NYKJ PODCAST EPISODE #61

NYKJ_Podcast

Episode #61 mit kurzen News zu Troy Williams sowie dem Abwägen der Tanking-Strategie mit Max als Contra-Tanker. Dazu eine Schilderung vom Spiel der Knicks in Philly vor Ort, sowie einer langen Unterhaltung mit einer „Source close to the situation“ über die aktuelle Situation der Knicks. Zuletzt die Frage, ist Jeff Hornacek haltbar?

Wie immer könnt ihr die Episode direkt hier anhören, herunterladen (via „Ziel speichern“) oder im iTunes Store abonnieren (einfach nach „NYKJ Podcast“ suchen).

***Copyright Music Jingle***:

The theme music is provided by podcastthemes.com. Many thanks for this great Jazz jingle.

Februar 21st, 2018

One Response to “NYKJ PODCAST EPISODE #61”

  1. Chazz79 sagt:

    Ich starte gleich mal mit dem Thema Jeff. Neee der muss weg!!!! Wir fallen immer wieder in gleiche Muster im Januar, das ging allerdings schon mit Fisher los. Alles in allem ist das schon eine katastrophale Situation in der wir uns befinden, besonder mit Porzingis. Scott Perry ist für mich im Moment der einzige haltbare. Und ja noch zu den Trainern, ist Rambis im Ernst noch unser D-Coordinator??? Kein Wunder, echt kein Wunder, seit Jackson den geholt hat, geht es nur bergab. Wieso ist diese Altlast noch bei uns. Wenn Perry and Hornacek und Rambis festhält, dann kann der gerne auch wieder abhauen.

    Das Porzingis out ist und man nicht weiss in welchem physischen und psychischen Zustand der zuürck kommt ist auch eine riesen Bürde um im Sommer was auf dem free agent Markt zu machen. Also Aufbau einen Team ist ja gut, aber so brutal wie Philly das Tanking über 3-4 Jahre getrieben hat, das bekommen wir nicht hin und sollten wir nicht.

    Also mir kommt es schon so vor, als hätte Dolan begriffen, dass er sich nicht mehr einzumischen hat. Ich habe keinen Bock zu akzeptieren, dass Spieler wegen dem nicht kommen will. Management und Trainer und Franchise und Future sollten doch ausschlaggebend sein!!! Bis jetzt können wir Management und Franchise anbieten! Ich bin absolut dafür das NY Blut zurück in den MSG einkehren muss. D.h. für mich führt kein weg an Mark Jackson zurück. Selbst Kerr von den GSW erwähnt immer noch, das Mark die D dem Team eingehaucht hat. Doc Rivers kommt nicht.

    Ich fände ein Trainer gespann Mark Jackson und Pat Ewing erstmal nominell genial:-)))) Das würde dem ganzen einfach einem Schub geben! Ich denke Pat könnte auch für KP ein super Trainer sein und KP wäre ein super Center auf lange Sicht gesehen!

    Erst wenn Noah dann endlich irgendwie weg ist, und Hornacek und Rambis weg sind, dann sind die Altlasten von Phil weg. Welche Ära ist denn jetzt die Üblere Phils oder die von Thomas;-)…

    Man schaut sich jetzt schon fast 20 Jahre Schrott an, bis auf 1-2 Saison vielleicht. Wir hatten 2010 die Chance und mit Don Walsh einen, der es geschafft hätte. Dann der Katastrophale Melo Trade. Also ich bin immer noch ein Fan von Melo. Aber wir hatten Stoudemire, wenn dann hätte man den nach Denver schicken müssen, anstatt Gallo, Chandler etc. oder es lassen, oder warum nicht gleich Melo anstatt Stat…!

    Ich befürche einfach, dass es bei den Knicks in unseren nächsten 10 Jahren einfach so weiter geht. Wie seht ihr dass, es kann doch nicht sein, dass unsere Saison nur von Ende Oktober bis Christmas geht und dann in der Bedeutungslosigkeit endet und man maximal noch auf nba.com mal das Ergebnis anschaut und nicht mal die 2 minütige Spielzusammenfassung.

    Wir machen nichts Halbes und nichts Ganzes. Meine Meinung, es wird nicht auch einfach brutal getankt, so wie Philly es gemacht hat, ok Lotterypech kam dazu. Ein Towns wäre defenitiv besser als KP und auch wenn es viele anders sehen, Ntilikina wird nur ein Roleplayer werden! Ich hätte dem mit Willy und Noah angeboten!

    Was soll unsere Franchise am besten machen jetzt ab dem Sommer?!? Die nächset Saison wird ne mega Katastrophe, wenn wir Jeff noch behalten, Noah noch im Team ist und Cap Space frisst. Wir holen jetzt noch maximal 5 Siege wo wir bei unserem Schnitt von 30 Wins pro Saison angelangt werden, dass ist auch so im Neimandsland. Wenn dann hätten wir lieber 2-3 richtig abgetankte Saisons gebraucht anstatt sowas. Aber an sich ist Tanking auch scheisse und nicht im Sinne des Spiels, der Fans etc. Ich finde es gut, dass das Lottery System entwas geänder wurde, aber im Prinzip belohnt das auch Tanking, das sollte eher bestraft werden. Besser wäre es fast, wenn man Platz 9-12 in den Conferences mit guten Pick Chancen belohnt wird, dann lohnt es sich zu fighten und zu gewinnen. Viele schlechte Saisons von Teams basiert doch auf Tanking. Ich glaube nicht, dass man extra verliert, das wäre BETRUG! Aber die Spieler sind unmotiviert, Trainer doktoren rum. Das Prinzip, dass die schlechteste Mannschaft gerechterweise der Ligaausgeglichenheit ist unstimmig, wenn man mit Luxurytax etc. wiederum den Cap Space auch aushebelt. Entweder die Stars verzichten auf Tonnenweise Geld oder können halt nicht alle in einer Franchise spielen. Das ist es doch, dass es nur 2-3 Teams gibt! Die seit Jahren Titelchancen haben. Ne Ausnahme der Entwicklung ist Toronto, das ist für sehr beachtlich, mag die zwar nicht. Aber die entwickeln sich echt enorm! Aber Toronto ist kein Playoff Team. Es wird sich im Osten, dann doch die Cavs durchsetzen, wenn denn Love zurück sein sollte!

    Was sind eure beste Knicksszenarien für die Zukunft in den nächsten 2-3 Jahren? Haben wir überhaupt die Chance überhaupt noch mal hochzukommen? Gibt es die Möglichkeit einen Star Franchise Player zu akquirieren? Den brauchst Du oder like SA 2-3 wirkliche Top Spieler.

    Wie seht Ihr denn die Drafts, wenn wir Platz 1-5 bekommen sollten, ist dort ein Player der uns auch wirklich weiterhelfen kann?!?

    Und so langsam sehe ich den Hardway-Trade kritischer und kritischer. Er überdreht zu oft, so richtig verbessert finde ich den nicht nach seinen Jahren bei den Hawks. Also maximal C+ für Perry und Mills. Mills ist für mich auch nicht eine gute Lösung.

    Dennoch GO NY GO NY – ich kann nicht anders – LEIDER 🙁



Leave a Reply