Robert’s ultimative, dramaturgische Draft Lottery Voraussage

Lottery

Juni 2010, New York

Commissioner David Stern (gespielt von einem 2,04 m großen Godzilla im Anzug), öffnet den Umschlag und verkündet:

With the top pick, in the 2010 NBA Draft … the New Jersey Nets select … John Wall … from Kentucky University“ …. die Wellen schlagen hoch …. Godzilla ähh David Stern beglückwünscht Wall, der gemeinsam mit Mikhail Prokhorov die Bühne betritt. Und während ich diesen Albtraum noch verarbeiten muss, steht auf einmal Lebron auf der Bühne und trägt ein Trikot der Nets …. alle 3 reiten auf dem Rücken von David Stern ähh Godzilla über den Fluss nach New Jersey … zurück bleibt das verwüstete Manhattan, in dem die Anarchie ausbricht und den Beginn der New Yorks einläutet, das wir aus den Snake Plisskin Filmen kennen ….( ihr wisst schon … Manhattan = Gefängnis, Präsident darin verschollen, Typ mit Augenklappe rettet ihn).

Ich werde wach, schweißgebadet … glücklicherweise nur ein Traum, der allerdings wahr werden könnte (bis auf die Tatsache, dass der NBA Commissioner Godzilla ist) … wobei ….

Während die drei beherrschenden Themen in den Medien derzeit die Zukunft von Lebron James, die Conference Finals und Rasheed Wallace’s Rückkehr aus dem Reich der Toten sind, findet heute Nacht (fast unbemerkt) die Draft Lottery statt – eine Veranstaltung, bei der ermittelt wird, welche Teams (die in der letzten Saison schlecht abgeschnitten haben) in welcher Reihenfolge den College Spieler Ihres Herzens auswählen dürfen.

Die Lottery ist für viele Teams, die sich mitten in der Bedeutungslosigkeit des NBA Alltags befinden, ein wichtiger Richtungsweiser für die kommende Saison. Darum hoffen alle 14 Teams, den Big Fish an Land zu ziehen, der im diesjährigen Draft auf den Namen John Wall hört.
Grundlage für die Chancenberechnung ist der Record aus der vergangenen Saison (siehe Tabelle).

Der Draft ist in diesem Jahr besonders prekär, da er auch Auswirkungen auf die Free Agency im Sommer haben kann. 6 der 14 Teams sind (un)mittelbar mit der Free Agency verknüpft, entweder weil Sie unter dem Cap sind oder Ihren Free Agent Star weiter verpflichten können (unter anderem auch bekannt als „Escape from Canada“).

Viele sehen John Wall als einen Derrick Rose-Klon und kommenden Superstar – würde New Jersey diesen also auswählen, wäre der Weg für einen Devin Harris Trade frei und die sportliche Attraktivität der Franchise astronomisch hoch (man bedenke, dass im Austausch für Harris ja was zurückkommt).
Die Lottery umgibt jedoch auch eine gewisse dramaturgische Konstellation – darum hier meine Voraussage der NBA Lottery 2010:

Nummer 1 Pick – New Orleans Hornets

Einer der größten Upsets in der Lottery und besonders interessant. Denn wenn die Hornets eines haben, dann sind es Point Guards. Circa 3 Minuten nach der Entscheidung postet ESPN einen Artikel mit dem Titel „Will the Hornets trade Chris Paul“ … legendary und mit Sicherheit heißer Gesprächsstoff.

Nummer 2 Pick – Sacramento Kings

Nach Jahren der Glücklosigkeit in der Lottery ziehen die Kings mal höher als erwartet – und brechen die Diskussion vom Zaun, ob Evan Turner und Tyreke Evans zum besten Backcourt der Liga oder zum schlimmsten Albtraum seit „Freddy vs. Jason“ werden. Jeder wird in den kommenden Wochen nach seiner Meinung befragt, selbst der Hallenwart Felix, der Turner Abends noch länger in der Halle ließ, damit er sein Spiel verbessern kann.

Nummer 3 Pick – New Jersey Nets

Niemand weiß wie Mikhail Prokhorov den Vodka in den Raum geschmuggelt hat, aber zum Zeitpunkt der Vermeldung ist dieser schon halb leer. NJ ist am großen Preis vorbeigerauscht und sieht dem Schicksal entgegen, nach Derrick Coleman 1990 in diesem Jahr …. Derrick Coleman zu draften (auch bekannt unter dem Pseudonym DeMarcus Cousins).

Nummer 4 Pick – Minnesota Timberwolves

Zunächst die gute Nachricht, David Kahn kann keinen Point Guard verpflichten – die schlechte, Ihnen stehen viele Big Men zur Verfügung … von denen die T’Wolves auch einige haben.

Nummer 5 Pick – Washington Wizards

Die Wizards bekommen den 5. Pick und traden Ihn für Mike Miller und Randy Foye nach Minnesota … ach nein, dass war ja letztes Jahr. In diesem Jahr hält man dran fest und wählt aus einem Bouquet an Power Forwards, die sich spätestens am zweiten Tag des Training Camps mit Andray Blatche prügeln.

Nummer 6 Pick – Detroit Pistons

Spätestens jetzt erwacht Joe Dumars aus seiner 2-jährigen Schockstarre, welche Ihn veranlasst hat, Milliarden für Villanueva bzw. Gordon rauszuballern und realisiert, dass er mit dem 6. Pick weitaus günstigere Alternativen auf dem Tisch hat.

Nummer 7 Pick – Golden State Warriors

Nachdem die Warriors wieder einmal durchgereicht werden, sind Ihre Chancen recht gut, den Pick a) für einen weißen Center zu nutzen, der auf Photos ideal zu Biedrins passt oder b) im Paket mit Monta Ellis nach Memphis abgeben zu wollen. Endlich fühlt sich Grizzlies GM Chris Wallace mal am längeren Hebel sitzend.

Nummer 8 Pick – Philadelphia 76ers

Nachdem der Vertreter der Sixers, Point Guard Jrue Holiday ein „Ha-Haa“ herauslässt (welches verdächtig an einen Strauß erinnert – *Insideralarm*), bastelt das Management am endgültigen Dolchstoß für Elton Brand.

Nummer 9 Pick – Utah Jazz

Die kollektive New Yorker Erleichterung ist noch an der Küste New Jerseys zu hören, als klar ist, dass die Utah Jazz an genau der Stelle ziehen, die prognostiziert wurde. Im stillen Kämmerlein schreibt Marc Berman seinen Artikel über die jungen Talente, die die Knicks NICHT ziehen können – vielen Dank für die Unterstützung Berman ….

Nummer 10 Pick – Los Angeles Clippers

Der einzige der sich freut ist Inhaber Donald Sterling, da der 10. Pick längst nicht so viel Kohle verschlingt, wie der 7. oder 8.

Nummer 11 Pick – Indiana Pacers

Der Weg ist frei für Larry Bird, um Gordon Hayward alias Mike Dunleavy Jr alias Tyler Hansbrough alias Troy Murphy …. (you get my point?) zu draften. Ob Bird gemerkt hat, dass Danny Granger schwarz ist? Just sayin‘

Nummer 12 Pick – Memphis Grizzlies

Irgendjemand weckt gerade Chris Wallace auf, der mit den Worten „Yes I do the trade“ hochschreckt …

Nummer 13 Pick – Houston Rockets

Schon jetzt der Überraschungs-Rookie der kommenden Saison da er von Darryl Morey gedraftet wird

Nummer 14 Pick – Toronto Raptors

Live Schaltung in Chris Boshs Wohnung, in der der Forward gerade seinen Koffer packt ….

Vielleicht liege ich total falsch, vielleicht mirakulös richtig …. ich bin gespannt!

Eure Stimmen bitte …

Mai 18th, 2010

6 Responses to “Robert’s ultimative, dramaturgische Draft Lottery Voraussage”

  1. razah sagt:

    😀 Gerade hier vorbeigeschlendert. Mir ist mal wieder alles egal, Hauptsache New Jersey kriegt nicht nicht den First Pick aber ich habe irgendwie komische Befürchtungen, sind eventuell nicht nur Prokhorovs Wodka eisgekühlt sondern auch die Losbälle der Nots?(Mir bewusst bin das es dieses Gerücht schon beim Ewingdraft gab;))
    Aber ich sag jetzt einfach mal den Toppick bekommt Golden State, dann Utah(klar weil es der Knickspick ist) New Yersey auf 3 und der Rest ist so wie gesetzt(aus Faulheit)



  2. razah sagt:

    Achja, kann man die Draftlotterie irgendwo live sehen?



  3. razah sagt:

    Yeeehaaa! Hat sich das Aufbleiben doch gelohnt! Die Sumpfstädter runtergerutscht auf Pick 3!!! 😀 😀 Außerdem hat die nette ältere Dame aus Washington eh den Sympathiepreis gewonnen. Im Gegensatz zu Prokhorov der auf die Frage einer Reporterin, wie er denn in NY Erfolg haben will antwortete, das es ganz simpel wäre, man muß nur Knicksfans in Netsfans verwandeln. Sehr elegant gesprochen. Das wird den New Yorkern sicherlich gefallen haben, eine in holprigem Englisch gesprochene Aufforderung ihr Team zu verraten.:-D Jetzt müsste bei den Erdarbeiten für die Halle in Brooklyn nur noch irgendeine versunkene Stadt oder ähnliche Ausgrabungen gefunden werden, die ein Errichten dieser eh sinnfreien Sportarena unmöglich macht. Dann kann er direkt in New Jersey bleiben und mit dem vielen Geld was er NICHT für Freeagentsuperstars ausgeben muß, die Sümpfe trockenlegen. Das wäre doch eh viel sinnvoller.
    Hach wie ich die Nets einfach mal gar nicht mag! 😀



  4. razah sagt:

    Hier noch der Link von der Lottery, damit Ihr Euch das genüsslich zum Kaffee am Morgen reinziehen könnt. Ich kann mir gar nicht oft genug anschauen, wie Prohkorov sein Gesicht im Bruchteil einer Sekunde einfriert.:-D 😀

    http://sports.espn.go.com/nba/draft2010/news/story?id=5199693



  5. Ben sagt:

    Das lief für uns Knicksfans doch mal gar nicht so schlecht. Auch wenn die ersten 3 Picks alle an Ost-Teams gehen. Ich war auch irgendwie ziemlich froh, dass Utah nur den 9. Pick bekommt, obwohl es im Endeffekt egal gewesen wäre. Diesmal hab ich mir die Lottery nicht live angeschaut, weil ich bei den letzten Malen immer enttäuscht wurde. In den nächsten Jahren braucht uns dieses Event ja eigentlich auch nicht mehr zu interessieren, weil wir endlich wieder oben mitspielen *knock on wood*, und auch keine eigenen Picks mehr besitzen :-/

    @Robert
    starke Einleitung, aber mit deiner Prognose lagst du nicht ganz richtig 😉



  6. Robert sagt:

    Toller Tag oder Leute?!

    Nyets nur dritter – den Wizards gönne ich es und es gibt einige interessante Trade Konstellationen für die Knicks nach dieser Lottery.

    Mit meiner „Prognose“ lag ich zwar nicht ganz so richtig – man sollte Sie jedoch auch eher mit einem Augenzwinkern betrachten 🙂

    Wichtig ist, dass Wall dahingeht, wo er keinen Schaden für die Knicks anrichten kann!!

    Robert



Leave a Reply