NYKJ PODCAST EPISODE #50

NYKJ_Podcast

Episode #50 behandelt das Ende der Ära von Carmelo Anthony und den Trade mit den Oklahoma City Thunder. Dazu richten wir den Blick auf das Knicks Training Camp, alle Spieler, den Aufbau des Teams, die Probleme, sowie mögliche Trade-Kandidaten und die Rotation.

Wie immer könnt ihr die Episode direkt hier anhören, herunterladen (via „Ziel speichern“) oder im iTunes Store abonnieren (einfach nach „NYKJ Podcast“ suchen).

***Copyright Music Jingle***:

The theme music is provided by podcastthemes.com. Many thanks for this great Jazz jingle.

September 28th, 2017

6 Responses to “NYKJ PODCAST EPISODE #50”

  1. Erol sagt:

    Das man nach Jahren nicht das wieder bekommt was man ausgibt, ist klar.
    Es geht um das was der uns gebracht hat. Nichts, rein gar nichts und jetzt fangen wir mal wieder bei null an. Es werden wieder Jahre vergehen bis wir halbwegs oben mitspielen können.
    Und so wie wir Dolan/Mills kennen wird irgendwann wieder ein typischer Knicks move getätigt.
    Damals vor dem Melo Trade waren wir 6. im Osten und hatten eine funktionierende Mannschaft, der Rest ist Geschichte…



  2. Chazz79 sagt:

    @ Erol

    diese funktioriende Mannschaft muss jetzt erstmal wieder gefunden werden und dazu ein bis zwei passende Starplayer, ich meine nicht Super Stars. Ohne die geht es einfach nicht! Die Frage ob der jetztige Core das Gerüst eine funktionierenden Mannschaft bilden kann. Und wieviel Zeit man denen gibt, ob es die richtigen sind, auch was das System des Trainers betrifft. Es gehört in der NBA einiges zusammen, ein TOP TEAM zu sein!!



  3. Kai sagt:

    Hallo zusammen,

    meistens bin ich hier nur passiver Mitleser, aber vor der neuen Saison wollte ich doch auch mal kurz meinen Senf zum besten geben 🙂

    Zum Melo Trade: Ich hätte ganz ehrlich auch einen Buy-Out akzeptiert. Ich bin kein Melo Gegner, aber seien wir ehrlich – mit Melo wäre es eher so weitergegangen wie in den letzten Jahren auch. Jetzt ohne Melo bin ich auch nicht euphorisch, aber zumindest habe ich jetzt mehr Bock auf die Saison, als das in der letzten der Fall war (Noah, Rose, ole ole…).

    Viele fordern einen Rebuild/Restart der Knicks und jetzt haben wir diesen. Ich finde alle Moves in dieser Offseason nachvollziehbar und gut.
    1. Du hast einen jungen aufstrebenden Star in KP. Jetzt gib ihm die Schlüssel für das Haus und lass ihn sich in der neuen Rolle entwickeln.
    2. Per Free Agent einen 25 jährigen Wing zu holen, der in der letzten Saison stark aufgespielt hat, ist ohne Überbezahlen heute wohl nicht mehr möglich. Klar war THJ schon bei den Knicks und ja er spielt keine Defense – aber er ist jung, er kann sich entwickeln und er ist nicht ständig verletzt. Lieber sehe ich ihn 5 Millionen im Jahr zu viel zu bekommen, als den nächste Bargnani im Team.
    3. Man drafted einen 18 jährigen PG und stellt im zwei Vets zur Seite, die ihn führen können und mithelfen werden ihn zu entwickeln. Na klar sind Sessions und Jack nicht erste NBA Klasse (nichtmal 3. aber egal), aber warum sollten sie das auch sein? Soll sich Ntilikina auf der Bank entwickeln? Nein – er soll spielen. Wie viel Spielzeit gäbe es wohl hinter Kyrie oder D Rose? Also auch das in meinen Augen smart.

    Schaut euch mal das Open Gym der Knicks an:
    https://www.youtube.com/watch?v=XFVo7bTqlSE

    Da deutet vieles auf eine S5 mit Frank, THJ, McBuckets, KP und Kanter hin. Und das kann ich so absolut unterschreichen. Die fünf zusammen verteidigen wohl mal gar nichts in dieser Liga, aber mal ehrlich: Wer glaubt denn, dass die Knicks ein Playoff Team sind?
    Frank spielt P&R mit KP und Kanter und aus den Ecken lassen THJ und McBuckets die Dreier fliegen. Zumindest offensiv gefällt mir die Vorstellung ganz gut!
    Willy und Kanter teilen sich die Spielzeit. Wird Kanter getraded, dann kommt wohl Noah in die Rotation. Der Rest der 2nd Unit: Sessions, Lee, Beasley, O’Quinn. Kuz füllt auf, wo Bedarf entsteht und somit sind die Knicks im Rennen um den No. 1 Pick 2018.

    Aber das ist es doch auch worum es gehen muss. KP als Leader entwickeln. THJ verteidigen beibringen. Willy als Starter etablieren. Und vor allem Frank das Spiel in die Hand geben (in dem Video übrigens sieht er für mich schon ganz ordentlich aus; getroffene Jumper, guter Drive, Ballhandling) und ihn dirigieren lassen.



  4. Andreas sagt:

    Na, die PreSaison läuft doch schon mal wie geschmiert… :-))



  5. chazz79 sagt:

    Ja, richtig wie man es sich vorstellen konnte. Gut das man Melo endlich verprellt hat, da sieht man gleich an wem es lag, bei den Preseason spielen.

    So katastrophal habe ich noch keine Preseason gesehen! Für Melo persönlich freue ich mich, dass er da weg ist. Path of youth is ok. Ich meine der Mix machts. Aber nicht für eine Saison nen paar Veterans holen und dann jedes Jahr austauschen. Bin mir nicht sicher, ob man auf unsere Jungendspieler setzen sollte. Wahrscheinlich sind alle eher Ergänzungsspieler, inklusive Porzingis!



  6. Andreas sagt:

    Also nach zwei Spielen ein Team bewerten zu wollen ist sicher kaum machbar. Nicht fundiert jedenfalls.

    Nee, muss man sagen, alles läuft supi. TH spielt wie ein Gott, die defense steht, die offense funzt, der Garden bebt, everything is going great. … Carmelo Anthony hätte die Pistons gestern im Alleingang abgeschossen. Da spielten will nicht gegen kann nicht, Not gegen Elend. Einzig Porzingis steht da und liefert. Wie ein Leuchtturm in einem sehr dunklen Meer. Mit Abstrichen sind O’Quinn und Ron Baker zu nennen. Den Rest, verkaufen. Meine Fresse, das wird, sagt mir mein Gefühl, eine richtig, richtig miese Saison.

    Mal wieder…



Leave a Reply