NYKJ PODCAST EPISODE #46

NYKJ_Podcast

Episode #46 mit den Themen:

  1. Der Draft 2017 und die Analyse aus Sicht der Knicks
  2. Die Situation um Kristaps Porzingis
  3. Neuigkeiten und Entwicklungen zu Carmelo Anthony
  4. Die Verfügbarkeit von Ricky Rubio und ob die Knicks ein Kandidat sein können und wollen

Wie immer könnt ihr die Episode direkt hier anhören, herunterladen (via „Ziel speichern“) oder im iTunes Store abonnieren (einfach nach „NYKJ Podcast“ suchen).

***Copyright Music Jingle***:

The theme music is provided by podcastthemes.com. Many thanks for this great Jazz jingle.

Juni 26th, 2017

12 Responses to “NYKJ PODCAST EPISODE #46”

  1. razah sagt:

    Hallo Leute, hallo Rob,

    es ist glaube fast ein Jahr her als ich das letzte Mal was kommentiert habe auf dem Journal.
    Ich war wirklich, wirklich ganz, ganz nah den Haken für mich bei den Knicks dran zumachen.
    Über 20 Jahre war ich oft down wenn ich an meine Knicks gedacht habe, aber die Tür zumachen kam nie auch nur annähernd in Frage.
    Die letzte Saison konnte ich bei den wenigen Malen als ich hier auf die Seite kam, irgendwie eine ähnliche Stimmung feststellen, auch bei Rob. Ich hatte echt die Schnauze voll, dass es irgendwie fast jedes Team hinkriegt einen Rebuild in angemessener Zeit zu bewerkstelligen, während die Knicks weiter so tun als ob sie in Unendlichkeit im Win-Now-Modus sind.

    Die zwei letzten Podcast haben sehr gut getan. Naja genug der stimmungsschwangeren Worte. Es ist ein wenig Hoffnung zurück, dank Rob, und ich hoffe KP und Phil kommen wieder auf einen Nenner. Phil, als erfahrener Mann, sollte Kris einfach seinen jugendliche/rebellische Einstellung zugestehen und ihn einfach cleverer, subtiler beeinflussen. Der Junge ist 20 und nun wirklich kein schwieriger Charakter!! Ich dachte er wäre immer der große Zenmeister?! Wird Zeit das mal zu zeigen.

    Freu mich hier noch viele alte Gesichter zu sehen. Ich hoffe diese werden nächstes Jahr mehr Grund haben fröhlich auszusehen.

    LG Razah



  2. thortsch-mann sagt:

    Auch von mir ein hallo in die Runde! Und ein Danke schön an Robert für den Pocast.

    Vorweg erstmal: Ich werde leider die die Knicks den Rücken zukehren können, obwohl es bei den KP-Trade-Gerüchten kurz davor war. Aber Hysterie beiseite. Gegen einen Rebuild habe ich nichts. Könnte auch, das habe ich hier auch schon mehrmals geschrieben, mit einem Team leben, dass nicht um die Play Offs kämpft, wenn man sieht, dass das Team an einem Strang zieht, dass im Team etwas entsteht.

    Insgesamt denke ich, dass Phil da noch was vorhat. Ob es gut oder schlecht sein wird, weiß ich nicht. Ein PG wird kommen. Hoffe auf Rubio – habe aber auch sehr starke Befürchtungen, dass da irgendwas mit Rose geht. 3 Jahre für 12 Mio, oder so. Über die FA werden wir keinen PG bekommen. Wer von denen will denn auch zu den Knicks kommen!? Ansonsten habe ich auch ein schlechtes Gefühl was Justin Holiday betrifft. Denke er will mit seinem Bruder zusammen spielen. Wahrscheinlich in NO.

    Bin sehr gespannt auf die Summer League. Denke, dass Nigel Hayes vielleicht überraschen könnte.



  3. thortsch-mann sagt:

    Der erste Satz im 2.Abschnitt oben muss: Vorweg erstmal: Ich werde leider nie den Knicks den Rücken zukehren können. SORRY für den Tippfehler.



  4. thortsch-mann sagt:

    Berichten zu Folge sollen die Knicks und Phil Jackson heute getrennte Wege gehen …
    Mmmmmm. Kommt denn hier nie Ruhe rein? Der Zeitpunkt ist jedenfalls ganz mies!



  5. Chris sagt:

    Wirklich bitter ist der Abgang von Phil jetzt nicht, aber ich habe echt Angst vor einem möglichen Nachfolger! Wird Dolan jetzt wieder mehr Entscheidungen treffen? Kommt Isiah Thomas wieder? Oder schafft man es einen fähigen Nachfolger zu finden, z. B. David Griffin, wie passend, dass sein Vertrag gerade ausläuft, dadurch aber vielleicht auch schon wieder zu naheliegend.

    Spannend auch, was nun mit Melo passiert, spielt er seinen Vertrag jetzt doch bei den Knicks zu Ende oder versucht Dolan zumindest noch den Preis für Anthony etwas nach oben zu treiben (besser als Buyout auf jeden Fall).



  6. thortsch-mann sagt:

    Scheint jetzt ja tatsächlich in den nächsten Stunden bekannt gemacht zuwerden.

    Für mich kommen folgende Fragen auf: Was passiert mit der sagenumwobenen Triangle. Darf jetzt Coach Hornacek spielen lassen, was er will? Geht Rambis auch? Ist Melos Verbleib jetzt wahrscheinlicher? Wird Mills jetzt die FA übernehmen?



  7. Chris sagt:

    Nach Adrian Wojarowski ist Masai Ujiri der Wunschkandidat von James Dolan.
    Macht Sinn, bei dem hat Dolan hautnah erfahren, wie man bei Trades ausgenommen werden kann (Stichwort Melo- und Bargnani-Trade).



  8. thortsch-mann sagt:

    Aber das wäre ja zu schön, um war zu sein, oder?



  9. nbafan05 sagt:

    David Griffin ist sicherlich realistischer als Ujuri, Toronto wird den nicht so herschenken, und was soll NY denn abgeben?
    Draftpicks? Bitte nicht…



  10. Chazz79 sagt:

    Ich habe es auch auch gerade gelesen. Es ist fuer alle, ALLE eine Erleichterung!!!!! MIr fallen auch Steine vom Herzen. Das waeren 2 verschenkte Jahre gewesen und kein FA, einer der guten, waere niemals so zu den Knick gekommen. Ich wuerde JETZT umkraempeln. Auch einen neuen Coach, GM – Alles was machbar ist. UND der Weg fuer LBJ ist jetzt frei:-) Ok ruhig bleiben!!!! Das war ein absolutes muss!!! Das er geht.

    Es wird wieder alles neu auf den Tisch gelegt. Ich bin auch sau froh, dass die Triangle Debatte ein Ende hat. Abe eines noch, weiss nicht wer es sagte, der Zeitpunkt war mies – und wieeee. Das haette dann vor dem Draft passieren muessen!!!!! So richtig zufrieden kann man mit Fran Ntilikina nicht sein, bei dem was noch zu haben war. Naja…immerhin, koennen wir schon jetzt etwas positiver in die Zukunft schauen. Und muessen nicht noch erst 2 Horrorjahre abwarten…

    Wird jetzt wirklich spannend, was jetzt kommt…….



  11. thortsch-mann sagt:

    So überschwänglich positiv bin ich da nicht. Bin wahrlich kein Phil-Jünger, aber der Zeitpunkt ist echt mies. Und dass ab sofort alles Bergauf geht, sehe ich erstmal nicht. Die kommende FA jedenfalls wird richtig schwer. Einen Ujuri halte ich da auch eher für einen Wunschtraum.

    Große Hoffnung für mich: Hornacek darf endlich so spielen lassen, wie er will. Kurt Rambis zieht denn Hut.
    Befürchtungen: Bin sicher, dass Melo jetzt bleibt und fast sicher, dass Rose bleibt.
    Meine Kritik: Das ganze hätte vor dem Draft gemacht werden sollen. Wenn jetzt Hornacek wieder „sein System“ spielen lässt und deshalb Rose behalten will, dann hätte man mit Dennis Smith eine Kostengünstigerer und bessere Möglichkeit gehabt. Nichts gegen Frank – ich find den super – aber stimmt jetzt das Konstrukt noch? Hatte Phil jetzt einen Melo-Abgang fest für seine Kaderplanung eingeplant? Bis jetzt alles eingegroovt hat, dauert das noch eine ganze weile.



Leave a Reply