NYKJ PODCAST EPISODE #53

NYKJ_Podcast

Episode #53 mit Max zum State of the Knicks, was gegen Brooklyn toll war, warum alles Zeit braucht und Tim Hardaway Jr. keine Weihnachtskarte von Max erhält. Dazu Frank, Frank …. Frank.

Wie immer könnt ihr die Episode direkt hier anhören, herunterladen (via „Ziel speichern“) oder im iTunes Store abonnieren (einfach nach „NYKJ Podcast“ suchen).

***Copyright Music Jingle***:

The theme music is provided by podcastthemes.com. Many thanks for this great Jazz jingle.

Oktober 29th, 2017

6 Responses to “NYKJ PODCAST EPISODE #53”

  1. Derek Harper sagt:

    Für mich hat die Saison schon heute zumindest ein sehr positives Element gebracht: Das Team hat gesehen, was man mit Einsatz und Team-D erreichen kann.
    Vielleicht wird’s ja sogar noch was mit THJr. Ich hoffe, ich kann das Cavs-Spiel noch sehen, denn das Nets-Game war schon so ziemlich das beste, was ich von den Bockers seit der 56-Siege Saison gesehen habe.
    So macht das Team wieder Lust auf mehr und Spaß zuzuschauen. Was hab ich dieses Gefühl vermisst!



  2. Jan sagt:

    Hey guys…schön euch mal wieder im Tandem zu hören! 😉
    Im Gegensatz zu euch hab ich gerade das Spiel gegen Cleveland gesehen, und höre nun euren podcast…

    Ich kann Harp nur beipflichten…ich hab defense gesehen! Unglaublich! Von den Knicks! Defense!

    Zum Coach kann ich euch nur beipflichten, ich find die Kritik die er medial schonwieder (vor dem Nets Spiel) hatte war völlig unberechtigt, er macht bisher nen super job.

    Beim Thema Spielzeit seh ich es wie Max, man will ja trotzdem als Franchise erstmal wissen wie gut (oder schlecht) man tatsächlich ist, heisst man lässt die BESTEN Spieler spielen, und da haben zu Saisonbeginn nunmal oft die Veteranen die Nase vorn. Und ja, man weiss ja nicht wie die jungen Spieler intern bewertet werden. Bei Enes Kanter bin ich mir nicht ganz sicher ob er nicht gerade „ins Schaufenster“ gestellt wird, und man vielleicht mit Willy sowieso langfristig plant, da kommt das Argument mit der Belastung im Sommer noch dazu. Wenn Noah wieder kommt geh ich davon aus das Jeff mit ihm in der Rotation planen wird, immerhin hat er von ihm gesagt das Joakim sein bester innen-Verteidiger ist…nur son Gefühl das Enes gerade im Schaufenster steht, kann natürlich auch sein das er einfach gut mit KP harmoniert…und defensiv dann nicht „schlecht genug“ ist um ihn nicht in der ersten 5 zu bringen. Lee könnte natürlich genauso sein, mit dem Schaufenster…ich hoffe nicht, ich würd ihn behalten wollen. Bei Kanter isses eben auch die Situation das „zu viele“ Center da sind, und wenn Noah´s Sperre abgesessen ist muss man sich ja entscheiden…sind ja immernoch 16 Verträge plus die zwei two-way-contracts. Also muss noch einer gehen…

    Das Brooklyn-Spiel…Quincy Acy…iss eben in dem Spiel der „übliche“ Gegenspieler der an dem entsprechenden Abend ein career game hat. Hat ja Tradition bei den Knicks in den letzten Jahren… 😉
    Frank hat in den 1-2-3 Spielen jetzt schon gezeigt was ich sehen wollte…er hats defensiv wie offensiv drauf. Es geht nur darum wie schnell er auf welches Level kommt, und wie konstant er wird, z.B. bei den Wurfquoten, aber die defense wird immer da sein, IMMER. Schon allein dafür liebe ich den Typ. Courtvision hat er, werfen kann er im Grunde auch schon. Den Rest kann man lernen, und das ist bei seinem Lernthempo nur ne Frage der Zeit…warscheinlich eher früher als später. Ich sitz jedenfalls im bandwaggon oder wie das Ding hieß…
    Tim Hardaway Jr. …ich hab halt das Cleveland-game dazwischen…ich sach mal warten wir noch 3-4 Spiele ab…aber defensiv geb ich Max grundsätzlich Recht! Offensiv isses eben immer schwer mit den shootern, den darfste nicht vorwerfen das sie werfen. Das iss ihr Job. Wenn die shot selection schlecht ist (und/oder die Quote nicht stimmt) musser gebencht werden, aber fürs werfen darfste shooter nicht bestrafen… 😉 🙂
    Ich weiss nicht ob Douggy McBuckets defensiv gut genug ist für die erste 5…dann lieber mal Beasley probieren, den fand ich bisher gar nicht so schlecht insgesamt. Die D ist natürlich auch nicht gerade Beasleys Stärke…
    Frank…hab ich ja schon was zu gesagt…soll erstmal reichen… 😉
    Ach ja…die jungen Spieler sollen spielen, JA!, aber sie müssen sich ihre Spielzeit auch verdienen, und in der Phase sind wir mMn noch. Sie müssen halt besser sein (oder gleich gut) wie die Veteranen auf der Posi.
    Die PG-Situation…schwierig…ich glaub Jarret Jack hatte n bissel Glück das er genau in den zwei Spielen jetzt ran durfte wo man gewonnen hat. Ich glaub mit Jarret selber hatte das auch zu tun, aber nicht sooo viel, sprich er war nicht „haupt-ursächlich“ für die Siege. Weiss Stand heute auch nicht was ich da entscheiden würde…muss man noch die nächsten Spiele abwarten, aber solange man weiter gewinnt wird wohl weiter Jarret starten…

    Zu Jeff Hornacek…ich vertraue ihm auch. Auch defensiv wird er es hinbekommen, er war ja selber nicht der talentierteste Verteidiger, also muss er wissen WIE man ordentlich verteidigt. Sonst hätte er sich als Spieler niiiee so lange in der Liga gehalten…er wird sich entwickeln, mit der Mannschaft zusammen. Bin ich dabei, beim podcast nach dem 25ten Spiel… 😉

    Geduld du haben musst… 🙂 …danke Jungs, toller podcast! Hat Spass jemacht! 🙂

    PS: man könnte ja auch mal wieder den roster rechts und die salary-seite etc. aktualisieren…erst Recht in der post-Melo-Ära… 😉

    PPS: ich habe übrigens im Cleveland Spiel öfters den Gedanken gehabt…das war jetzt die Knicks-Vergangenheit…J.R., Rose und alle anderen Ex-Knicks…und im Knicks-Trikot steckt die Zukunft der Franchise… 😉



  3. Chazz79 sagt:

    Sooo, 4-4, jetzt kann mal ja schon mal nen Kommentar hier abgeben.

    Das sieht jetzt das erstmal seit gefuehlten, auch wahren Ewigkeiten nach Basketball mit System und Ballmovement aus.

    Was Porzingod betifft. So hatte ich mich echt geirrt bisher, dass er der Franchiseplayer werden kann. Es ist ja jetzt schon abzusehen dass der 25 Punkte plus im Schnitt machen wird. Im Prinzip ist das Game mit Ihm einfach. Er bekommt den Ball in der low Post dribbelt den Ball 3-4 mal auf das Parkett, drehen und werfen, rein und das sehr Effizient!!!! Aber im allen sieh Porzingod hervorragend aus, spielt viel smarter.

    Auch Kanter, was ja bekannt war, ich aber jetzt zum ersten mal, da er im Knickdress spielt, ist hervorragend in der Offense!!!! Hardaway muss man weiter beobachten, er nimmt, wie erwartet viele Wuerfe, aber unter dem Strich fuer mich OK. Lee spielt fuer mich sehr gut wie auch O Quinn. Ntilikina glaenzt durch D!!!

    Wer haette das gedacht nach den ersten 3 Spielen. Es stellt sich jetzt die Frage der Konstanz?!? halten wir, wie die letzten 2 Jahre einigermassen mit bis Dezember, Januar und dan Ce la vie, 4-30 Serie so in etwa?!? Oder haben wir jetzt schon ein Fundament, wo es mal Ausreisser nach oben bzw. nach unten gibt. Aber auch einfach eine gewisse Konstanz durchweg da ist?!?

    Was meint Ihr, sollen wir mit dem so aufgestellten Kader jetzt die Saison durchziehen. Was ist mit Kanter, only for this Season. Oder soll dan Willy doch wieder ran. Fuer mich sind Kanter und O Quinn nicht von Willy derzeit zu Verdraengen.

    McDermott gefaellt mir auch immer besser! Ich denke wenn man sich jetzt so langsam weiterentwickelt, brauechte man noch nen richtigen geilen true Point Guard, den ja gerade Jack bei uns abgibt! Mich wuere jetzt interessieren, ob wir zu stark von Porzingod abhaengig sind. Er wird niemals 82 Spiele machen. Dafuer macht der im Moment auch recht viele Minuten.

    Aus meiner Sicht haben wir jetzt nen Kader, auch wenn es erst 8 Spiele sind, wo man jetzt nicht jedes Jahr 12 Spieler austauschen muss! Gezielt schauen SF, Center und PG. Wobei man beim Center noch schauen muss. Im Moment gefaellt mir die Entwicklung. Und ein SF ist ja vielleicht naechstes Jahr ein heiss umworbener Free Agent:-).

    Das sieht zum ersten mal nach nach einer guten Saison aus, neben der 12-13, wobei da klar war, dass es ein one-season shot war, was einen deep playoff run betrifft. Ich denke bis Platz 12 in der Eastern sind genau die Teams, die in die PO kommen koennen.

    Aber man sieht z.B. auch bei spielen wie gegen Houston oder Boston, gerade eher gegen Houston. Dass da noch sehr viel Platz ist, zwischen Teams, was die Leistungsstaerke betrifft. Was fuer diese Saison auch absoult eingeplant war.

    Ich bin auf die naechsten Spiele gespannt. Wir geben dennoch viel zu oft schoene Fuehrungen ab oder fast wieder ab, dass mal nen Team rankommt von 20-25 Pkt behind ist klar, aber nicht mehr als 10-12. Solche Games muss man mal runterschaukeln koennen und die Spieler mit viel Spielzeit koennen auch mal nur 30-32 Minuten spielen,

    GO NY GO NY



  4. Andreas sagt:

    Also, die letzte Nacht mit einem Riesigen Comeback gegen Indiana war für die Zuschauer ein mordsmäßig gutes Stück Sport. Der Garden stand unter Strom. Hut ab, für den Moment habe ich mich schwer geirrt. Die Truppe macht Spaß.

    Und auch die Suche nach einem Center kannst du getrost aufgeben wenn du in der starting five einen Kanter mit 18, Noah, Hernangomez und OQuinn auf der Bank hast.

    Momentane denke ich lasst die mal machen. Stimmung im Team ist anscheinend gut, Nikiltina ist sehr, sehr vielversprechend und Hardaway wirft viel, wird aber durch den Rest gut abgesichert. Mir gefällt was ich sehe, da könnte ein eher schwieriger Charakter wie Bledsoe stören.

    Wann ist eigentlich dead line?



  5. Martin sagt:

    Seit wann spielen die Knicks denn im vierten Quarter auch noch Basketball oder lassen es nicht gleich bleiben, wenn sie mit 10-0 starten?
    Schön. Einfach schön.



  6. Knickson sagt:

    Endlich!
    -Melo
    -Jackson
    +kein Star (jaja, ich weiss, Porzingis.. der steckt aber noch in den Kinderschuhen!)

    = geile Teamstimmung, geiler Basketball, viel Herz und ein Garden, der bebt! Sowieso bei solchen Clutch Dreiern von Hardaway und Porzingis!

    Die Saison gefällt mir richtig gut. Ich habe das Gefühl wir sind wieder real. Knusprig!



Leave a Reply