You. Us. We. Now

youuswenow

Dieser Slogan ist nicht nur ein pfiffiger Marketingspruch, er beschreibt auch die besondere Situation rund um den Verein New York Knickerbockers, der Stadt und der Fans. Wenn diese letzten zwei Jahre eines gezeigt haben dann, dass die Anhänger der Knicks keine Schönwetter-Fans sind.
Sie halten Ihrem Verein auch nach 10 komplett desaströsen Jahren noch die Treue und haben bei jeder Entscheidung mitgefiebert. Seit knapp 2 Jahren gibt es diesen Blog und ich bin immer noch verblüfft, wie dieser von den Lesern aktiv gehalten wird! Wir lernten uns kennen, als der Umschwung im vollen Gange war. Wir kannten uns, als Spieler wie Jared Jeffries und Al Harrington Teil des Teams waren. Und wir freuen uns gemeinsam über Amar’e + Melo.

Aber wer ist denn „WIR“? Ich möchte eine kleine Serie starten, an der jeder freiwillig teilnehmen kann. Ich möchte Euch vorstellen als Teil der Knicks Family. Sofern Ihr Interesse habt, würde ich mich über ein kurzes Profil freuen:

  • Wer seid ihr?
  • Was macht ihr so?
  • Wie lange seid ihr Fans der Knicks?
  • Spielt ihr selbst Basketball und wenn ja, wo, auf welcher Position?
  • Photos, Videos egal was … habt Ihr eine Homepage oder einen Blog?

Ich freue mich wenn ihr mitmacht!

Die erste Vorstellung gibt es schon jetzt.

Fan: George


Vor einigen Wochen trat George an mich heran mit der Idee, ein Interview zu machen. Er befragte mich (klar) über die Knicks, New York und Essen. Da sind wir schon beim Thema. George betreibt zusammen mit seinem Freund Jim eine Website rund um kulinarische Spezialitäten genannt „No kitchen for old men„.
Diese Website vereint das Interesse für Film, Fernsehen, Sport und Kochen genial, locker und sehr humorvoll. Hierbei entstehen pop-kulturelle Rezepte und Ideen, die ich jedem ans Herz lege. Die beiden Jungs sind sehr engagiert, bereiten Ihren Blog regelmäßig sehr hoch qualitativ auf und schreiben einfach klasse – so macht kochen Spaß!!
Das große, geniale an dieser Seite ist zudem die Kochshow in der Ihr den guten George mal in Aktion seht!

Schaut bei den Jungs einfach mal vorbei, es lohnt sich immer wieder!! … Und George wenn ich mit Eurem Banner gegen das Urheberrecht verstoße, sag mir Bescheid 😉

In er nächsten Folge plane ich die Vorstellung der beiden NBA-Blog.de Autoren Sebastian und Malte! Wenn ihr Jungs bis dahin noch tolle Infos habt … immer her damit 🙂

 

 

Februar 27th, 2011

11 Responses to “You. Us. We. Now”

  1. razah sagt:

    Coole Idee, ich werde Dir bei Gelegenheit auch paar Worte über mich schicken.
    Ich denke aber nicht das Du verblüfft sein muß, dass dieser Blog im Gegensatz zu vielen anderen sehr aktiv und voller Leben ist. Denn Deine Artikel sind einsame Spitze und ich persönlich habe manchmal sogar schlechtes Gewissen wenn ich nicht oder erst sehr langsam Kommentare dazuschreibe. Ist auch gar nicht so einfach, weil Du es ja alles schon wunderbar in den Artikeln ausformulierst, was wir hier alle meistens denken. Also schön weitermachen! Im übrigen, wie ich sicher weiß, gibt es hier noch jede Menge stille Mitleser.

    @ George ich habe schon mal einen kurzen Blick auf Deine Seite geworfen und werde mir das in Kürze nochmal genauer anschauen. Auf jedenfall schon mal ziemlich interessant, weil ich auch gerne koche, bzw. noch lieber gut esse.:-) Übrigens das neue Kochbuch von Jamie Oliver mit den 30 Minutenmenüs habe ich auch erst vor kurzem zum Geburtstag bekommen.
    Mal sehen was ich so an Deinen Rezepten mal ausprobiere, ich sag dann wie es geschmeckt hat:)



  2. Sebastian S. sagt:

    hey wirklich coole idee.!

    die zeit war wirklich hart und hat viele leute zusammen geschweißt.

    Ihr habt da wirklich ne coole seite george! Ich bin zwar nicht der beste Koch trotzdem esse ich für mein leben gerne und wer weiss, wenn ich mal zeit hab probiere ich mal was aus 🙂

    Rob, schick dir noch ein paar infos rüber 😉



  3. Jan Schaknowski sagt:

    Als einer der „ältesten“ Leser dieses Blogs bin ich natürlich gerne mit von der Partie!

    Mein Name dürfte klar sein 😉 , und auch mein Spitzname Chuck ist damit leicht erklärt. Ich bin Fan der Franchise seit 1993, hab also schon das eine oder andere Spiel gesehen…mein Lieblingsspieler aus der Zeit (und eigentlich bis heute) ist John Starks. Aktuell ist es Landry Fields.

    Beruflich hab ich schon verschiedenes hinter mir, bin KFZ-Mechaniker, arbeite aber seit 7 Jahren nicht mehr in dem Beruf (Knie). Han vor ein paar Jahren mein Abi nachgeholt und bin momentan Fahrer für einen Transportservice.

    Ich spiele seit 1992 Basketball, mit einigen Unterbrechungen wegen diversen Sportverletzungen. Viele andere hätten warscheinlich die Sneakers schon längst an den Nagel gehängt… In den Jugendmannschaften hab ich von 2 bis 4 alles gespielt. Seit ich im Erwachsenenbereich bin hatten meine Teams immer chronische Größenprobleme, deswegen spiele ich seitdem fast nur noch 4 und 5, ganz selten darf ich mal als 3 ran. Seit 12 Jahren bin ich selber Coach, habe ab dem Alter von 11-12 schon alles trainiert (ausser weibliche Teams) und betreue aktuell die U-14 Mannschaft des SV Empor Berlin sowie als Ass Coach die Herren 3, bei der ich auch selber spiele. Seit knapp 2 Jahren bin ich hier auch Abteilungsleiter. Mit anderen Worten ausser Arbeit und dem orangefarbenen Freudenspender iss nich mehr soviel Zeit übrig… ihr kennt das ja sicher.

    Ne homepage oder nen Blog hab ich nicht, aber hier die Homepage meines Vereins:

    http://empor-basketball.de/

    Falls du (Rob) mir sagst wohin könnt ich höchstens noch n paar Fotos raussuchen und rumschicken…

    Ich hoffe so ungefähr war der Aufruf gemeint… Na denn Haut mal in die Tasten, Jungs!



  4. Timo sagt:

    Hey Rob,

    ich finde das ist eine sehr coole Idee! Sollen wir das jetzt so machen wie das Jan gemacht hat, also einfach hier posten oder willste das irgendwie anders machen…??



  5. Timo sagt:

    Ach so, wie beat the Heat!!! Twice!!! 😉



  6. razah sagt:

    Also erstmal whooooooohooooooo ähm ich meine Guten Morgen, hehe. Was ein geiles Spiel! Die Rivalität ist zurück! 🙂
    ich glaube Rob wollte paar Daten von uns damit er es in einen gewohnt schicken Rahmen in einen Artikel verarbeiten kann. Aber trotzdem nett über Chuck zu lesen:-D Wie alt bist Du denn, wenn Du direkt den Anspruch ältestere Leser hier benanspruchen möchtest.:D



  7. Lence Laroo sagt:

    YESSSS SIR … WHAT A WIN! Nach dem 1. Viertel dacht ich ja schon, aber dann 😀 … der 3er von Billups, wie hieß der nochmal 😉 I’M EXITED !!!



  8. George sagt:

    Super Idee, Rob und freut mich natürlich, dass du unsere kleine Seite hier vorstellst! Und dementsprechend vielen Dank für die Komplimente.

    Ich bin dann einfach mal so frech und schlage euch sozusagen als Einstieg in unsere kleine Show zwei Folgen vor, die ich persönlich ziemlich gelungen finde und die recht repräsentativ sind:
    Pasta Saucen und American Breakfast.

    Und nur zur Vollständigkeit: ich spiele kein Basketball, jedenfalls nicht in einem Verein. Habe ich auch nie. Leider. Aber dafür habe ich zeitweise in NY studiert, das haut das Defizit im aktiven Sport hoffentlich wieder raus. 😉



  9. Jan Schaknowski sagt:

    @ razah: das mit dem ältesten Leser war darauf bezogen seit wann es den Blog gibt und seit wann ich ihn lese und meine Kommentare hinterlasse, nicht auf mein Alter. Ach ja, und ich bin 30.



  10. George sagt:

    Oh, oh, oh, ganz wichtig: Hier ist natürlich das Resultat mit des kleinen Interviews mit unser aller Rob und bisher absolut unbekannten Details über dessen Privatleben!!!
    😉

    @Jan: Bis du nicht auch glücklich, dass mit Chauncey jetzt ein Spieler auf dem Parkett ist, der älter ist als du?



  11. Ben sagt:

    Dann stell ich mich hier auch mal kurz vor.
    Benjamin Siller, 29 Jahre, Langzeitstudent und nebenher Sportfachverkäufer in Paderboring 😉
    Knicksfan bin ich seit ca. 92 oder 93 (weiß es leider nicht mehr genau). Auschlaggebend dafür war ein Knicks-Cappy, das ich von meiner Tante aus USA als Geschenk bekommen habe. Seitdem habe ich einige gute, aber mehr schlechte Zeiten erlebt und hoffe, dass sich das jetzt endlich ändert.
    Einen richtigen Lieblingsspieler hatte ich eigentlich nie, aber ich mochte Mason, Camby und L.J. ganz gerne. Wenn ich mir jetzt einen Spieler zu den Knicks wünschen dürfte, wäre es Joakim Noah.
    Im Verein habe ich nicht Basketball, sondern Handball gespielt, aber beim Streetball bin ich am liebsten als PG unterwegs.
    Wer wissen will wie ich aussehe findet mich auf Facebook.



Leave a Reply