Warum New York das Offer Sheet für Lin matchen wird.

lin_os

Gestern Nacht wurden die Details des Houston Offer Sheets bekannt, welches von Jeremy Lin unterschrieben wurde. Hierbei geht es um einen 3-Jahresvertrag in Höhe von $25.1 Mio. Der Aufreger dieses neuen, umstrukturierten Vertrags ist das dritte Jahr, welches dem Point Guard $14.898 Mio. auszahlen wird und damit knapp $5 Mio. über dem ursprünglich bekannt gewordenen Angebot liegt.
Was bedeutet dies nun für die Knicks, die nun 3 Tage Zeit haben, dieses Angebot zu „matchen“? Zunächst, es bedeutet viel weniger als derzeit in den Medien und unter den Fans diskutiert.

Das Salary Cap System ist wahrlich kein einfaches. Man muss sich schon genau mit allen Details beschäftigen und Zahlen nebeneinander legen, um zu begreifen, welche Möglichkeiten ein Team besitzt, neue Spieler zu verpflichten.
Die Knicks operieren in diesem Sommer nah am Limit und somit fast ausschließlich mit Ausnahmeregelungen in Form von Vertragsverlängerungen bzw. den ersten Rechten, einen Spieler zu halten. Dies geschah bei Steve Novak, bei J.R. Smith und dies wird so auch bei Jeremy Lin passieren.

Dieses Ausnahmeregelungen erlauben es einem Team, weit über das Cap zu gehen, um seiner Spieler zu halten (Bird Rights etc.). Dies bedeutet also nicht, dass man Lin gehen lässt und somit Platz frei wird, um andere Spieler zu holen, da man eh schon über dem veranschlagten Cap liegt.
Das Knicks Management ist mit en verfügbaren Mitteln also extrem kreativ umgegangen und hat es sogar geschafft, mit vorhanden Mitteln (die Verträge von Harrellson & Co.) wichtige Veteranen für das Ziel Championship nach New York zu holen. Auch her ist beachtenswert, dass GM Glen Grunwald alle neuen Verträge an die bestehen der Herren Chandler, Stoudemire und Anthony laufzeittechnisch angepasst hat.
Wie bereits mehrfach geäußert – 3 Jahre wird diese Mannschaft nun Borddienst haben, sollte man nicht schon früher Willens sein, alles aufzubrechen.

Wo stehen die Knicks also mit Jeremy Lin, dem prominentesten, noch fehlenden Puzzlestück? Aufgrund der Struktur der Verträge fast aller Spieler wirkt sich dieses dicke, dritte Jahr von knapp $15 Mio. lediglich auf das Bankkonto James Dolan’s aus. Im Jahr 2014-2015 (dem letzten Jahr alles Akteure) ist New York eh heillos über dem Cap – ob nun mit Lin oder ohne. Dolan muss eine heftige Luxussteuer zahlen – der Preis seiner Strategie.
Uns Fans kann dies mehr als egal sein, da es keinerlei sportliche Auswirkungen hat und Lin womöglich eher ein Trade Asset ist, als ein lähmender Vertrag. Das vierte Jahr ist nun nicht mehr existent und keine Team Option, bei der die Knicks (oder ein anderes Team welches für Lin’s $15 Mio. tradet) dankend annehmen oder ablehnen können.

Grunwald wird das Angebot der Rockets „matchen“ und Lin in New York behalten, allerdings hinterlässt die Art und Weise einen Beigeschmack. Lin flog gestern nach Las Vegas um den Vertrag zu unterschreiben, laut Medien ohne Kenntnis der Knicks. Das Tischtuch zwischen Lin und den Knicks scheint zumindest angerissen, da der Spieler mit dem Geschäftsgebaren der New Yorker (welches vollkommen normal war) nicht einverstanden war. Der ursprüngliche Deal war weit freundlicher für die Knicks. Der neue, nachverhandelte der Rockets wird ein Loch in Dolan’s Kriegskasse reißen und den exzentrischen Inhaber vielleicht auch dazu bewegen, Lin fort zu jagen.

Ausgehend davon, dass die Knicks allerdings matchen werden (was auch absolut sinnvoll erscheint), ergibt sich derzeit folgender fester Kader:

POINT GUARD:
1. Jeremy Lin
2. Jason Kidd
3. Pablo Prigioni

Prigioni war schon mehrmals in New York im Gespräch und kommt für ein absolutes Minimum von Rund $400.000 nach NY. Anbei ein Video, welches die Fähigkeiten und Spielweise des 35-jährigen unterstreicht.

Als 3rd String Point Guard mit Erfahrung und Toughness ziehe ich ihn jedem jungen Point Guard, der im Draft nicht genommen wurde, vor. Derzeit läuft eine Menge Propaganda der Knicks zum Thema „Coach Woodson liebt J-Lin und wird ihn starten lassen.“
Mich würde es jedoch nicht wundern, wenn wir Kidd ab einem bestimmten Punkt als Starter sehen. Jason verhält sich mehr als vorbildlich in seiner selbst-proklamierten Role als Mentor, wird jedoch seine Chance nutzen, wenn es sich ergibt. In gewisser Weise ist er das Auffangnetz, sollte Lin nicht an seine Leistungen anknüpfen können. Auf der 1 sind die Knicks derzeit in meinen Augen sehr gut besetzt – eine gute Offseason von Grunwald.

SHOOTING GUARD
1. J.R. Smith
2. Iman Shumpert

So grandios die Entscheidungen für den PG waren, so sehr müssen die Knicks für die SG Position noch mal arbeiten. Shumpert ist zunächst Missing in Action und seine gesamte Hoffnung auf Smith zu setzen ist genauso angebracht, wie mit verschlossenen Augen ne Hauptverkehrsstraße zu überqueren.
Die Knicks haben einige Spieler zur Auswahl. Von Euch wurde Corey Brewer in der Ring geworfen, Tommy Dee zeigt auf Mikael Pietrus. Wen die Knicks auch immer im Auge haben, er muss in der Lage sein, auch mal als Starter auflaufen zu können, wenn J.R. eine Gefahr für sich und seine Umwelt ist. Kompensieren können die Knicks mit Kidd oder Lin auf der 2, es sollte jedoch nicht allzu schwierig sein, einen Shooting Guard zu finden.

SMALL FORWARD
1. Carmelo Anthony
2. Steve Novak
3. James White
4. Chris Copeland

Wait, who? Wer was über Copeland wissen will, schaut sich mal folgenden TKB Post an:

http://www.theknicksblog.com/2012/07/12/who-is-christopher-copeland/

Sowohl Copeland’s als auch White’s Verträge sind minimal und nicht garantiert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass beide sehr viel Eindruck hinterlassen werden, aber man kann nie wissen.
Steve Novak ist ebenfalls zurück im Kader und wird seine alte Rolle als Bankspieler und Distanzschütze einnehmen. Auch hier stellte sich die Situation, entweder Novak mittels Bird Rights zurückzuholen oder niemanden zu holen. Cap Space war eh nicht vorhanden, somit hielten die Knicks den Specialist.

POWER FORWARD
1 Amar’e Stoudemire

Mehr nicht .. zumindest derzeit. Novak und Anthony können partiell einspringen. Jedoch auch hier muss man schauen ob man nachlegen kann. Bei einer Verletzung Amar’es sieht’s düster aus.

CENTER
1. Tyson Chandler
2. Marcus Camby

Das Prunkstück? Aus Sicht vergangener Knicks Tage bestimmt. Kein Team kann sich auf der 5 derart defensivstark präsentieren wie die Knicks. Die Frage wird jedoch sein, wie offensiv gefährlich die beiden sind und ob Camby in seinem Alter noch gut durchhält.
Auch die Diskussion um seinen Erwerb via S&T wirft Fragen auf. Harrellson (mittlerweile ge-waved von den Rockets), Douglas und Jordan hätten es schwer in die Rotation geschafft. Die Second Round Picks sind ein kleines Drama, viel schwerer wiegen jedoch die etwas weniger als $3 Mio. die die Knicks mit nach Houston geschickt haben und unter dem neuen CBA nur ein Mal pro Jahr ausgeben dürfen (in einem Trade oder für den Erwerb eines Picks). Diese Chance ist nun ebenfalls weg für den kommenden Sommer … und dies alles für einen Center, der eh aus Houston weg wollte?

Die Situation bleibt die gleiche … Do-or-Die. Während das Front Office noch einige Lücken zu füllen hat, hoffe ich persönlich, dass die Team USA Erfahrung positiv auf Chandler, vor allem jedoch auf Melo abfärben wird.
Er muss verstehen, was er ändern bzw. bringen muss, um erfolgreich zu sein. Kobe hat seine Ringe, LeBron nun auch …. welchen Pfad wird er einschlagen? Und während Amar’e sich seit Wochen in Spanien in Form bringt und nach einem Jahr Pause hoffentlich wieder zu alten Höhen findet, bleibt uns Fan nur die Hoffnung, dass sich die Puzzleteile unter Mike Woodson zusammenfinden und die Mannschaft endlich ihr Talent abrufen kann.

Anbei noch die Pressekonferenz von Kidd & Camby … wer es nicht gesehen haben sollte.



*** Bildrechte liegen bei Monkeyy78 ***

Juli 14th, 2012

18 Responses to “Warum New York das Offer Sheet für Lin matchen wird.”

  1. Joe sagt:

    Danke für den Artikel und die Kaderübersicht. Bin schon gespannt was sich am Spielersektor noch so tut.



  2. Lence Laroo sagt:

    Das mit Lin’s Flug nach Las Vegas ohne die Knicks zu informieren wusste ich noch garnicht bzw. dachte ich, dass die Spannungen bzgl. des Verhaltens des Knicks Managements nur eine Zeitungsente waren … wie Lin ja auch auf Twitter dementierte ???

    Naja ich hoffe das regelt sich und Lin wird erwachsen, erstaunlich nach knapp 30 Spielen Hype und 5 Mio. Liebes-SMS’n von chinesischen Mädels hat sich dieses humble kid anscheinend schon ein paar Allüren zugelegt 🙂



  3. Jan sagt:

    Da es von vornherein klar war das wir matchen würden hat es mich schon fast gewundert das man in Houston beim ersten offer sheet nicht sofort an die Schmerzgrenze gegangen ist. War gestern abend nur etwas überrascht das es ein verändertes offer sheet gab, wusste gar nicht das man das so einfach ändern kann… und natürlich etwas sauer über das gebaren von Houston. Iss nich grad die feine englische wie sie sich uns gegenüber verhalten. Aber das wird ihnen irgendwann auf die Füße fallen…

    Das Glen Grunwald bisher ne sehr gute offseason hingelegt hat sehe ich auch so, auch wenn man mir rückblickend warscheinlich unterstellen könnte meine Kommentare sagen das Gegenteil aus. Den einzigen Wehrmutstropfen seh ich auch im Houston-Deal, aber ich nehme an das Glen irgendwas wusste was wir nicht wissen, und den S&T als einzigen Ausweg sah Camby sicher zu holen. Hab ich mich ja auch schon zu geäußert, zu dieser Franchise-Taktik… 😉

    Mich freut es fast ein wenig das James Dolan´s Strategie ihm jetzt viel Kohle kosten wird, hat er nicht anders verdient. Vielleicht verliert er ja dann tatsächlich die Lust an den Knicks…und wir bekommen nen neuen Owner…der sich dann hoffentlich größtenteils ausm Tagesgeschäft raushält, so wie es eigentlich sein sollte.

    Ich wusste gar nicht das Chris Copeland überhaupt nen Vertrag hat, der steht auch nicht auf der Knicks-Homepage. Dafür steht aber White dort, was ja für nen garantierten Vertrag sprechen würde, so habe ich es auch im Kopf, das der von White garantiert ist.

    Auf PF kann doch auch Camby aushelfen, oder was? Und Melo seh ich eh gerne auf der vier…seh ich also nich ganz so dünn wie Rob.

    …ach ja, hab grad die Pressekonferenz geschaut, ich freu mich dermaßen auf das neue Team, geht gar nich!

    Heute um zehn iss das erste Summer League Game gegen Memphis, wer schauts?



  4. Jan sagt:

    …also White, Copeland, Rivers und n bisl Chris Smith waren zu sehen, den Endstand lassen wir an dieser Stelle mal weg…Memphis sah gut aus…



  5. George sagt:

    Und wieder ist alles anders: RayRay kommt zurück! Wie sieht jetzt das Rennen um Lin aus?



  6. Sheed sagt:

    nix is klar!!! ;D
    diese nacht wurden wohl felton & thomas in einem s&t für JJ und gadzuric an den apfel geholt. da wird man lin wohl ziehen lassen!? oder robert?



  7. Lence Laroo sagt:

    WHAT? Ick versteh nix mehr! Is Lin Dolan jetzt doch zu teuer im 3. Jahr oder wie? Oder mutiert Glen jetzt zu David Kahn und hortet die Point Guards?



  8. Razah sagt:

    Ich tippe auf Hardball mit den Rockets, jetzt wird das Matchen von Lin bis zur letzten Stunde am Dienstag rausgezögert, sich Felton gekrallt und dann stehen die Rockets ohne PG da. Ich finde es gar nicht schlecht, man ist jetzt richtig deep und der Name CP3 spukt ja auch schon wieder rum. Man hätte dann also zur Tradingdeadline genügend Assets. Ich finde der GM macht richtig gute Arbeit, Hauptsache Dolan versteht auch was er vorhat.^^



  9. SE SO sagt:

    grunwald for president 😀

    sehe das so wie razah.. hardball. DIe rockets nerven einfach nur, immer legen die uns steine in den weg.

    welcome back rayray!!



  10. Derek Harper sagt:

    Ich hoffe, es ist eine Absicherung, dass die Rockets nicht auf die Idee kommen, nochmals zu erhöhen (bspw. ein garantiertes 4. Jahr, das wäre ja übel). So können wir sagen, wir haben Ray als Absicherung und die Housten Faggets können sich nicht zu sicher sein, dass wir matchen.
    Ich hoffe nur, dass der Fall nicht doch noch eintritt, denn so gerne ich Ray in seinem halben Jahr bei uns mochte, so wenig will ich ihn jetzt wieder mit den Zügeln in der Hand bei uns sehen. Und ob uns Kurti noch viel bringen wird??? :confused:



  11. Razah sagt:

    Achja zu Kurti vs JJ wollte ich auch noch sagen, das es sicherlich kein Upgrade ist. Ich hoffe wir bekommen JJ bald wieder, bisher wurde er doch überall gewaived außer bei den Knicks.



  12. Robert sagt:

    Harp, das Angebot der Rockets kann nicht noch mal verändert werden. Die Unterzeichnung des Offer Sheets gilt als vertragsbindend.



  13. Thomas H. sagt:

    Pah, da ist mir heute ja glatt die Kinnlade runtergefallen, als ich das mit Felton gelesen hab.. jetzt hoffe ich inständig, dass Lin trotzdem gesigned wird (ich hab mich auf die Lin/Kidd Schüler-Mentor Geschichte schon gefreut).

    http://espn.go.com/blog/new-york/knicks/post/_/id/22055/reaction-lin-felton-and-thomas

    Ganz gut gesagt, damit haben wir das SG Problem meiner Meinung nach gelöst. Nur um JJ tuts mir leid, den hab ich ins Herz geschlossen, schließe mich da Razah an! Waivers darf man aber nicht sofort wieder unter Vertrag nehmen oder (siehe auch Jorts)?



  14. KarriereKnick sagt:

    Also meine Strategie ist für einen Knicksfan recht untypisch. Ich nenne es Realismus. Der ist zwar hart und Scheiße, aber besser ich wende ihn jetzt an als in drei Tagen:
    Also, Leute, Lin ist futsch, Ende, Aus, das wars. Die PG-Position ist mit Felton, Kidd und diesem alten Spaghetti besetzt. Houston ist echt dreist und erwischt die Knicks da wo es weh tut, nämlich bei der Tax in drei Jahren. Scheiße!!! (sagt man nicht;-)



  15. Robert sagt:

    „Spaghetti“ sagt man aber auch nicht … zumal Pablo Prigioni Argentinier ist …



  16. Derek Harper sagt:

    Dazu ist es außerdem Quatsch!



  17. Razah sagt:

    „… zumal Pablo Prigioni Argentinier ist …“ 😀 Wie Andy Möller schon immer sagte „…Hauptsache Italien!^^ Und wie gesagt ich glaube nicht das die Tax wirklich ein Problem wird, da sie erst am Ende der Laufzeit zuschlägt und da gibt es mehrere Möglichkeiten.



  18. Big A sagt:

    ich hoffe,dass Lin zurückkommt,hab mich schon so gefreut und gedacht,dieses mal könnte es mit der championship echt mal klappen auch mit Kidd und Camby.Ich denk dass wir das Angebot trotzdem „matchen“ werden,schließlich wurde Kidd ja hauptsächlich als Lin Mentor geholt und RayRay fand ich damals auch gut,aber die Fäden möcht ich ihm auch nicht ziehen sehen,da stimm ich Derek zu.Was ist eure Meinung:sind wir ohne Lin immernoch ein Contender?



Leave a Reply