NYKJ PODCAST EPISODE #76

NYKJ_Podcast

Episode #76, die Saisonvorschau auf die kommende Spielzeit. In dieser Ausgabe wird auf das Ziel der Franchise, ein Top-Team zu werden eingegangen; unter den Gesichtspunkten der Free Agency, des umgebauten Kaders, des Systems und den individuellen Stärken und Schwächen der Spieler.
Jede Position und deren Kampf um die Plätze werden im Detail analysiert. Wie werden die Knicks spielen? Wie werden die spielen müssen, um Erfolg zu haben?

Wie immer könnt ihr die Episode direkt hier anhören, herunterladen (via „Ziel speichern“) oder im iTunes Store abonnieren (einfach nach „NYKJ Podcast“ suchen).

***Copyright Music Jingle***:

The theme music is provided by podcastthemes.com. 

Oktober 12th, 2019

2 Responses to “NYKJ PODCAST EPISODE #76”

  1. Jan sagt:

    Hi Robert, freut mich das n neuer podcast da ist. Ich war eigentlich positiver eingestellt als es dein posdcast rüber bringt, aber deine Argumentation macht schon Sinn. Es wird eben im Verlauf der Saison darauf ankommen was Fiz macht, wie er die Spielzeit verteilen wird, welche Rotationen häufiger zusammen spielen. Ich verstehe deine Argumentation zu Payton, Morris, Portis etc, teile sie aber nicht ganz. Payton ist für mich so ein ok-signing, man probiert es und wenns nicht klappt hat man eben den cap-space wieder frei. Morris seh ich glaube positiver als du, ich denke/hoffe er wird in der Lage sein die Spieler um sich herum (also auch die jungen Spieler) besser zu machen. Darauf kommt es ja letzten Endes an. Wenn Morris gute Quoten (wie bisher) liefert, und auch seine Mitspieler besser macht ist er für mich auch n keeper. Er erinnert mich tatsächlich an die Knicks der 90er, so als gesamt-Paket. Wenn er an Stelle von Charles Smith damals gekommen wäre, hätten die Knicks in den 90ern sicher die eine oder andere Final-Teilnahme mehr gehabt, wenn nicht sogar nen Titel oder 2 geholt. Bei Portis bin ich schon eher auf deiner Linie, da bin ich auch noch nicht überzeugt, da will ich erstmal Leistung aufm Feld sehen. Ellington ist für mich auch n gutes signing, den auch gerne länger behalten wenn er sich als shooter weiter so gut macht. Bullock bin ich vom Bauch her auch eher positiv eingestimmt, aber warten wir erstmal ab bis er fit ist und 10-15 Spiele in der Rotation war. Erst dann macht eine Beurteilung Sinn. Randle wird hoffentlich die gestellten Erwartungen halbwegs erfüllen können, das Talent hat er mMn schon. Also auch eher keeper. Taj Gibson bin ich voll auf deiner Linie, perfekter backup und Mentor für Robinson. Quasi das was Joakim Noah damals hätte sein sollen, auch so der native-fan-guy. Bloß noch mit passablem Wurf von aussen. Perfekt eben. Bei Barret mach ich mir recht wenig Sorgen, bisher deutet alles darauf hin das er seinen Weg gehen wird, und das er die Erwartungen an einen Pick 3 wird erfüllen können. Deutlich besser als es Knox bisher konnte bzw. vermutlich können wird. Da fehlt mir einfach die defensive Entwicklung, da kommt nix. Ich hoffe das Dotson fit sein wird und teil der Rotation, also der backup für Barrett plus vielleicht noch n bissel SF. Ich befürchte aber Dotson könnte beim Minuten-gerangel hinten runter fallen, der braucht jetzt aber Minuten und Spielanteile für seine weitere Entwicklung. Ich hoffe er kann den nächsten Schritt noch machen, bin da guten Mutes. Bei Robinson hoffe ich das er die Foul-Problematik in den Griff bekommt, sah ja im zweiten Washington-Spiel schon wieder grauenhaft aus. Und die Minuten gehen dann eben u.a. an Portis, und das will ich ja auch nicht wirklich. Eine für mich noch denkbare Variante zu Smith Jr. wäre folgende: er kommt zwar von der Bank, dafür spielt er aber trotzdem 25-30 min, eben auf PG und SG. Würde aber wiederum heissen Frank spielt nicht, Dotson spielt nicht…jaja…so langsam verfängt deine Argumentationslinie, Robert… 😉 Müsste also doch heissen Payton ist zuviel und steht der Entwicklung des Teams im Weg. Wobei ich aber auch bei der Frage Payton vs Smith Jr. keinen spontanen Favoriten hätte, Dennis hat mich eben letzte Saison noch nicht wirklich überzeugt, und von Payton hab ich eigentlich bisher zu wenig gesehen im ihn beurteilen zu können.

    Also komm ich wieder zum Anfang meines posts zurück…die Entscheidungen von Fiz werden entscheiden in welche Richtung es gehen wird. Wenn er die ersten 7-8 Spiele auf Payton setzt, er nur durchschnittlich spielt und wir 1-6 da stehen und Fiz dann aber auf Smith Jr. und Frank setzt und Payton mal bencht…iss ja auch alles möglich. Und wenn die dann besser spielen als Payton in den ersten Spielen und Fiz dann weiter auf sie setzt, dann wäre ja das „Experiment gelungen“… 🙂



  2. Robert sagt:

    Hi Jan,

    hoffe dir geht’s gut.

    Das Spiel gegen Atlanta schon gesehen? Fizdale hat eine Menge Arbeit vor sich.

    Die Kombination aus jung, alt (die anlernen sollen) und dem wenig kreativen System von Fizdale zeigt jetzt, in welche Richtung es sich entwickeln könnte (!). Viel zu häufig hijacken Morris, Randle und Portis die Offense.

    Die zugegebenermaßen auch so einfallslos gestrickt ist, dass du den Jungs keinen Vorwurf machen kannst. Die ernst gemeinten Cuts durch die Zone sind an einer hand abzählbar. Die Hawks waren offensiv ein krasser Gegensatz, vor allem beim Off-Ball-Movement und der Initiierung des Plays.

    Zu Morris. Ja, statt Charles Smith hätte er die Knicks vielleicht noch weiter geführt. Da liegt aber genau die Ursache des „Problems“. Auch in Boston war er ein exzellenter Ergänzungsspieler, der Räume nutzen konnte, weil Kyrie und Co. auf dem Feld waren. Nun soll er die Räume für andere schaffen. Das wird ihm nur schwer gelingen. Ergo ist sein positiver Einfluss auf den jungen Kern begrenzt positiv.

    Bei Smith Jr. hat sich gegen die Hawks entweder Rost oder komplette Unsicherheit gezeigt. Er war verletzt, also Ruhe bewahren. Aber er war Kronjuwel des KP-Trades und derzeit sieht er aus wie ein Schatten seiner selbst. Ich bete dass Frank startet und DSJr zurückfindet. Dazu eine Combo aus Taj + Ellington + RJ und ein bißchen Knox (der besser aussieht, schau’s die mal an) und ich kann ruhiger schlafen.

    Für Randle/Portis/Morris Iso’s werde ich aber nicht bleiben. Und die zeigen sich leider jetzt schon zu sehr.



Leave a Reply