So …. what’s the plan again?!?

20131104

23 zugelassene Fast Break Punkte, 10-27 Dreier und 38 …. achtunddreißig Freiwurfversuche für die gastierenden Minnesota Timberwolves kulminiert in einem 19-40 Eröffnungsviertel.

Die Knicks haben Abstimmungsprobleme, keine Frage. Wie nebenbei so viele Teams in der NBA. Überreaktion sollte daher umgangen werden. Was jedoch schon jetzt große Fragen aufwirft ist die Ausrichtung der Mannschaft in dieser Saison. Weiß irgendjemand noch in der Organisition, was der eigentliche Plan ist? Was die Beweggründe für den Bargnani-Trade waren? Meines Erachtens nach (und ihr könnt mich berichtigen), erkannten die Knicks, dass Small Ball in den Playoffs nichts reißt. Aufgrund der Begleiterscheinung Reboundunterlegenheit, Interior Defense und Größenunterschiede.
Der aktuelle Preventionsplan mit „Big Man“ Andrea Bargnani scheint im Coaching Staff allerdings keine Fans zu besitzen. Denn erst waren die Knicks mit ihrer großen Lineup aufgrund mangelnder Abstimmung im Wachkoma (was zum 19-40 Viertel führte) und dann ging Woodson – wie schon gegen Chicago – zurück zur Lineup aus dem letzten Jahr.

Die Fehlerursache liegt m.E. nach aber nicht bei den Spielern, sondern beim Coaching Staff, der es im Sommer/Training Camp wohl nicht vollbracht hat, die neuen Gesichter in ein verändertes System zu stecken. Meine Frage richtet sich also an das Management und den Coach: Was ist eigentlich der Plan?

Ich bin noch immer ein Befürworter, das Experiment mit Bargs weiter zu fahren, schließlich hat man einiges aufgegeben, um seine Dienste zu erhalten. Das Rebounding ist in dieser Saison bisher noch nicht problematisch. Zudem müssten die Knicks genug Praktikanten besitzen, die vor dem Trade YouTube-Videos des Italieners geschaut haben. Man weiß, was Bargnani kann und was er nicht kann.
Die Wechselarien des Coaches implizieren jedoch gegensätzliches. Das System der Knicks hat sich nicht deutlich verändert, Pick & Pop mit Bargnani findet kaum statt – wenn es mal Action mit ihm gab, punktete er auch. 6-10 aus dem Feld ist eine ordentliche Leistung. Sein Spiel sah gut aus, sein Wurf stabil. Dennoch wirkt er wie ein Fremdkörper in einem System, welches schon zum Ende der letzten Saison erhebliche Risse aufwies.

Was ist im Training Camp und bereits davor geschehen? Woran hat der Coaching Staff gearbeitet? Ist das System modifiziert worden? Weiß man wie das Spielermaterial eingesetzt werden muss? Derzeit sehe ich dafür keine Indizien.
Die Turnover und Fast Break Punkte in Viertel Eins entstanden durch mangelnde Abstimmung der Spieler auf dem Feld. Die Mannschaft ist nicht eingespielt – eine Woche nach Training Camp und Pre-Season. Dinge funktionieren nicht, ergo geht Woody zurück zu seiner alten Strategie. Wird der neue Plan also eingestampft bevor man ihn versucht umzusetzen? Wird man gegen Charlotte wieder Pablo in der Starting Five sehen?

Fakt:

The Knicks new „big“ starting five has been outscored by 33.6 points per 100 possessions so far this season.

It is also allowing 132.9 points per 100 possessions defensively.

Die Probleme der Knicks sind hausgemacht. Die Unzulänglichkeiten in der Defense (Switching, Double Teaming), die einfallslose Offense gepaart mit dem Fakt, dass man es noch nicht geschafft hat, die neuen Akteure einzubauen.
Der Verlust von Jason Kidd scheint zum jetzigen Zeitpunkt gravierender zu sein als die Addition von Bargnani, Udrih, THjr und Ron (auch wenn letzter sehr gut gespielt hat). Erneut, die Frage nach der Planung muss gestellt werden. Der GM, der für den Bargnani Trade zuständig war, ist weg.

Die gravierende Anzahl an Turnovern (New York rangiert derzeit auf Platz 20 in der Liga), die weit niedrigere Effizienz im Distanzwurf sowie die mangelnde Strategie in der Defense sind die Hauptgründe für den unterdurchschnittlichen Start in die Saison – nebenbei ein direkter Kontrast zur letzten Saison.
Die Spieler sehe ich daher noch nicht im Kreuzfeuer, große Fragen stellen sich beim Coaching Staff und der Fähigkeit, das Spielermaterial richtig einzusetzen.

Denn welchen Sinn macht es, etliche Draft Picks für einen Spieler abzugeben, der Schwächen im Spiel (vermeintlich) schließen soll, wenn das Konstrukt herum nicht steht? Denn eines war doch von vornherein klar – Bargnani ist weder ein Rebounder, noch Shot Blocker oder defensive Präsenz. Er ist ein Offensiv-Spieler, den man im Pick & Pop nutzen kann, der von Reichweite besitzt und einen passablen Passer mimt.
Dieses „Upgrade“ im Vergleich zu Novak sehe ich im Spiel allerdings nicht eingebaut. Woodson verhält sich, als hätte er letzte Nacht davon erfahren, dass Bargnani nun im Team ist.

Der Coaching Staff muss an vielen Ecken nachbessern. Die Defense muss stabiler werden. Die Turnover müssen unter Kontrolle gebracht werden. Warum stockt die Ballbewegung und das Passspiel? Wo ist der Pick & Roll Basketball?
Viel schlimmer als diese Unzulänglichkeiten im Spiel wirkt allerdings die böse Vorahnung, dass die Knicks in einer Panikattacke nach dem Aus gegen Indiana einen Big Man gesucht haben und diesen Schritt nun entweder bitter bereuen oder mit diesem einfach nicht umgehen können.
Die Tamba Bay Buccaneers tradeten im Sommer für Darrelle Revis, einen der besten Corners der Liga …. nur um ihn dann in einer komischen Zone Defense einzusetzen. In dieser Situation befinden sich die Knicks ebenfalls. Sie stecken fest zwischen der Nostalgie der letzten Saison mit einer Small Lineup, wissend, dass diese nicht wirklich eine Zukunft besitzt und der Unfähigkeit, den neuen Kader zum laufen zu kriegen.

November 4th, 2013

23 Responses to “So …. what’s the plan again?!?”

  1. Doogie sagt:

    Ich sehe für heuer echt schwarz. Da weiss A nicht was B macht/will. Schlechtes Managment, schlechte Trades (leider auch Bargs), schlechtes Coaching und schlechte Einstellung.

    Wie soll das was werden???

    Einzig TC ist unser Anker. Wir müssen auf JR hoffen – OMG



  2. Doogie sagt:

    Achja – und auf ein Melodrama, das sich das ganze Jahr hinziehen wird, hab ich jetzt schon keine Lust!!!

    @ Rob: Danke für deine Bloqs – ein Highlight wie immer!



  3. Jan sagt:

    Jaja…die Experimentierphase…läuft bestimmt noch 7-8 Spiele so. So, dass man nicht weiss was man bekommt.

    …some good news btw…

    The Knicks have acquired Development League rights to Jeremy Tyler.

    The Knicks D-League team dealt Ryan Evans and two D-League draft choices for Tyler’s rights, according to Hoopsworld…via tkb



  4. Andreas sagt:

    Sicher wird ja wieder einer von euch entgegnen das ich warten soll mit meiner Kritik. Bis sich das Team gefunden hat und nicht schon den Kopf in den Sand stecken… 🙂 verstehe ich ja auch alles… Aber schön wäre wenn ihr mir Bescheid sagen könntet wenn ich los meckern darf. Und ich finde ja das ein BIG L gegen die Bobcats mit sage und schreibe -22 Rebounds doch ein ganz guter Grund wäre oder?

    Im Gegensatz zu Chicago oder den letzten Vierteln gegen Minnesota… Ich habe nichts gesehen das mich glauben lässt, es würde besser. Und die Knicks sind auch kein Team bei dem man sich mit glauben über Wasser halten sollte. Charlotte oder Toronto… Die sollten hoffen und glauben. Ein Gutes New Yorker Team würde sowas nicht liefern. Sie sind nicht gut. Punkt.



  5. Grandma sagt:

    Andreas….GO! 🙂

    Es sieht nicht gut aus für die Knicks. Das Publikum im Garden hat mittlerweile auch keine Lust mehr sich diesen Basketball anzuschauen. Woodson wird dieses Jahr nicht überstehen. Allerdings weiß ich nicht was danach kommen soll. Solange Dolan die Fäden zieht, werden die Knicks schwer zu einem Titelfavoriten werden. Ich hoffe nur nicht nochmal eine Dekade voller Blamagen zu erleben.

    Leider ich habe ich bei der derzeitigen Mannschaft und dem Coaching-Staff kaum Hoffnung auf eine positive Saison.



  6. Lence Laroo sagt:

    „Solange Dolan die Fäden zieht, werden die Knicks schwer zu einem Titelfavoriten werden“

    THIS 😀

    “ Aber schön wäre wenn ihr mir Bescheid sagen könntet wenn ich los meckern darf.“

    Tu dir keinen Zwang an 😀

    Das sah wirklich übel aus gegen die Bobcats, wenn TC sich jetzt auch noch verletzt hat siehts ganz mies aus dieses Jahr. So wenig Abstimmung, zurecht hinterfragt Robert, was denn in der Saisonvorbereitung getan wurde, die Neuen laufen teilweise wie kopflose Hühner rum.
    Mein Vertrauen in Woody war ja schon nach den letzten Playoffs stark angekratzt, aber mittlerweile ist da nichts mehr, was mich glauben lässt, dass er diesen Kader zum Klicken bringen kann. Kann somit Roberts und Grandma’s Äußerungen nur unterstreichen.

    Ich glaube der Artikel in der NY Post, dass Pat Ewing immer noch auf der Suche nach einem Job als Headcoach ist, kommt nicht von ungefähr!

    Ich hoffe trotzdem auf Besserung in den nächsten Spielen (nein nicht auf JR!) denn momentan muss man sich nach den Spielen wirklich gründlich die Augen waschen, um nicht irgendwann zu erblinden!

    GO Knicks!



  7. Lence Laroo sagt:

    Und wer zur Hölle ist dieser Typ mit der Nr. 1 auf dem Trikot, vom Aussehen erinnert der mich ganz stark an jemanden, aber ich komm einfach nich drauf.



  8. Sheed sagt:

    Chandler angeblich „nur“ ein verstauchtes Knie.



  9. Sheed sagt:

    …nun doch 4-6 Wochen… Ohje…



  10. Grandma sagt:

    Chandler raus mit ner Fraktur! Ufff….



  11. Knickson sagt:

    Also ich habe gelesen, dass er mit einem Wadenbeinbruch draussen ist. 6-8 Wochen. Wenn ich das mathematisch anschaue ergibt das in den nächsten paar Wochen L’s en masse.

    @Andreas: Meckern ist nicht nur erlaubt, sondern in jeder Knicks Community äusserst beliebt und erwünscht! 🙂 Also: Go for it!



  12. Jan sagt:

    Momentan weiss ich nicht so recht was ich sagen soll. Sinnbildlich hab ich also grad ne runtergeklappte Kinnlade und japse nach Luft. Nach diesem Start und dieser Verletzung ist alles, aber auch wirklich ALLES „out of the window“ was an Zielen oder ähnlichem da war. Wenns schlecht läuft kommen wir so nichtmal in die Playoffs. Wäre vielleicht sogar die bessere Alternative, wenn wir denn nächstes Jahr noch einen Pick hätten…

    Ich freu mich auf grad auf kleine Sachen. Nen Backcourt mit Toure Murry und TH Jr. würde ich gerne mal sehen (Ja, ich gebs zu, die Idee iss ausm tkb podcast). Bestimmt ganz schön wild und mit mehr turnovers…ach nee, mehr als jetzt geht ja kaum noch…aber garantiert nett anzuschauen die beiden zusammen.

    Shump & Ron gefallen mir bisher sehr gut. Shump muss manchmal noch etwas ruhiger werden, gleiches gilt nochmehr für TH Jr.

    Freu mich auf Tyler wenn er dann wieder fit ist. Seh es als sicher an das wir ihn noch dieses Kalenderjahr für die Knicks spielen sehen werden.

    Also ne Lineup mit Murry, TH Jr., Shump, Tyler…da hätt ich doch mal richtig Bock drauf! Das sollten die Jungs sein auf die man setzen sollte…mit ner anderen Philosophie & nem Klon von Dolan, damit wir seine Brieftasche behalten können… 😉



  13. Sheed sagt:

    Kommt jetzt vielleicht Camby zurück? ;D Oder packt Dolan einen Trade aus?
    Aber was könnten wir bieten???

    Was meint ihr was Dolan jetzt macht?

    Ja, wenn man noch einen 1st Pick hätte, könnte man vielleicht sogar auf die PO´s verzichten…



  14. Andreas sagt:

    Genosse Dolan hat gegen Charlotte den NY City Dancers doch glatt das tanzen verboten… Also jetzt wird er aber unfair! 🙂 Was können WIR denn dafür??

    Jetzt macht doch tatsächlich nicht mal mehr meckern Spaß. Chandler raus, jetzt bin ich mal gespannt wer und ob jemand in die Bresche springt. Der Ausfall eines Leistungsträgers bedeutet auch immer die Chance, mal Charakter zu beweisen… na mal sehen.

    Wir können gar nichts bieten. Wenn ich mich recht erinnere sind wir über dem CAP und damit wäre nur das Limit zu haben. WER, frage ich, könnte denn das sein?? Eben.



  15. Grandma sagt:

    EDDY CURRY!



  16. Grandma sagt:

    Mal nebenbei: Jason Kidd hat letztes Jahr gesagt: „Wenn der Ball läuft sind wir kaum zu schlagen. Aber wenn wir stagnieren und eins gg. eins gehen, sind wir eines der miesesten Teams der Liga“

    Würde ich auch so unterschreiben. Aber wieso ändert sich das nicht?? 🙂 hat keiner die Eier Melo und J.R. mal den Ball wegzunehmen?! Von Woody will ich gar nicht reden. ich glaube der hat echt Schiss seiner Diva auf den Fuß zu treten.

    Ewing, Oakley, Mason und „X-Man“ McDaniel wären doch mal ne passende Coaching-Staff 🙂 Also ich könnte mir das vorstellen 😀



  17. Andreas sagt:

    Eddie Curry?? 😀

    Knaller! 😀 Warum nicht Shaq? Der wollte auch immer nach NY…! Sieht doch ganz fit aus…

    Hätte Ewing wirklich die Erfahrung und die Ausbildung um eine Franchise dieser Art und Tradition zu coachen? Allerdings ist es „seine“ Franchise. Die Idee ein ehemaliges Idol zu verpflichten ist oft genug schon schief gegangen. Keine Ahnung was man da machen kann, aber das Woody die Saison nicht übersteht ist nicht unwahrscheinlich.



  18. Andreas sagt:

    Allgemein wird davon ausgegangen das Phil Jackson nicht zurückkommt. Auf keine Bank der Basketballwelt. Seine Gesundheit spielt wohl einfach genau so wenig mit wie seine Familie. Also… beschäftigen wir uns doch mal mit den drei Kandidaten für den Fall der Fälle.

    George Karl – Nuggets
    Lionel Hollins – Grizzlies
    Stan van Gundy – Magic

    Also? Wen nehmen wir in ca. 3-4 Wochen? Ich bin für George Karl. Hat die besten Defense Statistiken…



  19. Grandma sagt:

    Big George finde ich super, aber der setzt sich doch nicht unter Dolan auf die Bank. Oder? ich glaub nicht. Außerdem: You remember the Melo-Drama? Das macht er nicht ein 2tes Mal mit.

    Für mich stellt sich auch die Frage: Holst du einen Trainer der das jetzige Team coachen kann oder holst du einen Trainer mit dem du ein Team aufbauen willst? Das Team ist in seiner Konstellation so wacklig, dass ein Trainer diese Saison wohl nur Schadensbegrenzung machen kann.

    Sollte man aber in NY mal dazu übergehen eine langwierige Philosophy zu verfolgen, dann würde ein George Karl super passen. Aber unter Dolan?! Never! Der Typ muss weg. Lasst uns zusammenlegen und den Club kaufen.Ich mach mit 20 $ den Anfang.



  20. Andreas sagt:

    Wenn die Stütze Ende November da ist steige ich mit 650$ ein! 😀 😀 Das sollte für die Anzahlung reichen. Allerdings könnte der Draft Pick No. 1 das Team etwas teurer machen. Aber hey, …wir sind doch nicht allein!



  21. Andreas sagt:

    @Grandma… Oh ja, hatte ich vergessen. Melo und Karl. Achja…!! Autsch. Aber dann bliebe ja fast nur van Gundy… den Namen kennen sie schon in NY.



  22. Jan sagt:

    Jungs, ganz ehrlich, ich kann eure Nervosität verstehen, aber was ich hier lese hört sich eher nach ner Horde 16jähriger Mädels an als nach Knicks Fans die ihre Franchise kennen… Woody wird bleiben, und einen größeren Trade werden wir dieses Jahr auch nicht mehr sehen, bin ich mir relativ sicher. Tyler wird zurückkommen, und irgendwann auch TC, und bis dahin wird evtl noch ein big men verpflichtet. Thats it.

    So, jetzt erstmal Robs neuen Artikel lesen…



  23. Grandma sagt:

    Ich kenne meine Franchise und genau deswegen spreche ich diese Punkte an 🙂 Es zerreißt mir das Herz! Donny Walsh wech, Grunwald wech. Dolan bleibt. Sorry, aber ich habe es satt nur an die glorreichen Zeiten zu erinnern. Ich möchte wieder welche erleben. Also sei mir nicht böse wenn ich mich wie 16 Jähriges Mädchen anhöre (zum Glück fühle ich mich nicht so 🙂 ) !

    Ich bewundere deinen Optimismus. Weiter so. Das kompensiert dann solche Leute wie mich 😉



Leave a Reply