The price is right?

Melo

Wilson Chandler, Danilo Gallinari, Raymond Felton, Eddy Curry und ein 1st Round Draft Pick aus einem separaten Anthony Randolph Trade.

Dieses Angebot – bereits von unserem Sebastian vom immer up-to-date nba-blog.de in den Comments gepostet, soll das erste wirklich ernste Angebot der Knickerbockers an die Denver Nuggets bezüglich Carmelo Anthony (+ Change) sein.
Das diesjährige All Star Weekend in Los Angeles wird hinter den Kulissen wohl genutzt, um auf Owner Level ein für allemal ein Ende dieses Melodramas zu erzielen. Die Frage die sich alle Fans der gerade aus dem Koma erwachten Knicks nun stellen ist: „Ist es das wert?“

Sezieren wir diesen möglichen Deal einmal und schauen zunächst auf das Paket, was die Knicks erhalten würden. Neben Carmelo Anthony würden Veteran Point Guard Chauncey Billups, Big Man Shelden Williams und Ex-Knick Renaldo Balkman in den Big Apple kommen.
Ungeachtet des Pakets was nach Denver geht wäre dies zunächst ein klasse Deal für die Knicks. In Billups kann ich mich – seit die Diskussion startete – immer mehr reinreden und will ihn beinahe bei den Knicks sehen (ja Max, I just said it), Williams ist ein Big Man mit einem kleinen Vertrag und Balkmans Trikot liegt immer noch in meinem Schrank und wartet darauf, entstaubt zu werden. Sein Vertrag läuft zwar noch über die Saison 2011-2012 hinaus, ist jedoch mit $1,6 Mio. nicht sonderlich hoch bemessen.

Das Paket, welches nach Denver gehen würde schmerzt natürlich ein wenig. Felton und Chandler weine ich nicht wirklich eine Träne nach wenn ich sehe, was in retour kommt … Gallo würde sehr sehr weh tun. Man verliert drei integrale Bestandteile der Rotation und erhielte zunächst (!) lediglich zwei Spieler, denen man vom Talentlevel her sofort den Platz in jener Rotation geben würde (Chauncey & Melo).
Billups sehe ich auch heute noch als besseren PG als Felton an. Ray ist ein Scoring Guard dessen Assists durch das System aufgebläht werden, während Billups durch sein Spiel das nutzt, was die Defense ihm gibt … (und er trifft in dieser Saison außerordentlich gut aus dem 3er Land).
Bleibt also die Frage, ist Melo besser als die Kombination aus Wil und Gallo? Würde der junge Italiener nicht gehen müssen, könnte er mit Anthony coexistieren – da Melo in diesem System auf der 4 spielen kann. Er wäre genau die Stretch 4 die man sich neben Amar’e wünscht. Zusätzlich dazu rebounded er besser als die Genannten.
Grundsätzlich muss man einfach eine Menge aufgeben, wenn man einen Spieler wie Carmelo Anthony via Trade holen möchte. Warum aber fordern die Nuggets nicht die Rookie Sensation Landry Fields? Die Antwort ist kurz: Aaron Afflalo.
Denver glaubt, dass Sie in Afflalo den besseren Landry Fields haben und fokussieren sich somit auf den Italiener.

Können wir die Frage also wirklich klären, ob dieser Deal am Ende zu viele Opfer als Nutzen bringt? Viel präkerer als das Sportliche ist in meinen Augen die Entscheidungsfindung hinter diesem Blockbuster Deal.
Sollte es tatsächlich stimmen, dass Owner James Dolan die Verhandlungen übernommen hat, dann gerät das Kräfteverhältnis innerhalb des Vereins komplett aus den Fugen. Donnie Walsh – der nebenbei gesagt mehr Bereitschaft zeigt, das Team zu sprengen als D’Antoni – könnte zur Inhabermarionette verkommen. Dolan selbst hängt noch immer an den Lippen von Isiah Thomas. Kommt der Deal zu Stande, wird Thomas‘ Name involviert sein. Dies könnte die längst zugeschweißte, zugemauerte Tür für seine Rückkehr wieder öffnen.

Der Deal ist längst keine Formsache, so viel ist sicher. Denn so viele Dinge sind noch nicht geklärt. Machen die Nuggets endlich einen Zug? Ist das Paket in ihren Augen attraktiv? Wie ist die Rolle der Nets in diesem Schauspiel? Werden sie benutzt, um den Preis hochzutreiben? Sind sie tatsächlich noch im Rennen? Pokert Prokhorov zu hoch oder genau richtig?
Und wie viel Einfluss kann Melo selbst geltend machen. In diversen Interviews rund um das All Star Weekend bekräftigte er, dass er kommende Woche Klarheit will.

Ich werde in den kommenden Tagen immer wieder neue Tweets (siehe rechts) veröffentlichen und hoffe uns alle so auf dem Laufenden zu halten. Bald ist es vorbei Freunde 🙂

Februar 19th, 2011

17 Responses to “The price is right?”

  1. Sebastian S. sagt:

    Ich denke die nuggets und Melo haben beide ihre Karten perfekt ausgespielt. Melo bekommt seine Extension, weil sein Agent ihm auch die ganze zeit in den Ohren liegt, von wegen wir verlieren zu viel geld, wenn es sich bis zum Sommer hinzieht. Aufeinmal kam ans Licht das Melo auch bei den Nets spielen würde, wenn die Knicks kein Paket zusammenstellen was dran ist, weiss wohl niemand (flashback: vor 1 woche ca. verkündeten die Nuggets, zur Not ihr Glück mit Melo in den Playoffs versuchen zu wollen).

    Das was mich „verwirrt“ diese ganzen Infos kamen raus bevor Melo gestern vor laufender Kamera gesagt hat, das kein Meeting mit Prok. geplant sei. Das lässt mich zu der Annahme führen, dass die Nuggets ihr karten perfekt ausgespielt haben.

    Naja wie auch immer, so wie ich das gestern gelesen hab, hat denver die beiden Deals vorliegen%sie würden beide annehmen. Jetzt kommt es drauf an was bei den,nun doch angesetzten meetings mit dolan und mikhail herauskommt und für welches Team Melo sich entscheidet.

    Alles in allem finde ich den Preis in Ordnung. Klar, es ist ärgerlich dass es nicht bis in den Sommer gedauert hat. Aber so ist das nunmal, Melo will sein Geld und die Nuggets wollen nicht lebronned werden. Die Knicks haben diese Hold ‚em runde am Button, mit dem besten Blatt verloren -.-



  2. George sagt:

    „NBA TV reporting that Nuggets want Fields & Mozgov in the deal instead of Gallinari. Thus far, as source said neither side will budge.“ (via)

    Aaargh!

    Ich werde ja ganz wuselige bei diesem Drama.



  3. Jan II sagt:

    Ich bin nur froh, wenn das leidige Thema endlich durch ist. Inzwischen muss ich sagen, würde ich mir wünschen, das die Knicks Abstand von einem solchen Trade nehmen. Dann lieber eine kleine Lösung, wie zum Beispiel Roger Mason für Terrence Williams und Gallinari für Mayo. Mit diesen beiden Deals könnte ich mich sehr gut arrangieren. Und ich glaube auch, dass diese zwei Spieler hervorragend ins Team passen würden.



  4. Lufti sagt:

    was geben in dem seperaten Trade ab ?
    AR und einen first rounder ?
    und was kommt zurück ? oder AR für einen first rounder ?
    Mr. Big Shot und vorallem Balkman sind Spieler denen ich zustimmen würde, aber mit Wil, Gallo und AR geben wir genau das ab, was wir in vielen Jahren aufgebaut haben. Eine junge Mannschaft mit sehr viel Talent, denen einfach noch ein richtiger Center und sehr viel Erfahrung fehlt.
    Dazu mit Ray noch jemaden, der in diesem Jahr endlich Verantwortung übernimmt und das dies einfach dauert und nicht per Knopfdruck geht, ist logisch.
    Obwohl ich Melo natürlich auch klasse finde, denke ich, dass der Preis so viel zu hoch ist.



  5. Jan Schaknowski sagt:

    Eins vorweg: ich weiss nicht ob ich den Deal so wie er oben steht annehmen würde – ich kann mich einfach nicht entscheiden. Dafür bin ich warscheinlich zu sehr Fan und zu wenig objektiv. Wenn ich versuche die positiven und negativen Aspekte der 2 Varianten (Melo Deal oder kein Deal) abzuwägen kommt immer ein Patt heraus.
    Ich hab gerade Barkley im Ohr der zu dem Thema meinte er wüsste nicht warum NY seinen halben Kader für einen Spieler hergeben soll den sie im Sommer für lau haben können, die Variante iss ganz in vergessenheit geraten. Irgendwie gibt ihm mein Bauch da recht, und mein Hirn sagt: …so „teuer“ iss nunmal nen top 5 oder 10 player. Wenn man danach geht was erfolgsversprechender sein müsste, müsste man den Deal machen, denn Contender wie Champioship Teams hatten immer mindestens 2 „Superstars. Zumindest in der Regel.

    Auf theknicksblog.com stehts schon ganz richtig formuliert: „It’s a fair offer for both sides in my opinion.“ Trotzdem bin ich froh wenns klarheit herrscht und es endlich wieder ums sportliche geht…

    @ Jan II: Gallo für Mayo?!??? Wie kommstn auf die Schnapsidee?

    @ Lufti: warum „…vor allem Balkman“ ? Der hat weder in deiner Zeit in NY noch in Denver was ordentliches gezeigt. Der kann von mir aus in Denver bleiben…

    Wenn der deal so kommt wie er oben steht wird Donnie bestimmt noch Earl Barron zurückholen um auf Center nachzurüsten, kein überragender, aber ein solider Move. Und dann gehts nach der Deadline eh nur noch darum den 6ten Platz wenns irgend geht zu stabilisieren, und das wird nach nem Trade, egal wer kommt und geht, schwer genug (erstmal wieder einspielen und so…)



  6. Lufti sagt:

    „vorallem Balkman“ hab ich aus dem Grunde geschrieben, weil ich Ihn nicht schlecht finde und für die 1,5 Mio. denke, dass man nichts falsch machen würde.
    Außerdem ist er ein Arbeiter, der ordentlich rebounden kann, also etwas, was NY gebrauchen könnte. Die Statistiken und die wenigen Denver Spiele die ich gesehen habe waren nicht gut und wie geschrieben, bin ich ja auch nicht für einen Trade mit diesem Gegenwert, aber falls es kommt, finde ich íhn für das Gehalt ok.

    Hat jemand nähere Infos zu dem Treffen zwischen den Nets und Melo ?
    Muss anscheinend gut gewesen sein.

    Aber ich finde die Knicks-Haltung gut, zu sagen das ist das letzte Angebot. Damit schiebt man den Druck wieder ein bisschen Richtung Denver zurück.
    Naja sind mal gespannt, wenn wir morgen aufwachen sind vll. alle Spekulationen umsonst und es steht etwas fest.
    Egal wie es kommt, wir werden weiter unsere blau-orangenen Fahnen schwenken und über Sieg oder Niederlage diskutieren. Ich hoffe halt nicht, dass wir wieder die ganze Zukunft ( haben ja eh nicht mehr viele gute Draft-Picks ) aufs Spiel setzen und dazu noch aus einer jungen, talentierten, hoffnungsvollen Mannschaft eine (überspitzt gesagt) alternde, abkassierende Rentnertruppe machen. Lieber ärgere ich mich über falsche Spielerentscheidungen und fehlende Routine, als über so schlechte Leistungen wie die letzten Jahre !!

    Let’s go Knicks !!!!



  7. Jan II sagt:

    Naja, natürlich nicht einfach nur Gallo für Mayo. Dass das ein sch… Deal wäre, ist wohl jedem klar. Ich wollte da nicht zu sehr ins Detail gehen, da würden schon noch ein paar Assets auf beiden Seiten dazu kommen. Ich meinte damit lediglich das Grundgerüst des Trades.

    Ich bleibe dabei, dieser Deal wäre zu kostspielig für die Knicks, zumal der Kader dadurch zu sehr durcheinander gewürfelt würde. Diese Saison wäre damit vorbei und man müsste erneut direkt für die kommende planen



  8. Sebastian S. sagt:

    @Lufti

    aktuellsten gerüchten zu folge, ist mozgov mit im deal enthalten. Also ich weiss im moment garnicht was ich von der situation halten soll. Ich werde das Gefühl nicht los, das diese geschichte mit den nets alles nur taktrik ist, das treffen war ein reines alibi treffen ohne relevanten inhalt.

    mittlerweile wollen die nets, im falle eines trades mit den knicks angeblich seperat mit denver handeln und mozgov und gallinari für 2 first rounder holen. Mir ist das alles sehr suspekt, ich hoffe die knicks (donnie, james dolan, Isiah Thomas, wer weiss schon wer da noch die fäden in der hand hat) bleiben bis zur letzten sekunde hart und wenn denver merkt, melo wird in new jersey nicht verlängern und die nets folglich ihr angebot zurückziehen sollten die knicks einfach nochmal chandler curry und wegen mir noch nen firstrounder anbieten. Wie gesagt, keine ahnung was momentan wahr oder unwahr ist, dass ist einfach meine kleine verschwörungstheorie 😀

    Aber ich denke New York hat immernoch das sog. leverage in dieser Situation, weil Melo einfach nicht zu den Nets will.

    Naja in ca 70 stunden weiss man mehr 🙂



  9. Jan II sagt:

    So Mädels, der Trade ist durch. Chandler, Gallo, Mozgov, Felton, Randolph und Curry sind weg. Wir „dürfen“ begrüßen: Melo, Billups, S. Williams, A. Carter, Balkman und Brewer. Nun kann man nur noch hoffen, dass Chandler nicht parallel gleich noch einen neuen Vertrag dort unterzeichnet bei Denver, sondern als Free Agent im Sommer wieder zurück kommt. Er wird mir im Team der Knicks noch am meisten fehlen. Mit Billups auf der 1 kann ich mich anfreunden, ebenso mit Brewer als Forward von der Bank. Nun ist Billups und auch sein Backup Carter nicht mehr der jüngste, also wird es im Sommer wohl auch darum gehen, einen jungen Aufbau an Land zu ziehen. Wir dürfen also weiter gespannt sein. Aber zumindest sind diese ständigen Melo-Speculations endlich vorbei!!!



  10. Sebastian S. sagt:

    @ jan II

    genau endlich vorbei, danke Isiah!!! 😀 (ich bin noch niht zurechnungsfähig!)

    Jetzt geht das ganz mit williams oder Paul weiter, ich frag mich nur wie das gehen soll die miami trice haben alle paycuts in kauf genommen. Melo und Amare bekommen Maxmoney.

    Naja egal, endlich haben wir unseren 2. Star und mit brewer kommt wenigstens noch etwas talent mit. Leider sind wir unten nun wirklich wirklich dünn. Sheldon Williams ist nicht wirklich nen guter, er wird bei mike bestimmt nicht spielen.



  11. Strucki sagt:

    YYYYEEEEEEEEESSSSSS!!!
    Meine Freude überwiegt im Moment noch alle (klar vorhandenen )Nachteile die der trade so mit sich bringt!
    Chandler und Felton werden mir nicht unbedingt fehlen, da genau deren unkonstanz den Knicks so manchen Sieg kostete(..)
    Gallo und Mozgov sind glaube ich von ihrer Spielweise schwerer zu ersetzen- vor allem auf Center ist momentan nur mehr Turiaf über- nehme an dass Balkman neben STAT einige Spielzeit sehen wird.
    Das mit Brewer begrüße ich ebenfalls sehr- AR dürfte den coaches einfach nicht ,dass gebracht haben was sie wollten- die werden schon wissen was sie tun- so etwas ist von außen schwer zu beurteilen..
    Aber eine Starting 5 mit
    Billups
    Fields
    Anthony/Brewer
    Amaré/Anthony
    Turiaf/ Amaré

    das wär doch schon was- und hätt mir das jemand letztes Jahr erzählt- ich hätte ihn einliefern lassen… also go NY go NY go!!



  12. George sagt:

    omg.

    Ich werde mich erstmal an die new new New York Knicks gewöhnen müssen, denke ich. Emotional betrachtet. Gallo und Rayray werde ich sicherlich noch ein paar Tränen nachweinen. Ich bin sehr froh, dass wir Landry nicht weggegeben haben. Ich bin gespannt. Sehr.



  13. Timo sagt:

    Ich freue mich einfach das das Thema vorbei ist und das Melo endlich da ist wo er hin gehört! ;-)))

    Natürlich sehe ich das ganze mit einem lachenden und einem weinendem Auge! Was unsere knicks abgeben mussten ist schon viel, aber naja wir bekommen ja auch einen Top 10 Player und mit Billups einen alten aber sehr guten PG! Das Gallo jetzt weg ist, ist schon echt schade und wird die Rob bestimmt am meisten schmerzen Trikot…
    Ich war auf der anderen Seite aber auch so erleichtert das Fields nicht mit in den Deal gepackt wurde weil der Junge einfach klasse ist!



  14. Ben sagt:

    Bin seit langem auch mal wieder hier um meinen Senf dazu zu geben. Das war heute morgen ein ziemliches UpAndDown bei mir. Erst hab ich mich gerfreut, dass das Drama endlich vorbei ist und Melo bei den Knicks. Als ich dann die Bestandteile des Trades gesehen habe war ich ziemlich geschockt, aber nach ein bisschen Überlegung, gefällt mir das „neue“ Knicks-Team ganz gut. Auf jeden Fall muss jetzt aber noch ein Big Man für die Centerposition her. Turiaf und Shelden Williams haben gegen Jungs wie D. Howard einfach zu wenig entgegenzusetzen (Size matters!) und Amare ist als PF auch besser aufgehoben. Ein paar Tradingchips sind ja noch da und ich hoffe Walsh wird da nochmal kreativ und kann z.B. einen Dalembert holen.
    Ich werde Gallo, Chandler, Felton und Mozgov vermissen (Curry irgendwie nicht :-/), aber für einen Mann wie Melo muss halt ein hoher Preis gezahlt werden.
    Mein Gallo Trikot trage ich trotzdem weiter…



  15. razah sagt:

    Endlich ist das Thema erledigt. War echt kaum noch zu ertragen. Gallo und Will the Thrill werden mir fehlen(bricht ein schon ein bissel das Herz, wie es den gerade gehen muß:/) und the Moz hätte man echt noch halten können, war doch eh nu ein Bluff mit dem angeblichen New Jersey Trade, aber letztendlich bin ich ersten sehr sehr froh das Landry weiter bei uns bleibt(da hätte ich wirklich gekotzt) und damit denke ich auch das Trade alles im allen in Ordnung geht. Will hätte man eh nicht halten können im Sommer, Gallo als Backup für Melo wäre halt auch irgendwie Verschwendung. Mr Big Shot geht in Ordnung für den Rest seines Vertrages. Ich glaube sogar das er sogar ein ziemlich guter BEstandteil des Deals für uns ist, weil er einfach völlig unbedrängt von Downtown ballern kann, wenn die Gegner Stat und Melo doppeln müssen und halt einfach schon ein ganzes Stück erfahrener ist als Ray Ray.
    Ich bin sehr gespannt auf Mittwoch und auf den Artikel von Rob. Was kann man den so von Brewer erwarten, man sagt ihm ja Talent nach.
    Im Übrigen will ich JJ wiederhaben 😀 😀 das habe ich mir schon letztes Jahr nach dem Trade gewünscht, das wäre doch cool.



  16. Lence Laroo sagt:

    Kann ich mich mit dem Deal mittlerweile anfreunden, die Knicks haben nix weggegeben was man nicht kurz- bis mittelfristig ersetzen kann (oder schon hat mit Brewer, Billups) und Top10-Talent kostet nun mal, ob das jetzt weniger gewesen wäre wenn Jim Dolan sich nicht eingemischt hätte? f**k it! Die Ausgangslage für Paul und Williams ist mit Billups’ expiring auch noch recht gut … auch wenn ich mir noch nicht vorstellen kann wie das gehen soll, Amar’e und Melo haben Maxdeals, die Superfriends haben alle wenigstens ein bißchen nachgelassen + neues CBA oO … aber vielleicht wird ja Melos Extension im Nachhinein noch nach unten korrigiert!

    Jetzt gilts halt noch den Frontcourt aufzufüllen, Earl Barron und Jared Jeffries sind ja im Gerede, ma schauen … ich muss jetzt aber erstmal meinen NBA2K Kader umbauen 😉



  17. Sebastian S. sagt:

    Ich sehe billups sogar als upgrade ehrlich gesagt. Bessere entscheidungen und besserer wurf. Ich denke er kommt steve nash näher als felton. ( Vertrag mal ausser acht gelassen)

    Brewer ist schon ein guter, der schuss entwickelt sich und er is genauso atletisch wie chandler würd ich sagen. Ist schon ganz in ordnung der kerl.

    Ich denke earl barron wird noch gesigned und vlt hat donnie james L. Thomas ja auch noch ein trade auf lager 😀



Leave a Reply