Playoffs are here! Das Opening Weekend in der Analyse

Banner_mittel_Der Rob Report

Playoffs sind einfach toll, da sind wir uns doch alle einig. Und trotz dieser grandiosen Saison, bei der Murphy’s Gesetz eigentlich total miese Playoffs voraussagt, bewerben die Experten die Post Season 2011 als beste seit den 90er Jahren. Die Paarungen sind grandios und versprechen tolle Duelle mit Matchupvorteilen auf allen Seiten.

Und das Opening Week hielt was alle versprachen. Eine kleine Zusammenfassung des ersten Spielwochenendes im Rob Report:

Chicago Bulls – Indiana Pacers

Ich glaube es fehlen noch 3 Viertel, dann wird Roy Hibbert mit einem Wagenheber auf Derrick Rose in der Zone warten. Rose ist nichts anderes als unglaublich. Mister Unstoppa-bull hielt sein Team im Spiel, was (wie vermutet) ein wenig von Luol Deng und viel von Carlos Boozer hintergangen wurde.
Indiana verlor diese Partie in den letzten Minuten. Vielleicht sollte Frank Vogel überlegen, die Strategie „Todschläger-Kommitee“ in sein Playbook aufzunehmen … anders ist Derrick Rose nicht aufzuhalten.

Unusual Hero: Kyle Korver a.k.a. Ashton Kutcher. Ashton machte 13 Punkte von der Bank und versenkte einige fiese 3-Bombs in entscheidenden Phasen. Wer sagt jetzt noch, dass man als weißer mit fragwürdiger Frisur im Sport nicht erfolgreich sein kann? An irgendeinem Punkt würde ich gern eine Gruppierung von Korver, Tom Brady & Justin Bieber erleben. Moment, hab ich das gesagt?

Miami HEAT – Philadelphia 76ers

Philadelphia war am Samstag Abend das sportliche Äquivalent von Rot 1 aus Star Wars Episode 4. „Bin fast da“ …. die Sixers spielten ein fantastisches erstes Viertel, realisierten doch leider zu spät, dass da noch drei weitere kommen. Bis dahin hatten 500.000 Einwohner der Stadt Cleveland und ich die Hoffnung, dass die HEAT bereits in Spiel 1 in einem mächtigen Feuerball untergehen und Zwietracht Einzug hält.
Leider passierte dies nicht und sogar der Fake Tough Guy lieferte eine gute Partie ab.
Philly spielte beherzt und unbekümmert, das Fehlen eines Go-to-Guys könnte jedoch den Ausschlag geben.

Unusual Hero: Jrue Holiday spielte grandios und bestärkt mich in meiner Zuneigung zu seinem Spiel (*klingt das merkwürdig?*). In seinem ersten Playoffspiel zeigte er keine Nervosität. 19 Pkt. – 5 Ast- 5 Reb – 3 Stl.
Honorly mentioned: Thaddeus Young der definitiv mehr Spielzeit bekommen wird.

Boston Celtics – New York Knicks

Wenn Jermaine O’Neals Knie in der Nacht vor Spiel 1 vom Basketballgott persönlich geküsst werden, sollte man als Gegner da eigentlich schon von vornherein die Koffer packen? Die Knicks wirkten lange Zeit wie ein weiteres Upset Special und zeigten sogar Defense, die besseren Entscheidungen zum Ende der Partie trafen jedoch die Celtics. Der Back Door Cut Alley-oop war genial und Ray Allen hätte nach seinem 3er eigentlich „I do this“ rufen müssen.
Die Knicks beweisen jedoch, dass sie nicht zum Spaß in diesen Playoffs dabei sind und ich denke, dass diese Serie noch eine Zeit lang gehen kann.

Unusual Hero: Medikamente, bionische Implantate oder der Verkauf der Seele an den Teufel. Ich warte auf einen Bill Simmons Tweet der Jermaine als Schlüssel zur Serie ausruft.

Orlando Magic – Atlanta Hawks

Sehen wir es mal so, würde sich Disney World nur auf Mickey Mouse verlassen so wie Orlando sich auf Dwight Howard verlässt, dann würden wir Mickey zwar alle noch lieben, aber das Schloss würde bald von Orks bewohnt werden.
Dass Gilbert Arenas Experiment gleicht einem amphitamin-abhängigem Donald Duck, Hedo Turkoglu ist Goofy … nur eben ohne Goofy Lache und Jameer Nelson’s 3rd Quarter Explosion konnte die Magic genauso wenig aus der Niederlage ziehen wie ein Cameo Auftritt von Dirc Benedict im letzten A-Team Kinostreifen.
Wenn Stan Van Gundy nicht irgendwo im Kader noch Hilfe für den Hulk organisiert dann stelle ich mich schon mal auf 7 Monate DH12 Trade Rumors ein.

Unusual Hero: Joe Johnson. Unusual nur, weil ihn die Hälfte der Basketballwelt ja schon vor 12 Monaten für tot erklärt hat. Joe ist aber ein Shot Maker und Shot Taker, ist er auf hohem Niveau wirds für die Magic schwer. Knapper Zweiter ist Captain Kirk, der eine exzellente Partie für die Hawks zeigte. Der Schlüssel zur Serie sind die Guards Atlantas.

San Antonio Spurs – Memphis Grizzlies

Wann immer man einem Anfang 30-jährigen Power Forward fast $20 Mio. Pro Jahr über insgesamt 4 Jahre geben kann muss man es tun. Der zweite Upset Special Sieg der Grizzlies in San Antonio hat den Owner wohl so überzeugt, dass er am selben Abend noch Zach Randolph einen Rentenvertrag gegeben hat.
In der Tat war Zach in San Antonio stark und den Spurs sans Manu Ginobili fehlte der nötige Punch in den entscheidenden Minuten.
Da Upsets toll sind hoffe ich auf mehr in dieser Serie!

Unusual Hero: Shane Battier, der nicht nur fehlerfrei spielte sondern auch den entscheidenden 3er slashte und nach dem Spiel seinen frisch gebohrenen Sohn auf der Welt begrüßte. Battier hat einfach klasse und nur wenige verdienen den Erfolg so sehr wie er.

Los Angeles Lakers – New Orleans Hornets

Wenn ich nicht aufpasse, werde ich erbarmungslos auf den Chris Paul Bandwagon gezogen und komme da erst von runter wenn es feststeht dass er 2012 kein Knick wird.
Kompliment an die Hornets, die nun offiziell jeden Sitzplatz in jeder Ecke des Spielfelds kaufen werden, um so Kobe Bryant zu stoppen.
Die Lakers wirkten pathetisch und Pau Gasol erhielt vor dem Spiel wohl eine Drohung, dass etwas schlimmes passiert wenn er die Zone des Gegners betritt.
Da ich ja sehr parteiisch bin halte ich die Fahne der Hornets hoch und hoffe auf einen weiteren Upset Special.

Unusual Hero: Aaron Gray, der in diesem Spiel allein mehr Punkte erzielte als in der gesamten Saison. Leider hat sich Gray im letzten Viertel schwer verletzt. Sein Einsatz hat jedoch sehr zum Überraschungssieg beigetragen. Daumen drücken für eine schnelle Genesung! Er könnte der Vierte im Bunde der Brady, Korver, Bieber – Kombo sein.

Dallas Mavericks – Portland Trailblazers

Für einen langen Zeitraum in Halbzeit 2 müssen sich die Fans der Dallas Mavericks doch wie in einer ultra-fiesen Zeitschleife fühlen. Sie schauen aufs Parkett und sehen einen frustrierten Dirk mit „ich bade heute mit meinem Toaster“ -Miene, sie schauen an die Seitenlinie und sehen einen Mark Cuban, der mental schon die 7-Footer durchgeht, die in der Off Season verfügbar sind und denen man $65 Millionen entgegenwerfen kann und man schaut auf die Anzeigetafel und muss erneut erleben wie die Mavs in den Playoffs ein Spiel aus der Hand geben.
Zum Glück kann man sich einem einem 400 Jahre alten Point Guard festhalten, der 6-10 aus der Distanz trifft und Dirk dazu animiert, sein Abendprogramm noch mal zu überdenken. Dirk slasht die Blazers in Viertel 4 weg und schafft, was keiner für möglich hielt – die Mavericks führen in der Serie.

Portland hingegen wirkt wie das Monster Team, dass gegen Jordan in Space Jam spielt. Größer, athletischer, fieser … Spiel 2 wird ein Nail Biter.

Unusual Hero: Jason Kidd, bei dem man ja schon Angst hatte, dass sein Td vor 3 Monaten eingetreten ist aber es noch keiner gemerkt hat. Spielt Kidd gut, nimmt er einen Teil der Last von Dirk’s Schultern. Ob er diese Leistung jedoch wiederholen kann – ich bin gespannt.

Oklahoma City Thunder – Denver Nuggets

Diese Serie ist wie ein Threesome mit zwei heißen Miezen, bei der man sich nie auf nur eine konzentrieren kann und es einfach atemberaubend ist zu sehen, wie beide aufeinander losgehen! Die Thunder führen in der Serie wegen Kevin Durant, der sich gestern im Durantula Style aus seinem Sarg erhob und in Halbzeit Zwei den Berserker Mode aktivierte.
Die größte Sorge die man bei den Nuggets hatte war das Fehlen eines Go-to-Guys. Weder Gallo noch Felton, der es immer wieder versucht zu sein aber scheitert (ähnlich wie die sich wiederholenden DSDS Casting Kandidaten) konnten den Ausgang der Partie ändern.
Trotz alledem wird diese Serie Spaß machen und ich hoffe Sie hört nie auf. Ich würde es auch toll finden, wenn beide Teams nach der Serie verschmelzen und eine gemeinsame Front gegen die Lakers, Spurs und Mavericks dieser Welt bilden. Come on David Stern, it’ll be fun!

Unusual Hero: Eric Maynor und seine 12 Punkte von der Bank. Maynor traf 5 seiner 7 Versuche und initiierte mehrere Scoring Runs in Halbzeit 2.

April 18th, 2011

18 Responses to “Playoffs are here! Das Opening Weekend in der Analyse”

  1. Lence Laroo sagt:

    Schöne Zusammenfassung, danke dafür … diese ganzen Film- und TV-Analogien 🙂 ich vergess sowas immer viel zu schnell wieder.



  2. Lence Laroo sagt:

    Also die bringste ja schon immer gut Rob, wollte es halt ma ansprechen 😉



  3. Knickson sagt:

    Deine Analogien sind legend… wait for it… dary!!



  4. George sagt:

    Auch ich ziehe selbstverständlich den Hut vor deinen Referenzen!

    Ich hätte es den Pacers wirklich gegönnt gegen die Bulls (auf eine andere Art und Weise wie ich es beispielsweise den Sixers gönnen würde die Heat zu weinen zu bringen). Besonders im ersten, aber auch im zweiten Spiel bestand einfach die Möglichkeit den absoluten Übergegener zu besigen. Ich bin da einfach immer der Freund des kleinen Mannes. In dem Sinne freut mich natürlich auch, was die Hornets und Grizzlies da angerichtet haben.



  5. Jan Schaknowski sagt:

    Rob ist in Playoff-Form… 😉

    Wieder echt n super geschriebener Beitrag, der auch wiedermal voll meine Meinung trifft.

    Derrick Rose iss schon echt ne krasse Nummer, ich glaub den kann momentan keiner auf der Welt verteidigen. Selbst 2 oder 3 reichen da nicht aus, er spielt einfach vom anderen Stern. Gigantisch.

    Bei Miami hätts mich natürlich auch gefreut wenn sie gleich das erste in den Sand gesetzt hätten…leider nich passiert…

    Zu den Knicks brauch ich ja an dieser Stelle nix sagen, hab mich ja schon ausgelassen…

    Orlando…iss schon krass wie „schlecht“ Orlando spielt, bis auf D12…Atlanta in 4.

    Memphis…krasse Nummer, hätte man nen Euro setzten sollen, wär man jetzt reich. Und das krasse iss ja ich trau denen auf einmal glatt zu das sie die Serie gewinnen…mal schaun…

    Für die Hornets freuts mich sehr, auch wenns schon etwas krass anzuschauen war in der Schlussphase, alle 4 ausser CP3 gehen links und rechts in die Corner und er spielt 1 gegen 5…

    Oklahome Denver…ich bin für die Nuggets, aus neheliegenden Gründen. Und Rob hat total recht, diese Serie sollte nie Enden…



  6. Lorenz sagt:

    ganz wichtiger run am ende des viertels und gut, dass anthony gut ins spiel gekommen ist



  7. Knickson sagt:

    das kann man so sagen… gerade als ich dachte rondo würde noch gefühlte 37 fastbreaks innerhalb einer minute abschliessen kam mir doc mit der auswechslung entgegen. und anthony wird heute aufräumen!



  8. Lorenz sagt:

    ich hoffe, stoudemire kommt nochmal zurück ins game!



  9. Thomas H. sagt:

    das hoffen wir alle! Back Spasms? Hmm.. :-/

    Irgendwie fällt der 3er heute auch nicht so richtig.. bisher habe ich die ganze Zeit durchweg ein ungutes Gefühl und irgendwie gefällt mir das alles auf dem Feld auch gar nicht so gut. Aber das Gute ist, dass wir die ganze Zeit in Schlagdistanz bleiben. Also alles drin.

    Wie war das noch?

    #BEATBOSTON



  10. Knickson sagt:

    no stoudemire…. f***



  11. Knickson sagt:

    now it’s the time for fighting (and giving the ball to carmelo)



  12. Lorenz sagt:

    wenn melo heute am ball ist, kriege ich nen ständer!



  13. Knickson sagt:

    krieg mich nicht mehr ein was anthony da abzieht. sabbernd sitze ich vor dem bildschirm. es gibt genau einen grund warum wir um den sieg spielen: anthony. da soll mich noch jmd fragen ob der trade sinn gemacht hat.



  14. Lorenz sagt:

    zweite chance vertan 🙁



  15. Knickson sagt:

    can’t believe that shit



  16. Kai sagt:

    another heartbreaker… mir fehlen echt die worte



  17. Thomas H. sagt:

    Wieso der Pass auf Jeffries.. WIESO?! 🙁



  18. Lence Laroo sagt:

    Damn!!! Aber Hut ab vor der Leistung Hustleplay at its best, sowas seh ich gerne (Rebounding!!!) … ohne Stat und Billups fehlten einfach die entscheidenden Offensivoptionen und die Celtics konnten sich auf Melo konzentrieren (und macht trotzdem 42 oder so :-D). Hoffen wir dass Amar’e nächstes Spiel wieder dabei ist, ansonsten wird die Serie bald vorbei sein.



Leave a Reply