschuldigung für die ordinäre Tonart) scheiß Ende für eine beschissene Saison. Die Verletzungen von Rose und Noah könnte man, wenn man will, als Charma bezeichnen. Ich persönlich glaube nicht an Charma. Verkorkst ist es allemal. Zurück zum Draft. Passieren in der Lotterie keine Wunder, an die ich übrigens auch nicht glaube, so Picken wir wohl an 6, 7 oder 8.
    (Interessante Seite: http://www.tankathon.com/pick_odds)

    Das ist ok, hätten aber noch besser sein können. Also Fultz, Ball und Jackson werden wir nicht bekommen. Fox und Tatum wird es schwer. Nehmen die 76ers Fox oder eher Monk, der wie ich finde perfekt nach Philly passen würde. In Frage könnten meiner Meinung nach Dennis Smith, Jonathan Isaac oder Frank Ntilikina. Markkanen ist auch ein interessanter Spieler – brauchen wir aber eher nicht, oder?

    Bleibt alles so, ist mein Top 10 Tipp:

    Celtics – Jackson
    Suns – Fultz
    Lakers – Ball
    76ers – Monk
    Magic – Tatum
    Knicks / Wolves – Fox / Isaac
    Kinks – Smith
    Mavs – Ntilikina
    Kinks – Markkanen

    Was denkt Ihr?

    Da sich wohl die Zeichen bei Melo auf Abschied stehen (warum sonst sollte er gegen Philly im letzten Spiel spielen?/ Interview Hornacek / Äußerungen Melo) könnten es die Knicks auch auf einen SF abgesehen haben. Tatum oder Isaac? Könnte ich auch mit Leben. Monk fände ich nicht so passend. Ist für mich kein PG und auf der 2 sind wir mit Lee (alles in allem gute Saison / aufsteigende Tendenz) und Holiday (bitte behalten!) gut besetzt.



  41. nbafan05 sagt:

    Porzingis cancelt das Meeting mit Phil Jackson lol, die Knicks werden den auch noch vergraulen und die Franchise steht jetzt schlechter da als vor Jacksons Antritt!



  42. Chazz79 sagt:

    Ehrlich gesagt weiss ich gar nicht was das alles soll. Dolan hat nicht die Eier Jax zu feuern. Der muss weg. Der Jax ist doch eh weg in 2 Jahren oder will Dolan dem noch mal 5 Jahre Zeit fuer nen Rebuild geben lol…oder heul…

    So jetzt versucht er, was ja nichts neues ist, die Triangle zu installieren, ohne wenn und aber auch nichts neues. Es wird scheitern, klaegich wie die Jahre zu vor. So was ist nach den 2 Jahren und er ist dann hoffentlich weg und ein neuer Praesident ist da. Der nicht von der Triangle haelt. Dann war alles so richtig fuer den Arsch. Also wenn ich mir den ganzen Scheiss so ansschaue. Dann bekommen wir vielleicht nicht gedraftete Spieler die fuer jeden NBA Vertrag dankbar sind und Trash als Gegenwert getradet. Es will doch so wirklich niemand, nieman zu den Knicks, dann geht man lieber nach Sacramento oder Orlando. Und dieser Rambis da, alter Schwede, den wuerde ich schon wegen seinem langweiligen letharigen Karma verbieten auch nur in die Naehe eines Basketballteams zu lassen.

    Die einzige Rettung ist, Melo waivt nicht he he he was dann Jax….dann bitte bitte gehe!!!!! Sorry ich habe viele Beitraege gesehen auf youtube. first take, the herd, SC etc etc…es gab nicht eine positive Stimme fuer Jax, nichts….was da Shaq laber ist Muell…..

    Das einzige, wo ich im Zustehe ist, dass man um KP kein Team im Momen aufbauen kann, nur so auessernd darf er es nicht. Vielleicht liegt es auch an dem ganzen Scheiss, System etc, das Porzingis jetzt nicht der Porzingis ist, der er schon sein koennte. Aber rein von den Stats, ist er klar besser als Nowitzki z.b. in den ersten beiden jahren.

    Melo ist fuer mich die einzige Hoffung, das Phil doch noch geht. Sonst bleibt er und wir muessen 2 weiter furchtbare Jahre erleiden. Es ist ein Schreckensregime im Basketballland sondergleichen!

    Wenn das so weiter geht muss man ueber einen Verkauf der Franchise nachdenken, vielleicht nach Vancouver oder Seattle!!!!!!



  43. nbafan05 sagt:

    @Chazz79:

    Leider ist Melo aber auch die einzige Möglichkeit um an brauchbare Spieler und/oder Picks zu kommen…
    Schade dass Melo die no trade Klausel nutzen wird und am Ende für einen Apfel und ein Ei wie man so schön sagt getradet werden wird. Zu einem Team was kaum etwas abgeben kann oder muss.

    Phil hat mit dem Melo Vertrag und dem Noah Vertrag die Franchise auch für die nächsten 4 Jahre schön ruiniert.
    Jetzt noch Rose halten und dann ist der schlechteste Manager aller Zeiten Preis sicher.



  44. Chazz79 sagt:

    @nbafan05 es ist wirklich unglaublich, ich kann das nicht beurteilen, was da in den 2000ern unter Thomas ablief. Aber das, Jax ist out of time, ganz klar, jeder erkennt das. Kann sogar sein, dass Rose gar nicht schlecht ist, aber mit der Triangle etc, das passt einfach nicht. Aber dennoch, ich möchte Rose auch nicht unbedingt bei uns sehen, aber wenn ich so Phils Rede zum Saisonende revue passieren lasse, das hört sich schon an, dass er ernsthaft an ein re-sign mit Rose nach denkt.

    Das Melo kein Zugpferd ist, ist ja auch schon länger offensichtlich. Also so wie sich das anhört hast du vollkommen recht. Wir sind auf mindestens 2 Jahre ruiniert und spätestens wenn wir Noah los sind, können wir wohl nen richtiges Rebuild starten. Als Playoff so in 6-7 Jahren oder was? Die nächste Saison, das hab ich ja schon fast gar kein Bock mehr drauf.

    Am Ende ist es eben doch Dolan, der an Phil festhält? Sagt mal wie blind ist diese Dolan. Was denkt der, was Phil in den 2 Jahren machen soll und dann ist er hoffentlich weg. Und diese ganze Triangle Scheisse hat uns 5 Jahre unter Phil gekostet, danach muss man sich erstmal erholen, neue Coach, neuer GM, neuer Präsident und die werden wohl nicht die Triangle herunter beten, es sei denn, jetzt kommts, Rambis wird Präsident, ja richti gehört, die sind so bekloppt..meine Fresse….um ja die Triangle am Leben zu erhalten…ich habe keinen Plan was da jetzt abgeht und Porzingis muss es genauso sehen, das ist alles ohne Sinn, ohne Verstand, ohne Konzept, das sollte Phil mitbringen und er hat genau das Gegenteil in die Franchise gebracht, Chaos, Desorientiertheit, Ziellosigkeit, Planlosigkeit, peinliche Außendarstellung, für jeden Trainer muss eine Art Graus sein, wenn man ihn kontaktiert und fragt ob er unter Phil coachen möchte ha ha ha ha…. LÖSUNG? Nach 2 Jahren übernimmt EWING:-)



  45. nbafan05 sagt:

    @Chazz79

    prinzipiell wäre das alles gar nicht so schlimm, weil man, – solange Lebron da ist sowieso nichts gewinnen kann.
    Was aber schlimm werden könnte für die Knicks ist, dass Porzingis irgendwann sieht dass die Franchise ein Trümmerhaufen ist und er sobald er kann, abhaut.

    Ich meine, man hat in wievielen Jahren mit Melo es nicht geschafft ein Team um ihn aufzubauen.
    Warum sollte Porzingis die Hoffnung haben, sie schaffen es um ihn.

    Melo ist ein Spieler, der mit dem richtigen Team Erfolg haben könnte.
    Jetzt nicht mehr, auch klar, aber sowas die Dallas geschafft hat, ein Team um Nowitzki.
    Das wäre bei Melo auch möglich gewesen. Nur hat man ständig versagt und alte, verletzte, überbezahlte Flops geholt.

    Und was das Theater für einen Einfluss auf Free Agents haben muss..welcher Spieler tut sich das denn an?!
    Richtig nur Kategorie Rose Spiele, die man mit viel Geld locken kann..

    Und welcher Trainer hat Lust auf auf das Chaos dort? Dolan keinen Plan, Jax keinen Plan, und alle reden dir rein…



Leave a Reply