NYKnicks Journal trifft TheKnicksBlog.com – Das Interview

TommyDee

Wie einige von Euch mitbekommen haben, war ich vor Kurzem in New York City. Mein Vorhaben dort war aber nicht nur auszuspannen, die Stadt zu sehen, 5 Burger in den ersten 4 Tagen zu essen und American Football zu konsumieren, ich hatte mir auch vorgenommen, TheKnicksBlog.com Gründer Tommy Dee um ein Interview zu bitten.

Tommy hat mich in den letzten zwei Jahren mit seiner Berichterstattung und Art, wie er schreibt, sehr inspiriert. Und wenn ich schon im Big Apple bin, wollte ich die Chance nicht ungenutzt lassen, einen echten Experten kennenzulernen und auch Euch mal den Mann näher zu bringen, der uns in den letzten Jahren immer so gut informiert und neue Seiten an unseren Knicks gezeigt hat.

Dass es jedoch tatsächlich nicht nur zu einem Treffen, sondern gleich zu zweien kam, hat mich verblüfft. Unser erstes Treffen ging knapp zwei Stunden und wir redeten so vertieft über Basketball und die Knicks im Besonderen, dass wir für das Interview ein zweites Treffen benötigten.
Persönlich möchte ich Tommy danken und zum Ausdruck bringen, dass es noch mal eine ganz andere Erfahrung ist, mit jemandem zu sprechen, der Zugang zum Verein hat.
Ohne große Umschweife findet ihr folgend das Interview mit Tommy Dee. Viel Spaß beim lesen:

Interview: Tommy Dee (theKnicksBlog.com)

How & why do you became a Knicks fan?

[English]:

New York is my basketball town, the playgrounds, the history of the city and the sport let me become addicted to hoops.

I remember my younger days where I played mini hoops with my friends. During All Star Weekend, we created our own dunk contest and I started watching the NBA on CBS during the 80s.

I was a big Bernard King fan and was crushed by his injury during the time the Knicks became better again. I watched Magic and Bird and Jordan later. I witnessed the battles on the court, the East vs. West rivalry and the Ewing era. With all the people associated to the Knicks and the city, Hubie Brown, Chris Mullin, Mark Jackson I became a fan of New York basketball. That’s why everybody call NYC the mecca.

[German]:

New York ist meine Basketballstadt, die Playgrounds, die Historie hat mich schnell zu einem Baskteball-Addict werden lassen.

Ich kann mich noch erinnern, wie ich mit meinen Freunden auf Mini Hoops gespielt habe. Wir veranstalteten unseren eigenen Dunk Contest bei mir im Zimmer während des All Star Weekends.

Und dann kam die Zeit der Knicks in den 80ern, mit der NBA im TV auf CBS. Ich erinnere mich an Bernard King und war unglaublich traurig, als er sich gerade dan verletzte, als die Knicks wieder richtig gut wurden. Nach Bernard kam dann Ewing und Hubie Brown, Chris Mullin, Mark Jackson (alles New Yorker) und die Spiele gegen die Bulls und Jordan, mit all dem Theater drum herum und der großen East vs. West Rivalität.

Die Stadt bebte und lebte Basketball und mich hat dies alles sehr beeinflusst.

What was your motivation to create the blog?

[English]:

The 90s were both a good era for New York basketball and for me, having my heights in playing college basketball. The city had a vibe with the team and their style of play. 10 years later, things went downhill.

The Knicks made bad decisions and people asked “where’s Oak and Mase?”. The team kinda lost its identity and in parallel, the whole Marbury era started. I don’t blame Isiah Thomas for bringing him back home, but the kid struggled and couldn’t cope with New York and the expectations.

Fans started to express their feelings during conversations and I realized, that there needs to be a platform, where these people could exchange views and opinions.

So I started my Knicks blog. By that time, I met people from SNY, which covered the Mets and Jets but not the Knicks. I proposed my idea to create coverage on the Knicks, basically an arena of information for Knicks fans.
[German]:

Die 90er Jahre waren nicht nur eine gute Ära für die Knicks, sondern auch für mich. In der Zeit spielte ich College Hoops und befasste mich sehr mit den Knicks.

Dann begann jedoch die traurige Ära der Knicks mit Stephon Marbury. Die Stadt war von heute auf morgen wie im Koma. Man fragte sich: “Wo sind Oak und Mason?”, “Warum tradet man Ewing?”.

Mit den Knicks ging es schnell bergab und in Gesprächen mit Leuten bemerkte ich, dass jeder eine Ventil für seine Wut suchte.

Ich entschied mich einen Blog zu erschaffen, auf dem ich meine Einschätzung darlegen kann und vielleicht auch eine Platform für Fans schaffe, um sich auszutauschen.

Dieser Blog erhielt zusehends Besucher.

Eines Tages, ich arbeitete damals in Manhattan und SNY war ein Büro weiter, lernte ich den Verantwortlichen für die Blogs über die Mets und Jets kennen. Bisher berichtete SNY nicht über die Knicks, also schlug ich eine Zusammenarbeit vor. Seitdem gibt es TheKnicksBlog.com, wie alle es kennen.

Meine Motivation hat heute noch Bestand, eine Plattform zum Austausch bereitzustellen.

Did you expect the blog to become that popular?

[English]:

Yes and no. I kinda had the feeling because on the one hand, I am a very optimistic person and on the other hand, basketball is very passionate in New York. I felt, that good content, positive people that participate and logical and sound information could address Knicks fans the right way. The hiring of Donnie Walsh and the beginning of the shakeup helped a lot as well.

But the fact, that the blog is known outside the US makes me speechless.

[German]:

Ja und Nein. Basketball war und ist in dieser Stadt eine Passion. Somit hatte ich ein positives Gefühl – da ich von Natur aus eine optimistische Person bin. Und ich wusste, dass guter Content, positive Leute, eine enge Beziehung zum Club selbst und logische, ehrliche Informationsaufbereitung auf Dauer Erfolg hat. Auch die Donnie Walsh Ära hat dazu beigetragen.

Dass der Blog jedoch auf international Anerkennung findet und gelesen wird macht mich ein wenig sprachlos.

Can you describe the vibe that’s going on in the city about the Knicks.

[English]:

I would like to quote Will Leitch from NY Mag: “its nice to finally have adults running the show“.

The buzz is back in town since the Walsh hiring. Now, with Amar’e and Melo, the city is excited for Knicks basketball again.

[German]:

Ich möchte hierbei gern Will Leitch vom New York Magazine zitieren, der nebenbei eine exzellente Kolumne hat: “its nice to finally have adults running the show“.

Die Stadt, die Fans sind seit Donnie Walshs Ära wieder heiß auf die Knicks, vor allem seit Amar’e und Melo. Der Buzz ist wieder zurück.

Please analyze how satisfied you are with the Knicks since the departure of Isiah Thomas

[English]:

Hiring Donnie was the right move back in 2008. He was the only one having the patience necessary for the 2010 Free Agency. He had a very tough job because of the contracts and nearly no picks or assets. On the other side, he had to make the team look great. This is why the Mike D’Antoni hire was brilliant. You need to give the coach credit for coming here, because honestly, no coach feels comfortable in an environment like the 2008 Knicks. And in the end, the team has two superstars now.

[German]:

Donnie Walsh zu nehmen war die einzige und richtige Entscheidung. Nur er konnte die nötige Ruhe und Geduld für die Free Agency 2010 aufbringen. Donnie hatte einen schweren Job, da er die Verträge loswerden musste, kaum Picks besaß und trotzdem ein attraktives Basketballprodukt präsentieren musste.

Die Mike D’Antoni Wahl war in meinen Augen brillant, da nur wenige in dieser Situation in 2008 hier her gekommen wären. Man darf nicht vergessen, dass Coaches nach einem Teamwechseln selten dahin gehen, wo man wenig siegt.

D’Antoni brachte Attraktivität in die Stadt und in das Team. Und am Ende stehen wir eben mit 2 Superstars da.

On a scale of 1-10, please tell us, how successful the current course of the franchise is and will be

[English]:

Currently, I give them a 7. In my opinion, the team is a few moves away to make the next step. Much depends on the coach and if his system fits both stars. If it does, they can get to 9. If they snatch Chris Paul, it’s a 10.
[German]:

Momentan eine 7. In meinen Augen ist das Team einige Entscheidungen davon entfernt, den nächsten großen Schritt zu machen. Vieles hängt vom System und dem Coach ab. Können die Stars dieses System spielen? Können Sie zusammen spielen? Falls ja, schraube ich meine 7 auf eine 9. Bekommen Sie Chris Paul, wird es eine 10.

What does the departure of Donnie Walsh create?

[English]:

Donnie Walsh is a synonym of the old school. I always trusted him to make the right move, something I cannot say about agencies like CAA. The Melo deal, however, shows that CAA is already a part of the Knicks world and will have influence on future decisions.

To be honest, if they bring in Chris Paul, I am fine with that. But it is a new and different basketball world.

Looking at the Walsh trades, the Crawfold and Randoplh deals were typical old school trades because both Chris Mullin (former Warriors GM) and Mike Dunleavy (former Clippers GM) were New York guys.

The departure of Donnie is to some extend also the departure of the old school.

[German]:

Donnie Walsh ist ein Synonym der Old School. I habe DW immer vertraut, egal in welchen Entscheidungen. Dies kann ich von den neuen Agencies wie CAA nicht behaupten. Der Melo Deal zeigt jedoch, dass CAA ein Teil der Knicks Welt geworden ist und auch in Zukunft Einfluss nimmt. Sind wir ehrlich – bringen Sie CP3 nach New York, wird es mich nicht sonderlich stören. Es ist jedoch eine neue, andere Welt im Basketball.

Schauen wir auf die Trades mit Golden State (Jamal Crawford < > Al Harrington) und Los Angeles (Zach Randolph). Diese Trades waren Old School Donnie Walsh Trades. Chris Mullin und Mike Dunleavy, beides NY Guys halfen ihm dabei. Und in gewisser Weise ist der Walsh Weggang nicht nur das Abtreten einer Person, sondern auch einer Art.

Please give us your opinion about Knicks Rookie Iman Shumpert

[English]:

Pre draft, I spend much time analyzing players, asking questions, talking to people and even going to the Portsmouth invitational.

Based upon my knowledge, I loved Chris Singelton. Iman Shumpert however wasn’t that high on my list since I couldn’t determine his play. Of course he is a freak athlete and able to create his own play any time he wants.

Unfortunately, he was never part of a winning team despite the Georgia Tech coaching staff and Derrick Favors. He also has a little Marbury in him. But speaking to people who attended his workouts, they found him very amazing. He blew everyone away – Donnie included.

The question remains, which position he will play. Is he an upgrade over Toney Douglas on the point? I don’t think so. Can he replace Landry Fields at the 2? Or is he an asset in a trade.

I’ve openly softened on him but several questions remain.

[German]:

Ich habe mich im Vorfeld des Drafts eingehend mit den Spielern beschäftigt, bin sogar zu Shocases (Portsmouth invitational) gefahren um Spieler zu sehen. Mit den Antworten und Infos die ich erhielt, setzte ich Chris Singleton von Florida State auf Nummer 1 meiner Liste.

Iman Shumpert hingegen war etwas tiefer angesiedelt. Natürlich ist er ein Freak Athlete, Point Guard und in der Lage, sein Spiel zu kreieren. Dennoch war er nie Teil eines Winning Teams, Trotz Derrick Favors und dem Coaching Staff von Georgia Tech. Ich sah Marbury in ihm.

Und dann kam der Knicks Workout und Leute waren begeistert. Er hat alle überrascht – auch Donnie.

Die Frage für mich bleibt – welche Position kann und wird er spielen. Ist er besser als Toney Douglas auf der PG Position? Ich glaube nicht. Wird er Landry Fields auf SG Konkurrenz machen? Oder ist er lediglich ein Asset in einem Trade.

Ja, ich habe meine Meinung etwas abgeschwächt, trotz alledem bleiben noch zu viele Fragen offen.

What do you expect from the next Knicks season?

[English]:

The number one priority is a guy, who can protect the basket, much like Chandler in Dallas. If they can’t get one, they will be a playoff team like last year and MDA won’t be back.

If they are able to find a center, they can be a 55 win team.

[German]:

Das Thema Nummer 1 bleibt ein Center, der den Korb in der Defense beschützen kann – ähnlich wie Tyson Chandler es bei den Mavs gemacht hat. Falls dies nicht erreicht wird, sind sie zwar ein Playoff Team wie im letzten Jahr, D’Antoni wird dann jedoch nicht zurückkehren.

Finden Sie einen starken Center können sie sich gegenüber der letzten Saison steigern. 55 Siege sind da durchaus drin.

Please give us your view on the lockout

[German]:

Ein Hard Cap ist meines Erachtens unmöglich in der NBA, die Absetzung der ersten beiden Wochen bringt die Spieler jedoch in eine Bredouille und je länger der Lockout dauert, desto schlechter könnte der beste Deal werden, den die Inhaber anbieten.

Die Flexibilität in der NBA war und ist in der Tat eine gute Sache, die diskutierte Amnesty Clause wäre grandios, da sie auf einen Schlag 30 Free Agents auf den Markt wirft.

Ich persönlich möchte kein NHL Modell in der NBA haben, da es doch die großen Trades sind, die die Liga so interessant machen.

Es wird eine verkürzte Saison geben und ich persönlich denke, dass beide Parteien im Oktober bzw. November eine Einigung finden werden.

(Anmerkung: Das Interview wurde vor dem 10.10.2011, der Streichung der ersten beiden Wochen, geführt.)

Any inside stuff for the readers

[German]:

Donnie Walsh wäre fast zurückgekommen. Es war weder das Geld noch Isiah Thomas, der diese Entscheidung verursachte.

Donnie hatte seinen Vertrag schon zu Hause, konnte sich mit James Dolan dann aber nicht in Detailfragen einigen.

Alle Spekulationen und Gerüchte um Isiah Thomas sind falsch. Die Angst, dass er zurückkehrt ist unbegründet. Natürlich spricht er mit Dolan, eine offizielle Position bei den Knicks ist jedoch unrealistisch.

 

Oktober 13th, 2011

8 Responses to “NYKnicks Journal trifft TheKnicksBlog.com – Das Interview”

  1. sebastian s sagt:

    WOW! Rob, das ist der Hammer!

    Hat er was zu Mike Woodson gesagt?
    Ich kann garnicht glauben, dass er Dir ein Interview gegen hat, ich bin etwas neidisch 😉



  2. Jan Schaknowski sagt:

    …WOW…looks like you got it … an interview with Tommy D, thats great! Hope hell´ take a look at this blog from time to time, although he probably dont speaks german… If he does I´d tell him that I´m reading his blog twice a day, for a few years… Maybe he´ll put a link on tkb for our lil´ side here…
    On Iman… cant wait to see this guy on the floor in NBA games, I think he has the potential to surprise everyone, like Landry does last Season. But we´ll se…
    I agree that getting a good Center is the main priority this Offseason, if there is a Season… would like to hear from Tommy who he would bring in on the top of the list…

    Hope you had a nice vacation, but which vacation trip could be more satisfying for a Knicks-Fan than this one?!! Maybe one in may, which includes a Finals game at the Garden…

    Greetings from Berlin to New York!!! Keep on writing Tommy!!!



  3. razah sagt:

    Sehr cool das Du Tommy getroffen hast und gleich mal ein schönes Interview für uns geführt hast.:)



  4. ZachariasFox sagt:

    wow klasse Interview !

    schade das es nicht mit Donnie geklabt hat 🙁



  5. razah sagt:

    @ Jan Oak hat aber auch recht, vor allem mit dem Satz Hype gewinnt keine Meisterschaft und ich sag das nicht weil Oak mein absoluter Alltimefavourite-Knick ist. Allerdings würde ich das nicht so hart ausdrücken, ich denke wenn die Knicks nen gescheiten Center hätten sehe das schon ganz anders aus.
    Ich finds aber echt mies warum die Knicks so komisch mit unseren beiden ehemaligen Stars Pat und Oak umgehen. Naja ich denke das hat was mit dem Besitzer zu tun, ich glaube den kann eh kein Knicksfan wirklich leiden.



  6. Jan Schaknowski sagt:

    Oak Part II…

    http://eye-on-basketball.blogs.cbssports.com/mcc/blogs/entry/22748484/32808876?utm_source=bleacherreport.com&utm_medium=referral

    …iss schon echt bedauerlich das in den 90ern kein Ring für so viele gute Knicks drin war, viele von denen hätten einen verdient gehabt, rein sportlich. Die Liste ist lang…
    Oak sagt so selten was in den Medien (zumindest ist das mein Eindruck), also ich würd seinem Urteil trauen. Und die Meinung das Ewing nen Job bei den Knicks verdient hätte hat er nicht exklusiv. Starks hat ja einen bekommen…und glaube Mase hatte oder hat auch irgendeine Funktion.



  7. Jan Schaknowski sagt:

    !!!!!BEAKING NEWS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    After announcing that the league has canceled all games through Nov. 30 and dashing any hopes of a full 82-game schedule [see post below], Commissioner David Stern says ……

    Da isset nu, die 82-Spiele Saison ist futsch. Ich kanns echt noch nicht glauben…



Leave a Reply